DNA Analyse

Diskutiere DNA Analyse im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich habe gestern meine TA angerufen, sie macht auch DNA Analysen (hat es zwar bisher noch nie gemacht, aber weiß wie es geht). Ich soll...

  1. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich habe gestern meine TA angerufen, sie macht auch DNA Analysen (hat es zwar bisher noch nie gemacht, aber weiß wie es geht). Ich soll am Montag zu ihr kommen mit dem Nymphi und dann entnimmt sie ein Paar Federn.

    Ich habe zwar noch ein Paar kleinere Käfige, aber da war die July noch nie drin, sie ist ja erst seit 30.09. bei mir und war bisher nur in der Voliere. Wie stelle ich es an, dass sie in den Käfig geht? Einfangen möchte ich sie nicht, denn ich will nicht, dass sie Angst vor mir hat.

    Wenn ich sie dann in dem Käfig haben sollte (was ich allerdings nicht glaube *g*) soll ich dann ein Handtuch drüber tun oder einen Kissenbezug (das hab ich hier mal gelesen mit dem Kissenbezug)? Es ist ja auch schon ziemlich kalt draußen, ich will nicht dass sie sich erkältet...

    Ich freu mich schon auf das Ergebnis der Analyse, dann kann ich ihr endlich einen passenden Partner aussuchen.

    LG

    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Feezlez

    Feezlez Guest

    DNA-Analyse

    Hallo Regina, :0-

    ich weis nicht wie alt dein Nymphensittich ist und welcher Farbschlag, aber meiner Meinung nach (ich halte zwar keine Nymphen) kann man bei den meisen Farbschlägen doch 0,1 + 1,0 eindeutig am orangen Wangenfleck unterscheiden. Wofür dann dem Vogel dieses Wetter antun. Wenn es aber unbedingt sein muß und du keinen (wenigstens 3 Seiten) geschlossenen Transportkäfig hast, würde ich den Kissenbezug empfehlen.

    MfG

    Joachim
     
  4. #3 bentotagirl, 11. Oktober 2002
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    @ Regina super das du dich für die Analyse entschieden hast. wenn das bei deiner TÄ zu teuer ist lasse sie die Federn ziehen und packe sie in Alufolie . Du Kannsr sie dann auch zu Dr. Markus Rahaus , Freiheit 7 , 45701 Herten schicken . Das kostet 14,50 Eur. Wenn du einen kescher hast kannst du sie damit einfangen.
    @feezlez
    Sorry aber bei Nymphen kann man das Geschlecht nicht am Wangenfleck erkennen. Der Nymph von Regina ist ausserdem noch gescheckt so das man das Geschlcht nur über das Verhalten oder die Eltern erkennen kann.
    Vielleicht solltest du bevor du solche Sachen postest dich mal schlau machen. ;) Denn wenn man Leuten falsche Ratschläge gibt kann das manchmal böse Auswirkungen haben. Wenn ich von etwas keine Ahnung habe schweige ich lieber:D Nix für ungut
     
  5. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Transportbehätnis

    Hallo Regina

    Ein Käfig ist ein denkbar ungeignetes Transportbehältnis, da der Vogel darin zu viel Platz hat um sich zu verletzen. Die Gitterstäbe sind zu unnachgiebig und wirken bei schnellen Bewegungen der Flügel wie eine Peitsche wenn die Flügel daran schlagen.
    Besser ist es einen Karton zu benutzen, der nicht zu groß ist .
    Daraus läst sich der Vogel beim TA auch besser fassen.
    An einer Seite des Kartons kann man ein etwa 10 x 15 cm grosses Loch schneiden und mit Paketband ein Gitter ankleben.
    Das muß aber nicht sein wenn es nur um den kurzen TA besuch geht.

    Übrigens mit Kolbenhirse lassen sich die Vögel zu fast allem überreden.:0-
     
  6. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Danke für die Antworten!

    Ich fahre nur 10 Minuten hin und 10 Minuten zurück. Ich probier mal mit der Kolbenhirse, kann ja heute nachmittag mal anfangen zu "üben" damit July am Montag keine Angst hat.

    Gestern hat sie gepfiffen, ich habs auf Video aufgenommen. Wenn jemand von euch am Gesang erkennt ob es ein Männchen oder Weibchen ist, dann kann ich euch das Video gern mal per Email schicken.

