Frage zu Kot vom Bourkesittich (es zogen aber Glanzsittiche ein)

Diskutiere Frage zu Kot vom Bourkesittich (es zogen aber Glanzsittiche ein) im Forum Bourke und Grassittiche im Bereich Sittiche - Hallo an alle. Ich bin neu hier, lese aber schon einige Tage hier rum. Ich stelle mich mal kurz vor: mein Name ist Anni, bin 35 Jahre alt und...
A

Anni1911

Neuling
Beiträge
12
Hallo an alle. Ich bin neu hier, lese aber schon einige Tage hier rum. Ich stelle mich mal kurz vor: mein Name ist Anni, bin 35 Jahre alt und komme aus Berlin.

Nun zum eigentlichen. Ich finde da leider nichts passendes im Forum oder ich bin zu blöd zum suchen.
Ich bin kurz davor mein Wohnzimmer für ein Paar Bourkesittiche einzurichten. Die Voliere wird 1,60 x 1,10 m groß sein. Ich habe vor ihnen 2-3 Ecken für den Freiflug anzubieten. Mit an der Decke hängenden Ästen usw.
Meine Einkaufsliste ist lang. Aber ich hader noch ein bisschen, denn ich sorge mich um meinen Teppich. Klingt vielleicht bescheuert, wer das eine will muss das andere schließlich mögen… Der ist zwar meliert, aber doch recht hell.
Die Sitzecken kann ich Kotsicher machen, aber da diese Vögel gerne auf dem Boden laufen frage ich mich, ob der Kot mit dem von Wellensittichen vergleichbar ist. Denn den kann man ganz gut und recht einfach entfernen.

Das ist vielleicht ein komischer Grund, aber irgendwie der Einzige, der mich noch ein bisschen hadern lässt.
Vielleicht kann mir ja jemand beantworten, ob der Kot gut von Textilien zu entfernen ist oder eher nicht.
Wäre sehr dankbar.

Achso: haben eure Geier auch unbeaufsichtigt Freiflug? Wie macht ihr das im Urlaub? Selbst wenn jemand vorbei kommt und sie füttert. Ich kann nicht verlangen sie fliegen zu lassen. Es ist ja nicht garantiert, dass sie nach einer Stunde wieder in den Käfig gehen. Wisst ihr was ich meine?
Was haltet ihr von Pensionen?
 
Hallo!

Nur aus Interesse: wie machst du das bei den Sitzecken?

Danke und LG!
 
Ich habs da recht einfach bedingt durch meine Einrichtung. Ich habe an einer Wand 2 Regale und zwischen den beiden hängen Wandschränke.
Quasi von links nach rechts: Regal - Schrank - Regal - Schrank. Ich habe zwischen den Schränken reichlich Platz für Äste, die an der Decke baumeln können. Evtl. müssen die Schränke selbst als Befestigungspunkte für Äste oder so herhalten.
Um die Regale unter den Ästen und die Kommode unter dem Regal ein bisschen zu „schützen“, mache ich eine farbige Acrylglasplatte unter die Äste. Also von unten nach oben betrachtet: Kommode - Regal - Acrylglas - Äste und rechts oder halt links daneben befinden sich dann die Hängeschränke. Die gehen bis hoch zur Decke.

Hoffe es war verständlich. Ansonsten kann ich gerne Fotos machen, wenn es irgendwann fertig ist. Dauert noch etwas.
 
Die Acrylglasplatten befestige ich mit Hilfe von Winkelleisten. Leisten an die Wände und an eine Seite des Schranks geknallt und die Platte dann eingesetzt.
 
Hallo Anni, der Kot ist ähnlich dem der Wellis, kann also gut abgesaugt oder abgepflückt werden.
Ich habe nur kleine Läufer auf dem Boden, die kann ich einfach absaugen. Ganz selten, dass ich ihm mit einem Schwamm zuleibe rücken muss.

