Das sagte der Dok zur Ernährung

Diskutiere Das sagte der Dok zur Ernährung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich war mit meinem kleinen grauen Neuzugang ( Ben ) gestern mal bei Arzt . Leider hatte der kleine am Anfang eine mangelhafte Ernährung...

  1. #1 Ben, 6. Februar 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2002
    Ben

    Ben Guest

    Hallo

    Ich war mit meinem kleinen grauen Neuzugang ( Ben ) gestern mal bei Arzt . Leider hatte der kleine am Anfang eine mangelhafte Ernährung so das er eine Knochenweiche erlitten hat ( eine " schwache mittlere " sagte der Dok ) im vergleich zu einer leichten - mittleren - schweren bzw. ganz schweren. Nun das lässt sich zwar nicht mehr ändern schadet ihm aber auch nicht unbedingt. Der Dok hat mir empfohlen auf die üblichen Züchtermichungen zu verzichten da das meiste nur keimzellen für Pilze und sonstige Baktereien sind, und der Graue sowieso die Hälfte nicht friest( weiße und gestreifte Sonnenblumenkerne reichen aus wenn man sonst auf eine ausgewogene Ernährung achtet ( Nudeln, Reis, Kartoffeln, Fleisch, Fisch, Exotische Früchte, Hülsen Früchte ( gekocht ) Jogurt, Käse und und und . Also praktisch alles was wir Menschen auch Essen nur nicht gewürzt. Die Kerne vorher mit heissem Wasser waschen bzw. mit einem Metallöffel umrühren um eine Chemische Reaktion zu erzielen die, die Pilze und Bakterien von den Körnern entfernt. Viel Arbeit aber es soll sich Lohnen da man so fast alles Krankheitsmöglichkeiten die er durchs Futter aufnehmen kann ausschaltet.
    Hat jemand Erfahrung mir Knochenweiche beim Graupapageien bin für jeden Tip dankbar

    Bis dann

    Ben
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thielyvi

    Thielyvi Guest

    Ernährung

    Hallo.

    Mal ne andere Frage.. was ist denn das für ein Tierarzt ? Ich denke man darf den Geiern keinerlei Milchprodukte anbieten ? Und dann rät er Dir zu Käse ?
    Das versteh ich nun überhaupt nicht.

    greetz yvi
     
  4. #3 Inge, 6. Februar 2002
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ernährung Graupapagei

    Hallo Ben

    also so ganz denke ich da nicht wie Dein Doc. Sicherlich besteht bei "schlechtem" Körnerfutter die Gefahr der Pilze bzw. von Schimmel. Man sollte auch nicht unbedingt Körnermischungen aus dem Supermarkt kaufen.

    Nur Sonnenblumenkerne? :( Auf gar keinen Fall, die sind sehr fett, mehr als 20 % - 30 % (je nach sonstiger Ernähung) der Körner sollte man da nicht zutun.

    Aber der Vogel benötigt auf jeden Fall Körner, suche Dir einen guten Futterhändler, wo Du die Körner evtl. auch anschauen kannst. Auch im Intenet gibt es gute Futterhändler.
    Sachgemässe Lagerung und gute Qualität sollten überzeugen. Du kannst die Körner auch quellen (8-12 Stunden im Wasser), dann 2-3 Tage keimen lassen, immer wieder durchwaschen. Wenn die Körner gut keimen, hast du gute Qualität gekauft. Keimfutter kannst du 2-3 mal wöchentlich anbieten.

    Sicherlich benötigen die Grauen sehr viel Obst, Gemüse (roh und gekocht), diverse Getreidesorten (Hirse, Quinoa, etc.) kannst Du auch gekocht, vermischt mit versch. Gemüsen anbieten.

    Priorität ist Abwechslung und Vielfalt. Betr. Nudeln und Kartoffeln, darf er haben, sollte aber keine tägliche Mahlzeit sein, 1 -2 mal wöchentlich, mehr nicht.

    Bei allem gilt: Alles ohne Salz und Gewürze!

