Bourkesittich verliert Federn

Diskutiere Bourkesittich verliert Federn im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin neu hier und habe schon mal ein großes Problem. Im Winter habe ich mir 2 Bourkesittiche in de Zoohandlung gekauft. Ich hatte...

  1. poisonivy

    poisonivy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier und habe schon mal ein großes Problem.
    Im Winter habe ich mir 2 Bourkesittiche in de Zoohandlung gekauft. Ich hatte bis zum Frühling noch keine Probleme, dann fing der eine Vogel an, seine Federn zu verlieren.
    Ok, der mausert gerade, dachte ich.
    Dann fielen aber auch die Schwung- und Schwanzfedern ab.
    Ich bin mit den beiden zum Tierarzt. Diagnose: Milben. (Aber nur einer!)
    Also haben wir beide Vögel behandelt und die Milben waren besiegt.
    Die Federn fielen weiter. Der Vogel sieht erbärmlich aus.
    Ich beobachte, dass der Gesunde dem Anderen nur aggressiv auf seine Annäherungsversuche reagiert.
    Beide sitzen also stets getrennt voneinander.
    Ich habe festgestellt, dass beide Hennen sind. Die Zoohandlung hat es mir als Päärchen verkauft.
    Nach dem Telefonat waren sie bereit, den kranken Vogel zu nehmen, was sie mit dem machen wollen, erfuhr ich nicht.
    Ich bin zum Züchter und habe 2 Hähne geholt und die Vögel getrennt.
    Der kranke blüht auf und bessert sich zunehmends.
    Nur der andere macht mir Sorgen:

    Die Henne reagiert auch dem Hahn gegenüber abweisend und er verliert auch schon die ersten Federn. Was soll ich nur machen?

    Gruß Nadine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 little-regina, 29. August 2009
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Hallo Nadine ,
    ich habe 4 Glanzsittiche und auch da gibt es ab und zu Reibereien.
    Meine Herren glauben daß sie die Chefs sind , aber wenn es meinen
    Damen zu bunt wird müssen die Herren ganz schnell rennen oder
    wegfliegen , weil sonst gibt es Haue und Schimpferei .
    Haben Deine Vögel genug Ausweichmöglichkeiten wenn es untereinander
    kleine Stänkereien gibt ?

    Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
    little-regina
     
  4. #3 Alfred Klein, 29. August 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nadine,

    Dieser Federverlust hängt unter Garantie nicht mit irgendwelchen Milben zusammen, diese verursachen so was nämlich nicht.
    Ich befürchte sehr viel mehr daß der Vogel unter PBFD leidet, einer ansteckenden Virusinfektion welche genau diese Symptome verursacht.
    Nach Deinem Posting zu urteilen hat er auch schon seinen Partner angesteckt, diese Viren werden nämlich durch den Federstaub übertragen.
    Um da wirklich mal zu Potte zu kommen und das abzuklären würde ich Dir dringend empfehlen einen wirklich vogelkundigen Tierarzt zu konsultieren. Ein normaler Wald-und-Wiesen-Tierarzt kann Dir da überhaupt nicht helfen, die Vogelkunde wird beim Studium so gut wie gar nicht behandelt, so ein Tierarzt hat absolut keine Ahnung wie die überflüssige Milbenbehandlung zeigt.
    Da Du leider nicht angegeben hast wo Du wohnst kann ich Dir auch keinen vogelkundigen Tierarzt empfehlen. Aber trotzdem ist nicht alles verloren, wir haben eine Datenbank vogelkundiger Tierärzte welche Du hier findest.
    Jedoch lese in der Datenbank auch die Bewertungen durch wenn welche vorhanden sind.
    Es kann sein daß kein vogelkundiger Tierarzt in Deiner Nähe ist, nimm aber bitte trotzdem einen weiteren Weg zu einem solchen auf Dich, es lohnt sich sehr. Ich selber fahre 100Km zu meinem Tierarzt ins Ausland.
    Viel Glück.
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich verschiebe das mal zu den Vogelkrankheiten.
     
