Dank VF ist Koki heute glücklich

Diskutiere Dank VF ist Koki heute glücklich im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Im Februar 2009 habe ich mich hier angemeldet. Auch wenn der Anlass so traurig war, so kann ich heute, im Nachhinein sagen, dass es uns so...

  1. #1 Solveig † 2018, 05.09.2010
    Solveig † 2018

    Solveig † 2018 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Im Februar 2009 habe ich mich hier angemeldet. Auch wenn der Anlass so traurig war, so kann ich heute, im Nachhinein sagen, dass es uns so geholfen hat. Ich wünschte, ich wäre schon viel früher hier gelandet. Unsere Grauendame Koki lebte zu dem Zeitpunkt 30 Jahre als geliebtes Familienmitglied bei uns. Im Januar 2009 wurde unsere Mara GB-Ara (seit 29 Jahren bei uns) eingeschläfert. Der Befund nach ihrem Tod: PDD
    Sofort brachten wir Koki in die Klinik und auch bei ihr wurde der vergrößerte Drüsenmagen diagnostiziert. Außerdem zu hohe Zinkwerte sowie Aspergillose. 3 Wochen nach Maras Tod, biss sie sich fast alle Federn ab und ich war sehr verzweifelt. Sie dachte auch nicht daran, Pellets anzuschauen, geschweige denn zu fressen. Hier, aus dem Forum bekam ich so wertvolle Futtertips von einigen Usern, wofür ich sehr dankbar war. Sie verbrachte einige Monate mit uns in Spanien, was sie immer sehr liebte. Beide Vögel waren die Fahrt gewöhnt und hatten auch keine Probleme damit.
    Dann meldete sich hier aus dem Forum jemand, der einen PDD erkrankten Grauen hat, aus der Uni Giessen. Wir hielten den Kontakt und dann im März diesen Jahres machten wir uns auf den Weg mit Koki. Sie lernte dort den Koko kennen und nach kurzer Zeit auch lieben. Womit keiner so wirklich gerechnet hatte, passierte. Die beiden nahmen schon am 2. Tag Kontakt miteinander auf. Bereits in der 3.Woche bewohnten beide eine Voliere. Sie pfeifen Stereo, kraulen und putzen sich. Unsere Koki zeigte bisher in ihrem Leben kein Interesse an anderen Grauen. Sie liebte grüne Vögel, also Amazonen und ihre Mara. Beide Graue sind ungefähr gleich alt. Optimal. Mein Herz ist sehr gespalten. Ich bin so glücklich, dass sie noch eine schöne Zeit miteinander haben, aber ich vermisse sie und auch unsere Mara.
    Auch wurde unser Hund wegen Knochenkrebs im letzten Jahr eingeschläfert und einige Tage zuvor starb meine Mutter. Es war ein schreckliches Jahr. Aber es gibt auch dieses positive Resultat, dass unsere Koki wieder glücklich sein kann. Auch ich bin wieder glücklich, denn wir haben einen 6 Monate alten Alascan Malamute-Welpen. Aber unsere 2 gefiederten Freunde werde ich niemals vergessen und sie werden mir auch immer fehlen. Nachdem ich hier in diesem Forum so viel lernte, werde ich mir auch keine Vögel mehr zulegen. Ich kann ihnen nicht so gerecht werden, wie es notwendig wäre. In Spanien, gibt es sehr viele GB-Aras in Geschäften, Gartencentern usw. Mich trifft es immer im Herzen, wenn ich sie sehe, zumal die Haltungsbedingungen nicht immer so sind, wie sie sein sollten. Aber, nachdem wir immer ca.6 Monate in Spanien verbringen und somit pendeln, habe ich mich von der Papageienhaltung verabschiedet, auch wenn es mir so schwer fällt.
    Koki ist nun ein halbes Jahr in Giessen und am Wochenende besuchten wir sie. Übergabe der Originalpapiere. Das machte mich noch mal sehr traurig.
    Aber es war wunderbar zu sehen, wie beide miteinander umgehen. Die Halter haben eine wunderbare AV gebaut und den beiden geht es so richtig gut.
    Ich hoffe, dass ihr nicht über mich herfallt, weil wir einen Grauen und GB zusammen hielten. Der Ara war ein Notfall und blieb dann bei uns. Und bedenkt: vor 30 Jahren wusste man hier in Deutschland noch nicht viel über Haltung von Papas. Jede Menge Bücher, die aber auch die Fütterung von Sonnenblumenkernen rieten. Ich machte viele Fehler.
    Ich möchte mich hiermit aber in diesem Forum bedanken. Ich durfte so viel lernen und Koki glücklich machen. Auch wenn ich jetzt keine gefiederten Freunde mehr habe, werde ich doch weiterhin hier unterwegs sein. Ich fand hier wirklich Freunde und liebe es, hier zu lesen.
     

    Anhänge:

  2. #2 CocoRico † 2016, 05.09.2010
    CocoRico † 2016

    CocoRico † 2016 † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Solveig,

    ich macht dir mit Sicherheit keine Vorwürfe, dass du zweierlei Arten miteinander vergesellschaftet hast, da es zum vor x-Jahren gewesen ist und zum anderen, sie sich bestens vertragen haben.

    Ich selbst halte ja auch zweierlei Arten, wenn diese sich auch sehr ähnlich sind nund glaube mir, ich würde sie niemals voneinander trennen.

    All deine Schicksalschläge wie den Verlust deines geliebten Aras, deinenm Hund und eben auch deiner Mutter, tun mir enorm leid. Das alles muss man erst einmal überwinden.