    Milchprodukte wie Joghurt und Käse sollten ebenfalls nur als Leckerbissen und nicht als Ernährung angeboten werden.

    Ich weiss nicht, was das für ein Doc war, er kommt mir vor, als hätte er einen oder zwei "Geierpatienten", welche diese Art Ernährung von ihren Haltern so vorgesetzt bekommen - ich kenne, leider, auch solche, vor Jahren wurde es so gemacht, und der Geier frisst nichts anderes, warum wohl ? :(

    Schau mal auf die Webseiten von Erich, www.papageienweb.de und von Doris, www.papageien-info.com , die Beiden haben gute Seiten über die Ernährung von Papageien.
    Auch auf meiner Seite www.watchtime.ch (das Häuschen unten) findest Du unter Haustiere Papageien, was meine 4 Geier z.b. fressen.
     
  5. #4 Bettina B., 6. Februar 2002
    Bettina B.

    Bettina B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Ben,

    was meinst du bzw. der Arzt mit "Knochenweiche"? Ist das wörtlich zu nehmen, also "weiche Knochen"? Durch Kalziummangel hervorgerufen?

    Dann würd' ich vorschlagen: Kalkstein und/oder Sepiaschale in den Käfig hängen und viel Grünfutter geben (Löwenzahn, Vogelmiere , Wasserlinsen).

    @Inge
    "Aber der Vogel benötigt auf jeden Fall Körner"
    Warum? Bei dem, was Ben oben alles aufgezählt hat, glaube ich nicht, dass dem Vogel da irgendwas fehlt(?)

    @yvi
    So ein Kubikzentimeterchen Käse in der Woche schadet nicht.

    Grüße,
    Bettina
     
  6. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Ben
    Ich kann mich Inge nur anschließen und frage mich
    ernsthaft was das für ein TA ist.
    Obst und Gemüse ist völlig o.k aber nur weiße und dunkle
    Sonnis halte ich für keine richtige Ernährung.Gerade die
    Sonnis sind meistens von Pilzen befallen.Bei Graue ist es
    zwar wichtig das diese auch einen Anteil der Sonnis erhalten
    weil Graue von Natur aus sehr nervös sind.Aber Menschliche
    Nahrung wie Käse ( gesalzen) und Milchprodukte sollte ein Papa
    wirklich nur mal als Leckerchen bekommen.Auserdem muß
    dem Vogel auch ständig Gritt zur Verfügung stehen weil dies
    für seinen Muskelmagen wichtig ist.
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo

    @ Bettina Mich störte der Satz "Also praktisch alles was wir Menschen auch Essen"

    Wie viele Menschen bzw. Haushalte kennst Du, welche sich von Vollwert-Korn-Produkten, Getreiden, wie Gerste, Hafer, Hirse, Dinkel, Roggen, Grünkern, Quinoa, Vollkornreis, Vollkornnudeln, usw. ernähren?
    (Ich meine jetzt nicht ein Körnerbrötchen zum Frühstück, sondern gekochtes Essen).

    In den meisten Haushalten wird Weissmehl, helle Nudeln, geschälter Reis, usw. verarbeitet, sollte es anders sein, lasse ich mich gerne belehren.
    Diese übliche relativ „wertlose helle“ Kost ist nährstoff- und mineralstoffarm, so denke ich nicht ausreichend.

    Sollte wirklich eine gute Vollwert-Korn-Küche praktiziert werden, geht’s wohl auch ohne Körner. Meinen Geiern würde allerdings das „Knackvergnügen“ fehlen, obwohl sie sehr gerne „Gekochtes“ essen und auch fast täglich bekommen.
     
