Dringend! Welli legt Ei

Diskutiere Dringend! Welli legt Ei im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Hab heute Morgen bei meiner Wellidame, die wegen Übergewicht in einem Extra-Käfig ist, ein Ei auf dem Käfigboden gefunden. Ich lasse...

  1. #1 nobelschnecke73, 20. Dezember 2008
    nobelschnecke73

    nobelschnecke73 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohnhaft in Ginsheim, geboren in Hamburg
    Hallo!

    Hab heute Morgen bei meiner Wellidame, die wegen Übergewicht in einem Extra-Käfig ist, ein Ei auf dem Käfigboden gefunden.

    Ich lasse Sie nur getrennt von den anderen fliegen, damit Sie nicht zurück in die große Voliere geht.

    Kann es sein, das ihr bevorzugter Welli-Hahn sie durch die Käfiggitter begattet hat?

    Das Ei ist sehr leicht. Ich habe versucht mit einer Taschenlampe zu leuchten, konnte aber nichts erkennen.

    Was mach ich nun?!

    Vielen Dank für Eure Tipps.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    denke ich eher nicht


    wäre eh zu früh,das Ei muss doch erst bebrütet werden ;)

    NICHTS!!!
    Manche Henne lassen halt ab und an ein Ei fallen.
    Sollte sie aber doch bruten wollen,Ei abkochen oder austauschen und zurück geben.
     
  4. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,

    Begattung und Eierlegen hängen bei Wellis nicht zwangsläufig zusammen. D.H. es kann Eier geben ohne Paarung und sie können sich auch paaren, ohne dass Eier kommen. Überwiegend hängt das vom Weibchen ab; wie sehr es in "Stimmung" ist.
    Diese "Stimmung" widerum kann man gut durchs Futter beeinflussen (die meisten Weibchen brauchen zum Eierlegen noch einen Kasten als letzten "Auslöse-Reiz", aber bei wenigen ist das nicht nötig) daher die Frage - was genau (welche Körnerzusammensetzung und was noch) fütterst Du?

    Auf jeden Fall kürzen, kürzen, kürzen und viel Bewegung. Keine extra-Vitamine, kein Grünzeug, keine Ölsaaten, Futter rationieren. Das ist nötig, schlägt aber nicht von heute auf morgen an!

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ein ähnliches Thema haben wir vor kurzer Zeit hier schon einmal gehabt.

    Schau mal hier, was Lemon getan hat mit ihrer Henne, die sehr in Brutlaune war.
    Ist sie das eigentlich noch Jenni?

    Ein erfolgreiches Treten durch ein Volierengitter, halte ich für sehr ausgeschlossen.

    Sandra schrieb ja schon, das begatten und Eierlegen nicht direkt zusammen hängende Faktoren sind. Da hat sie vollkommen recht. Es kann immer wieder mal vorkommen das eine Henne ein Ei legt auch ohne Nistmöglichkeit und Partner. Ein gelegtes Ei muss nicht befruchtet sein.

    Ein durchleuchten eines gefundenen Eis würde nichts erkennbares zeigen, denn erst nach ca. 6 Tagen würde man rote feine Äderchen erkennen können wenn es befruchtet wäre.
     
  6. #5 nobelschnecke73, 20. Dezember 2008
    nobelschnecke73

    nobelschnecke73 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohnhaft in Ginsheim, geboren in Hamburg
    Henne legt Ei

    Ok, vielen Dank für Eure Tipps.

    Werde die Henne weiter beobachten und das Futter reduzieren.

    Ich habe Futter (loses zum Abfüllen) aus der Tierhandlung und gebe Äpfel, Weintrauben, etc. als Snack mit rein. Ansonsten Salatblätter...

    Nistmöglichkeiten hat sie keine. Sie hat es auf den Käfigboden in eine Ecke gelegt. Sie war die letzten Tage immer wieder auf dem Käfigboden zugange und hat dort gescharrt und geknabbert am Käfig und da ihr Käfig etwas höher steht, konnten wir nicht genau sehen, was sie dort macht. Ihr Sand wird täglich gewechselt.
     
  7. #6 nobelschnecke73, 23. Dezember 2008
    nobelschnecke73

    nobelschnecke73 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohnhaft in Ginsheim, geboren in Hamburg
    Henne legt Eier

    Hallo!

    Danke für Eure Info's. Die haben mich jetzt etwas beruhigt.

    Grad hab ich tatsächlich noch ein Ei gefunden. Auf dem sitzt sie nun und brütet.

    Wie lange dauert es eigentlich zwischen der Begattung durch den Hahn und der Eiablage?

    Können da Monate vergehen?

    Anfang Juni hat ihr bevorzugter Hahn nämlich auf ihr gesessen.

    Seit Mitte Juni ist sie aber in einem Extra-Käfig weil sie noch weiter abnehmen muss.

    Können das befruchtete Eier sein?

    Wenn ja, was mache ich, wenn Sie sie ausbrütet? Ich habe keine Zuchtgenehmigung!

    Vielen Dank für Eure Hilfe!!!
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Eier sind von der Juni-Aktion keinesfalls befruchtet. Tausch die Eier doch einfach wie oben beschrieben aus oder koch sie ab, dann bist Du auf der sicheren Seite.
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    sehe mein Beitrag ;)
     
  10. Korona

    Korona Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Eier auf jeden Fall liegen lassen (oder gegen Kunsteier austauschen), keinesfalls entfernen. Auf Calcium in der Nahrung achten. Sollte das Legen gar nicht aufhören, hilft Hormeel (homöopathische Ampullen).
     