    LG

    Regina
     
  7. Feezlez

    Feezlez Guest

    keine Ahnung

    Hey,

    schön, was doch teilweise im Forum für ein Ton geflegt wird und wie man abgefertigt wird. Da macht es doch immer wieder Spaß einen Beitrag zu schreiben, aber trotzdem. Ich hatte geschrieben:"ich weis nicht wie alt dein Nymphensittich ist und welcher Farbschlag" und deine Äußerung "(bentotagirl):Sorry aber bei Nymphen kann man das Geschlecht nicht am Wangenfleck erkennen", ist ja so wohl nicht richtig. Naturfarbene (graue) Männchen, sind ja wohl eindeutig am rot/orangen Wangenfleck zu erkennen, wogegen dieser beim Weibchen blaß ist oder muß die Literatur kpl. neu geschriebn werden. Siehe z.B. hier im Lexikon, Zitat:"Männchen: grau; Vorderkopf, Haube und Kehle gelb; großer Ohrfleck rotorange + Weibchen: wie Männchen, aber Oberkopf, Haube und Kehle dunkelgrau; nur schwach gelb; Ohrfleck blaß orange"
    :D

    Mfg

    Joachim
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Jochachim!

    Das Geschlecht zu unterscheiden ist oft nicht durch anschauen zu machen! Bei wildfarbenen ist es ersichtlich . Aber beim Rest oft nur durch DNA Analyse.
    Ich habe eine Zimtfarben- geperlte Henne die in der Farbintensität ihren Partner um nichts nachsteht. Mein Papa hat eine Lutino Henne die einen kräftiger ausgeprägten Wangenfleck hatt als ihr Albino Partner.
    Außerdem ist es ja das beste wenn ich gegengeschlechtliche Paare habe und da ist eine DNA Analyse die einfachste Schmerzloseste Methode.
     
  9. Feezlez

    Feezlez Guest

    Wildfarben

    Danke Heidi,

    für deine Bestätigung, wie gesagt, ich hatte von wildfarbenen gesprochen.

    Joachim
     
  10. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Also ich habe wirklich einen/eine Schecke/n. Ich war letzte Woche bei einem Züchter, der hatte einen Schecken der genauso aussieht wie die July, das ist ein Hahn hat er gesagt. Er hat gesagt, das erkennt man am Beckenknochen. Ich hab das noch nie vorher gehört... komisch oder? Dann hat er noch gesagt: "Das weiß doch jeder Züchter, dass man Weibchen am breiteren Beckenknochen erkennt, die legen ja die Eier".

    Meine July ist nach Auskunft des Zoohandels jünger als 3 Monate, aber ich glaub das sagen die bei allen die sie verkaufen...

    LG

    Regina

    PS: Die Tierärztin hat gesagt dass es vielleicht doch ein bisschen wehtut, meine arme July :(
     
  11. #10 bendosi, 11. Oktober 2002
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2002
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Beckenknochen

    Ja das soll wohl so sein aber dazu gehört auch jede Menge Erfahrung .
    Am eindeutigsten kann man das Geschlecht am Verhalten erkennen .
    Hähne fangen schon sehr früh an ihren Gesang zu üben und zwitschern viel vor sich hin ,beklopfen Gegenstände, nicken mit dem Kopf Na ebend das ganze Balzgehabe zeigen sie schon nach wenigen Monaten.
    Aber dieDNA analyse ist die sicherste Methode.
    Wüsste ich nicht welches Geschlecht meine haben würde ich sie auch machen lassen.
     
  12. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Transportkarton

    Hier mal ein Bild von einem Transportkarton wie ihn Piwi gebaut hat . Ich finde den einfach genial. Darin ist eine Sitzstange . Am Gitter kann man auch noch Näpfe für Futter und Wasser anhängen .
     

    Anhänge:

  13. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also im Normalfall nicht! Wenn man natürlich Federn zieht, die durchblutet sind, wirds gefährlich. Deshalb sind Rupfer ja auch so gefährdet, wenn sie sich solche Federn ausreißen, können sie im Schlimmstfall verbluten.
    Ich hoffe, die Tierärztin weiß Bescheid, aber sie meinte wahrscheinlich das leichte Zwicken, wenn man die Feder zieht. Aber das belastet einen gesunden Vogel nicht stark.

