Eine wahre Aga-Geschichte

Diskutiere Eine wahre Aga-Geschichte im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Heute muss ich euch erzählen, wie clever unser kleiner Snoopy ist. :jaaa: :hammer: Vor einigen Nächten hat er mich nachts so gegen 2.20 Uhr...

  1. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Heute muss ich euch erzählen, wie clever unser kleiner Snoopy ist. :jaaa: :hammer:

    Vor einigen Nächten hat er mich nachts so gegen 2.20 Uhr mit leisem Ruf geweckt. Immer wieder war er zu hören und dann wusste ich auch warum. Aus dem gemeinsamen im Dunkel gelegenen Bereich unseres und des Nachbarn Grundstück hörte ich Geräusche. Das wollte mir Snoopy mitteilen, möglicherweise störte ihn das in seinem Schönheitsschlaf und er wollte, das ich es "abstellen" sollte.

    Im Dunkeln wartete ich also, ob der Bewegungsmelder reagieren würde, nix, also musste es auf dem hinteren Teil des Nachbargrundstückes sein, oder?

    Ich bin also zu Snoopy, der war sofort ruhig, als er mich hörte und wir lauschten eine Weile zusammen.

    RUHE, aber dann wieder Schritte und undefinierbare Geräusche 8o
    den Chefpfleger um 2.30 Uhr zu wecken :p fast unmöglich, da erhielten wir nur ein ungnädiges Brummen zur Antwort :( also blieb mir nichts andere übrig, als im Bad und im Wohnzimmer das Licht anzumachen und die Rolläden etwas auf Rillen zu stellen 8( Damit man sehen konnte, das wir zuhause sind....

    Die Polizei wollte ich nicht verständigen -ich dachte, die lachen sich tot, wenn ich ihnen erzähle, das mein Aga Alarm gibt- gegen 3.30 Uhr bin ich dann eingeschlafen.

    3 Tage später wurde der Einbruch bei unseren Nachbarn, die ihre 4 Hunde mit im Urlaub haben entdeckt! Hätte ich doch nur auf meinen Snoopy gehört und auch Alarm ausgelöst! Eine andere Nachbarin hat in der gleichen Nacht zur etwa gleichen Zeit auch Geräusche mitbekommen und versucht, ihren Mann zum Nachschauen zu bewegen........

    Mit dem gleichen Erfolg wie ich 8( was nutzt also der "schärfste Wachhund" wenn die verflixten Futterknechte nicht mal das Telefon bedienen.........

    Nun, Snoopy hat jedenfalls sein Bestes gegeben und der Chefpfleger, der morgens die eingeschalteten Lichter mit freundlichem Spott bedachte, der lacht uns "Zwei von der Nachtschicht" nun nicht mehr aus!

    Ich werde meinem kleinen Nachtwächter nun ein schönes Türschild basteln mit dem Titel "Hier wacht Snoopy"

    Herzliche Grüsse
    Andra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Claudia H., 31. Juli 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hahaha...das ist gut "Wach-Aga"....

    Bleibt nur noch das Problem, daß wir unsere 5 Schäferhunde UND die Agas mit in Urlaub nehmen :D

    :beifall: :beifall: :beifall:
     
  4. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Andra,

    erzählst Du die Geschichte Deinen Nachbarn, oder lieber nicht?

    Deine Geschichten sind immer toll erzählt, mit viel Verständnis und schon fast eher aus Sicht der Agas. Vielleicht solltest Du sie mal in einem Band zusammenfassen!

    Bine
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Bine, ja, ich werde mit meinen Nachbarn darüber sprechen. Ihre Hunde passen das ganze Jahr mit auf uns auf, und sie haben immer den grossen Strahler zusätzlich am Haus an. Ich denke, es war zu offensichtlich, das sie nicht zu Hause waren.

    Gleich neben ihrem Haus wohnt unser Nachbar in 2. Reihe, der lag praktisch direkt daneben, weil sein Schlafzimmer unmittelbar angrenzt :( tja und der hat auch gepennt und seine Lebenspartnerin hat diese leisen aber deutlichen Geräusche auch gehört.

    Jetzt passen wir natürlich alle auf 8( es ist sehr ärgerlich 8( Die Kripo war lange da und es stellte sich raus, das auch im angrenzenden Mietshaus dieses Nachbarn alle Keller durchwühlt worden waren. Ich hatte auch so ein beklemmendes Gefühl und habe meine EG-Etage zusätzlich gesichert, wir wohnen in einer ruhigen Sackgasse.

