BROTOGERIS(Kanarienflügel/Feuerflügelsittich)

Diskutiere BROTOGERIS(Kanarienflügel/Feuerflügelsittich) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; so da ich mir jetzt demnächst(mitte/ende juli) wieder vögel zulegen wollte bräuchte ich da ein paar tips/erfahrungen! erst wollte ich mir...

  1. voegler

    voegler Guest

    so da ich mir jetzt demnächst(mitte/ende juli) wieder vögel zulegen wollte bräuchte ich da ein paar tips/erfahrungen!

    erst wollte ich mir rotschwanzsittiche/aratinga zulegen, doch diese scheinen zu laut zu sein und das würde nur ärger mit den nachbarn geben!
    daher wollte ich fragen ob jemand erfahrungen mit den oben genannten sittichen hat und wie es mit....

    -verträglichkeit(arteigen und andere sittiche)
    -nagebedürfniss
    -lautstärke
    -preise pro pärchen

    aussieht!?
    --------------------------------------------------------------------------
    --------------------------------------------------------------------------
    meine voliere:
    aussen: 4,5m-5m(oder soger 6m?) lang,3m breit, 1,7m hoch!
    innen: 2m lang, 1,5m-2 breit,1,7m hoch!(frostfrei-NICHT BEHEITZT!)
    material: HOLZ(6cm*6cm)!, gitter weiß ich jetzt nicht aber ist starkes gitter!
    heizung werde ich demnächst aber installieren!
    --------------------------------------------------------------------------
    --------------------------------------------------------------------------
    wieviel vögel könnte ich in dieser voliere vergesellschaften???
    ich wollte "vielleicht" 2 pärchen aymarasittiche + 2 pärchen feuerflügelsittiche in dieser voliere halten. wäre dies möglich?


    ich danke für alle antworten :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christopher, 20. Juni 2004
    Christopher

    Christopher Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/STMK
    dass geht sicher nicht!!!!!!!!!!

    feurflügelsittiche sind sehr aggressiv und können nur alleine gehalten werden!!!
    auch sind sie sehr selten und man sollte sie deshalb mehr züchten als "halten"!
    und sie brauchen einen beheitzten schutzraum! (mindestens 15°)

    ich würde eher rotschwänze kaufen!
    ich halte demearasittiche, grünwangenrotsdchwänze und sandia-steinsittiche und die sind überhaupt nicht laut und schreien nur selten! :D
     
  4. voegler

    voegler Guest

    mensch :D wen man fragt, man bekommt immer einer andere antwort :D
     
  5. #4 Christopher, 20. Juni 2004
    Christopher

    Christopher Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/STMK
    wieso denn? :)
     
  6. voegler

    voegler Guest

    der eine sagt rotschwanzsittiche seien laut der andere sagt wieder sie wären leise....

    und wenn die brotogeris arten alle so "selten" sind, werden sie auch sicher einiges kosten?
     
  7. pyrrhura

    pyrrhura Guest

    feuerflügelsittiche sind nur bedingt agressiv - ich hatte nie schwierigkeiten mit meinen 1,2 ... obwohl ich sie auch teilweise in gesellschaft mit zB Miritiba Blausteißsittichen gehalten habe ! also es ist mit sicherheit nicht richtig zu sagen feuerflügelsittiche sind agressiv - ich denke dass ist von paar zu paar verschieden !! nur würde ich dir nicht empfehlen brotogeris mit bolborhynchus arten zu vergesellschaften ich denke um zuchterfolge zu erziehlen solltest du eher von einer art nen schwarm halten und da sind die zuchterfolge auch vielversprechender !

    Bzw was mich interessieren würde ist woher du zwei paare feuerflügelsittiche herbekommst ? wenn der züchter noch welche hat - ich würd mir dann auch gern ein paar reservieren lassen :)
     
  8. voegler

    voegler Guest

    also der züchter zu dem ich öfters fahre organisiert öfters vogelbörsen mit mehreren anderen züchtern und er sagte er könnte nicht alle aber sehr viele vögel besorgen.....

    ich weiß nicht genau ob er auch feuerflügelsittiche bekommen kann- aber ich wollte hier nur mal allgemein fragen wie es so bei denen aussieht!


    also wieviel würde denn ein pärchen feuerflügel kosten?
     
