Bubi und Juni - Frage zum Verhalten und evtl. ein dritter dazu?

Diskutiere Bubi und Juni - Frage zum Verhalten und evtl. ein dritter dazu? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, seit Juni haben wir unsere beiden Welli-Hähni Bubi und Juni. Es ist lustig, den beiden zuzusehen. Sie sind mittlerweile aus dem...

  1. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo,

    seit Juni haben wir unsere beiden Welli-Hähni Bubi und Juni.
    Es ist lustig, den beiden zuzusehen. Sie sind mittlerweile aus
    dem Gröbsten der Jungmauser heraus. Bubi hat bereits seine
    Irisringe und Juni noch nicht. Hirse aus der Hand nehmen sie,
    aber mehr lassen sie noch nicht zu. Langsam aber stetig fassen
    sie Vertrauen und wir üben uns weiterhin in Geduld.

    Wir haben uns überlegt, zu den beiden einen weiteren Wellensittich-Hahn
    zu holen. Würde das gut gehen? Wir haben völlig gegenteilige Meinungen
    gelesen. Die einen sagen, dass es bei Hähnen kein Problem ist, die anderen
    sagen, dass sich der dritte wie das dritte Rad am Wagen fühlt. Wenn es ok
    wäre, einen dritten dazu zu holen, sollten wir einen Hahn vom selben Züchter
    holen? Bubi und Juni bekommen täglich von früh bis spät Freiflug. Das heisst,
    früh nach dem Lüften machen wir den Käfig auf und abends, wenn die beiden
    im Käfig sind, machen wir die Türchen zu. Gehen sie abends nicht in den Käfig,
    dann ist das auch nicht so schlimm. In letzter Zeit ist der Käfig ihr bevorzugter
    Ort. Obwohl er offen ist, spielen sie lieber in und auf ihm, als anderswo. Beim
    Fliegen fliegen sie oft direkt über unseren Köpfen entlang, manchmal scheinen
    sie uns sogar zu berühren. Hat das etwas zu bedeuten und wenn ja, was?

    Schöne Grüße, Anna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Nein. Das solche Dreiergespanne auf Dauer gut gehen, ist die Ausnahme. Einer wäre tatsächlich immer das fünfte Rad am Wagen und würde "dumm aus der Wäsche" gucken, wenn die zwei anderen sich z.B. kraulen.
    Solltet ihr es dennoch mit drei Wellis versuchen wollen, müsst ihr euch unbedingt die Möglichkeit offen halten, auch einen vierten aufzunehmen.
    Das ist ganz unterschiedlich. Meine Geier haben das immer gemacht, wenn sie abends Hunger hatten oder ich ihnen den Rücken zugedreht hatte. Dann wollten sie wohl mehr Aufmerksamkeit. Manche haben aber anscheindend auch ganz einfach Spaß dran. :)
     
  4. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo,

    auch wenn die beiden ganztäglich Freiflug haben,
    würde der Käfig für vier auf jeden Fall zu klein sein. Nach
    oben hin könnte er erweitert werden, doch das vergrößert
    ja die Grundfläche nicht. Schade... Zum Fressen können sie
    zu ihren Näpfen fliegen. Manchmal sind die so mit einander
    beschäftigt, dass sie alles um sich herum vergessen, sogar uns.
    Die haben echt viel Spaß und sind sehr aktiv. Richtige kleine
    Clowns sind das...

    Vielen Dank und schöne Grüße, Anna
     
  5. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    3 ist in der Tat eine unglückliche Zahl. Wie groß ist denn der Käfig ? Wenn er wirklich nur als Schlafplatz genutzt wird - er also tagsüber immer offen steht - müsste er auch für 4 Sittiche passen, wenn er Deiner Meinung nach für 3 passt. Also, wie sind die Maße ?
     
  6. Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man einen 3.dazu holt sollte man zumindest bereit sein einen 4.dazu zu kaufen, falls es nicht funktioniert :) Meiner Meinung nach kann man unregelmäßige Zahlen ausprobieren, aber man darf nicht zögern falls es Komplikationen gibt!
     