  8. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    na scheint doch wieder mal ein TA sehr viel von grauen MIß zuverstehen ...


    in der natur leben graue fast nur von Früchten die wir ihnen nicht bieten können

    deshalb ist eine gute versorgung mit Obst und gemüse sehr wichtig für dein tier * gucke sonst mal unter den FAQ themen unter mikes Mash das ist ein kochfutter das dir eine gute zusammensetzung an fast allem was die vögel brauchen bietet ..

    da es gekocht ist muß auf jedenfall noch rohes gemüse und obst zu verfügung stehen ..* sollte der vogel wirklich keine Rohkost oder obst annehmen den mußt du vitamin präperate geben *

    eine liste was du an gesunden sachen geben kannst findest du im ernährungsforum oder du fragst einfach wir beißen nich :-D



    Sonnenblumen kerne und nüsse mit schale sind die haubtträger der Aspergilliose sporen das ist ein pilz der in die lunge eintritt und den vogel umbringen kann

    deshalb muß ich mich sehr wundern das der ta dir zum füttern * alleinigen füttern* von sonnis rät..


    Graue sind leider sehr wählerisch und äußert skeptisch sachen gegen über die sie nicht kennen du mußt das neue immer wieder anbieten und wenn es monate dauert* aber was sind schon monate verglichen mit der lebenserwartung von ben *

    viele graue * und andere vögel* mögen auch ungesüsste oder selber gepreste säfte * gemüse und obst *



    indas futter soltest du immer mal etwas vogelsand und grit geben den dieser ist wichtig für die magentätigkeit

    als Körnermischung hat zb doris eine rezeptur in ihrer seite stehen die ich für gut empfinde sonst kannste ja mal fragen was die andren so anbieten .. bei Futterkonzept bekommst du sonst auc... es ist heilbar .. liebe grüsse lanzelot
     
  9. hansklein

    hansklein Guest

    Ernährung...

    Hallo,

    also das Forum funz wohl net so gut im Mom... Naja egal..

    Also zu dem Thema... ich handhab es so dass ich für meine beiden einfach extra koch zu dem für mich... z.b. Kartoffel mit Möhre oder so... oder Nudeln mit Spinat usw... Wahr jetzt nur ein Beispiel... Brokolie usw ist auch angesagt... Für die süssen natürlich ungewürzt und das Fleisch bleibt für mich :-))))

    Nur von Körner kannste se nicht gesund ernähren, Obst und Gemüse gehören dazu aber die Körner eben auch... und Die Sonnies davon eben net zuviel...

    Alternativ kanste ja auch mit Pellets arbeiten damit die Vitaminischung stimmt... Meine beiden Essen gerne mit mir mit... Also wenn Mittágtime ist und ich esse wollen se auch was dahaben...

    Naja und alles was für Menschen gut ist ist nicht für Papa´s gut.. Schokolade z.b. steht auf der schwarzen Liste, ebenso alle Kohlsorten...

    Ich empfhel dir da ma nen Blick ins Ernährungsforum...

    Liebe Grüsse

    Hans
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich kann mich den anderen eigentlich nur anschließen.
    Ich kenne bei uns auch einen TA der Behauptet:seine Pellets Füttern,etwas Obst und Gemüse und der Rest vom Mittagstisch!
    Da bin ich absulut nicht seiner Meinung!!!!!!!!
    Ich kann doch keinen Papagei Schitzel oder Reisfleisch geben!
    Der sorgt wahrscheinlich nur das seine Praxis gut läuft.
    Ich denke mal das in kleinen Mengen Nudeln,Reis,Kartoffel usw. kein Problem ist solange es "Leckerein" hin und wieder bleiben.
    Es kommt wirklich auf die Viellältigkeit an.
    Auch mal ein Stück Käse oder Joguhrt wird von meinen gerne genommen und in seltenen Fällen mal ein kleines Stück Butterbrot(mit Pflanzenmagarine).
    Salz ist wirklich gefährlich aber Gewürze können meines Wissens schon gegeben werden in geringen Mengen.
    Es gibt laut Fr.Dr.Bachmaier(Wurde von Fr.Dr.Sonnenschmidt ausgebildet)sogar eine Gewürztherapie für Papageien.
    Als mein Crisu von ihr behandelt wurde durfte er sogar Vanilieschoten und Anis fressen.
    Geschmeckt hats ihm nicht aber probiert hat er schon was den das da ist.
    Viele Grüße Sandra
     