  9. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,
    grundsätzlich sollte man hier im Forum nicht öffentlich über Preise bei seltenen Vögeln diskutieren. Das kann man bei Wellensittichen oder Kanarien machen. Bei Feuerflügeln ist es so, das es eigentlich keine Preise gibt, da keine Vögel auf dem Markt sind. Wenn man welche bekommen kann, muß man den Preis akzeptieren, weil man keine Alternative hat. Ich bin jedoch der Meinung, dass die wenigen Vögel die da sind gezielt zur Zucht eingesetzt werden sollten.
    So long
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Also ich würde auf keinen Fall Aymaras und Brotogeris in einer Voliere halten.
    Aymaras sind doch zu brav und Brotogeris sind doch etwas zänkisch. Ansonsten würde ich mich Rudi anschließen. Man sollte Feuerflügelsittiche nur zur Zucht halten da sie ja doch nicht so häufig gehalten werden. In Holland werden sie in letzter Zeit etwas häufiger angeboten. Am biligsten sind zur Zeit die tirikasittiche. Das mit der Lautstärke mußt Du Dir einfach mal bei einem Züchter anhören. Du mußt selber entscheiden ob sie Dir zu laut sind oder nicht. Auch die rotschwanzsittiche könntest Du Dir vorab bei einem Züchter ansehen. Es kommt sicherlich auch individuell auf den Vogel an. Manche lassen öfters Ihre Stimme hören als andere.

    Gruss
     
  11. #10 Christian, 21. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Hans!


    Vertue Dich nicht ... ich habe mich mit einer Frau aus Süddeutschland unterhalten ... sie hält ihre Aymaras in einer Nachbarvoliere zu einer "Gemischtvoliere" mit diversen Australiern. Sie sagte, sie habe arge Bedenken, daß man Aymaras überhaupt vergesellschaften könnte, da sie vehement ihr Revier verteidigen würden, sobald sich auch nur ein Vogel dem Grenzzaun nähert.

    Da sieht man mal wieder, daß man keine allgemeingültigen Aussagen zu Vergesellschaftungsfragen machen kann. Was bei einem reibungslos klappt, geht beim anderen in die Hose.

    Übrigens ... wenn wir nicht genügend Zeit in die Vergesellschaftung unserer Aymaras und Wellies investiert hätten, würden die Wellies total untergebuttert. Die Aymaras sind ganz schön dominant, aber sie behaupten sich nicht so aggressiv wie andere Arten, die gleich heftig beissen. Sie scheinen darauf bedacht zu sein, einzuschüchtern, aber nicht zu verletzen.

    Voegler sollte also genug Zeit einkalkulieren, wenn er überhaupt Vergesellschaftung betreiben will ... sowas würde ich nur versuchen, wenn ich Urlaub habe ... egal, bei welchen Arten.


    Ja, hinsichtlich Feuerfügeln liest man das auch grundsätzlich in der Literatur. Bei Kanarienflügeln und Weißflügeln hingegen heißt es meist, daß man sie mit gleichgrossen Arten vergesellschaften könne ... solange sie nicht in Brutstimmung sind.

    Das interessiert mich ja jetzt ... können das die anderen hier bestätigen?
    Wie schätzt Ihr eigentlich die Vergesellschaftungfähigkeit von Brotogeris-Arten untereinander ein?

    Eine Brotogeris-Zucht könnte mich ja echt reizen ... ach, wenn wir doch nur hinreichend Platz hätten ... ich glaub', ich muß doch mal Lotto spielen ;)
     
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Morgen chris

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen Brotogeris sind 100 prozentige Schwarmvögel. Ich habe früher mehrere Arten ohne Probleme in einer voliere gehalten. Probleme gibt es nur wenn man zu einem bestehenden Schwarm fremde Vögel hinzusetzt. Dann werden sie sehr agressiv zu den neuen.

