Diskussion zu Graubaby von Kentara (aus "Darf ich vorstellen unser Babygraupapagei")

Diskutiere Diskussion zu Graubaby von Kentara (aus "Darf ich vorstellen unser Babygraupapagei") im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; mein Spanienauswanderer ist mit Sicherheit der/die schönste/r Er war von drei geschüttelten Eiern der Hartnäckige: Einmal habe ich ihn mit 5...

  1. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    mein Spanienauswanderer ist mit Sicherheit der/die schönste/r
    Er war von drei geschüttelten Eiern der Hartnäckige:
    Einmal habe ich ihn mit 5 Wochen zum wiegen rausgeholt, dann nochmal mit 7 Wochen oder so. Er/sie ist eine absolute Naturbrut und frißt noch immer nichts so richtig alleine. Geschlüpft am 6. Juni. Den Anhang 234860 betrachten
    Den Anhang 234861 betrachten Den Anhang 234860 betrachten Den Anhang 234859 betrachten
    Auf dem Käfig, das war vor ein paar Tagen vor dem Umzug. Er fliegt schon sehr gut, ist aber immer noch ein kleines Mäuschen. Gechippt ist er auch schon.
    Diese Woche müßte die DNA kommen, der Name bleibt, er/sie heißt Shaky.
    Langsam gewöhnt er sich daran, das es große Menschen gibt, die ihm aber nichts tun. Er/sie merkt, das man ihm nichts tun will.
    Und da soll mir mal jemand erzählen, das ein Grauer mit 12 Wochen futterfest ist.
    lg
    Anita
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. romana2

    romana2 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kroatien am Meer
    hallo anita,

    ooooooooooh ich hab mich grad schon wieder verliebt. wie suuuuuuuuuueeeeessssss.
    Glueckwunsch!!!!!!!

    Lg Ana
     
  4. #3 Benny-Lucca, 9. September 2009
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Anita,

    das wundert mich jetzt aber sehr.8o

    Sowohl der ATA wie unsere TÄ haben mir gesagt das man unser Baby erst chippen kann, wenn es mindestens 9 Monate alt ist.

    Bin jetzt doch ziemlich verwirrt.....:nene:
     
  5. #4 selinamulle, 9. September 2009
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Komisch das jetzt Du der Bekannte von Dir bist für den Du um Rat fragtest vor nicht all zu langer Zeit wegen dem Kleinen der ja durch Schütteln nicht kleinzukriegen war... Schon sehr sehr seltsam...

    Das mit den zwölf Wochen bei Naturbrut haut bei uns auch nicht hin... Wir haben übrigens auch wieder einen Jungen im Kasten der im Juli geschlüpft ist. Allerdings trotzdem geschlossen BNA beringt...

    LG
    Sabine
     
  6. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Anita, wenn Du über Shaky berichten willst, dann wäre doch hier der richtige Ort :

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=192304&page=3

    Vielleicht kannst Du ja auch ein Thema aufmachen, in dem Du berichtest, wie Deine Papageien den Umzug nach Mallorca verkraftet haben.
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ist das letzte Bild aktuell?
    Eine 12 Wochen alte NB sieht sooo nicht aus!
    Eine NB ist mit 12 Wochen noch nicht futterfest (meine Erfahrungswerte der letzten 4 Jahre liegen bei Minimum ca. 5 Monaten = ca. 20 Wochen).
    Das weiß man aber auch, wenn man sich mit entsprechender Literatur u.a.b. Züchtern informiert, vor allem wenn man -aktuell-betroffen ist. :~

    Und gechippt ist er/sie auch schon ??????!!!!!

    Entsprechende TA chippen einen so jungen Vogel nicht!!!! Das Chippen wird mit frühstens einem Jahr vollzogen, weil man davon ausgeht, das der Vogel dann weitgehend ausgewachsen ist.


    Ach ja....das Schütteln von Eiern und diese "unschädlich" zu machen ist das Gleiche wie der Coitus interruptus :~:~
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Noch eine Anmerkung von mir.
    Mit 12 Wochen können NB noch nicht richtig fliegen, wenn überhaupt.

    Normalerweise sitzen sie zu diesem Zeitpunkt noch im Kasten und werden rund um die Uhr von den Alten gefüttert.

    @Sybille,
    ja, es wäre gut, wenn Du das Thema trennen könntest. ;)
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    so, ich habe das nun aus Anas Thema herausgenommen.

    Ich bitte um respektvollen und toleranten Umgang miteinander... Danke! :zwinker:

    Den ersten Beitrag von Kentara habe ich als Kopie in Anas Thema gelassen, da er ja an Ana gerichtet war.
     