    @Feezlez
    Viele Züchter erkennen das Geschlecht am Wangenfleck, selbst bei Schecken. Nur haben sie keine 100%ige Trefferquote, da bei den vielen existierenden Farbschlägen, die Regeln, die bei der Wildform gelten, weitgehend hinfällig sind. Wie Heidi bereits veranschaulicht hat:0-
     
  14. #13 bentotagirl, 11. Oktober 2002
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Re: DNA-Analyse

    Hallo Feezlez
    Wenn dich mein Ton geärgert hat tut es mit leid. Sorry.
    Aus deinem Beitrag ging allerdings nicht hervor das du von wildfarbenden Nymphen sprichst denn du schreibst ja bei den meisten Farbschlägen und das ist nun Mal falsch. Bei den meisten kann man es nicht erkennen. Ich finde es allerdings auch nicht gut von dir jedes Wort auf die Goldwaage zulegen. Denn ich bin eigentlich keine die es auf Streit anlegt. Allerdings ärgert es mich sehr wenn unüberlegte Vorschläge gemacht werden und damit eventuell Schaden für die Vögel entsteht.:D :) :0-
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Regina,

    viele Züchter haben mir das auch gesagt, von wegen Beckenbreite, daran könne man eine Henne erkenne. Eine solche Henne sitzt gerade hier und balzt in vollen Tönen eine Mohrrübe an :D. Dass es ein Hahn ist, habe ich schnell am Singen, Klopfen und Balzen gemerkt. Habe trotzdem eine DNA – Analyse machen lassen, weil ich dachte, sooo kann sich der Züchter nicht irren. Es ist zweifelsfrei ein Hahn *gg.
    Andere Züchter, die ich später kennengelernt habe, sagten mir, ein seriöser Züchter verläßt sich auf sowas nicht – denn auch bei Vögeln gibt es die unterschiedlichsten Staturen, die Beckenbreite sei daher kein eindeutiges Indiz.

    Meinem Hähnchen hat das Zupfen der ausgewachsenen Feder wohl nicht wehgetan, sie wurde aus dem Brustgefieder gezupft, er hat nicht mal gezuckt, es dauerte keine zwei Sekunden. Also mach dir da keine Sorgen :).
     
  16. #15 Sittichmama, 11. Oktober 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Kluge Züchter

    Bei uns in Hilden gibt es einen Züchter, ich habe selbst Nymphies vom ihm, da habe ich mal was besonderes erlebt.

    Meine Freundin und ich wollte junge Nymphies als Partner für unsere Vögel (ihre Nymphies sind jetzt meine) haben, also wir wieder mal zum Züchter.

    Er sagte, er hat gerade 2 frisch geschlüpfte, wir wollten sie natürlich haben. Ein paar Wochen sind wir wieder hin. Da hatten die beiden ihre erste Federn (sahen aus wie kleine Stachelschweine. Der Züchter nahm beide in die Hand und sagte, der hell geperlte ist Weibchen und der dunkle ein Männchen.

    Ich dachte mir, das kann nicht sein, das kann ja noch nicht sehen. Also fragte ich warum. Er antwortet, das wäre ganz einfach, der Helle würde meckern (was sie auch tat) und der Dunkle nicht. Das wäre wie bei uns Menschen, die Weiber würden ja auch nur meckern. Ich hab natürlich erst mal gelacht.

    Naja, jedenfalls habe ich die Helle bekommen und meine Freundin den Dunkelen. Und was soll ich sagen, der Mann hatte Recht. Das Mädel ist leider gestorben, nachdem mein EX fremde Vögel angeschleppt und sie zu meinen gesetzt hat, hat sie angesteckt.

    Jedenfalls war sie wirklich weiblich, das wurde bei Obduktion bestätigt. Der Dunkle, der mittlerweile auch bei wohnt, ist definitiv ein Hahn.
    Entweder Zufall oder es gibt Züchter mit viel Ahnung und Gefühl!
    In diesem Sinne..
     
  17. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    ......oder Claudia, er kannte sich nur gut mit der Vererbung aus, und wusste daher, dass das geperlte Küken eine Henne sein musste und das andere ein Hähnchen ;) :S ?
     
  18. Feezlez

    Feezlez Guest

    Goldwaaage

    Hallo Andrea,

    apropos Goldwaage: bei mir, "bei den meisten Farbschlägen", bei dir; "bei Nymphen kann man das Geschlecht nicht am Wangenfleck erkennen". Was trifft wohl eher zu ? Und der Schaden durch meinen "unüberlegten Vorschlag" hält sich glaube ich in Grenzen.
    Aber ;) lass gut sein, womit, wenn nicht mit ein bisschen Hickhack, soll das Forum sonst voll werden.

    Schöne Grüße

    Joachim
     
  19. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    selbst bei den wildfarbenen sind die Geschlechter von Jungtieren nicht am Wangenfleck zu erkennen und bei voll ausgefärbten ist es eben einfach so, daß der orangene Fleck bei den Hennen durch das grau nicht so krass erscheint.