    Gruss
     
  13. voegler

    voegler Guest

    ja sicherlich würde ich die auch züchten!!!
    meine voliere ist groß genug denk ich.....(ich habe eben fotos gemacht und stell die gleich mal irgendwo rein-nur wo?)

    nur das problem ist dass ich noch schüler bin und kaum einkommen habe!
    und wenn da wirklich ein pärchen im schnitt 150€ kostet(also jetzt zb aymaras) das ist schon recht kostspielig!
    nur als "mein" züchter mich noch kannte hatte er mir meist ein pärchen für 60€ angeboten.....fast egal welches.....da muss ich ihn mal drauf ansprechen :D

    deshalb würd ich gerne einen "ungefähren" preis zu brotogeris arten wissen!?-ungefähr....

    ich bin nicht der erfahrenste züchter aber so einige vögelchen hab ich schon aufgezogen/aufziehen sehen!
    (nymphen,wellen,zebra :D , vielfarben, schwarzköpchen und rosellas)
    waren zwar nicht die problematischten vögel aber ein wenig lernt man dadurch ja sicherlich auch :)

    wie mein bekannter züchter aber auch sagte könne man so gut wie JEDEN vogel AUSSERHALB der brutzeit mit anderen vögeln vergesellschaften!

    hm najoa...ich werde ihn mal fragen ob er mit mir mal zu einem züchter fahren kann der mehr südamerikanische sittiche züchtet(tut er auch aber nur die großen!).

    ich bedanke mich aber für die vielen antworten :)
     
  14. voegler

    voegler Guest

  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Zur Zeit sind die Tirika am billigsten. Die bekommt man schon für 100 Euro das Paar. Alle anderen dürften zu teuer für Dich sein. Vielleicht solltest Du doch Rotschwanzsittiche nehmen, die sind zur Zeit sehr günstig. Weis die Preise aber im Moment nicht. Aber sicher auch um die 100 euro das Paar, je nachdem welche du nimmst.

    Gruss
     
  16. #15 Christian, 22. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again Voegler,

    also sehen wir das Thema doch jetzt mal realistisch. Du hast wenig Geld ... verständlich ... und Du interessierst Dich für Südamis ... ebenfalls verständlich ;) Aber Du hast mit Südamis bislang keine eigenen Erfahrungen, Infos über diese Arten sind teilweise recht rar, ausgenommen die Aratinga- und Pyrrhura-Bücher von Thomas Arndt, die ja leider ziemlich laut sind. Hinzukommt, daß manche Arten sehr schwer zu bekommen sind und zudem wahrscheinlich auch Deinen Geldbeutel sprengen.

    Ich habe mir auch mal Deine Voliere angesehen ... schön groß, aber da ein beheiztes Schutzhaus zu realisieren, wäre auch nicht gerade preiswert.

    Weißt Du was ich an Deiner Stelle machen würde? Ich würde mir nur ein einziges Pärchen kaufen, für den Winter eine schöne Zimmervoliere bauen, was wahrscheinlich billiger ist als ein beheiztes Schutzhaus und ausserdem für Dich und die Vögel auch insofern besser, da Du Dich dann im Winter mehr um sie kümmern kannst (ohne zu frieren), sie mehr Platz haben (entsprechenden Freiflug vorrausgesetzt) und sie so auch eher zahm werden und bleiben.

    Als Art würde ich nach wie vor Aymaras empfehlen, da sie einfach supertolle, interessante Pieper sind, die vor allem mit Sicherheit auch nicht die Nachbarn nerven. Und nicht zu vergessen ... die Süssen sind nicht so schwer zu halten und zu züchten ... wenn man die wichtigesten Dinge über sie weiß ... aber Du weißt ja wen Du fragen kannst ;)

    Tja, und dann würde ich eine Zuchtgenehmigung machen ... ääh ... wie alt bist Du ... ich weiß das jetzt nicht mehr genau, aber ich glaube Mindestalter für die Genehmigung ist 16. Ja, und nach ein zwei Jahren hättest Du dann einen schönen kleinen Aymara-Schwarm.

    Was den Wunsch nach anderen Südamis angeht ... das kannst Du später immer noch realisieren, wenn der Geldbeutel und die Erfahrung mit Südamis gewachsen sind.

    Und ich will ehrlich sein ... ich habe da noch etwas im Hinterkopf ... bei Jugendlichen läßt u.U. irgendwann das Interesse an den Vögeln wieder nach. Ich will Dir da um Gottes Willen nichts unterstellen, sondern gehe nur von eigenen Erfahrungen aus. Sollte das aber dennoch passieren, kannst Du Aymaras leichter an neue Halter abgeben, die sie gerne in der Wohnung halten möchten, da sie leise und verspielt sind wie Wellensittiche. Das reitzt die meisten Halter mehr als ein schöner großer Sittich, der "einfach nur laut und schön" ist.

