Diese Art von Erziehung bei Greifvögel möglich?

Diskutiere Diese Art von Erziehung bei Greifvögel möglich? im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hi Leute! Mich interessiert diese Frage einfach mal: kann man einen Steinadler so erziehen, dass es den Wohnsitz des Besitzer als sein...

  1. #1 Faszinatiert.F., 20.06.2013
    Faszinatiert.F.

    Faszinatiert.F. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute!

    Mich interessiert diese Frage einfach mal:

    kann man einen Steinadler so erziehen, dass es den Wohnsitz des Besitzer als sein eigenes ansieht aber dennoch seine Nahrung selber sucht?

    Also, dass es für seine Nahrung selber jagen geht, aber immerwieder zurück zum Wohnsitz des Besitzers kommt. Kann man ihn auch mit anderen Tieren und Menschen so vertraut machen, dass es diese nicht angreifen würde? Also so, dass NUR Wild in sein Beuteschema passt, aber mit z. B. Hunden und anderen Menschen sich quasi "bestens versteht" und vor allem seinen Besitzer und dessen nahesten Menschen als absolut vertraute ansieht.

    Ist diese Art von Erziehung bei einem Steinadler möglich?

    Zudem habe ich vor kurzem erfahren, dass man einen Falknerschein für den Besitz solcher Greifvögel braucht. Im Internet hab ich dann nach den Preisen einer solchen Bescheinidung recherchiert und irgendwie aufgeschnappt, dass man dazu noch einen Jagdschein braucht...

    Vielleicht bring ich das auch nicht richtig in Verbindung. Aber wenn doch, wieso in aller Welt braucht man u.a. einen JAGDschein, um einen Falken BESITZEN zu dürfen?

    Aber, bevor ich das alles umsetze, will ich noch in die Bundeswehr, für mindestens 8 Jahre. Sehr wahrscheinlich also NACH der Bundeswehr. Ich will zu den Gebirgsjägern (Falls es jemand kennt: Bad Reichenhall, die Ecke...). Da würde ich doch ganz sicher Falkner und/oder Züchter solcher Falken treffen, bei denen ich mehr erfahren und auch mal und zu zu helfen kann, oder?
     
  2. #2 harpyja, 20.06.2013
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    1.289
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich bin (noch) nicht vom fach, aber ich kann dir schon mal sagen: Es hat seine Notwendigkeit, und zwar nicht nur juristisch, sondern auch PRAKTISCH, dass man für den Besitz eines Grifvogels/Falken Jagd- und Falknerschein braucht.

    Einen Falken besitzt man nicht einfach. Wenn so ein Vogel dir gehört, musst du dich genaustens mit Anatomie, Fressgewohnheiten, Verhalten, Bedürfnissen, Krankheiten etc. auskennen. Selbst, wenn man nicht mit dem Vogel jagt (weshalb auch immer), muss man mit ihm umgehen können, ihn richtig händeln können. Diese Dinge und noch viel mehr lernst du beim Falknerlehrgang und bekommst duch sie dann die "Bescheinigung" (Falknerschein) über dieses Wissen. Die Jägerprüfung kommt i.d.R. davor und bildet die Basis für dieses Wissen - was jage ich da eigentlich und warum, wo und wie, so grob gesagt, sowie rechtliche Angelegenheiten.

    Besonders ein Adler hat genug Kraft, Menschen ernsthaft zu verletzten. Selbst wenn man die Qualifikationen bzw. Scheine für die Anschaffung eines Adlers hat - Steinadler gehören in erfahrene Hände und sind keinesfalls für Anfänger geeignet!

    Dein Wunsch allerdings - mit der kleinen Korrektur, dass du den Adler nur unter Aufsicht fliegen und jagen lassen kannst und dabei auch unterstützen solltest, ihn sonst zu Hause in der Voliere/Anbindehaltung hälst - ist möglich, er nennt sich Beizjagd :)
     
  3. #3 Peregrinus, 20.06.2013
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.760
    Zustimmungen:
    855
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Einen Adler so zu erziehen ist völlig unmöglich.