    Ansonsten kommt es nur auf die Zuchtlinie an. Ich habe schon wildfarbene Hähne gesehen, die so einen hellen und mickrigen Wangenfleck hatten, daß man sie hätte für Hennen halten können, wären da nicht die anderen eindeutigen Geschlechtsmerkmale zu sehen :).

    Zickige Jungvögel sind ganz sicher nicht immer Hennen :D. Ich denke auch, daß hier anhand der Vererbungslehre eindeutig feststand, was der geperlte Jungvogel für ein Geschlecht hatte.

    Bei Schecken ist die Bestimmung nur über das Verhalten möglich, sofern man die Eltern nicht kennt oder diese keinen Aufschluß bieten. Hat man keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Hähnen oder Henne und auch sonst keinerlei Erfahrung mit Nymphen, dann bleibt einem wohl nur die DNA-Analyse.

    Wenn Du mir das Video schicken magst, dann geb ich gern einen Tip, was es sein könnte.

    liebe Grüße

    Karin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich habe mehrere Videos gemacht, und jetzt weiß ich nicht mehr auf welchem der Ton drauf ist wo er singt... *g* Ich kann sie ja nicht mit Ton angucken, sonst flippt er total aus und flattert im Käfig rum. Ich werde am Montag einfach mal hingehn und eine DNA Analyse machen lassen.

    Ich war heute in einer Zoohandlung, da waren auch 2 süße Nymphis. Der eine hat total laut rumgeschrien, das hat in den Ohren weh getan. Da bin ich ja froh dass ich nicht so einen "Schreier" erwischt hab *gg*.

    Gerade ruft mein einer Welli die ganze Zeit seine Partnerin, die nebendran sitzt und schläft *g* Manchmal piept sie dann ganz leise im Schlaf *g* Die denkt bestimmt: Nicht mal in Ruhe schlafen kann man...

    Mein Nymphi July sitzt auch neben den beiden (sitzen alle auf der Schaukel draußen) und schläft. Die sind nachmittags immer total müde. Der Obelix fängt jetzt voll laut das Pfeifen an, und schimpft, und die anderen beiden schlafen immer noch :D :D

    LG
    Regina
     
  22. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Heute um 17:15 hab ich den TA Termin. Ich hab einen kleinen Wellikäfig (braun) vom Dachboden geholt und saubergemacht.

    Wenn ich die July jetzt einfangen will, kann ich ihr dann einfach das Käfigoberteil von oben drübersetzen wenn sie auf der Schaukel draußen sitzt? Vielleicht klettert sie dann hoch und ich kann das Unterteil festmachen. Oder sie fliegt gleich weg...

    Habt ihr noch Ideen wie ich sie in den kleinen Käfig bekomme? Mit der Hand will ich sie nicht fangen.

    Sie sitzt ja gerade in der Voliere, da drin kann ich sie sowieso nicht fangen, weil sie im Käfig ein bisschen scheuer ist als draußen.

    LG

    Regina
     
Thema:

DNA Analyse

Die Seite wird geladen...

DNA Analyse - Ähnliche Themen

  1. Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...

    Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...: Hallo Leute, Bin neu hier, und habe gleich mal eine Frage: ich hatte letztes Jahr 4 Ziegensittis, was angeblich 2 Paare sein sollten! Die waren...
  2. DNA Bestimmung Graupapagei

    DNA Bestimmung Graupapagei: Hallo, ich würde gern wissen, ob ich für unsere Charla zur DNA Bestimmung nur Brustfedern brauche oder aber Schwungfedern. Die Labore sind da...
  3. Schönsittich nach dna test

    Schönsittich nach dna test: Hallo, nach einem dna test hat sich heute heraus gestellt das unser eigentlicher Hahn doch eine Henne ist... Wird das auf Dauer mit zwei Hennen in...
  4. dna geschlechtsbestimmung

    dna geschlechtsbestimmung: Hallo Weis jemand wo man in österreich Oder auch deutschland eine geschlechtsbestimmung Für vögel machen lassen kann. Danke
  5. Mein Mischling, das "Überraschungspaket" ... DNA-Rassen-Bestimmung

    Mein Mischling, das "Überraschungspaket" ... DNA-Rassen-Bestimmung: Habe bei Alfredo eine DNA-Bestimmung machen lassen. Jeder hält ihn ja für einen Schäferhund-Mix ... :p Hier ein ganz aktuelles Foto: [ATTACH]...