  7. #6 AnnaCKurz, 26. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2009
    AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo,

    der Käfig http://www.bitiba.de/froogleb/-9/sh...ehoer/vogelkaefig/wellensittich_kaefig/+45630 ist es. Das Ungüstige ist, dass
    es nur jeweils zwei Futter- und Wassernäpfe gibt. So hätte es jeder weitere Vogel schwer...
    Andere Näpfe könnten wir anbringen, doch in einem anders aussehenden Napf könnte ja das
    bessere Futter sein und dann gibt es vielleicht Streit...
    Allerdings haben wir Naturstangen drin und nicht die Kunststoffstangen, die auf dem Bild zu sehen
    sind. Gleich früh nach dem Lüften öffne ich die Käfigtüren und mache diese auch erst abends zu.
    Den Käfig müssen wir tagsüber auflassen, denn nur dort gibt es Futter, ausser das, was wir ihnen
    von der Hand geben oder z.B. Vogelmiere im Topf, das gibt es dann ausserhalb... Bevor wir einem
    dritten Vogel nichts Gutes tun, lassen wir sie zu zweit. Vielleicht ist der Käfig für drei doch zu klein.
    In Gedanken sieht es meist anders aus, als in der Realität...Wenn wir Fenster putzen, müssten
    sie ja auch drinnen bleiben und zu wenig Platz kann eine Wellifreundschaft sicher schnell entzweien...
    Ich hätte nichts gegen eine große Voliere mit 4 oder 6 Wellensittichen. Doch der Platz lässt es nicht
    zu. Das Aquarium soll schon noch lange da bleiben. Dort wäre nämlich der Platz. Doch grenzt der
    an unsere Wohnzimmertür, ob das gut wäre? Das Wohnzimmer ist etwa 6m lang und 5m breit. An
    einer kurzen Seite steht der Fernseher und an der gegenüberliegenden der Käfig und daneben ist
    die Tür. Ist das ok so wie es derzeit ist? Gut, da sie ganztags draussen sind und tagsüber sehr
    selten fern gesehen wird, dürfte das vielleicht nicht so schlimm sein.
    Stört die beiden das abendliche Fernsehen? Manchmal gucken wir schon etwas länger... Beim
    Ab- und Aufdecken des Käfigs erschrecken die zwei und deshalb machen wir das nicht. Auch
    verdunkelt das Abdecken den Käfig, aber schalldicht wird der Käfig auch nicht...
    Ich weiß, viele Fragen, aber die beiden sollen es gut haben und ich mache mir viele
    Gedanken um die zwei...

    Vielen Dank für Eure Antworten, schöne Grüße, Anna
     
  8. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    da Deine Wellis den ganzen Tag Freiflug haben, ist dieser Käfig völlig ok. Würde auch dann für 4 Zwitschermäuse als reiner Übernachtungskäfig passen. Ansonsten kann ich Dir von Montana die Villa Casa III oder die Montana Madeira Double Voli empfehlen. Die brauchst Du aber eigentlich nur, wenn die Wellis auch mal längere Zeit im Käfig bleiben müßten.
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Anders rum wird ein Schuh draus. Einen ausreichend großen Käfig braucht man immer weil man nie weiß, wann die Vögel mal eingesperrt bleiben müssen, aus welchen Gründen auch immer.

    Der von Anna gezeigte Käfig ist schon für 2 Wellis an der Grenze, einen dritten oder gar vierten sollte man auf gar keinen Fall da rein setzen.
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    irgendwie versteht mich heute Niemand....

    Ich habe doch gesagt, daß die einen größeren Käfig braucht, wenn sich die Wellis darin auch mal aufhalten sollten. Ich habe sogar zwei gute Beispiele genannt. Ich habe gesagt, daß der gezeigte Käfig lediglich als reiner Übernachtungskäfig für 4 Wellis ok ist.....nicht mehr und nicht weniger.....spreche ich denn spanisch ? :? :(

    Sorry, irgendwie ist in den letzten 2 Tagen der Wurm drin. Vielleicht sollte ich besser gar nichts mehr schreiben.....

    traurige Lapingi-Grüße......:(
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich habe dich schon verstanden. Aber sowas wie einen reinen Übernachtungskäfig gibt es imho nicht. Wie schnell ist es doch mal passiert, dass man die Pieper eingesperrt lassen muss und dann steht man dumm da mit schlechtem Gewissen? Das wollte ich eigentlich nur gesagt haben. ;)

    Du brauchst ja nur mal Handwerker im Haus haben oder weiß der Geier was und dann ist ganz schnell Essig mit Freiflug.
     
