Chin. Zwergwachtel krank

Diskutiere Chin. Zwergwachtel krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, haben gestern auf einer Vogelbörse eine chin. Zwergwachtel bei einem Züchter "erstanden", eine Henne, noch recht jung (ist im...

  1. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    haben gestern auf einer Vogelbörse eine chin. Zwergwachtel bei einem Züchter "erstanden", eine Henne, noch recht jung (ist im Vergleich zu den anderen auch noch etwas kleiner, denke sie wächst noch ein kleines Stück).

    Die anderen haben sie auch von Anfang an recht gut akzeptiert, gestern ist sie auch rumgelaufen, hat nach Körnern gepickt, getrunken etc.

    Heute Morgen habe ich nach ihr geschaut und sie saß mit hängendem Kopf auf dem Boden. Habe mich total erschrocken, weil ich erst dachte, sie lebt nicht mehr 8o

    Hab sie dann rausgenommen, die Kleine hat sich einfach mit der Hand nehmen lassen und gar nicht erst versucht, wegzulaufen. Hab sie sofort in einen kleinen Käfig, viel Futter und Wasser hingestellt und unter die Wärmelampe. Gefressen oder getrunken hat sie bisher leider nicht, aber war auch erst vor ca. 15 Minuten.

    Ich denke nicht, dass es Legenot ist, weil sie ja noch ziemlich jung und seit gestern erst bei uns ist. Aber wie kann ich das überhaupt feststellen, falls es doch so ist? Und was kann ich ansonsten noch machen, gibt es da Möglichkeiten? TA habe ich noch nicht angerufen, aber bei unserem bekommt man immer gleich nen Termin, wenn etwas schlimmes ist (er ist auch vogelkundig).

    Wäre für jeden Ratschlag sehr sehr dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Konnte leider auch in den anderen Threads nix dazu finden :(
     
  4. #3 charly18blue, 3. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    hat sie wirklich gestern gefressen oder nur so getan? Ich rate Dir zu Deinem Tierarzt zu gehen, allein schon um irgendwelche Krankheiten ausschließen zu lassen. Quarantäne hat sich ja erledigt, da Du sie gleich zu den anderen gesetzt hast.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke. Waren bereits beim Tierarzt, nachdem erst keiner geantwortet hatte und ich mir ernsthafte Sorgen gemacht habe.

    Sie hat keine Bakterieninfektion, hat jetzt eine Infusion und Antibiotika bekommen, ist aber immer noch sehr schwach, außerdem sehr abgemagert laut TA. Bleibt jetzt erstmal unter der Wärmelampe und wir können nur hoffen :(
     
  6. #5 charly18blue, 3. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    hab mal ein wenig gegoogelt und diese Tips zur Aufzucht von Zwergwachteln gefunden.

    Die Fütterung erfolgt mit einem sehr eiweißreichen Aufzuchtfutter. Gut geeignet ist Putenstarterfutter mit 25 bis 27 % Rohprotein (RP) oder auch ein nur als Aufzuchtfutter für Ziergeflügel deklariertes Mischfutter mit 26 % RP. Andere Futtermittel mit weniger RP, z.B. Fasanen- und Wachtelfutter mit 20 - 22 % RP können nach wenigen Tagen durch Zufütterung von Eifutter (anfangs durch ein Sieb gedrückt, danach mit einer Gabel zerkleinert) aufgebessert werden. Da ich verschiedene erfolgreiche Aufzuchten gesehen habe, die nicht so optimal gefüttert wurden, lässt darauf schließen, groß werden sie problemlos, die Entwicklung dauert nur etwas länger.

    Das Futter muss anfangs sehr zerkleinert werden (Kaffeemühle) und in flachen Schalen gegeben werden. Später können die Näpfe größer werden, später auch erhöht auf ein Brettchen gemeinsam mit der Tränke gestellt werden, um Verschmutzungen vorzubeugen.

    Sehr zu empfehlen ist die Zufütterung von Backmohn mindestens während der ersten drei Tage. Ein Drittel unter das Mischfutter gemengt, hilft Durchfall zu verhindern. Die alleinige Fütterung von Backmohn während der ersten Tage halte ich wegen des hohen Fettgehaltes für sehr bedenklich.