  10. #9 Gissy, 10. September 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. September 2009
    Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Heike
    Bitte verzeih mir:trost:würde dir normalerweise niemals wiedersprechen
    Aber:D
    Das stimmt nicht so ganz - :D
    Meine Sandy ( Alias Sancho -Teilhandaufzucht ) geb. am 16.2.2009 flog 2.Mai ne Strecke von 50 cm
    Am 5 Mai ne Strecke von etwa einem Meter
    Und am 6 Mai zweimal an einem die Stecke Wohnzimmer - Esszimmer - Küche ohne abzusetzen mit Kurve und Kertwendung
    Es gibt dann wohl doch Ausnahmen:Ddenn da war sie noch keine 3 Monate alt
    Vielleicht mag es daran liegen , das es keine reine Naturbrut war .
    Aber rein vom Alter her würde ich das nicht festmachen
    Und das mit dem Chippen - Dr.Manderscheid ist ein sehr guter Tierarzt mit Schwerpunkt Vögel - er sagt sobald flüge
    Gut -Das wäre mir jetzt auch zu früh gewesen - rein vom Gefühl her
    Ich hab Sandy vorige Woche Chippen lassen und Endeskopieren (daher Sandy - Alias Sancho ) und ich hab trotz großes Vertrauen zu diesem Tierarzt Magenkrämpfe bekommen beim zusehen 8o mein Baby in Narkose mit hängendem Kopf
    Find ich eine gute Idee:zustimm:
    Liebe Grüße Sonja
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Ach Sonja, jetzt haben sich unser Aktionen überschnitten... :trost:

    Ich kopiere deinen Text, den du an Ana richtest, in Anas Thema. :zwinker:


    PS: Ist erledigt. Habe deinen Beitrag geteilt. :zwinker:
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Sonja,

    wie bereits geschrieben beruhen meine Erfahrungswerte auf 4 Jahre mit reinen Naturbruten.
    Mit 12 Wochen ist keine NB flügge und so "fit" im Fliegen, wie Anita es aber beschreibt.

    Du schreibst von einer Teilhandaufzucht....meiner Ansicht nach kein Vergleich zu den reinen NB. ;)
    Mein erster Papagei, eine HZ ab der 4. Woche, war mit 12 Wochen futterfest und konnte gut fliegen.

    Gut, mögen die Meinungen der TÄ auseinander gehen was den Zeitpunkt des Chippens betrifft.
    Gibt ja auch Händler die z.B. die Nachzuchten von den Philippinen bereits mit 12 Wochen chippen lassen.

    Ob dies tatsächlich OK für das Tier ist, darüber läßt sich sicherlich streiten. :~
     
  13. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo Sabine,
    ich hatte keine Lust mich in der Luft zerreissen zu lassen, weil ich keine ZG habe. Shaky war aber schon seit Schlupf der unteren Naturschutzbehörde bekannt. Einige Leute wußten auch von ihm/ihr.
    Meine TÄ hat ihn gechippt nachdem er/sie untersucht wurde. Die Brustmuskulatur ist bei ihm ausreichend entwickelt gewesen, von daher sprach nichts gegen das chippen.
    Schön das Ihr wieder einen Kleinen habt. Für mich war es das erste Mal und nicht geplant. Aufregend war es in jede Fall.
    lg
    Anita
     
  14. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Das erste Bild war das von voriger Woche.
    Ich muß Dir bei den Flugfähigkeiten widersprechen. Shaky fliegt wie ein Teufel und weiß auch schon einigermaßen zu landen.
    Er sitzt auch schon sehr erwachsen neben Papa und Mama auf dem Ast. Oder wie auf dem ersten Bild auf dem Käfig neben Mama.
    Mit dem chippen, nun, das hat die TÄ entschieden und das akzeptiere ich auch so. Lustig war es nicht.....
    Das mit dem selbst fressen muß er noch üben, aber da mache ich mir keinerlei Gedanken.
     
  15. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo Liane,
    noch ein Thread????
    Ich schreibe mal einfach hier weiter, auch als Info für Auswanderer.
    Es hat sich einiges geändert in Sachen Transport etc für Papageien.
    Es ist z.B. nicht möglich mehr als drei Boxen mitzunehmen in einem Flieger. Jede Box muß das vorgegebene Maß für das Tier/die Tiere haben. Es muß eine Sitzstange vorhanden sein. (Was ich persönlich als eher gefährlich ansehe, Verletzungsgefahr)
    Es können schon mehrere Vögel in einer Box sein, diese muß aber dann die vorgegebenen Maße haben. Je Vogel (nicht je Box), sind 40 Euro zu berappen.
    Es gibt auch spezialisierte Vogeltransporte, die alle Formalitäten beim Flug erledigen, so wie Petfly o.ä. Kostet noch mal ungefähr das dreifache. Dafür werden die Tiere aber auch in Flugplatzhotels einquartiert.....
    Bei acht Papageien mußten wir zwei versch. Flieger nehmen.....Es waren halt vier Boxen, somit eine zuviel.
    Mein Eindruck allgemein: Die Geier hatten richtig Spaß, haben geredet, gekreischt (war aber keine Angst). 1,5 Stunden im Auto, zwei im Flieger und leider noch eine ganze Stunde bis sie aus dem Airport rauskamen. Macht insgesamt mit der Fahrt nach Hause 5 Stunden. Allesamt besser als im Auto.
    Ist so wie von Köln nach Hamburg.
    lg
    Anita
     
