Ein großes Problem mit meinem Grauen!

Diskutiere Ein großes Problem mit meinem Grauen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hey, bin neu hier im forum und hoffe das mir vllt jemand weiterhelfen kann.nun zu meinem problem ich hab seit 10 jahren einen graupapgei vom...

  1. Markus77

    Markus77 Guest

    Hey,

    bin neu hier im forum und hoffe das mir vllt jemand weiterhelfen kann.nun zu meinem problem ich hab seit 10 jahren einen graupapgei vom züchter und bis vor etwas mehr als 1 jahr war er zahm und man konnte mit ihm spielen ihn überall mithinnehmen.doch dann musste ich wegen meinem studium für 1 jahr ins ausland und habe den graupapagei bei meinen eltern gelassen damit die sich um ihn kümmern.diese waren auch schon vorher mit ihm vertraut und konnte ihn ähnlich wie ich überall mithinnehmen im haus.Nun bin ich seit kurzer zeit zurück und leider ist mein grauer nicht mehr der alte.er kommt nicht mehr wenn ich ihn rufe steigt nicht auf meine hand.gehe ich an den kafig um ihn zu kraulen kommt er nicht d.h. manchmal kommt er schon und lässt sich kraulen allerdings hackt er auch öfter nach mir.oder er sitz im käfig und haut mit seinem schnabel gegen den käfig.seine pupille zieht sich zusammen und weitet sich wenn ich an seinem käfig bin und ich ihn kraulen möchte oder mit ihm rede.ich würde ihn auch gern wieder auf seinen baum lassen und ihn in der wohnung frei leben lassen doch leider weiß ich nicht so recht da er wie gesagt nicht mehr der alte ist und ich ratlos bin.was kann ich da machen? was hat er ? wird er wieder der alte? wozu ich ihn wie gesagt bewegen konnte ist das der sich ab und zu kraulen lässt an den flügeln, am kopf und er mir obst oder nüßchen aus der hand nimmt aber mehr auch nicht.
    ich hoffe das mir hier vllt jemand helfen kann oder sagen kann was mein grauer hat?
    Viele dank schonmal für eure hilfe!

    Liebe Grüße
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rettschneck, 24. Dezember 2008
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin Markus,
    erstmal herzlich willkommen im Graupibereich!

    Seit wann genau bist du wieder zu hause? Warst du vorher die einzige Bezugsperson von deinem Grauen? Wenn ja gehe ich mal davon aus, das du Ihm oder Ihr das ,,Herz gebrochen" hast. Weist du wie ich das meine?
    Der beste Freund geht weg und läd mich bei den Eltern ab.......
    Hast du mal über einen zweiten Grauen nachgedacht? die frage ob er sich irgendwann mal wieder von dir kraulen lässt, kann ich dir nicht beantworten, da ich von Schmuserein mit den geiern nicht viel halte. Wir haben zwei Graupis und die beschäftigen sich miteinander, so wie es sich gehört.

    lässt du Ihn/ sie denn jetzt garnicht mehr raus? Kann Er/ Sie denn nicht fliegen, dann könnte er ja trotzdem auf seinen Kletterbaum.....

    Du kannst versuchen dich wieder bei Ihm einzuschmeilchen, aber ob er dir nochmal das vertrauen schenkt was er vor deines Auslandsemesters in dich gesetzt hatte, das weis nur der Geier selbst.
    Wie können denn deine Eltern mit dem Vogel umgehen?
    Hat er eine DNA bestimmung?

    .....aber nichts desto Trotz....wie wäre es denn mit einem Partner für deinen einzelnen Grauen???? Und in seinem / Ihrem alter gibt es einige abgabevögel......


    das wäre doch ein schönes Weihnachtsgeschenk.....:~

    Es werden sich bestimmt noch weitere antworten einschleichen....

    Lg Rett
     
  4. Markus77

    Markus77 Guest

    also ich bin jetzt seit 1 woche wieder zurück.ich würde sagen ich war seine engste bezugsperson.aber bei meinen eltern war er auch immer auf der schulter hat mit denen gespielt usw.
    An einen 2ten hab ich gedacht war bzw bin mir aber nicht sicher ob er sich mit ihr oder dem neuen vertragen würde.im moment lass ich ihn nicht raus weil ich etwas angst um ihn habe das er iwo gegen fliegt oder sich weh tut da er fliegen kann also seine flüge sind nicht beschnitten.wollte es aber die nä tage einfach mal versuchen sobald er wieder etwas zutraulicher wird und sich kraulen lässt.vllt schöpft er dann wieder mehr vertrauen wenn er "frei" ist und nährt sich mir wieder an.
    Also meine eltern können ihn kraulen streicheln die zwickt er ab und an dann auch mal.aber auf die hand kommt er da auch nicht mehr damit hat er aufgehört.das geschlecht,ist männlich.
     
  5. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Entfremdung! Was erwartest du nach einem Jahr? Gib dem Vogel Zeit.

    Wenn du allerdings öfters jahrelang unterwegs bist, würde ich den Vogel deinen Eltern überlassen. Alles andere wäre Psychoterror.

    Gruß
    Sascha
     
  6. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    gib ihm seinen täglichen freiflug und habe geduld....
    wie sind deine eltern mit ihm umgegangen ?haben sie sich viel mit deinen grauen beschäftigt..konnte er täglich aus seinem käfig ?

    grüsse gudrun
     
  7. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    wie schon sascha123 sagte, was erwartest Du?

    Du lebst 9 Jahre mit einem Grauen von klein auf zusammen, bist seine Bezugsperson und er hat keine Artgenossen, "nur" Dich als Partner und Deine Eltern als Spielkammeraden. Dann setzt Du ihn einfach bei Deinen Eltern ab und bist !! EIN GANZEN JAHR !! von der Bildfläche verschwunden. Kommst dann nach einem ganzen Jahr wieder, nimmst ihn einfach wieder zu Dir und erwartest das alles wie früher sei!?!:nene:

    Nur mal als Beispiel: stell Dir vor das würde einer mit seinem 9Jahre alten Kind machen.

    Es fängt doch schon damit an das Deine Eltern jetzt seine neuen Bezugspersonen sind und Du ihn wieder einfach aus seinem gewohnten Umfeld reist.
    Das wichtigste was ich früher hier immer gesagt bekommen habe im Forum ist --ZEIT-- und das ist wirklich das wichtigste für einen Grauen, die Tiere brauchen für alles eine kleine Ewichkeit, um sich an ein neues Spielzeug oder einen neuen Menschen zu gewöhnen, da kommt man mit gewalt kein bischen weiter, nur mit Geduld und viel Liebe.
    Ihr fangt ja quasie wieder bei Null an, wieder an einander gewöhnen, vertrauen aufbauen und das alles.
    Aber wie sascha123 schon sagte, wenn du wieder vorhast so lange zu verreisen, solltest Ihm vieleicht den Stress ersparen und Ihn bei deinen Eltern lassen. Immer erst an das Wohl der Tiere denken, dann handeln bitte.

    Ich wollte Dir damit nicht sagen was für ein schlechter Vogelpapa Du bist, sondern nur die Augen öffnen und erklären "was Dein Grauer hat".

    PS: wird schon wieder, nur nicht aufgeben:prima:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ein großes Problem mit meinem Grauen!

Die Seite wird geladen...

Ein großes Problem mit meinem Grauen! - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...