    Die Einbrecher haben nicht viel mitgenommen, nur tragbare Sachen wie es aussieht. Und der Mann, der auf dieses Haus aufpasst, hatte auch vergessen, die Flutlichtanlage einzuschalten, die mit dem Bewegungsmelder gekoppelt ist.

    Hätte ich mal auf Snoopy und auf meine Wahrnehmungen vertraut, ich dachte, ich blamiere mich noch, wenn ich jetzt die Polizei anrufe....

    Ja, ich kenne meine 8 Agas ziemlich gut, sie machen sich mit ganz unterschiedlichen Lauten bemerkbar; da ist dieses ängstliche Rufen bei Gewitter, das leise Seufzen, wenn sie träumen, das ärgerliche Hinterherrufen wenn die Flieger zu dicht übers Haus fliegen und wenn er sich durch irgendwelchen Lärm in seinem Schlaf gestört fühlt.

    Und nachts wird grundsätzlich viel leiser gemeckert als am Tage. Wenn man den Agas schon so viele Jahre zuhört, dann kennt man jede Stimme und die Stimmung, in der sich das Tier befindet. Und es gibt Laute, da rennt man los, weil irgendwas absolut nicht in Ordnung ist.

    Manchmal hängt nur ein napf am letzten Zipfel und droht abzustürzen :zwinker: aber genausogut hängen die Agas auch schon mal irgendwo übelst fest, und dann wird die Zeit knapp 8o

    Man lernt es mit der Zeit, seine Agas genauestens zu verstehen, schau ihnen in die schönen grossen Augen und Du weisst immer, wie es Deinem Tier geht. Und wenn Du ihnen ganz nah sein willst, dann mache mit ihnen das "Augen auf und Augen zu Ritual" da bist Du mit dem Aga direkt auf "Sendung" :jaaa:
    Gruss Andra
     
  6. #5 Christin2106, 31. Juli 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo Andra,

    das ist ja echt ne krasse Geschichte!!! Aber ich kann dich gut verstehen.... Ich hätte wahrscheinlich auch nicht die Polizei gerufen, denn irgendwie denkt man immer, das bei einem selbst bzw in der Nachbarschaft nichts passiert. Vor allem steht man dann wirklich blöd da, wenn extra die Polizei auftaucht und wirklich nix los ist. Dann muss man denen erstmal erklären, dass einer der zwerge irgendwas gehört hat und einen geweckt hat...
    Naja, aber nun weisst du, dass du einen ganz lieben und treuen Snoopy hast, auf den du dich 100%ig verlassen kannst und beim nächsten mal (ich hoffe zwar nicht das es ein nächstes Mal gibt), aber dann überlegst du dir zweimal, ob du nicht doch die Polizei rufst...
    Du schreibst du hast 8 Agas, richtig? Hast du sie alle auf einmal bekommen oder nach und nach? Und wie alt sind sie?

    Gruß Christin
     
  7. #6 watzmann279, 1. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) hei Andra, das ist echt stark, aber du sagtest ja schon immer, das klein Snoppy wie ein Wachhund alles hört, aber auch ich hätte die Polizei nicht angerufen denn das währ sehr peinlich wenn dann nichts los ist. Aber wenigstens kannst du selbst etwas beruhigt sein, es kann sich keiner bei dir einschleichen ohne das Snoppy es nicht hört, das ist doch etwas beruhigend. Aber Absicherungen sind besser. Liebe Grüße Ingrid ;)
     
  8. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Ingrid, ich seh Dich gerade :) der Kleine ist wirklich heftig :beifall: Unser Knöpfchen hat sicher erkannt, wen sie sich da bei Ain angelt :zwinker:

    Ich denke auch, in unsere Wohnung kommt so einfach niemand hinein in der Nacht, selbst wir schaffen es ja nicht, uns wenn es mal wieder "früh" geworden isr, uns an dem kleinen Wächter vorbeizuschleichen!