  11. Bettina B.

    Bettina B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hi,

    "Wie viele Menschen bzw. Haushalte kennst Du, welche sich von Vollwert-Korn-Produkten, Getreiden, wie Gerste, Hafer, Hirse, Dinkel, Roggen, Grünkern, Quinoa, Vollkornreis, Vollkornnudeln, usw. ernähren? "
    Ernste Frage? Einen! :D
    Aber vielleicht kommt mit Ben ja noch ein zweiter hinzu? Man kann ihm ja nicht einfach unterstellen, dass er seinem Geier jetzt nur "wertlose helle" Kost vorsetzt. Der Hinweis auf die "Vollwert-Küche" ist da schon wesentlich hilfreicher als "der Vogel benötigt auf jeden Fall Körner" - das stimmt nämlich nicht. Ich kenne zwei Amazonen, die ausschließlich von ungewürzter "Menschennahrung" leben. Beide knapp zehn Jahre alt und beide kerngesund.

    Mich stört an diesem Thread, dass hier einfach aus dem Bauch raus auf diesen Tierarzt "eingedroschen" wird, ohne zu hinterfragen, in welchem Verhältnis die o.g. Zutaten empfohlen wurden. Die richtige Mischung kann durchaus o.k. sein!

    Allerdings, Ben, würde ich die Körner nicht waschen, weil feuchte Körner schneller schimmeln. Wenn du beim Kauf auf gute Qualität achtest, ist das auch überhaupt nicht nötig.

    Grüße,
    Bettina
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Körner - bzw. Vollwert

    Hi,

    Bettina - gut die Aussage "auf jeden Fall Körner" war wohl unglücklich von mir gewählt, habe aber versucht, das zu erklären. "Ein" Vollwert-Haushalt in Deinem Bekannten-/Freundeskreis ist nicht sehr viel, folglich ist das wohl ein "Aussenseiter".

    Ausserdem habe ich Ben keine "schlechte Küche" unterstellt, ich werde mich hüten, sondern nur darauf hingewiesen, weil die allgemeine Aussage "was Menschen so essen" für mich nicht unbedingt eine positive Nahrungszusammensetzung bedeutet (wenn ich so in die Einkaufwägen vieler Leute im Supermarkt blicke).

    Ich nehme an, dass Ben sich bestimmt weiterhin informiert und seinem "Ben" eine gute und ausgewogene Ernährung zukommen lässt - und bald einen Partner, so lernen die Grauen voneinander, haben viel Spass und freude beim spielen, kraulen, und füttern.
     
  13. G.Braun

    G.Braun Guest

    Noch ein Ernährungstip

    Also ,Ich gebe meinen Geiern die Microalge Spirulina über das Futter.Dort ist alles drin enthalten,außer Vitamin C:Es wird mit dem Mörser zerstossen und über die Körner gegeben,so das automatisch etwas im Schnabel bleibt.Allerdings nur die reinen Presslinge ,ohne Zusatzvitamine ,weil das die Besten sind .Dann gebe Ich noch alle paar Tage , Blütenpollen über das Futter,da sie eine kleine körnige Form haben werden sie gerne genommen.Mein Heilpraktiker hat mir den Tipp gegeben ,zur Atemwegserkrankung BZW: zur Vorbeugung Propolis über das Futter zu geben,allerdings nicht das in Alkohol gelöste (in Tropfenform) sondern,in Pulverform(habe Ich im anderen Forum erfahren).Propolis ist auch ein Produkt der Imker(Bienen) und es wirkt desinfizieren und stärkend usw.Milchprodukte würde Ich ganz weglassen,ausser mal ein Milligramm Käse als Leckerchen.Viele Ärzte sagen nicht umsonst ,das Milch nur etwas für die Kälber ist.Nicht das jetzt die große Lobbi der Milchwirtschaft zusammenbricht,aber das mit dem Calcium scheint auch ein Ammenmärchen zu sein.
    Gruß Gabi
     