    Laß Dir das alles mal in Ruhe durch den Kopf gehen.
     
  17. voegler

    voegler Guest

    nene ich bin 18 jahre ;)
    und hatte schon über 7 jahre vögel, danach 2 jahre nicht mehr und nun möchte ich mir wieder welche zulegen ;)

    und wie munin schrieb sei eine heizung auch nicht grad soooo überteuer(ungefähr 50€)?
    es ist auch nicht so das ich nur noch 20mark in einem monat zur verfügung habe ;)

    denn wenn man mal schaut: ungefähr 4pärchen => 4X150€ => 600€!!!- und diese summe ist auch für jemanden der arbeitet nicht einfach locker zu machen!

    aber trotzdem danke ;)
     
  18. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    wie wärs mit katharinasittichen..? :)
    1.relativ billig...
    2.südamerikaner...
    3.nah verwandt mit aymaras...
    4.sehr interessantes schwarmverhalten...
    5.meistens nicht so übermäßig laut..
    6.leicht züchtbar...
    7.gut 'anfänger' geeignet...
    ......
     
  19. voegler

    voegler Guest

    hm ne die gefallen mir nicht...aber trotzdem danke :D

    1.ok -wenn man abi macht hat man wenig geld!
    2.es geht nicht nur um südamerikaner!-sondern um den vogel :D -also die meisten gefallen mir einfach besser als australische.
    3.aymara gefallen ganz gut!
    4.schwarmverhalten ist auch sicher interessant(aber da ein schwarm von ca 8 vögeln um die 600€ kostest wird es wohl dauern :D)
    5.lautstärker ist sehr wichtig!-sollten möglichst leise sein!-dh nicht ununterbrochen kreischen wie ein hahn.
    6.ist auch ein vorteil aber nicht ausschlaggebend!
    7.ich bin nicht der vogelguru aber ich hatte ja 7 jahre vögel und hatte 4 jahre davon jedes jahr min 10 junge :)- und meine vögel waren nie krank!
    --------------------------------------------------------------------------
    also ich dank euch für die ganzen ratschläge und tips etc. aber ich glaub hier kann man das problem nicht wirklich lösen!(hat nichts mit eurer kompetenz zu tun)- wollte erst hier die bequeme art gehen- aber da man die indevidien nicht unter einen hut stecken kann und der eine mal lauter der andere leiser ist werd ich wohl dieses wochenende ein paar züchter besuchen :)

    die sind ja alle immer so schön :heul:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Christian, 22. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Gute Idee ... man muß die Pieper sowieso mal live erleben.

    Übrigens noch mal zum Thema Kosten:

    1. Heizung:
    Ich habe den Eindruck, daß Dein Schutzhaus auch noch wärmeisoliert werden muß, sonst wird das eben nicht billig mit dem Heizen ... also weitere Kosten.

    2. Folgekosten:
    Mit der Anschaffung der Pieper ist's ja nicht getan ... vergiß die Tierarztkosten nicht ... und früher oder später werden die aufkommen (gerade bei Aussenvolierenhaltung) und je mehr Vögel Du hast, desto teurer wird's ... das übersteigt schnell mal die Anschaffungskosten.

    Fazit: Ich würde erstmal maximal zwei Paare kaufen.
     
  22. voegler

    voegler Guest

    ja isolieren wird kein problem sein. mein onkel arbeitet auf dem bau und der kann mir das umsonst oder sehr preiswert besorgen :)

    tierarzt...hm bei mir war noch NIE ein vogel krank :D aber kann ja kommen- aber naja damit rechne ich jetzt nicht so stark-dann dürft ich mir garkein tier zulegen so teuer wie das immer ist!

    und nahrung, sand o.ä. ist ja auch nicht soo teuer!

    was gibt es da noch großartig???
    natürlich, kleinvieh macht auch mist aber ein bisschen geld habe ich schon zur verfügung!

    ich werde mir am wochenende mal ein paar vögelchen anschauen und mal genau berechen wieviel mich eine heizung kosten wird!
     
Thema: BROTOGERIS(Kanarienflügel/Feuerflügelsittich)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brotogeris vogelforen

    ,
  2. preise brotogeris

    ,
  3. brotogeris euro