  12. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    und da leiden die Geier dann furchtbar drunter, wenn sie mal für´n paar Stunden nicht raus können ? Is des net ein wenig übertrieben ?

    Unseren damaligen Wellis wäre das übrigens total egal gewesen....die offenen Käfigtüren wurden IMMER ignoriert....leider. Wenn wir sie nicht rausgeholt hätten, hätten sie ihren 1m breiten Käfig wohl nie verlassen....:traurig:

    :zwinker::trost:
     
  13. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo ihr zwei,

    @Lapingi: Vielen Dank für die Vorschläge! Sobald der Kauf
    einer Voliere ansteht, gucken wir uns die auf jeden Fall
    genauer an.Heute steckt bei mir der Wurm drin, bei Dir
    hoffentlich nicht mehr.

    @Jennifer: Stimmt, irgendwas kann immer passieren und
    wenn es eben der Fensterputzer ist. Da wir nicht wollen,
    dass einer der Vögel unglickchich werden würde, lassen
    wir es bei den beiden.

    Ich weiß nicht, ob es an der Jahreszeit liegt, doch seit dem
    es nicht mehr so warm ist, halten sich unsere beiden sehr
    viel im Käfig auf. Auch sitzen sie nicht mehr auf der Lampe
    unter der Decke, obwohl sie dort viele Nächte verbracht
    haben. Jedes Absichern war zwecklos und nun lassen sie
    die Lampe links liegen oder besser oben hängen...

    Schöne Grüße, Anna
     
  14. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Bei ein paar Stunden sicherlich nicht, aber es kann ja auch schnell mal was Längerfristiges sein. So musste ich z.B. Ende letzen Jahres mal kurzfristig für ein paar Tage weg. Hätte ich da meine Wellis noch in der Wohnung gehabt, hätten sie sehr wahrscheinlich im Käfig bleiben müssen.
    Klar werden jetzt einige sagen, "Das gibt es bei mit nicht, die Geier können immer raus!", aber manchmal kann man gar nicht so dumm denken. ;)

    Ich will ja nur sagen, dass man sich nicht auf Gedeih und Verderb mehr Wellis holen sollte, wenn es haltungstechnisch nur "irgendwie geht".

    *ist_das_wieder_kompliziert_heute* :D
     
  15. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    @Lemon

    Du hast ja Recht....:D

    und Freiflug ohne Aufsicht würde ich auch nicht ( mehr ) anbieten. Bei unseren Wellis hab ich das mal ab und zu gemacht - also wenn ich mal für max. ne Stunde weg war und sie vorher aus dem Käfig geholt hatte - . Später allerdings, als Pingi krank war ( sie lebte 1,5 Jahre mit einem Leberschaden ) und nicht mehr so gut fliegen konnte, gabs überhaupt keinen unbeaufsichtigten Freiflug mehr. War einfach zu gefährlich, da Madame öfters abstürzte. Jetzt mit unseren Sperlies traue ich mich das auch nicht. Daher haben wir ihnen ja die große Voli gekauft....und unter Aufsicht hatten wir noch keinen großen Erfolg....sie kennen sich noch nicht gut aus und die Flugmanöver sehen alles andere als gelungen aus....:D wir arbeiten dran.

    P.S.
    Du hast übrigens eine PN....
     
  16. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo, ihr zwei,

    @Jeniffer: meist passiert etwas, wenn man gar nicht damit rechnet und dann ist es oft besonders blöd.
    Als ich kleiner war, wurde unser Hund von einem Kater am Auge erwischt und am selben Tag ist unsere
    Waschmaschine ausgelaufen. Noch dazu sollten wir eine Freundin meiner Schwester abholen und
    die war nicht da. Daraufhin passierte das mit dem Kater. Wir waren danach pappesatt und der Hund
    erst recht... Sachen gibt´s, die gibt´s gar nicht... Entweder geht es oder es geht nicht nicht und
    "irgendwie" oder "gerade so" zählt für mich zu geht nicht. Also entweder größerer Käfig bzw.
    Voliere und dann vier oder Bubi und Juni weiterhin als Duo.

    @Lapingi: Wenn wir unsere nur unter Aufsicht raus lassen würden, dann kämen die vor
    frühestens 14 Uhr nicht so oft raus, da ich derzeit wieder Schulkind bin.:~
    Mein Freund ist Aussendienstler gekoppelt mit Heimbüro. Er lässt sie zwar früh raus, aber
    er ist eben nicht immer da.