  6. #5 charly18blue, 29. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich kann mich Alfred nur anschließen, laß so schnell als möglich von einem wirklich vogelkundigen Tierarzt abklären was da los ist.

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. poisonivy

    poisonivy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für eure schnellen Antworten.
    ich komme aus Ludwigsburg und war mit den Vögeln in der Tierklinik in Ludwigsburg Oßweil.
    Diese ist auch in der Datenbank vertreten:traurig:
    Der kranke Vogel blüht mit seinem neuen Partner richtig auf und ich hoffe, daß er sich erholt.
    Leider macht mir echt der andere Vogel zu schaffen, er nimmt seinen Partner genausowenig an, wie er vorher den kranken Vogel angenommen hat. ( Dieser war ja auch mal mit vollem Federkleid und gesund)

    Der neue Partner hat nun schon auch ein paar Federn verloren.

    Kann es sein, daß der Vogel ein Einzelgänger ist und gar keinen Partner will?!?

    Können Bourkies so aggressiv sein und ihre Artgenossen so dermassen ablehnen, dass diese aus Einsamkeit ihre Federn verlieren?

    Gruß Nadine
     
  8. #7 charly18blue, 30. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nadine,

    ich kann Dir wieder nur raten die Henne auf den Kopf stellen zu lassen. Das da irgendwas im Busch ist, scheint ja Tatsache zu sein. Vor allem, da ja nun der dazugesetzte Partner auch schon Federn verliert. Eventuell überträgt sie etwas, was sie selber nicht krank macht.

    Ist der Vogel auf Parasiten untersucht worden? Sind Tests auf PBFD und Polyoma gemacht worden? Irgendwoher muß ja der Federverlust kommen.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Ich hab ja auch Bourkes und hatte ganz am Anfang meiner Vogelhaltung sogar mal eine Zeitlang zwei Hähne und selbst das ging ohne Probleme.

    Kein Vogel verliert aus Einsamkeit Federn, es sein denn er rupft sich oder wird gerupft und das würde ich nach Deiner Beschreibung ausschließen.
    Selbst das Verpaaren ging bei den Bourkes relativ leicht, da war ich immer wieder überrascht wie schnell eine neue Partnerin oder Partner angenommen wurde.

    Liebe Grüße Susanne
     
  9. #8 Alfred Klein, 30. August 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo 'Nadine

    So was gibt es.
    Bei meiner Exfrau sitzt so einer. Den haben wir zweimal versucht zu verpaaren und jedesmal hat es nicht geklappt. Der kleine Geier ist inzwischen uralt geworden und hat sich mit einer Amazone angefreundet. Aber seine Artgenossen mag er trotzdem nicht.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ...und sammle schon mal KOt!
    schick ihn ein und lass ihn auf Würmer untersuchen. Federverlust könnte ein Symptom dafür sein.

    alles Gute Luzy

    ...gegen Milben behandelt.... manche Tierärzte gehören verboten!
     
  12. poisonivy

    poisonivy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nun war ich bei einem anderen TA und es wurde ihm eine Spritze gegeben gegen den verflüssigten Kot, was auch noch dazugekommen ist.
    Es wurde auch Blut abgenommen nun heißt es abwarten.
    Ehrlich, viel Hoffnung habe ich nimmer, da der Vogel echt regungslos im Käfig sitzt. ( Er schaut wirklich wie ein zerrupftes Huhn aus.)
    Der neue Partner nimmt ihn ja an und sie wirken auch fröhlich aber der Federwuchs lässt auf sich warten.
    Beim anderen Paar heißt es beobachten...Federverlust ist keiner mehr da (vielleicht waren es ja auch Streßsymptome durch den Umzug vom Züchter zu mir) aber lieben tun sie sich nicht wirklich.

    Gruß Nadine
     
Thema: Bourkesittich verliert Federn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittich verliert schwanzfedern

Die Seite wird geladen...

Bourkesittich verliert Federn - Ähnliche Themen

  1. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  2. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  3. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose)

    Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose): Hallo zusammen, wir haben unser Sittiche noch nicht so lange musste aber heute bei einer verlorenen Feder feststellen, dass dort Milben zu finden...