Meine Vögel fliegen im Vogelzimmer immer frei und somit auch meistens unbeaufsichtigt. Somit ist es bei Urlaub einfach, weil nur die Zimmertür geschlossen werden muss. Pensionen kenne ich tatsächlich nicht für Vögel. Hab aber auch noch nie danach gesucht. Meine Hunde würde ich nie wieder in einer Pension abgeben.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass wenn das Zimmer so gut wie möglich vogelsicher ist, dass die Vögel während deines Urlaubs im Wohnzimmer 24/7 Freiflug haben könnten. Dann müssen die Sittiche nicht in den Knast und dein Betreuer hat keinen Streß, denn wenn die zurück in den Käfig wollen, hilft nur Käfigtür offen lassen, oder eben Fangnetz.
 
Guten Morgen,
vielen Dank für die Antwort B2Parakeet!

Aufgrund der schlechten Züchtersituation in Berlin/Brandenburg hat es sich ergeben, dass es 2 Glanzsittiche geworden sind.
Es war nur noch ein Bourkesittich da, den ich hätte mitnehmen können. Der Züchter meinte es dürfte keine Probleme geben, wenn ich die 3 zusammen setze, aber ich war mir dann doch nicht sicher und habe ihn da gelassen.

Ich habe mal eine Frage zum Verhalten der Glanz. Sie rücken eigentlich nur zusammen, wenn sie Angst haben. Die erste Nacht haben sie auch zusammen verbracht. Nun aber nicht mehr.
Sie sitzen in entgegengesetzten Ecken und schlafen auch so.
Gestern und heute früh hat der Hahn mit der Henne geschimpft. Das Ganze geht so 10-15 Minuten. Sobald sie wach werden, strecken sie sich und dann werden ein paar Runden durch die Voliere gedreht. Er fliegt dabei mehr als sie. Während er das macht meckert mit ihr und lässt sie auch nicht in Ruhe an die Futternäpfe. Gestern hat er ihr im Flug 2 mal mit den Füßen auf den Rücken getippt, was ja eigentlich ein Dominanzverhalten ist. Nach den 10-15 Minuten ist soweit alles wieder ok und sie frühstücken. Nachmittags/abends fressen sie auch gemeinsam aus einem Napf, obwohl mehrere Futterstellen in der Voliere vorhanden sind und sie getrennt fressen KÖNNTEN.

Ist das ein "normales" Dominanzverhalten? Nach dem Motto erstmal morgens zeigen wer die Hosen an hat? Oder können sie sich nicht leiden? Wird das jetzt jeden Morgen so sein? Ich mache mir ein bisschen Sorgen.

Ansonsten ist der Hahn eine kleine Schnattertasche. Wir kauen uns täglich gegenseitig die Ohren ab. Sie meldet sich nur gelegentlich zu Wort, aber ich hatte im Vorfeld schon gelesen, dass Hähne mehr labern. Wenn er abends aktiv ist, sitzt sie dagegen dösend in ihrer Ecke und außer Fressen passiert bei ihr dann momentan nicht mehr viel.

Nächste Frage: wäre es sinnvoll den Bourke doch noch dazu zu holen? Aber er wäre dann halt bis zur nächsten Zucht erstmal der einzige Bourke. Oder würde es das Verhalten des Hahn´s nur noch verstärken?
Desweiteren bin ich mir nicht sicher, ob die Voliere für mehrere Vögel reicht (1,60 x 1,10). Bin eigentlich ganz froh, dass die Beiden darin etwas fliegen können. Noch sollten sie ja keinen Freiflug haben. Eingewöhnung und so...
 
Nachtrag: beim Züchter waren sie mit Bourkesittichen zusammen in der Voliere. Das wollte er nur leider keinen zweiten abgeben, weil er sie noch zur Zucht behalten möchte. Könnte das das Problem sein? Plötzlich alleine mit der Henne?
 