    Ich weiß, dass es gefährlich ist und wir können von Glück reden, dass bisher nichts passiert
    ist und wenn, dann passierte es, während wir da waren. Wir hoffen einfach, dass weiterhin
    nichts passiert. Anders geht es leider nicht.

    Euch vielen Dank und schöne Grüße!
    Anna
     
  17. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Ich kann deine Ansicht das der gezeigte Käfig für 4 wellis ok ist, allerdings auch nicht nachvollziehen! Habe 5 und einen wesentlich größeren, den ich selbst schon recht klein finde. Und es kann wie hier jemand schon erwähnte, sehr gut sein das die Vögel mal länger drin sein müssen. Wegen Urlaub, Krankenhaus etc. Da hat man nicht immer wen der jeden tag kommt und Käfig öffnet/schließt!

    Deine Vögel dürfen nur unter Aufsicht fliegen? Schade für die Vögel, denn so ist ihre Freiflugzeit doch stark begrenzt. Bei mir wird früh gelüftet, dann Käfige auf und abends zu. Auch bei mir fliegen 2 wellis nicht (könnten es, tun es aber nicht) und landen bisweilen auf dem Boden. Was solls, sie haben genug Möglichkeiten um durch klettern in den Käfig zu gelangen.

    Gebe @Lemon daher recht,
    wer keinen Platz hat, der sollte eben nur soviele Tiere holen wie es passt. Im interesse aller. ;)

    Den hier gezeigten Käfig finde ich generell etwas unpassend, wie viele andere auch die verkauft werden. Aber bei Freiflug ist es noch ok.

    3 ist wie erwähnt keine gute Zahl. Bei meinen 5 fällt das ungerade nicht so auf, bei 3 aber schon ehr.
     
  18. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Wie schon gesagt war das so, als wir unsere Wellis noch hatten - und wir hatten immer nur 2 und die wohnten in einem 1m-Käfig. Aufgrund Pingi´s Krankheit ( Leberschaden ) war das einfach viel zu riskant. Bei Lari hätten wir keine Bedenken gehabt, der war zwar auf kein grandioser Flieger, er war aber so pfiffig, sich immer rechtzeitig einen Notlandeplatz - Couch, Lampe, Schrank usw. - zu suchen, wenn er sein Anflugziel nicht direkt erreichen konnte oder verpasst hatte. Sein Nachfolger Wicki war ein begnadeter und extrem ausdauernder Flieger, der nie abstürzte oder Probleme hatte. Pingi dagegen hatte leider viele Bruchlandungen. Es schien so, als ob sie gar nicht nach Notlandeplätzen suchen würde. Sie flog solange, bis es nicht mehr ging und es zum Absturz kam. Leider war sie dabei oft so unkoordiniert, daß sie z.B. links, ganz dicht an der Wand entlang flog und dann am Ende des Zimmers keine Rechtskurve als Wende machte, sondern eine Linkskurve. Doch da ging es logischerweise nicht weiter und sie knallte mehrmals gegen die Wand und fiel hinter den Fernseher. Das war einfach viel zu gefährlich. Sie hatte zwar immer extremes Glück, aber wir wollten den Schutzengel nicht überstrapazieren. Daher gabs den Freigang nur noch unter Aufsicht.

    Wie wir das zukünftig mit unseren Sperlies handhaben werden, weiß ich noch nicht. Z.Zt. haben sie noch große Probleme und finden die Landeplätze ( noch ) nicht. Da müssen wir mal abwarten, wie sich das entwickelt. Allerdings sollen sie ja noch viel nagefreudiger als Wellis sein....müssen wir erstmal abwarten. Aber ich kann Dich trösten: Sie haben eine sehr große Voli.....
     
  19. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hatte auch eine Zeitlang 4 Wellis in einem ähnlich grossen Käfig. Auch nur als Schlaf- und Fressplatz, also von früh bis abends Freiflug. Natürlich hatte jeder seinen eigenen Fressnapf (wäre auch bei dem gezeigten kein Problem).

    (Mein Käfig war übrigens auch so klein, weil ich dachte, dass mehr Platz leider nicht ist. Aber mit ein bisschen Überlegung kann man manchmal doch noch was raus holen ;-)

    Rückblickend würde ich sagen, es war zwar schon ok, aber ich würde es nicht wieder machen.

