Clickertraining bei Pennantsittichen

Diskutiere Clickertraining bei Pennantsittichen im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu Saskia! :o Ja, so ähnlich ham wir das jetzt hier auch, ne offene Küche mit anschließendem Esszimmer, wo wir eigentlich die meiste Zeit...

  1. #21 marie-joan, 3. August 2006
    marie-joan

    marie-joan Guest

    Huhu Saskia! :o

    Ja, so ähnlich ham wir das jetzt hier auch, ne offene Küche mit anschließendem Esszimmer, wo wir eigentlich die meiste Zeit sitzen...
    Wenn wir unten sind lass ich die Schlümpfe auch größtenteils in Ruhe, ausser halt wenn inhaliert werden muss und wenn ich Futter reingebe...
    Wir unterhalten uns dann ne Weile und gehen dann meistens hoch zum Fernseh gucken.
    Mit dem Konditionieren hab ich jetzt heute mal angefangen und ich hab gesehen einer von beiden oder beide (das weiß ich nicht so genau) sind auch schon am Knübbelchen gewesen...
    Ich hab daraufhin nochmal geclickert und noch ein kleineres Knübbelchen dazu geschmissen... se ham es beide registriert, willl hoffen dass wenn ich morgen gucken gehe alles weg is...
    So wie du`s beschrieben hast, also erst konditionieren, dann Lesestundestunde hatte ich das auch vor, weil momentan is die Distanz zwischen den beiden und mir noch so groß das ich Angst habe mim Clickern nicht weiter zu kommen, wenn ich lese...
    Ich hätte schon erst gerne das se wissen was der Click bedeutet bevor ich mich vor die Voli hocke...

    :? Was bitte is ne Hubschraubervoliere???:?

    Liebe Grüße Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Silke,

    das mit dem "Click" kapieren auch Deine Beiden mit Sicherheit sehr schnell. Das Vertrauen aufbauen, dauert da meistens dann doch etwas länger, v.a. wenn sie wie Du schon geschrieben hast, entsprechend häufig eingefangen werden mußten.

    Ne Hubschraubervoliere ist eine Voliere, die höher als breit ist wo die Pieper eigentlich Hubschrauber sein müßten, da sie dort mehr senkrecht (entgegen ihrem Naturell) und kaum waagrecht fliegen müssen. Z.B. die Aria von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] ist so eine "Hubschraubervoliere":[​IMG]
     
  4. #23 marie-joan, 4. August 2006
    marie-joan

    marie-joan Guest

    Huhu Saskia!:o

    :idee: Aaah ja, kenn ich sowas wollten die und in der Tierhandlung auch andrehen, aber erstens wars mir zu teuer, zweitens zu klein für die beiden und drittens zu künstlich... unsere haben jetzt halt wie gesagt Marke Eigenbau (180cm breit, 150cm hoch und en Meter tief... ) aus Bambusstangen und Vogeldraht. Ne riesige Badewanne is drinne und halt zwischen den ganzen Sitzstangen und dem Spielzeug noch Platz zum klettern und fliegen, obwohl fliegen tun se tagsüber dann ausserhalb der Voli eh besser.
    Ich weiß, die Voli is noch zu klein, aber für uns das Größte was in die Wohnung gepasst hätte, und draussen hätte ich se niemals zahm bekommen... Ausserdem war mir das zu heiss mit Tyras Erkrankung, vor allem weil sie ja auch täglich inhalieren muss...
    Zum Clickern, ..
    ich bin jetzt seit vorgestern immer hingegangen hab geclickt, was rein geschmissen und bin gegangen.. hab dann zwischendurch immer mal wieder geschaut ob der Knubbel weg war...
    Bin mal gespannt, wann se den das erste Mal direkt fressen... also das se direkt wissen da is jetzt wieder was in der Schale...

    Liebe Grüsse Silke
     
  5. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Mein Schatz hatte sie vor über zwei Jahren bei Fressnapf im Angebot gesehen, konnte nicht widerstehen und hat sie seinen beiden Piepern gekauft. ;)
    Also, den Mindestanforderungen vom Tierschutz her ist sie auf alle Fälle gerecht und wenn Freiflug dabei ist, ist sie auf alle Fälle in Ordnung. Außerdem, wenn Tyra (hat sie Aspergillose?) täglich inhalieren muß, wäre eine größere Voli vermutlich mit mehr Stress beim Einfangen verbunden, von daher gibt es immer eine für die eigenen Bedürfnisse optimale Größe. :zustimm:
    Yep! Exakt so!
    Das mit dem direkt fressen, wenn der Knubbel reinfällt, hängt vermutlich davon ab, ob sie Dich zu dem Zeitpunkt schon dabei haben wollen oder nicht. ;) Also nicht verzagen, denn wenn Du siehst, dass sie schon in den Startlöchern stehen, um ans Leckerlischälchen zu gehen, sobald Du draussen bist, geh lieber wieder raus und komm auf leisen Sohlen ein Stück zurückgeschlichen und beobachte sie dabei. Nach und nach läßt sich dann der Komfortabstand verringern und irgendwann nehmen sie Dir die Hirseknubbels aus der Hand.

    Wie gesagt, Geduld ist beim Zähmen - egab ob mit dem Clickertraining oder ner anderen Methode - alles, nur geht es mit dem Clickertraining meist etwas schneller als ohne.
     
  6. #25 marie-joan, 5. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. August 2006
    marie-joan

    marie-joan Guest

    Huhu Saskia! :0-

    Ja, Tyra hat die Aspergilose:traurig: , hab bisher immer gewartet bis nur Tyra in der Voli war, dann eine Decke darüber gelegt (nur zum Teil, weil einen Winkel wollte ich ihr lassen zum flüchten wenn ihr der Dampf zuviel wird) und danach halt wieder fliegen lassen.
    Jetzt hechelt Rico ja neuerdings auch... von daher inhalieren jetzt beide fürn paar Tage (bis Montag), is mim TA abgeklärt...
    Aber ich weiß nicht so genau, ob das hecheln jetzt wirklich mit der Krankheit zu tun hat oder ob es eher an dem warmen Wetter und dem Umzug, der beiden nach unten in die Küche zu tun hatte,:+keinplan so Stress mäßig, weißte?
    Ach ja, und...
    Liebes Tagebuch :D
    das mit dem Klümpchen fressen geht eigentlich schon ziemlich flott, gestern hatten se es echt raus: erst gucken was kommt, dann knuspern gehen und wieder auf Sicherheitsabstand damit neue Bröckchen fallen konnten...:)
    Heut scheinen se einen Hunger mehr zu haben, war wohl zu spät nach meinem Frühdienst mim Clickern an zu fangen,:~ wollt gleich nochmal probieren ob se was nehmen...

    Ach so, und wie lang das dauert is ja auch erstmal egal, solang irgendwie weitergeht is es doch ok, ich will mich auch nicht direkt so auf se drauf stürzten, da ham die nachher nur noch mehr Angst vor mir. Die können soviel Zeit haben wie se brauchen um so besser wirds im Nachhinein, denk ich mal.

    Bis bald

    Liebe Grüsse, Silke
     
Thema: Clickertraining bei Pennantsittichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clickertraining pennantsittich