Solange er sie nicht jagt oder verletzt, warte einfach mal ab. Ausgehend von deiner Beschreibung gibt es momentan keine Gefahr.
Glanzsittiche sollen aufgrund ihrer Aggressivität nur Paarweise gehalten werden. Gibt im Frühjahr dann unschöne Szenen.

LG
 
Setz doch mal ein Foto von den Glanzsittichen rein.
Bourkesittiche werden in Massen angeboten, auch Einzelvögel!!
Übrigens habe ich schon Bourke-und Glanzsittiche zusammen gezüchtet. Voliere 6m³.
Ist also wenn Platz vorhanden ist auch kein Probelm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für eure Antworten.
Ich glaub ich hab mir zu viele Gedanken gemacht. Heute Morgen hat er nur 2, 3 Minuten den Dicken markiert. Danach gemeinsames Fressen, Kopf an Kopf.
Abends sucht sie sogar seine Nähe. Direkt bei ihm schlafen mag er nicht, aber ganz in der Nähe geht. Morgens möchte er ihr auf die Pelle rücken, da will sie aber wieder nicht Und dann fängt er eben kurz an zu meckern. IMG_2687.jpeg

Leider etwas unscharf.

Die Voliere ist für den Innenbereich ja schon ordentlich groß. Sie können jedenfalls gut da drin fliegen. Aber 4 Geier kann ich mir da irgendwie nicht so vorstellen. Dann würde es sicherlich zu eng werden.
 
Und wie wäre es mit schicken lassen?
Kostet allerdings um die 40 Euro.
Kostet zwar mehr als der Vogel...so um die 25.-, ist aber eben für unmotorisierte Leute eine Möglichkeit.
Dann haben wir noch die Mitfahrzentrale...
Wo ein Wille, da ein Weg..
 
Hallo Gast mit dem schicken lassen ist es leider auch ein Problem.In unserer Region gibt es leider keine Transsportfirma die Vögel transportieren dürfen. Ich habe einige anfragen nach Vögel , es hapert aber an einer Transsportfierma
 
Hier auch, aber man hat ja Kollegen , die das übernehmen können. Dann läßt man sie von dort anliefern oder ausliefern
Mitfahrzentrale habe ich selbst schon getestet...15 Euro für einen Privattransport von Weißbürzelgirlitzen nach München.
 
Mal ein kleines Update:
meine beiden Geier vertragen sich prima. Mittlerweile ist auch Paarungsstimmung angesagt.
Ich habe beschlossen zu erweitern. Ich werde selber eine große Innenvoliere bauen. Nächstes Jahr im Mai ca. wird dann ein Paar Bourkes mit einziehen! Der Züchter von dem ich meine Glanzis habe hat dann wieder welche. IMG_2956.jpeg
 

Anhänge

  • IMG_2963.jpeg
    IMG_2963.jpeg
    466,4 KB · Aufrufe: 11
  • IMG_2895.jpeg
    IMG_2895.jpeg
    379,3 KB · Aufrufe: 11
Sollte bei WF nur Gelb sein. Zum Vergrößern...auf Foto klicken
 

Anhänge

  • Hahn_2007_Junghenne2008_Verkleinert.jpg
    Hahn_2007_Junghenne2008_Verkleinert.jpg
    36,1 KB · Aufrufe: 6
Will ja nicht unhöflich sein, aber verstehe das Problem gerade nicht. Sorry?!
Hab schon mehrere WF gesehen, die ein bisschen Orange am Bauch hatten.
 
Weil da Mutation drin steckt, sieht man zuerst bei den Hennen.
Nur mal so zur Information, was man denn so alles "züchtet".
Solche Vögel wirst du auf einer Ausstellung nicht sehen.
Reine WF-Hennen....
 

Anhänge

  • 4Hennen_auc_2018.JPG
    4Hennen_auc_2018.JPG
    320,2 KB · Aufrufe: 8
Thema: Frage zu Kot vom Bourkesittich (es zogen aber Glanzsittiche ein)
Zurück
Oben