    Es ist sehr beruhigend für uns. Lauter Lärm weckt uns nicht auf, sobald einer der Agas leise ruft, bin ich sofort wach! Als meine Tochter noch sehr klein war, da war das genau so. Snoopy lebt mit seinen Kollegen im ehemaligen Kinderzimmer und er ist der einzige Aga, der Nachtwächter Ambitionen hat :D

    Anfangs haben wir das nicht verstanden, erst als wir ihn besser kannten, er hatte immer einen Grund für seine Meldungen. Nun Du lernst den kleinen Wächter ja bald persönlich kennen :zwinker:

    Liebe Grüsse
    Andra ;)
     
  9. #8 watzmann279, 1. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zwinker: hei Andra freue mich schon :zustimm:
     
  10. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Christin,

    zuerst lebten wir ein friedliches Leben mit 2 Agas :zwinker: Die waren kein Paar, sondern Brüder und nach 4 Jahren wollte keiner mehr für den anderen die Henne sein 8)

    Dann gingen die beiden nach Much zu AiN und jeder brachte eine putzmuntere Henne mit -da waren es schon 4- ;)

    Einer meiner ersten Hähne ist vor 1 1/2 Jahren gestorben und war nur einige Monate mit unserer Schwarmchefin Knöpfchen (von AiN) glücklich und zufrieden. Also ging die wieder nach Much und brauchte fast ein halbes Jahr um sich dann den kleinen Nachtwächter Snoopy auszusuchen. Sie kam ewig nicht zurück und hat sich fürchterlich benommen und sich nur gebissen 8o

    Tja, inzwischen lernte ich Annette kennen :freude: :D und die hatte wiederum ihre Hände im Spiel und so wurden es 8 Agas :zustimm:

    Ricky ist 6 1/2 Jahre, Pünktchen -seine Henne 3 1/2,- Daisy und Donald Schwarzkopf ca. 5-6 Jahre Lulu und Ernie 3 1/2 Jahre und Knöpfchen unsere Chefin ist knapp 5 Jahre alt, ihr Snoopy 1 1/2 Jahre jung.

    Seit gut 1 1/2 Jahren sind die nun zusammen und hier ist immer was los :+party: Tja, was ist schon ein friedliches Leben ohne Agas ;)

    Gruss Andra
     
  11. #10 Naschkatzl, 1. August 2005
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Andra,

    super die Geschichte aber es ist wirklich was dran das man auf die Tiere auch mal hören sollte.

    Als ich jetzt fast den ganzen Juli in Stuttgart war um den Haushalt meines verstorbenen Vaters aufzulösen und mein Mann hier in Moers bei der Nachtschicht war machten meine 12 Aga`s auch zwei Nächte hintereinander Spektakel ohne Ende. Unser Mieter der oben wohnt wollte den Geierlein schon den Hals umdrehen.
    Doch Fakt ist in einer dieser zwei Nächte wurden uns drei Fahrräder hinten aus dem Garten gestohlen und der Garten mündet genau auf den kleinen Agaminibalkon wo die Geierlein zur Zeit draussen viel schlafen bei der Hitze.
    Unser Mieter meinte nur, gut zu wissen das wir so gute Wachhunde im Haus haben. Wenn die nochmals nachts so ein Theater machen wird er mit der Baseballkeule den Garten absuchen...*lach.

    Doch ich kenne auch so eine Geschichte von einer Freundin von mir. Der wurde von ihrer Katze zweimal nachts das Leben gerettet als es jedesmal im Haus brannte und die Katze solange Theater machte bis Frauchen aufwachte.

    Tja die Tiere haben schon ein natürliches Gespür wenn was net stimmt.

    Grüssle
    Corinna
     
  12. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Corinna, das ist der Beweis, unsere Agas sind aufmerksam wie Hunde oder Gänse :zustimm:

    Unser Snoopy war bestimmt als Gans geplant, aber dann wurde er grün und bekam einen roten Schnabel, und da entschloss er sich, ein Aga zu werden :D

    das sagt der Chefpfleger schon lange, und als Snoopy noch ein kleiner Aga war, konnten wir unser Knöpfchen gar nicht verstehen, dass sie sich den kleinen noch nicht erwachsenen grünen Wicht ausgesucht hat :nene:

    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob der Kleine uns warnen will, weil wir Schwarmmitglieder sind, oder ob er will, dass wir die Störung abstellen :idee: damit seine Nachtruhe nicht gestört wird.

    Aber Du siehst das nun bei Deinen Agas, sie sind aufmerksam und ohne Grund hört man sie in der Nacht nicht, sie schlafen viel zu gerne. Wenn sie sich melden, dann ist irgendwas entweder in der Volie, oder draussen nicht in Ordnung.

    Interessant finde ich, das sie in der Nacht viel leiser schwatzen, als am Tage. Das hat sicher eine Bedeutung in der Wildniss, wo sie im Dunkeln nicht so gut sehen und deshalb nicht auf sich aufmerksam machen dürfen.

    Bei den Tieren sind halt die Antennen viel feiner und sie folgen dem Instinkt, das ist bei dem Menschen meistens überlagert oder wird nicht so wahrgenommen in unserer modernen Zeit.

    Herzliche Grüsse
    Andra
     
  13. #12 watzmann279, 4. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :p hallo corinna u. Andra bin ich froh das ich im zweiten Stock wohne ( Einbrecher u. so, gut zu wissen das unsere kleinen AGAS so gute Aufpasser sind dann brauchen wir keinen Wachhund :nene: Beste Grüße Ingrid
     
  14. _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Hallo zusammen.....

    Eure Geschichten sind ja echt klasse, gut das ich mich für die Aga´s entschieden habe (wobei das wedre schwer war, noch lange gedauert hat, schließlich war es liebe auf den 1. Blick).

    Ich hab jetzt allerdings doch eins chlechtes Gewissen weil ich in urlaub fahre und noch der Schwiegerpapa da ist und fresschen gibt, ich vermisse sie schon jetzt ganz doll.

    Meine Machen immer ein Leben wenn ich von der Arbeit nach hause komme, aber das liegt wohl eher daran, das sie wissen das dann der Freiflug im Wohnzimmer naht......

    Was ist eigentlich das Augen auf, Augen zu Ritual???

    VLG Jasmin
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Yasmin,

    also das geht so: wenn Du Dir Zeit nimmst für Deine Agas und ganz ruhig und nicht aufgeregt bist, dann setze oder stelle Dich zu ihnen. Du solltest mit ihnen auf Augenhöhe oder selbst ein wenig tiefer plaziert sein.

    Zuerst redest Du sanft und leise mit ihnen. nennst sie beim Namen und suchst den direkten Augen Kontakt mit einem einzelnen Aga. (Später kannst Du schweigen.)

    Du schliesst jetzt die Augen und redest leise weiter (nicht so sehr Zähne zeigen) nach ca. 10 Sekunden öfnest Du langsam die Augen und wartest, ob der Vogel auch schon entspannt ist.

    Du must diese Übung regelmässig und c. 6-8 Minuten machen, egal was passiert, so lange wie er dasitzt und Dich anschaut, Augen auf und zu und verweilen, so dass er dich in Ruhe betrachten kann.

    Der Aga wird irgendwann auch anfangen, die Augen zu schliessen und zu öffnen, er entspannt und vertraut Dir -ein Feind macht niemals die Augen zu und ist angespannt, indem Du ihm signalisierst, ich vertraue Dir und schliesse die Augen, wird er es dann auch wagen.

    Es kann sein, das er einschläft, dann bleibe noch eine Weile da und schweige, schliesse auch die Augen und konzentriere Dich auf dieses kleine Wesen.

    Wenn Du diese Übung öfter in der Woche machst, kannst Du Dein Tier beruhigen, ihm Angst nehmen, und wenn Du es mal fangen musst weil es verletzt ist, dann ist es einfacher, wenn Du für 1-2 Minuten die Übung mit ihm machst und so seinen Pulsschlag schon gesenkt hast.

    So kannst Du auch neben Wärme und verdunkeln einen Schockzustand beeinfussen. Du kannst es nicht mit jedem Vogel machen, bei meinen 8 Agas geht es bei 5 Tieren. Sie geniessen es, und ich auch.

    Gruss Andra
     
  17. _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Das ist ja klasse.......Ich denke das Funktioniert bestimmt, solche Tips kann ich gut gebrauchen, schließlich will ich sie soweit bekommen, dass sie merken, dass ich ihnen nichts tun möchte, sondern sie lieb habe und nur gutes für sie will, ich hab schon gemerkt das sie auf Blickkontakt aufgehen und auch auf Ihren Namen hören sie manchmal schon........danke schön nur weiter so
     
Thema:

Eine wahre Aga-Geschichte

Die Seite wird geladen...

Eine wahre Aga-Geschichte - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Aga Zählung

    Aga Zählung: Hi, ich finde die aga Zählung ist hier ein bisschen unter gegangen. ich z.b. bei den wellis wird das auch gemacht, und es ist ganz schön. hier...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Aga Fotos

    Aga Fotos: Hier könnt ihr alle Fotos die ihr wollt von euren agas rein stellen. Z.b. Pfirsichkoepfchen, Rosenköpfchen.......