    Als Tränke wird oft der Rat gegeben, flache Schalen mit Steinchen zu versehen, zwischen denen die Wachtelchen sich das Wasser herauspicken, ohne dass die Gefahr des Ertrinkens gegeben ist. Genau so habe ich es mit Erfolg gemacht. Die Steinchen sauber zu halten, ist aber aufwendig. So habe ich eine Fontäne für Ziervögel (70 - 200 ml) mit kleinem Schnabel benutzt und mache das nur noch so. Für gelbe Unterteile scheinen sich die Küken besonders zu interessieren. Nach einer Woche kann man eine größere Fontäne mit größerem Schnabel (250 - 450 ml) anbieten. Als Übergang aber bitte beide, es kann passieren, sie verdursten eher, als dass sie ein unbekanntes Gefäß annehmen. Auch wenn man sieht, das neue Gefäß wird von einigen Wachteln angenommen, sagt das noch lange nicht, dass es alle machen. Das Tränkgefäß sollte täglich gereinigt werden, anfangs bei den hohen Temperaturen auch zweimal täglich.

    Quelle: Die Kunstbrut und Aufzucht der Chinesischen Zwergwachtel, http://sawax.de/sx_aufzucht-Zw.htm

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    danke für die Tipps, aber ich verstehe das jetzt nicht ganz. Schreibst du das jetzt, damit ich das berücksichtigen kann, wenn es der Kleinen besser geht, oder um ihr gleich dieses Futter zu geben? Also im Moment frisst sie überhaupt nichts. Der Tierarzt meinte auch, ich soll ihr Aufzuchtsfutter anbieten, weil das leichter verdaulich ist (was ich auch mache). Aber grundsätzlich ist sie schon "groß" genug, um normales Körnerfutter zu essen.
     
  8. #7 charly18blue, 3. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Chili85,

    ich würde nichts unversucht lassen, damit sie Futter aufnimmt. Und da sie eh schon zu wenig Gewicht hat, wäre das evtl. eine Alternative zum Aufpäppeln. Wenn sie nicht schnell etwas in den Kropf bekommt, wird sie Dir verhungern. Mit Zwangsfütterung kenne ich mich bei Zwergwachtel nicht aus, aber das müßte ja mit Futterspritze genauso funktionieren, wie bei den Krummschnäbeln. Wenn sie also nicht bald anfängt zu fressen und auch zu trinken, wird Dir nichts anderes übrigbleiben als mit der Futterspritze zu füttern.

    Was ich nicht kapiere, wenn der TA sagt, sie hat keine bakterielle Infektion, warum dann das Antibiotikum? Das wird sie noch zusätzlich schwächen.

    Auf jeden Fall wünsche ich der Kleinen ganz schnell gute Besserung :trost:.

    Liebe Grüße Susanne
     
  9. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Sie hat es leider nicht geschafft, obwohl wir alles versucht haben :( :( :(
     
  10. #9 charly18blue, 3. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Chili85,

    das tut mir so leid :trost::trost:. Die Kleine war evtl. einfach noch viel zu jung zum Abgeben. Und es hat schon etwas in ihr "gesteckt" was durch den Börsenstress und dann den Transport zu Euch, die neue Umgebung ausgebrochen ist. Auf jeden Fall war das Tierchen nicht in Ordnung, schon beim Kauf nicht, da sie ja lt. Tierarzt abgemagert war.

    Überleg Dir, ob Du sie nicht sezieren lassen möchtest, um sicherzugehen, dass Du Dir nicht doch was Ansteckendes in Deinen Bestand reingeholt hast.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    ja, das denke ich auch, dass sie auf jeden Fall schon etwas hatte... ist wirklich schade, sie hatte nur so ein kurzes Leben :(
     
  13. #11 charly18blue, 3. August 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ja das ist das was mir in solchen Fällen auch immer durch den Kopf geht und mir das Herz schwer macht.

    Liebe Grüße Susanne
     
Thema:

Chin. Zwergwachtel krank

Die Seite wird geladen...

Chin. Zwergwachtel krank - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. Zwergwachtel Vergesellschaftung

    Zwergwachtel Vergesellschaftung: Hallo zusammen, ich stehe vor einem Problem und hoffe auf eure Hilfe... :-) Unsere alte chinesische Zwergwachtelhenne ist gestorben und ich...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...