Dürfen Vögel Regenwasser?

Diskutiere Dürfen Vögel Regenwasser? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Das Thema ist bestimmt schon mal behandelt worden, aber ich bin ja noch nicht solange dabei. Also, meine Frage steht ja schon da. Schade ich...

  1. #1 Moseline, 29.07.2004
    Moseline

    Moseline Guest

    Das Thema ist bestimmt schon mal behandelt worden, aber ich bin ja noch nicht solange dabei.
    Also, meine Frage steht ja schon da.

    Schade ich meinen Piepsern, wenn ich ihnen Regenwasser gebe?
    Ist es zu sauer oder zu schadstoffbelastet?

    Sie bekommen sonst osmotisiertes Wasser, was wir Zweibeiner auch trinken.

    LG
    Moseline
     
  2. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29.04.2002
    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Und warum keinen normalen Kranenburger?

    Gruesse,
    Detlev
     
  3. #3 Benny-Lucca, 29.07.2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12.03.2002
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi,

    also in unserer Region (Mittelrhein) dürfte Regenwasser kein Problem darstellen.
    Wir haben unsere Grauen auch im Sommer im Garten in der Außenvoliere und sie bekommen Regenwasser zum Trinken.
    Von den ganzen einheimischen Vögeln mal abgesehen.
    Was haben die denn für eine Alternative ?
    Und sie leben auch !
     
  4. #4 Federmaus, 29.07.2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    9.483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Ich würde das aufgefangene Regenwasser nicht verwenden. Denn das Wasser das über Dach und Rinne in die Tonne läuft ist so verschmutzt das ich schon Warnungen vor der Verwendung als Gieswasser gelesen habe.
     
  5. udo

    udo Guest

    Also ich würde auch kein Regenwasser geben. Ich selbst würde ja auch keines trinken wollen.

    Manche hier warnen ja schon vor Trinkwasser aus der Leitung.

    Meine Piepser bekommen Leitungswasser.
     
  6. #6 Moonlite, 29.07.2004
    Moonlite

    Moonlite Guest

    Hallo,

    ich würde es davon abhängig machen, wo und wie ihr euer Regenwasser auffangt.

    In Ballungsgebieten wo die Luft stärker verschmutzt ist, ist auch das Regenwasser stärker belastet als zum Beispiel irgendwo auf dem Land. Dann kommt es noch darauf an, wie ihr das Regenwasser auffangt. Der Ablauf von Zink- oder Kupferdächern kann mit Schwermetallen belastet sein, was bei normalen Ziegeldächern nicht der Fall ist. Dann musst du mit weiteren Verschmutzungen z.B. durch Vogelkot auf dem Dach oder Pollen, Laub usw rechnen, was wiederum eine bakterielle Belastung nach sich zieht.
    Hinzu kommt, dass Regenwasser nur wenig Mineralstoffe enthält und eher zu sauren pH-Werten tendiert. Von daher würde ich sagen, dass normales Leitungswasser / Trinkwasser in jedem Fall gesünder ist als das Regenwasser in unseren Breiten.

    Ich persönlich würde - solange ich die Alternative habe - meinen Vögeln kein Regenwasser anbieten, sondern lieber richtiges Trinkwasser aus der Leitung, was ich auch selber trinke. Das Regenwasser kann man ja immernoch zum Giessen benutzen und eventuell eine Regenwassernutzung für Waschmaschine und WC-Spülung vorsehen.
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.476
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Moseline

    Meinen VorschreiberInnen möchte ich mich zu 100 % anschliessen.
    Zu gross finde ich die Gefahr von Verkeimung und sonstigen Verunreinigungen bei aufgefangenem Regenwasser.

    Bei Regentropfen die am Volierengitter (bei Freivoliere) hängen und dort von den Vögeln aufgenommen werden, würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen.
    Meine Pipser dürfen gelegentlich ein paar Minuten nen warmen Sommerregen geniessen, dabei trinken sie schon mal von den Tröpfchen die am Gitter hängen, krank wurden sie davon zum Glück nicht.
    Wobei auch hier ganz sicher eine grosse Rolle spielt, ob grosse Industrieanlagen, stark frequentierte Strassen etc. in der Umgebung sind.

    Meine Vögel bekommen Leitungswasser, da das Leitungswasser sehr strengen Kontrollen unterliegt.

    Lange Zeit habe ich meinen Piepsern Hirschquelle zum trinken gegeben. Das war dadurch bedingt, dass meine verstorbene Wellihenne Willi Durchfall hatte. Damals riet mir der TA zu Hirschquelle, da dieses Mineralwasser den Mineralienhaushalt optimal ausgleichen und wieder herstellen würde.
     