  14. Ben

    Ben Guest

    Danke für eure Tips

    Hallo

    Als erstes muß ich wohl den TA in Schutz nehmen da er auch in diesem Forum als sehr kompetent und erfahren angesehen wird. Die Tips die er mir gegeben hat verstehen sich nur als Leitfaden für die gesunde Ernährung und Versorgung von Papageien.
    Hier ein Auszug " Der Nährstoff und Energiebedarf eines Tieres ist je nach Alter, genetischer Abstammung, Geschlecht Temperament, Körperlicher Leistung ( Flug, Zucht, Aufzucht, Mauser, Ruhezeit ) und den vorhandenen Streßfaktor unterschiedlich.
    Der Nährstoffgehalt des Futters sollte daher dem jeweiligen Bedarf des Tieres angepaßt werden.
    Deshalb kann ein Futterplan nur eine grobe Richtlinie sein.
    Das täglich angebotene Futter des Papageien sollte 30% Fett 40% Eiweiß und 30% Kohlehydrate enthalten.
    Um diesen Nähstoffbedarf der Tiere prozetual nur anähernd zu erreichen ist ein sehr abwechslungsreicher Speiseplan erforderlich.
    Nährstoffe :
    Sämerei und Nusse , Lebensmittel, Grünfutter, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sämerei ( fetthaltige Stoffe )
    Sonnenblumenkerne ( weiße und gestreifte ) jedoch vor dem Verabreichen gut mit heißem Wasser 2-3 mal waschen ( befreiung von Pilzen etc... gut abtrocknen ( kann aber etwas Klamm bleiben . ...... " So emphielt er es und sogar Salz in sehr geringen mengen sollte der Papagei zu sich nehmen . Was ist jetzt richtig ??? In punkto Ernährung sind die Meinungen ja sehr geteilt ....

    Bis dann
    Ben
     
  15. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Ben
    Ich kenne zwar deinen TA nicht und ich möchte Ihn auch in
    keinster Weiße angreifen,aber Salz ist für Papageien mit
    Sicheheit schädlich.Ich spreche jetzt nicht von mal ein Stck.Käse
    oder so ich meine die tägliche Gabe von gesalzenen Lebensmitteln.Was ich auch nicht nachvollziehen kann ist
    das Du der Meinung bist wenn Du die Sonnis heiß abwäschst
    das damit die Pilzsporen beseitigt werden.Pilzsporen haften bei
    Nüssen und Sonnis unter der Schale das heißt in dem Moment
    wo der Papa Die Nuss oder Sonnis aufknackt atmed er die
    Pilzsporen ein.Aber ich denke es muß halt jeder für sich endscheiden was für seinem Papagei gut oder nicht gut ist
     
  16. Grami

    Grami Guest

    Hallo,
    ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. In Deutschland wohne ich erst seit paar Jahren und deswegen beherrsche ich die deutsche sprache noch nicht gut genug um fehlerhaft zu schreiben, also hab bitte etwas geduld und nachsiehst mit mir.
    Erst mal will ich eure Foren ganz Groß loben, ich lese hier schon seit einiger zeit und habe viele interessante Sachen erfahren.
    Meiner Familie und ich wohnen zusammen mit zwei Venezuelaamazonen in Köln: Bazyl, ein Wildfang, Weibschen, 12 Jahre alt und Figaro, Naturbrut, und 18 Monate alt ist.
    Meine Knudelbande frist sehr gerne Wagners Pellets als Vorspeise und Dessert und ganz normale Körnermischung zum Hauptgang. Zum frühstück bekommen sie Obst und Gemüse oder Mike`s Mash oder gekeimtes. Verschiedene Leckereien zwischendurch auch etwas von unseren Tälern z.B. gekochte nudeln, reis, Kartoffeln und andere Gemüse aber auch Fleisch, Fisch und Hähnchen Knochen.
    In der Küche benutze ich wenig salz und scharfe Gewürze und so können auch die beide ruhig mit uns speisen.
    Mein TA ist der Meinung das die Geiere alles essen dürfen aber im massen und wenig gewürzt. Man soll eben nicht übertreiben egal im welchem Richtung, sagt er. Der Bazyl ist bei uns zeit 11 Jahren und ihm geht gut allerdings die Körner spüle ich jeden morgen mit Heißem wasser durch (auf anraten vom TA ) sonst bekommt er schnell Kropfentzündung.
     