    Und nein, Du brauchst keinen "normalen" Jagdschein, wohl aber einen gelösten Falknerjagdschein. Und den bekommst Du nur mit bestandener Jägerprüfung und bestandener Falknerprüfung.

    VG
    Pere ;)
     
  4. #4 f. peregrinus, 22.06.2013
    f. peregrinus

    f. peregrinus Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü, bei Heidelberg
    Als ich deinen ersten halben Satz gelesen habe, hätte ich fast an Wildflug (fast ausschließlich bei Falken) denken können. Der Vogel wird morgens freigelassen, ist aber schon an den Ort und Federspiel gewöhnt. Dort kehrt er dann zurück, wird abends geatzt und kommt dann in die Voliere (Halbwildflug).
    Der Wildflug dauert meist 2-3 Wochen (richtet sich halt nach dem Vogel). Nachdem er das erste Stück Wild gefangen hat wird er wieder eingefangen.
     
  5. #5 Gentilis, 27.06.2013
    Gentilis

    Gentilis Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederhofen in der entfernteren Umgebung von Koble
    Beim Wildflug stellt das Futter die Bindung zum "Heimatort" dar. Aus diesem Grund werden die Vögel, wie mein Vorredner gesagt hat, eingefangen, sobald sie in der Lage sind selbstständig Beute zu machen. Das hätte einerseits rechtliche Konsequenzen (Verletzung des Jagdrechts, Verstoß gegen Jagd- und Schonzeitenregelung, etc.) und würde auch eine spätere Ausbildung erschweren bzw. unmöglich machen.

    Wenn ein Adler selbstständig Beute machen kann, wird er diesen "Heimatort" auf der Suche nach einem geeigneten Revier verlassen. Das ist ein natürlicher Ablauf. Eine solche Haltung ist daher theoretisch und praktisch vollkommen ausgeschlossen.

    Zu den rechtlichen Voraussetzungen der Haltung eines Greifvogels oder Falken gibt es hier ja bereits ausreichend Lesestoff!

    Viele Grüße
     
  6. #6 Gentilis, 27.06.2013
    Gentilis

    Gentilis Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederhofen in der entfernteren Umgebung von Koble
    Ich kenne übrigens in der Tat jemanden, der junge Steinadler im Wildflug hält. Hier bietet der Wohnort aber auch ganz spezielle Voraussetzungen.
     
Thema:

Diese Art von Erziehung bei Greifvögel möglich?

Die Seite wird geladen...

Diese Art von Erziehung bei Greifvögel möglich? - Ähnliche Themen

  1. Von welcher Art stammt diese Feder?

    Von welcher Art stammt diese Feder?: Hallo, weiß jemand, von welchem Vogel diese Feder stammt? Sie wurde mir geschenkt; nähere Angaben zum Fundort etc. kann ich nicht machen. Vielen...
  2. suche zuchter von diese arten

    suche zuchter von diese arten: Gibt es hier leute die rotstirngirlitze,zederngirlitze oder alario's zuchten? Wurde gerne in contact kommen weil es hier in holland nicht viele...
  3. Vergesellschaftung von Schwarzohrpapageien oder ähnliche Vertreter dieser Art

    Vergesellschaftung von Schwarzohrpapageien oder ähnliche Vertreter dieser Art: Hallo an alle hier im Forum ! Ich habe mal eine kurze Frage: Kann man Schwarzohrpapageien mit anderen Sittichen vergesellschaften? Explizit...
  4. Kennt ihr diese Vogelart?

    Kennt ihr diese Vogelart?: Hallo zusammen, Ich höre diese Vogelart oft in der Naehe. Ich habe sie einmal gesehen, es sieht wie eine kleinere und schlankere Taube aus. Sie...
  5. Bräuchte für eine künstlerische Arbeit diese beiden Vogelarten bestimmt.

    Bräuchte für eine künstlerische Arbeit diese beiden Vogelarten bestimmt.: Hallo, Wie der Titel schon sagt, arbeite ich gerade an einer künstlerischen Arbeit und müsste dazu diese beiden Vogelarten wissen. Es geht um...