    Für den Welpen, den du ja jetzt hast, ist das Glück vollkommen und evtl. hat er dich dazu auch gelenkt, von der Papageienhaltung Abstand zu nehmen, weil du im Laufe der Jahre gesehen hast, was man mit falschen Haltungsbedingungen und Co. den Tieren antut. Zukünftig würdest du es mit Sicherheit absolut korrekt machen.

    Solveig, wie sehr du aber auch darunter leidest, dass Koko nicht mehr bei dir ist und eben dadurch auch ein klein wenig aus deinem Leben gleitet, kann man deinen Worten entnehmen. Sie klingen teilweise traurig, aber dennoch froh, einen guten Weg für Koko gegangen zu sein.

    Als ich mir die Bilder angeschaut habe, dachte ich mir im Stillen, dass Koko und der andere Graue glücklich und zufrieden ausschauen. Und das ist doch eigentlich das, was sich jeder Halter von uns wünscht. Ein harmonisierendes Paar, das hoffentlich noch viele Jahre miteinander verbringen darf.

    Ich bin überzeugt, du bist den besten Weg für Koko gegangen, da dieser Schritt im Interesse für Koko vollzogen wurde. Das nennt man Liebe, die tief in deinem Herzen ist.

    Und denke daran, nur weil Papiere, evtl. Geld und Co. ausgetauscht wurden, heißt das noch lange nicht, dass man deshalb den Kontakt zum neuen Halter aufgeben muss.
     
  3. #3 barbara, 05.09.2010
    barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    2
    Meine liebe Freundin SOLVEIG-

    MEEENSCHI- was haben wir gebibbert und gehofft, dass KOKI einen neuen Lebensabschnitt erleben darf-und-DAS in hohem Alter!!!

    Wie sehr auch Dein Herz geblutet haben mag, nach 30 Jahren ein Tier abzugeben- ABER- Zauber,Zauber- es war goldrichtig!!!

    Tja, erzähl uns mal 'was von den GRAUEN- wer sie liebt, wird sein Leben lang lernen...

    Mit ganz viel Achtung für Dich und die Giessener-
    und auch für beide KOKIES!

    Hut ab- barbara
     
  4. #4 Cosima † 2011, 05.09.2010
    Cosima † 2011

    Cosima † 2011 verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Solveig!

    Was du schon hinter dir hast, steht mir noch bevor, die Abgabe von Willi und Maxi.
    Alleine bei dem Gedanken geht es mir schon schlecht und ich gäbe alles dafür, wenn ich meine Mädchen behalten könnte.
    Ich kann gut nachempfinden, wie dir zu Mute ist, 30 Jahre sind eine halbe Ewigkeit und eine so lange Zeit verbindet und lässt Gefühle wachsen, die eine Trennung sehr schwer machen.
    Auf der anderen Seite, weisst du, dass Koki glücklich ist und auf seine alten Tage Liebesglück erleben darf, dass muss doch unglaublich beruhigend für dich sein und dieinen Schmerz etwas dämpfen.

    Deine Verluste, ob Mensch oder Tier, tun mir sehr leid, auch ich habe meine Mama verloren, sie starb vor 7 Monaten und sie fehlt mir jeden Tag.

    Liebe Grüße Cosima
     
  5. #5 schrulli, 05.09.2010
    schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Solveig,

    auch von mir hast Du alles an Mitgefühl - sowohl für die traurigen Verluste, die Du erleben mußtest als auch für die glücklichen Momente, wenn Du miterleben darfst, wie glücklich Deine Koki mit ihrem neuen Freund ist.

    Deine Koki und ihr kleiner Freund erinnern mich auf den Bildern sehr an meine Cookie und meinen Merlin. Sie ähneln sich nicht nur weil sie grau sind ;-) und meine Cookie leider auch rupft und einen erweiterten Drüsenmagen (Bornapositiv) hat, sondern auch die Körpersprache auf Deinen Bildern sieht ähnlich aus wie hier im Moment. Das gibt mir mal wieder noch mehr Hoffnung, daß auch meine beiden sich irgendwann näher kommen.

    Daß Du die Papageienhaltung aufgibst kann ich sehr gut verstehen. Genau so wie Du schreibst, sehe ich es auch und wenn ich für meine Piepmätze keine Verantwortung mehr tragen würde, würde ich wie Du entscheiden.

    Alles Gute Dir und Koki!
     
Thema:

Dank VF ist Koki heute glücklich

Die Seite wird geladen...

Dank VF ist Koki heute glücklich - Ähnliche Themen

  1. Welche Farbe ist das ? Danke

    Welche Farbe ist das ? Danke: Hallo Stieglitzfreude, Konnt ihr mir sage welche Farbe das Weibche hat, der Besitzer sagte Achat-Isabel. Ich bin mir sicher dass er falsch liegt....
  2. Das ist nun der Dank dafuer

    Das ist nun der Dank dafuer: Ich habe nun einen neuen Baum mit dickeren Aesten in die Voliere gestellt ... [IMG][IMG]
  3. Kann jemand bestimmen welcher Käfer dies ist, danke?

    Kann jemand bestimmen welcher Käfer dies ist, danke?: Hallo Um welchen Käfer handelt es sich. Vielen Dank, Annenico
  4. Ist es eine Ackerhummel, danke?

    Ist es eine Ackerhummel, danke?: Hallo Ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum bin, weil ja hier eigentlich keine Fragen zu Bienen oder Hummeln gestellt werden sollen, aber...
  5. Ist dies ein Grünfink. Danke.

    Ist dies ein Grünfink. Danke.: Hallo Ich habe nachgesucht, und meine es ist ein Grünfink, doch er sieht mehr gelb aus als grün, kann jemand helfen?