Eine kurze Frage....

Diskutiere Eine kurze Frage.... im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Also.... ich betreue zur Zeit die Vögelchen von meiner Tante mit, da die 5 Wochen in Urlaub ist. Sie hat neben 4 ZF auch eine Kanariendame (die...

  1. Hupe

    Hupe der viertelvorzwölfte

    Dabei seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solingen-Burg
    Also.... ich betreue zur Zeit die Vögelchen von meiner Tante mit, da die 5 Wochen in Urlaub ist. Sie hat neben 4 ZF auch eine Kanariendame (die ihr zugeflogen ist) mit im Käfig. Die Kanariendame hat auch bav ohne Hahn ein Nest gebaut und ihre Eier reingelegt ;). Ich hab schon im Forum gesucht und überall steht man soll sie drauf sitzten lassen bis sie es selber verläßt (ist ja bei meinen ZF auch so) nur wenn ich jetzt mal nachrechne, sitzt die bald mehr als 8 Wochen auf den Eiern! Ihre Federn am Bauch sind schon geknickt, aber sie setzt sich immer wieder auf die Eier drauf. Soll ich ihr sie nicht einfach wegnehmen? Meine ZF gehen eigentlich schon nach ca. 14 Tagen von den Plastikeiern und suchen sich was neues, aber Marie bleibt tapfer sitzten.
    Meine Frage (weil ich möchte ungern warten bis meine Tante wieder da ist, dann sitzt der Vogel ja noch länger) wie lang sitzten Kanaris normal auf ihren Eiern (ich kenn mich nur selber mit ZF aus)? Soll ich ihr die Eier wegnehmen? Wenn ja auch das Nest entfernen? oder sollen die Eier tatsächlich noch drin bleiben? Danke schon mal im voraus für die Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maria

    Maria Guest

    8 Wochen?
    Das glaube ich nicht ganz, vielleicht hat sie auch zwischendurch mal wieder ein neues Nest gebaut oder neue Eier gelegt...
    Normal sind 14 Tage Brutzeit. Eine Plastikeier "ausbrütende" Henne sitzt auch schon mal drei Wochen, bevor sie merkt, dass nix schlüpft...
    Wenn du dir sicher bist, dass sie schon so lange sitzt, dann würde ich persönlich mich dazu entscheiden, ihr das Nest samt Eier wegnehmen... und in den nächsten Tagen achten, wie sie darauf reagiert.

    Noch ein Rat: Zum Wohle des Tieres wäre es gut, die Henne entweder an einen anderen Kanarienhalter zu vermitteln oder ihr einen Partner zu holen.
     
  4. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Hupe! :0-

    8 Wochen ist ja schon eine Rekordzeit, unsere Piepa hat meist 3 Wochen auf einem Gelege gesessen, bevor sie es aufgegeben hat oder wir es dann weggenommen haben. Mausert denn die Kanarienhenne noch gar nicht? Normalerweise ist doch die Brutzeit schon längst vorbei.
     
  5. Hupe

    Hupe der viertelvorzwölfte

    Dabei seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solingen-Burg
    Danke Maria und Polo für die schnellen Antworten. Es drüften wirklich 8 Wochen sein (konnte es gut nachvollziehen, da sie kurz vor meinem Urlaub ihr Gelege voll gemacht hat und fest gesessen hat und mein Urlaub ist schon was her) und es ist das selbe Nest, ganz sicher! Die anderen Nester sind von den ZF.

    Werde dann morgen ihr das Nest wegnehmen. Kann das irgendwelche folgen haben? Sollte ich ihr ein neues frisches Nest reinhängen wo sie dann eventuell drin schlafen kann? Normal hat sie ja immer auf der Stange geschlafen. Aber die ZF haben ja auch Schlafnester.

    ach und Mauser hab ich noch nicht bei ihr feststellen können.
     
  6. Maria

    Maria Guest

    Nein, kein neues Nest, Kanarien schlafen nicht in Nestern, sondern auf einem Beinchen auf der Stange.
    Aber weil sie halt mit den ZF in einem Käfig ist, könnte sie auf die Idee kommen, mit deren Nistmaterial wieder ein neues Nest bauen zu wollen (in einem Futternapf, im Badehaus oder ähnlichen Nestalternativen)... auch das ist ein Grund, warum ich die gemeinsame Haltung dieser einzelnen Henne mit den ZF ein wenig skeptisch sehe. Vielleicht kannst du deine Tante überzeugen, der kleinen Marie etwas Gutes zu tun und sie in liebevolle Kanarienhalterhände zu vermitteln.
     
  7. Hupe

    Hupe der viertelvorzwölfte

    Dabei seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solingen-Burg
    Ok, dann wird Marie ab morgen ohne Nest auskommen ;) Ich hoffe ihr Bauch sieht dann wieder auch etwas ordentlicher aus, vielleicht kommt ja dann auch die Mauser, dann wird sie wohl schöne neue gerade Federn bekommen :)
    Und soweit ich meine Tante verstanden haben, will sie nach dem Urlaub der Marie einen Hahn holen, dann ist sie nicht mehr so alleine unter den ZF.
    Danke euch für eure Antworten, jetzt bin ich beruhigter. Hab ich mir ja nicht umsonst den Kopf zerbrochen ob das so ok ist oder nicht.
     
Thema:

Eine kurze Frage....

Die Seite wird geladen...

Eine kurze Frage.... - Ähnliche Themen

  1. kurzes Video meiner Wachteln

    kurzes Video meiner Wachteln: im Sand baden :D https://www.facebook.com/AustrianDarkAngels/videos/1182938008390241/?l=8573919993542195656
  2. Kurze Info von einer jungen wilden Graugans

    Kurze Info von einer jungen wilden Graugans: Hallo, ich komme erst jetzt dazu von unserer jungen wilden Graugans (Fundgans) zu berichten. Sie ist ca. so als wie unsere junge Nonnengans und...
  3. kurze Vorstellung und direkt eine Frage

    kurze Vorstellung und direkt eine Frage: Hallo, wir sind Silvie und Jörg und spielen mit dem Gedanken, einen Rotrückenara in unsere Familie aufzunehmen, er wird dort nicht alleine...
  4. Taubenküken als Handaufzucht - nur eine kurze Frage!

    Taubenküken als Handaufzucht - nur eine kurze Frage!: Guten Abend allerseits! :0- Habe mich schon ordentlich durchgelesen durch die vielen informatien Threads hier und habe eigentlich nur eine...
  5. Schnabel kürzen bei einer Kohlmeise

    Schnabel kürzen bei einer Kohlmeise: Leider hat unsere Kohlmeise Poldinchen, welche nun schon seit 2,5 Jahren bei uns wohnt in den letzten 2 - 3 Monaten einen übermässig langen...