  16. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Anita - ich frage mich manchmal, was im Kopf eines Menschen vor sich geht, daß er lieber Lügen schreibt statt zu schweigen.
    Das gilt für so manche der von Dir erstellten Themen : Du hättest besser geschwiegen.
    Man sollte nicht darauf vertrauen, daß über gewisse Dinge Gras wächst (dazu waren sie viel zu schlimm).
    Ich hoffe und wünsche, daß Du künftig die Tierhaltung mit Augenmaß und Sachverstand betreibst.
     
  17. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Also da muss ich zumindest mal was aus eigener Erfahrung sagen. Meine "frühesten" Naturbruten (=100% Eltern gefüttert. Allerdings wurden die ab dem Augen öffnen täglich ca 10 Minuten aus dem Kasten genommen und waren daher beim Ausfliegen völlig zahm) verliessen den Kasten voll befiedert mit unter 10 Wochen und waren mit 12 Wochen absolut fluggewandt. Auch frassen sie in dem Alter schon viel selber.
    Das waren Timneh-Kongo Mischlinge. Langer als 12 Wochen blieb keiner im Kasten und alle flogen sehr bald geschickt.
     
  18. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo Liane,
    ja, ich hätte besser geschwiegen! Ich hab' auch keine Lügen aus böser Absicht geschrieben, brauchte lediglich einen Rat.
    Da meine Threads in der Vergangenheit alle zerrissen wurden, von bestimmten Leuten habe ich einfach jemand vorgeschoben und geschwindelt.
    Nun was? Folter, Knechtschaft, Vorwürfe.....
    Danke, nein, ich wollte nur Shaky vorstellen und verabschiede mich aus allen Foren, das braucht niemand.
    adios
    Anita
     
  19. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Dem kann ich mich aus meiner Erfahrung nur anschliessen (allerdings mit Kongos-denke aber nicht, dass da grosse Unterschiede bezüglich der Wachstumsphase bestehn). Wir holen auch jeden Jungvogel für etwa 5-10 Minuten/Tag aus den Höhlen heraus, um zu wiegen etc.
    Mit 9-10 Wochen werden bei uns im Durchschnitt auch die Höhlen verlassen und spätestens in der 12. Woche fliegen sie wie kleine Weltmeister.


    Nun wärs mir eigentlich mal wieder lieb und recht gewesen, wenn nicht in jedem neu eröffneten Thread von irgend jemand Streit angefangen wird und wenn mal wieder sachlich diskutiert werden könnte.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Leute,

    das hängt denke ich mit dem Rausnehmen aus der Höhle dann zusammen. Unsere werden lediglich durch Sichtkontakt überprüft damit die Störung nicht zu groß ist... und wenn dann Mama und Baby fauchen als wenns ihnen an die Federn geht bleiben sie schon länger im Kasten denke ich...

    LG
    Sabine
     
  22. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sicher ist das der Hauptgrund für frühes Ausfliegen,

    ich hätte das auch nie gemacht, wenn unsere Madame nicht so vertraut wäre, dass sie dergleichen absolut nicht übelnimmt (siehe auch Avatar). So gibts dann "superzahme" 100%ige Naturbruten, die auf Papageien wie Menschen gleichermassen sozialisiert sind, was ich bei Wohnzimmervögeln für sinnvoll halte.
    Die Mutter hat die Kleinen übrigens auch ohne Probleme auf meinem Schoss gefüttert. Der Vater war allerdings mit Vorsicht zu geniessen. Ein erschrecktes Piepen bei einem Kleinen und mein Blut floss.
    Es hat halt manchmal auch Vorteile, mit Handaufzuchten zu züchten.
    natürlich kennen die Babies so die Welt ausserhalb des Kastens bereits frühzeitig und erleben sie angstfrei und spannend. Das motiviert natürlich, früh aus dem Kasten zu gehen.
     
Thema:

Diskussion zu Graubaby von Kentara (aus "Darf ich vorstellen unser Babygraupapagei")

Die Seite wird geladen...

Diskussion zu Graubaby von Kentara (aus "Darf ich vorstellen unser Babygraupapagei") - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...
  5. Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?

    Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?: Habe hier eine rechtliche Frage: Auf der Suche nach einem Partner für meinen Papagei stiess ich auf eine Anzeige im Internet, in der ein fast 20...