    Allerdings würde ich auch rückblickend nicht wieder zwei Wellis halten. Sondern mindestens vier. Und wenn der Käfig - von unvorhergesehenen Ausnahmen abgesehen - wirklich nur Schlafplatz sein soll, dann fände ich persönlich die zusätzliche Gesellschaft wichtiger als die Käfiggrösse.

    Vor allem vielleicht, wenn man die neuen Vögel nicht grad' direkt vom Züchter oder gar Zooladen holt, sondern Tieren aus schlechterer Haltung ein neues zu Hause bietet. Da gibt es ja mehr als genug.

    Ein Dreierpack würde ich nur probieren, wenn die beiden vorhandenen Wellis kein Paar sind, also nur eine "Zwangsfreundschaft" haben und sich nicht kraulen etc. - Aber wie schon geschrieben, wenn man es mit dreien versucht, sollte man sowieso bereit sein, auch einen vierten zu nehmen - und warum dann nicht gleich vier?

    Ach ja, die Frage mit dem Fernsehen. Wenn sie vom Käfig Blick auf den Fernseher haben, würde ich sie schon jeden Abend abdecken. Nach einer Weile gewöhnen sie sich daran. Bedenke, dass Fernsehen für die Wellis flimmert, v.a. wenn es kein weiteres Licht im Raum gibt, das das Flimmern auffängt. Man sollte sie dann auch entweder immer oder nie abdecken. Weils Gewohnheitstiere sind.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo Sandra,

    stimmt; wenn, dann sollten es Wellensittiche sein, denen es schlechter geht, als welchen
    aus der Zoohandlung oder vom Züchter. Unser erster Hund war ja auch einer aus dem Tierheim...
    Bubi und Juni machen fast alles zusammen: Fressen, am selben Ort sitzen, ab und an Kraulen, ärgern.
    Oft "kuscheln" die zwei auch mit den Dingen, die ihnen zur Verfügung stehen. Fliegt einer
    irgendwo hin, fliegt der andere hinterher oder, wenn der das nicht tut, wird geschimpft.
    Ist das erfolglos, wird wieder zurück geflogen.

    Flimmert für die Wellis jeder Fernseher oder tut das z.B. ein LCD-Fernseher nicht? Wir
    gucken nie ohne zusätzliches Licht. Zwei kleinere Lampen sind an und der Fernseher
    hat dieses Ambilight.
     
  22. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo Sandra,

    stimmt; wenn, dann sollten es Wellensittiche sein, denen es schlechter geht, als welchen
    aus der Zoohandlung oder vom Züchter. Unser erster Hund war ja auch einer aus dem Tierheim...
    Bubi und Juni machen fast alles zusammen: Fressen, am selben Ort sitzen, ab und an Kraulen, ärgern.
    Oft "kuscheln" die zwei auch mit den Dingen, die ihnen zur Verfügung stehen. Fliegt einer
    irgendwo hin, fliegt der andere hinterher oder, wenn der das nicht tut, wird geschimpft.
    Ist das erfolglos, wird wieder zurück geflogen.

    Flimmert für die Wellis jeder Fernseher oder tut das z.B. ein LCD-Fernseher nicht? Wir
    gucken nie ohne zusätzliches Licht. Zwei kleinere Lampen sind an und der Fernseher
    hat dieses Ambilight.

    Du meinst aber nicht, dass wir zu unseren beiden, trotz des vorhandenen Käfigs, zwei
    dazu setzen sollen? Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch, bitte entschuldige...
    Die zwei schlafen und fressen ja nicht nur in dem Käfig, gerade in letzter Zeit spielen sie
    oft darin oder halten auch dort ihre Nickerchen...

    Mein Freund überlegt ja, sein Aquarium herzugeben. Sollte er das wirklich tun, ist
    Platz für vielleicht sogar eine Voliere. Aber mehr als max. 1,20m Länge wäre selbst
    dann nicht drin. Das Becken selbst ist 1m lang, steht aber mit Abstand zur Couch
    und bis zur Tür ist auch noch Platz...Doch das steckt alles noch in den Kinder-
    schuhen der Überlegung...

    Vielen Dank und schöne Grüße, Anna
     
Thema:

Bubi und Juni - Frage zum Verhalten und evtl. ein dritter dazu?

Die Seite wird geladen...

Bubi und Juni - Frage zum Verhalten und evtl. ein dritter dazu? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  5. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...