  17. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    herzlich willkommen grami..

    nun * grins* ich lebe schon 24 jahre in deutschland und schreibe immernoch wie ein kleinkind *lach*

    bevor die anderen hier betteln mache ich das mal und frage HAST DU BILDER VON DEINEN VÖGELN???

    liebe grüsse lanzelot
     
  18. Grami

    Grami Guest

    Ja, Lanze ich habe Bilder, ganz viele Bilder, aber die muss ich erst bearbeiten (verkleinern) und dann stelle sie im Foren. Hab bitte Geduld.
     
  19. #18 papageienweb, 9. Februar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Also ich kann dem Ernährungsplan auch nichts abgewinnen, sorry.
    Würde mich trotzdem noch interessieren, welcher TA das ist?

    Da erzähle ich auf meinen Seiten den Leuten wohl totalen Blödsinn, da ich von menschlicher Nahrung abrate und diese nur in geringen, ungesalzenen Mengen empfehle.

    Auch meine zahlreichen Fachbücher sind da im Bezug auf Ernährung wohl falsch ausgerichtet.

    Aber nun Spaß beiseite:
    Es ist doch so, daß SB-Kerne neben Erdnüssen die größte Gefahr einer Aspergillose-Erkrankung darstellen.
    Außerdem sind sie sehr fetthaltig.
    Ich finde, man sollte eine ausgewogene Ernährung finden, die aber so wenig wie möglich menschliche Nahrung beihaltet. Von Obst und Gemüse natürlich abgesehen, die sollten nicht fehlen.

    Die Angaben bezüglich der prozentualen Fettanteile in der Nahrung sind ebenfalls relativ gesehen.

    Graue und Aras benötigen wesentlich mehr fetthaltige Sämereien als Amazonen, die bei der gleichen Ernährung im Laufe der Zeit eine Fettleber bekommen würden.

    @Bettina

    Bist du dir sicher? Wurden die mal "durchgecheckt"?
    Keine Nieren-/Leberschäden etc.?


    Also gequollene Samen (mehrere Stunden in Wasser eingeweicht und mehrmals gespült) sind wesentlich besser verdaulich.
    Du mußt sie nur leicht trocknen und nach wenigen Stunden aus dem Napf entfernen, dann besteht keine Gefahr.

    Viele Grüße
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ben

    Ben Guest

    Das ist mein TA

    Hallo

    Also der TA der Ben durchgecheckt hat ist Dr. Erdös aus Köln. Er ist ein Spezialist für Tauben,Geflügel und Ziervögel mit einer sehr langen Berufserfahrung. Er wird auch hier im Forum sehr gelobt. Jetzt bin ich aber unsicher das díe Meinungen zu seinen Tips hier keinen Zuspruch finden. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen das ein so erfahrener TA so daneben liegt. Nun ich denke mal das es kein Fehler ist wenn ich die SB Körner heiss abwasche und ihm als Ersatz eine Knabberstange anbiete mit allen anderen Körnern ...

    Bis dann

    Ben
     
  22. Grami

    Grami Guest

    Hallo Ben,
    ich gehe mit meinem Bazyl schon seit 10 Jahren zu Dr. Erdös. Er ist ein sehr guter und erfahrener Vogelspezialist. Bis jetzt habe ich kein Grund gehab unzufrieden zu sein. Seit Jahren wasche ich auch seine (Bazyl´s) Körner heiss und gebe ihm auch was vom meinem Teller. Nicht viel und nicht jeden tag und in kleinen mengen. Nur die Schokolade bleibt für mich, die teile ich nicht!, mit niemandem. Bazyl kann nicht fliegen und trotz dem ist er Heute gesund und nicht dick.
    Es ist bestimmt nicht falsch wenn du dich an Anweisungen von TA hallst. Ich bin jedenfalls damit zufrieden und meine Vögel auch.
    Grüsse.
     
Thema:

Das sagte der Dok zur Ernährung

Die Seite wird geladen...

Das sagte der Dok zur Ernährung - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...