Duftöle

Diskutiere Duftöle im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Einen schönen guten Abend wünsche ich euch. Ich habe ein Stövchen für Duftöle und ein passendes Duftöl dazu heute geschenkt bekommen. Meint...

  1. Dave117

    Dave117 Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Einen schönen guten Abend wünsche ich euch.

    Ich habe ein Stövchen für Duftöle und ein passendes Duftöl dazu heute geschenkt bekommen. Meint ihr dieses ist schädlich für meine kleinen Geier? Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen. Nur weil es gut riecht muss es ja nicht gleich gesund sein. Und bevor ich dieses mal "zum qualmen" bringe will ich doch sicher sein das da nix passiert. Denn sonst schmeiß ich das Teil lieber weg ^^.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Da ICH selbst schon sensibel auf Duftöle reagiere, obwohl ich keinerlei Allergien habe, bin ich der Meinung, dass sowas im Vogelzimmer nix zu suchen hat.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Dave und Christian

    das sehe ich ganz genau so :zustimm:

    nur eine Frage hätte ich dazu noch: im Flur - also nicht bei den Vögeln - darf ich so'n Duftöl (ist übrigens 100% Bio-Naturöl mit einmal Fichtennadeln, und dann noch Orange) doch verduften ?

    Hatte das bisher nicht lange brennen vielleicht 1/2 bis 1 Stunde. Finds halt sehr schön, wenn man ein Haus betritt, und es duftet so angenehm.... zumal es nix synthetisches ist.

    Dann darf ich also im Flur, oder eher doch nicht :?
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das läßt sich auch ohne Duftöle realisieren, wenn Du Tannenduft magst ... gib Deinen Geiern Nordmann-Tannenzweige ;)

    Meine Aymaras lieben die zu schreddern und die ganze Hütte riecht wie ein Tannenwald :D

    Ich würde übrigens nur Nordmann-Tanne nehmen, da die nicht harzt. Und Duftöle würde ich im Vogelzimmer gar nicht verwenden, ebenso wenig wie Raum- oder gar Haarsprays ... das geht ja mal gar nicht.
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christian

    Danke für deine schnelle Antwort. Im Wohnzimmer gibts kein Duftproblem :) Im Sommer riechts nach Heu, wie einige Gäste schon bemerkten, selber riecht man das ja mit der Zeit gar nicht mehr. Im Winter leg ich Orangenschalen auf die Heizung.... und natürlich kriegen meine Räuber Nadelholzäste. Allerdings von unserer Douglasie im Garten. Wobei ich da auch eher zurückhaltend bin, wegen der starken ätherischen Öle. Selbige sind in Nordmann natürlich auch drin, vielleicht in einer etwas anderen Zusammensetzung oder Konzentration. Das weiss ich nicht. Jedenfalls isses so, wollte ich Nordmann, müsste ich sie kaufen. Dabei geht es ganz bestimmt nicht ums Geld, sondern vielmehr darum, dass wenn die aus so ner Weihnachtsbaumschule entstammen sollten, die Äste vermutlich eine intensive chemische Behandlung hinter sich haben. Da bin ich halt etwas ängstlich.

    Zum Duft im Flur noch ganz kurz: da wo meine Duftlampe steht, und der Wohnzimmertür ist sogar noch ein Vorhang dazwischen. Ein feines, dünnes Stöffchen, aber die Wohnzimmertür ist ja eh meistens zu. Zu riechen war das bisher auch nur in unserem Eingangsbereich, im hinteren Flur wo's zu den Vögeln geht, riecht man davon meist schon nix mehr, s.Vorhang dazwischen.
     
  7. #6 AratingaMitrata, 16. Dezember 2012
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    Ich würde keine Duftöle verwenden. Sie verdampfen dank der Wärme, aber sobald der Dampf an Temperatur verliert wird er wieder flüssig und setzt sich überall ab. Hatte die Erfahrung als Jugendlicher mit einer Nebelmaschine in meinem Zimmer gemacht. Als der Nebel sich abkühlte verflüssigte er sich wieder und überall hatte ich einen dünnen, schmierigen Belag auf den Möbeln (hatte da noch keine Vögel). Das ist jetzt ein Extrem-Beispiel, aber ich denke das man darüber nachdenken sollte. Das Öl bzw. die Duftstoffe können sich somit auch auf dem Futter der Vögel fest setzen und werden von den Vögeln gefressen.
     
  8. Dave117

    Dave117 Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Mensch das ging ja wieder mal schnell mit den Antworten. So macht das Spaß. Ich kann dieses Forum hier echt nur weiterempfehlen.

    Aber jetzt mal zurück zum Thema. Nach diesen Antworten habe ich das entsprechende Teil gleich entsorgt. Ich denke mal meine "Geier" werden es mir danken ^^.

    P. S. ich bin leider immer noch nicht dazu gekommen Fotos von meinen kleinen Rotbauchsittichen zu machen. Ich hoffe doch mal das ich es über die Feiertage schaffe. Ich finde es immer wieder witzig was sie doch alles versuchen wenn ich sie fliegen lasse. Kein Kugelschreiber ist sicher vor ihnen. Es wird auch immer mal einer beim Fliegen mitgenommen und dann wie eine Bombe fallen gelassen ^^. Und der Hahn hängt sich oft wie ein Fledermauspapagei an die Decke ^^. Schaut echt lustig aus.
    Was mir jetzt nicht so gut gefällt: sie haben angefangen zu Bürzeln. Damit habe ich bei meinen Ziegensittichen schlechte Erfahrung gemacht (Eierlegen und der damit verbundenen Legenot). Ich hoffe einfach mal das sie keine Eier legen will. Wegen mir kann sie das ruhig lassen :zwinker:
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich konnte das Problem dadurch lösen, dass wir ins Schlafkastendach ein etwa 2-Euro-Stück großes Loch ins Kopfende gebohrt haben (Topfbohrer). Dadurch baut sich im Kasten keine Bruttemperatur auf, zum Schlafen ist es aber warm genug. Die Geier sind dadurch zwar sexuell aktiv, legen aber keine Eier.

    Vielleicht klappt das bei größeren Arten ja auch?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Dave117

    Dave117 Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Diesen Rat hast du mir schon mal erteilt :zwinker: und ich hatte ihn auch gleich befolgt. Ich hoffe trotzdem mal das es auch funktioniert. Es soll ja welche geben die interessiert es nicht die Bohne was man tut. Die lassen selbst die Eier fallen wenn se auf nem Ast hocken.^^
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Man muss es halt ausprobieren. Wenn es nicht klappt, muss man halt die Eier austauschen.
     
Thema: Duftöle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. duftlampe qualmt

    ,
  2. duftöle für vögel

    ,
  3. duftöl nordmanntanne

Die Seite wird geladen...

Duftöle - Ähnliche Themen

  1. Duftöl

    Duftöl: Hallo, auch wenn ich mirs nicht vorstellen konnte, aber meine Suche nach "Duftöl" ergab keinen einzigen Treffer. Von Thymian habe ich...
  2. Ist Duftöl schädlich?

    Ist Duftöl schädlich?: Hi Ihr! :0- Ist es für die Wellis eigentlich schädlich oder unangenehm, wenn man ein Duftöllämpchen anhat? Viele Grüße Anja
  3. Nymphies und Duftöle?

    Nymphies und Duftöle?: Hallo, ich bin's mal wieder mit einer Frage: Jetzt fängt ja die gemütliche Zeit wieder an, wo man sich mit Wolldecke und Buch auf die Couch...