  11. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Grundsätzlich gilt: Wenn die Henne das Ei nicht bebrütet, kannst Du es sofort wegnehmen. Alles, was auf dem Volierenboden liegt und keine Beachtung findet, sollte entsorgt werden. Die Plastik- oder Gipseier sind nur dann notwendig, wenn die Henne tatsächlich auch ohne Bruthöhle zur Brut schreitet (sehr seltener Ausnahmefall).

    Die Kalzium-Versorgung sollte aber in der Tat gewährleistet sein. Hier bietet sich die Gabe von Picksteinen, Sepiaschale, Kalk-Grit oder (bitte wirklich nur in Absprache mit einem vogelkundigen Tierarzt!) Calcium Sandoz forte im Trinkwasser.
    Zuviel Kalzium ist nämlich auch wieder schädlich (Hyperkalzämie).
     
  12. Korona

    Korona Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Dann legen sie aller Wahrscheinlichkeit trotzdem nach, auch, wenn sie sich nicht, oder nicht sofort, draufsetzen. Wegnehmen ist viel zu riskant.
     
  13. #12 nobelschnecke73, 30. Dezember 2008
    nobelschnecke73

    nobelschnecke73 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohnhaft in Ginsheim, geboren in Hamburg
    Henne legt Eier

    Also inzwischen hat sie vier weitere Eier gelegt und sitzt auch auf Ihnen (aber nur Nachmittags und Abends).

    Vormittags turnt sie durch den Käfig, in dem sie alleine sitzt, weil ich sonst die Futtermenge nicht kontrollieren kann. Ihr Käfig steht aber direkt neben der Voliere, in der die anderen sind.

    Sie hat natürlich einen Grittstein und jede Menge Äste zur Beschäftigung im Käfig und die Käfigtür wird jeden Tag geöffnet, damit Sie sich bewegen kann.

    Sie kommt aber nur kurz raus und guckt nach den anderen (die während dessen in der geschlossenen Voliere sind, damit Sie dort nicht rein fliegt <das kann sie inzwischen wieder, war ja flugunfähig, als sie zu mir kam>) und geht dann zurück in den Käfig.

    Wenn die anderen dann Freiflug haben, hängt sie am Gitter und läßt sich von ihrem bevorzugten Hahn füttern.

    Das Futter habe ich auf 1/2 Teelöffel reduziert, auf Anraten einer VK-TÄin, damit sie weiter abnehmen kann. Sie bekommt zusätzlich Zweige zum Knabbern und Muschelgritt ins Futter.

    Wie lange dauert so eine Brutphase eigentlich? Ist es absehbar, nach dem wievielten Ei Schluß ist?
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    huhu,guckst du hier ;)
    in unsere *Dauerbrenner* Thread gibt es eine menge zu lesen, auch zum Thema Zucht. ;)

    Übrigens finde ich eine halbe TL Futter reichlich wenig...bitte dann Frischkost anbieten ;)
     
  15. #14 Korona, 30. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2008
    Korona

    Korona Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Während der Brutphase sollte nicht reduziert werden und schon gar nicht auf einen halben Teelöffel, das ist viel zu wenig, schon ohne Brut oder Eierlegen wäre das viel zu wenig!

    Ein Teelöffel Körner muß absolut sein, zusätzlich kann sie Knaulgrassamen bis zum Abwinken bekommen, denn genau das - viele Körner essen - will sie als dicker Vogel ja, was aber bei Grassamen nichts ausmacht. Aber nur zusätzlich, keinesfalls deswegen die Grundnahrung weglassen.

    Zusätzlich braucht sie jetzt calciumreiches Gemüse und Vitamin D, zum Beispiel durch Vitaminlösung im Wasser.

    Damit sie zu Legen aufhört, kann sie Hormeel bekommen, ein homöopathisches Mittel, das sehr schnell wirkt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    solange der Hahn sie noch durchs Gitter füttert, wirds eh nichts mit einer Diät, egal was die Henne als Diätfutter bekommen würde.

    Korona hat da schon ganz recht:
    Einer brutwilligen Henne, die Eier legt und ihr mit ein minimum an Futter und Versorgung auf eine Diät aufzuzwingen, dieser Schuss könnte sehr schnell nach hinten losgehen. Stichwort "Auszehrung".

    Eine räumliche Trennung, nach Möglichkeit ausser Sicht- und Rufweite von den anderen Wellensittichen bringen, bis sie dann (hoffentlich) ihren Bruttrieb einstellt, wäre zweckmäßig nach meinem Verständnis. Dann würde ich auch erst mit einer Diät beginnen.
     
  18. #16 nobelschnecke73, 31. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2008
    nobelschnecke73

    nobelschnecke73 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohnhaft in Ginsheim, geboren in Hamburg
    reduziertes Futter

    Sie bekommt natürlich nicht nur einen halben TL am Tag, sondern einen halben morgens und einen halben abends, damit sie nicht alles auf einmal isst. Natürlich bekommt sie auch Obst und Gemüse.

    Außer Sichtweite stellen ist kein Problem, aber außer Hörweite der anderen ist nicht möglich, da wir nur eine 2-Zimmer-Wohnung haben und ich sie nicht ins Schlafzimmer oder in die Küche stellen will. Unser Bad ist leider zu klein, um sie dort irgendwo hinzustellen.
     
Thema:

Dringend! Welli legt Ei