Ein Riese und ein Zwerg.

Diskutiere Ein Riese und ein Zwerg. im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo. Ich habe vor 4 Wochen einen Mopa übernommen und jetzt einen Partner gefunden. Was echt Wahnsinn ist ist der Größenunterschied.Die Henne ist...

  1. #1 Frau Schröder, 8. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Hallo. Ich habe vor 4 Wochen einen Mopa übernommen und jetzt einen Partner gefunden. Was echt Wahnsinn ist ist der Größenunterschied.Die Henne ist 11 und unwahrscheinlich klein und der Hahn ist 3 und ein Riese. Ob das gut geht. Ich versuche mal ein Bild hochzuladen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Frau Schröder, 8. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
  4. Ernstl

    Ernstl Guest

    Bitte schön, einmal gedreht.
     

    Anhänge:

  5. #4 Frau Schröder, 8. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Die Henne hat ganz zartrosa Füße und er graue. Er macht typische laute schrille Geräusche und sie piepst nur leise und ist ein ganz ruhiger Vogel der wohl weit weg davon ist wirklich ein Vogel zu sein. Lt.Tierarzt gibt es Größenunterschied.Die aber so massiv. Sie ist ihm doch total unterlegen.
     
  6. #5 Frau Schröder, 8. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Danke fürs drehen. Am Handy bin ich da noch nicht so geübt und der PC ist besetzt.
     
  7. #6 Tanygnathus, 9. November 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Wichtig ist dass die Beiden sich mögen, da ist die Größe nicht wirklich entscheidend.
    Sie kann ja fliegen denke ich so wie er und abhauen.
    Ich habe auch ein Weibchen wo kleiner als das Männchen ist, zwar nicht so gravierend wie bei Dir, aber die Beiden sind ein Herz und eine Seele.
    Probiere es doch einfach mal aus, das kann schon klappen.
    Beobachte die Beiden einfach, lass sie nicht alleine am Anfang.
     
  8. #7 Frau Schröder, 9. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Danke. Leider kann sie nicht fliegen . Vermutlich lt.Doc Gelenkverkapselung. Wir arbeiten zwar daran aber sie fliegt nicht.zudem hat sie wahnsinnig Angst vor ihm. Sie droht auch.Er hingegen ist ganz ruhig und scheint interessiert zu sein. Droht nicht. Er ist so ein wunderschönes kräftiges Tier. Er fliegt unwahrscheinlich gut. Und sie hätte wohl auch vor einem welli Angst.
     
  9. #8 Cyano - 1987, 9. November 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Da ist es schon erstaunlich, wie gelassen die Kleine auf der Hand sitzt. Sie wird erst mal lernen müssen, dass Er nicht garstig ist. Bei meinen Pflaumenkopfsittichen (die sind allerdings extrem friedlich und sozial) hatte ich schon ein paar Mal erlebt, dass fitte Vögel gegenüber gehandicapten Vögel rücksichtsvoll sind.

    Sie wird wahrscheinlich hohe Plätze bevorzugen. Vllt sollten dann auch für sie Futtertröge hoch angebracht werden, aber auch, falls sie mal abstürzt, bequeme Klettermöglichkeiten und zum Auffangen Decken oder Kissen.
     
  10. #9 Frau Schröder, 9. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Egal wo wir sie hinsetzten egal wie hoch sie hat nur ein Ziel. MENSCH.und wenn sie im Käfig ist und raus will setzt sie sich solange auf den Boden vor die Tür bis endlich jemand aufmacht. Sie hat auch nicht so den sicheren Halt überall. Wir werden es weiter beobachten. Aber so wie sie zittert wenn er über sie fliegt oder in ihrer Nähe ist ist schon bedenklich.
     
  11. #10 Frau Schröder, 9. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
  12. #11 Frau Schröder, 9. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Das beschriebene Verhalten zeigt sie nicht im Käfig da fühlt die sich sicher.Das ist nur wenn sie beide draußen sind.
     