  8. #8 Moseline, 30.07.2004
    Moseline

    Moseline Guest

    Wir trinken nie Wasser direkt aus dem Kran, seit wir eine Elektrolyse haben machen lassen. Dabei haben sich viele unangenehme Dinge wie feinstgelöste Öle, Schwermetalle usw. am Glasrand abgesetzt, dass mir allein schon bei Gedanken schlecht wird. Außerdem ist unser Kranwasser so chlorhaltig, dass wir das Chlor oft riechen können. Unsere Anlage filtert durch Osmose alle diese fiesen Sachen aus dem Wasser. Es schmeckt danach "zuckersüß", einfach lecker. Die Mineralien bekommen die Vögel durch Mineralsteine. Dort können sie sich nach Bedarf bedienen. Außerdem erhalten sie täglich frisches Obst und Gemüse.

    LG

    Moseline
     
  9. #9 loplop, 07.08.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2004
    loplop

    loplop Guest

    Hallihallo;

    ausnahmsweise möchte ich auch mal was beitragen :D

    Aaaalso, wenn der Regen in einer Regentonne aufgefangen wird und das Wasser darin in "Ruhe" lässt, sinken eventl. Schmutzpartikel wie Staub und so eh zu Boden. In der Regentonne entwickelt sich ein Milieu aus Bakterien die das Wasser rein halten. Selbstverständlich muss die Tonne mit einem Deckel geschlossen sein und das Wasser darf fast gar nicht mit Licht in Kontakt kommen. Das Wasser kann auf diese Art nicht verkeimen. Die Regentonnen sollte von innen auch nicht gesäubert werden, da man ansonsten das reinhaltende Milieu wegspült.

    Ich habe mal einen Test gemacht (ich weiß, ich weiß nicht wissenschaftlich verwertbar, aber trotzdem *typischweiblicheletztbegründung* :D): Ich hab ein Glas Regenwasser und ein Glas Leitungswasser einige Tagen in der Küche stehen lassen: Beide Wasser fingen fast gleichzeitig an zu müffeln (und ich schließe daraus) zu verkeimen.

    Und außerdem ist Wasser das bestgeschützte Lebensmittel Deutschlands - ich vermute mal, dass diese Analyse irgendwie zweifelhaft ist - oder habt Ihr komplett veraltete Wasserrohre? Dass das Chlor unangehm riecht - ok, aber ich glaube kaum, dass das, was bei der Elektrolyse raus kam irgendwie was Negatives darstellt. :hmmm:


    Unser Regenwasser hier können nicht nur heimische Vögel trinken. ;)


    VLG
    Anke
     
  10. #10 Ann Castro, 08.08.2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wollte beim Bau einen Regenwasser Zisterne anlegen. Fazit: darf niemals als Trinkwasser genommen werden, nur für Klo, Waschmaschine etc, wg mikrobiologischem Risiko.

    Leitungswasser hingegen ist in D einwandfrei. Teilweise sogar von besserer Qualität als so manches abgefülltes Wässerchen.


    LG,

    Ann.
     
  11. #11 HansSchwack, 09.08.2004
    HansSchwack

    HansSchwack Hans

    Dabei seit:
    20.01.2002
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    52511Geilenkirchen-Süggerath
    Regenwasser.

    Hallo zusammen.

    Meine Vögel bekommen kein Regenwasser . Da das wasser in einem Behälter läuft,und abgestanden ist,bilden sich sehr schnell Bakteien.unsere Vögel sind sehr empfindlich auf Coli Bakterien und diese entwickeln sich in stehendes Regenwasser sehr schnell. Unser Trinkwasser aus der Leitung hat so eine hohe Qualität das es ungeschadet von Mensch und Tier aufgenommen werden kann.

    MfG. Hans
     
Thema: Dürfen Vögel Regenwasser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regenwasser für Vögel

    ,
  2. regenwassertank für vögel

    ,
  3. warum dürfen vögel kein wasser

    ,
  4. regenwasser oder leitungswasser für vögel,
  5. vogel in zisterne,
  6. wasser aus regentonne für vögel
Die Seite wird geladen...

Dürfen Vögel Regenwasser? - Ähnliche Themen

  1. Wie findet man für einen Vogel ein *gutes* neues Zuhause? - 2

    Wie findet man für einen Vogel ein *gutes* neues Zuhause? - 2: Hallo Martin und alle in ähnlicher Lage! Ich bin zwar in einer anderen Situation als Martin, stelle mir aber die gleiche Frage: "Wie findet man...
  2. Wie findet man für einen Vogel ein *gutes* neues Zuhause?

    Wie findet man für einen Vogel ein *gutes* neues Zuhause?: Hallo alle! Ich habe nach einiger Zeit Nachdenken entschieden, dass es besser wäre meinen Poicephalus senegalus Kepler ein neues Zuhause zu...
  3. 4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle

    4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle: Am 16. und 17. November 2019 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 26....
  4. Vogel kot leicht flüssig (das Weiße)

    Vogel kot leicht flüssig (das Weiße): Hallo, ich bin heute aufgewacht und habe bemerkt, dass der kot meiner pfirsichköpfchen leicht flüssig ist... Also ich sehe bisschen grün das...
  5. Welcher Vogel?

    Welcher Vogel?: Hallo ich bräuchte nochmal eure Hilfe: Bild 1: weibliche Amsel? Bild 2: Amsel mit Leuzismus? Bild 3: weibliche Amsel? Viele Grüße
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden