Eingewöhnung Agaporniden (= Rosenköpfchen)

Diskutiere Eingewöhnung Agaporniden (= Rosenköpfchen) im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier und brauche einfach Unterstützung von euch, da wir nicht mehr weiter wissen... Wir haben seit letzter Woche...

  1. #1 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    Ich bin neu hier und brauche einfach Unterstützung von euch, da wir nicht mehr weiter wissen...
    Wir haben seit letzter Woche Mittwoch ein Agaporniden Pärchen, sie haben alles was sie brauchen in ihrem Käfig, aber sie brüllen den ganzen Tag und gehen mittlerweile gegenseitig auf sich los, ich habe inzwischen große Angst, dass sie sich verletzten. Die Phasen des Geschrei's sind teilweise über eine Stunde lang...

    Was kann ich tun dass sie sich vertragen oder dass es ihnen gut geht? Wir haben für jeden 1 futterschale und 1 wasserspender, sie bekommen täglich frisches Obst oder Gemüse und evtl gegen nachmittag noch eine Stange Kolbenhirse, in das Futter mische ich den Vogelgrit und eine Wasserschale, sowie Schaukel, Äste zum sitzen haben sie auch....
    Bitte helft mir, wir sind so unglücklich, dass sie sich so aggressiv verhalten...

    Ganz liebe Grüße eure Leonie
     
  2. #2 Gast 20000, 21.09.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    1.195
    Stehen wohl unter Streß!?
    Käfiggröße? Standort?..an der Wand und Kopfhöhe..notfalls oben abdecken...fühlen sich sicherer.
    Gruß
     
  3. #3 Karin G., 21.09.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.804
    Zustimmungen:
    2.078
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Gast hat schon die wichtigsten Fragen gestellt, ohne nähere Angaben kann man nur raten.
    Wie alt sind die Vögel (Unterart), gegengeschlechtlich?
     
  4. #4 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch schon mal für das schnelle Antworten,... Das Käfig steht mit der Rückseite an einer Wand und die Höhe des Käfigs liegt etwa bei 1,60,somit sind wir Erwachsene größer als das Käfig.. Ich habe jetzt ein Tuch oben auf das Käfig gelegt, jetzt schimpfen sie ganz doll die Vögel sind rosenköpfchen und im Dezember geboren, laut Züchterin ist es ein Pärchen aber ohne DNA Nachweis, haben auch schon überlegt einen DNA Test zu machen um zu prüfen ob es zwei Weibchen sind
     
  5. #5 Karin G., 21.09.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.804
    Zustimmungen:
    2.078
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Breite, Tiefe? (ist hoffentlich keine "Hubschrauber-Voliere")
    DNA-Test, gute Idee :zustimm:

    (Habe Titel ergänzt)

    Zeig doch am besten ein Foto.
     
  6. #6 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Breite 60cm, Tiefe 50cm und Käfiginnenhöhe 100cm
    Die Züchterin meinte das Käfig wäre groß genug und für 4 agaporniden Platz, wir haben da aber nur ein Pärchen...
     
  7. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.619
    Zustimmungen:
    1.807
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    da hat die Züchterin einen scblechten Rat gegeben oder sie hat keine Ahnung.
    Ihr habt eine sogenannte Turmvoliere gekauft, die ungeeignet für die Vögel ist - selbst für 1 Paar.
    Die Vögel brauchen 100 cm in der Breite, damit sie einige Flügelschläge machen können.
    Die Höhe ist nicht aussschlaggebend,.
    Wenn ihr einen Käfig mit 100cm Breite, 50 cm Tiefe und 50 cm Höhe gekauft hättet, hätten die Vögel mehr davon.
     
    Alfred Klein und Sam & Zora gefällt das.
  8. #8 Sam & Zora, 21.09.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    3.367
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo.
    das mag sein, aber eines haben sie leider in diesem Käfig nicht....Platz! Deine Vögel müssen, gerade weil kein DNA gemacht wurde, die Möglichkeit haben, sich aus dem Weg gehen zu können, auch dies steigert unter anderem das Agressionsverhalten. Lasst bitte schnellstens einen DNA Test machen, sollten die Streitigkeiten nicht nachlassen, solltest du sie trennen, Stressabbau ist wichtig. Und BITTE...besorgt euch einen passenden Käfig, ihr solltet bedenken, dass eure Vögel für eine lange Zeit darin "wohnen" müssen und der Wohlfühlfaktor, die Sicherheit und darin auch mal einen Flügelschlag machen zu können, muss bei der Haltung immer an erster Stelle stehen.

    Eines noch....einige Züchter erzählen viel, wenn der Tag lang ist, denn es ist ihnen im Grunde wurscht wie und worin die Vögel gehalten werden....leider. Was die Größe des Käfigs betrifft, in eurem Fall völliger Bockmist.
     
  9. #9 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo danke für eure Unterstützung das erleichtert es gerade so sehr, dass man jemand gefunden hat der einem wirklich konstruktive Rückmeldung gibt...
    Es tut mir im Herzen weh, dass wir so schlecht beraten worden sind,... Das heißt ich mach mich nach unserem knapp 300 Euro Käfig auf neue suche? Ich könnt wirklich weinen, da ist es kein Wunder, dass sich die Vögel nicht wohl fühlen die Züchterin wollte uns sogar noch ein 3. Vögelchen mitgeben was wir zum Glück abgestritten haben, da Agaporniden ja nur Pärchenweise gehalten werden soll... Für mich bricht eben eine Welt zusammen, wir haben uns so unfassbar viel Mühe mit allem gegeben und dachten wirklich wir sind super informiert worden, schade dass man immer wieder auf zu unehrliche Menschen trifft

    Vielen Dank euch allen, sollen die Vögel dann schnellstmöglich umziehen und dann beginnt die Eingewöhnung wieder von vorne oder?
     

    Anhänge:

  10. #10 Sam & Zora, 21.09.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    3.367
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Muß nochmal nachfragen....wie groß sind denn bei diesem Käfig der Gitterabstand? Sieht mir mehr nach einem Käfig für "Papageien" aus als für Sittiche bzw. kleinere Vögel, alleine die Näpfe kommen mir sehr groß vor....vielleicht täuscht es auch.
     
  11. #11 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    1cm groß ist das auch zu weit auseinander?
     
  12. #12 Sam & Zora, 21.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    3.367
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Achwo, ihr habt doch die Möglichkeit zu verbessern, was nötig ist. Wir alle haben doch hier, was die Vogelhaltung betrifft, auch mal ganz klein angefangen und nach und nach immer wieder dazu gelernt. :)

    Gitterabstand ist ok, der Käfig meiner Meinung auch, könnte etwas größer sein, aber für den Anfang ok. Es ist keine Turmvoliere!....man muss den Rollwagen von der Höhe abziehen. Noch bissel anders einrichten, dann passt das schon.
     
  13. #13 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte euch kurz Bescheid geben, dass eure Tipps super ankommen, habe das Käfig jetzt hinten und oben abgedeckt, leise Radio angeschaltet und das Käfig Richtung Wohnzimmer ausgerichtet, ich glaube so harmonisch wie gerade war es die ganze Woche noch nicht, ich werde mich auf die Suche nach einem größeren Käfig machen und genieße das schöne harmonische Zwitschern der Vögel
     
  14. #14 Leonieannamichel, 21.09.2021
    Leonieannamichel

    Leonieannamichel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @Sam & Zora was hast du gemeint mit anders einrichten, hast du Tipps für mich, ich hätte Anfangs mehr im Käfig hängen aber das hat die Vögel so sehr abgeschreckt dass ich es vorerst wieder reduziert habe
     
  15. #15 Sam & Zora, 21.09.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    3.367
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde z.B. Naturäste in verschiedenen Stärken im Käfig anbringen und den Kram aus diesem, ich nenne es mal, glatten billigen Holz entfernen. Denke @Isrin kann dir diesbzüglich sicher noch einige gute Tips geben, da sie Sperlingspapageien hält und weiß was bei den kleinen Wusels gut ankommt.
     
  16. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.619
    Zustimmungen:
    1.807
    Ort:
    Mittelfranken
    Dann will ich meine Ideen aufschreiben.
    Zunächst: Ich würde diesen Käfig als Krankenkäfig aufheben ( braucht man immer, wenn man die Vögel trennen muß)
    und einen passenden Käfig oder Zimmervoliere mit den Mindestmaßen oder größer kaufen.
    Die Volieren meiner Vögel habe ich mit Fingerwurzeln eingerichtet. Zum Teil habe ich sie an Ketten aufgehängt. Die Vögel lieben alles, was sich bewegt, also nicht nur starre Äste anbringen.
    Dann kriegen meine immer mal wieder einen großen Rattanball, durch den ich eine Kette ziehe, eingehängt. Bei Landung an dem Ball dreht er sich. Einige Vögel klettern auch durch größe Abstände in den Ball auf die Kette und übernachten darin.
    Ich hänge mal Bilder mit an.
    Bei der Größe meiner Voliere ist das kein Problem und soll nur Ideen zeigen.
    Nebenbei: Mein Mann hat die Voliere selbst bebaut.
    Wenn du noch Fragen oder ich etwas vergessen habe, melde dich.

    Den Anhang 20210207_171735.jpg betrachten Den Anhang 20210207_171716.jpg betrachten
     
    Sam & Zora gefällt das.
  17. #17 Karin G., 21.09.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.804
    Zustimmungen:
    2.078
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Ganz oben in diese Rundung würde gut ein Schaukelring passen.
    Vögel lieben meist den höchsten Platz.

    Beispiel
     
Thema:

Eingewöhnung Agaporniden (= Rosenköpfchen)

Die Seite wird geladen...

Eingewöhnung Agaporniden (= Rosenköpfchen) - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung/Eingewöhnung/Haltung y más

    Anschaffung/Eingewöhnung/Haltung y más: Buenas, Ihr werdet es sicherlich bereits ahnen ... wieder so ein neues Forenmitglied mit naiven Anliegen. Ich bin froh, dass ich aus der Ferne das...
  2. Eingewöhnung eines Gelbbrustaras!

    Eingewöhnung eines Gelbbrustaras!: Thema erstellen: Ich habe 1 Gelbbrustara vom Vorbesitzer gekauft(2 Jahre alt/weiblich)! Vorschau Hallo! Meine Inge hat auch bisher in einer...
  3. Eingewöhnungszeit oder ungewöhnlich?

    Eingewöhnungszeit oder ungewöhnlich?: Schönen Guten Morgen, Seit Mittwoch letzter Woche wohnen zwei Hoodedsittiche bei uns. Es sind zwei Hähne ( ich weiß zwei Hähne sind nicht so gut...
  4. Fragen Freiflug + Eingewöhnung

    Fragen Freiflug + Eingewöhnung: Hallo, meine zwei sind ja seit gestern hier, und ich hätte nochmal folgende Fragen: 1. Ab und zu werden sie für ein paar Sekunden sehr laut,...
  5. Hilfe bei Eingewöhnungsphase

    Hilfe bei Eingewöhnungsphase: Hallo erstmal, gestern habe ich mir nach langer Vorbereitung endlich ein Pärchen Ziegensittiche geholt. Sie scheinen auch wohlauf zu sein....