  13. #12 Cyano - 1987, 9. November 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Damit sie sich sicher fühlt, würde ich empfehlen, ihren Käfig in eine Ecke zu stellen, so dass sie sich nicht zu den
    beiden Wandseiten absichern muss. In die Ecke würde ich dann so was wie ein Bäumchen einbauen, so dass sie einen Sichtschutz hat. Vllt sollten die beiden auch erst noch eine Zeit nur getrennt raus. Dann kann sie mit Abstand sehen, dass er sich auch brav verhält, wenn er bei Dir ist.
    Immerhin kommen sie sich beim Futtern schon sehr nahe.
    Haben die beiden eigentlich Namen?
     
  14. #13 Frau Schröder, 9. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Sie heißt Möhrchen und er Morzi. So wurden sie zumindest von ihren Vorbesitzen genannt.
     
  15. #14 Tanygnathus, 9. November 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    War Sie denn bisher alleine?
    Dann kann ich gut verstehen dass Sie Angst hat.
    Ich würde es wirklich langsam angehen in dem Fall, vor allem da sie auch nicht fliegen kann, ich denke da ist sie noch unsicherer.
    Vielleicht können sie wirklich erst mal nebeneinander durchs Gitter Kontakt aufnehmen und dann ganz langsam auch draußen.
    Es wäre echt schön wenns klappen würde.
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich denke auch, dass sie einfach noch unsicher ist. Wie Bettina schon schrieb, kann sich das schon noch geben.
    Ich würde mir deshalb ebenfalls erst mal keine Sorgen machen und ganz in Ruhe eine Annäherung und Vergesellschaftung der Beiden angehen.
    Wir drücken dir alle die Daumen, dass die zwei sich schon bald zu einem schönen Paar entwickeln :zwinker:.
     
  17. #16 Frau Schröder, 10. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Den Anhang IMG-20141110-WA0004.jpg betrachten
    Glaubt man das sie frisst in Ruhe und er hatte echt Angst auf den Tisch zu gehen. Und irgendwann ist er dann doch zu ihr und War denke ich erstaunt das sie nicht weg geflogen ist. Da musste er erstmal weg fliegen. Sicherheitshalber.
     
  18. #17 Frau Schröder, 10. November 2014
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Ja und sie War allein. Sie wurde damals in einem zoogeschäft gekauft und sie War gestutzt. Hat nie wirklich fliegen gelernt. Und nun hat die links die Verkapselung. Aber seit der Doc sie gelöst hat kann die den Flügel wenigstens wieder bewegen. Sie hat auch ne Lungenentzündung gehabt. Gut das sie Endoskopiert wurde. Heute hat sie die 4. von 5 Spritzen bekommen. Nur das Geschlecht konnte nicht bestimmt werden sie hat weder Hoden noch Eierstöcke. Aber die Blutuntersuchung hat bestätigt das sich die Eierstöcke wohl zurück gebildet haben. Ja was man nicht alles für die Geier macht. Ich bin jemand der nie wirklich Autobahn fährt. Aber für den Vogel hab ich nun schon 4 Mal 100 km geschafft. Und es macht mir jetzt nichts mehr aus.
     
  19. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Das ist doch schon mal ganz gut, denn wenn sie richtige Angst vor ihm hätte, dann wäre sie zur Not vom Tisch gesprungen.
    So war er nun verwirrt:D
    Ich finde es ganz gut so wie Du es angehst, langsam Schritt für Schritt und wer weiß, irgendwann sitzen sie zusammen und fressen.
    Ja für die Gefiederten nimmt man schon einiges auf sich, ich kenn das nur zu gut.:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh das schaut wirklich schon gut aus. Schön, dass die Süße doch mutiger ist wie gedacht :).
     
  22. #20 Cyano - 1987, 10. November 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Vllt hat Morzi schon gemerkt, dass Möhrchen schreckhaft ist. An deutlich Kleineren vergreifem sich Papas ja auch nicht unbedingt. Evtl plappern die beiden auch ganz ruhig miteinander, wenn niemand da ist.
    Wenn das so weitergeht, wird er vllt auch die Kleine verteidigen, wenn sie bei Dir ist.

    Bei den ersten Bildern nimmt Sie auch eine Demutshaltung an, während er sich imponierend groß macht. Wenn das so eindeutig ist, dann braucht der Größere auch nicht zu drohen.
     
Thema:

Ein Riese und ein Zwerg.