Einige Fragen zu meinen neuen Nymphen

Diskutiere Einige Fragen zu meinen neuen Nymphen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich hätte mal einige Fragen zu meinem Nymphen: Habe ihn mir am Samstag erst gekauft, und bin daher noch relativ unerfahren mit Nymphen! (Habe...

  1. RolandK.

    RolandK. Guest

    Ich hätte mal einige Fragen zu meinem Nymphen:

    Habe ihn mir am Samstag erst gekauft, und bin daher noch relativ unerfahren mit Nymphen! (Habe ausser ihm noch 3 Wellensittiche). Die Vögel sind bei mir in ner Zimmervoliere untergebracht. (ca 1,60 hoch, 80 breit und 60 tief).

    Vertragen sich bisher eingentlich sehr gut, von daher gibts keine Probleme. Freiflug würde ich ihnen auch geben, aber irgenwie kommen die gar nicht raus! (Die Welli`s spielen lieber mit ihren Buchenästen und der Nymph hockt ruhig auf seinem Sitzast)



    Bisher ist mein Nymph noch relativ scheu - sprich er kommt zwar auf die Hand, wenn ich meinen Finger vor ihm hinsetze, und lässt sich auch aus dem Käfig tragen, fliegt dann aber meisens weg, und faucht auch meinen Finger an, wenn ich mich ihm nähere.



    Mich würde es jetzt brennend interessieren, ob er wirklich ein Männchen ist, oder ob es sich evtl. um ein Weibchen handelt.
    Der Ring ist von 02, laut dem Händler ist er aber erst ca 12 Wochen alt! (Glaube ich inzwischen nicht mehr wirklich)
    Bisher hat er eigentlich noch gar keinen Ton von sich gegeben, daher ist eine Geschlechtsbestimmung nach dem Gesang (noch) nicht möglich.

    Was währe jetzt, wenn ich ihm nen gleich Geschlechtlichen Partner kaufen würde? Wie verstehen sich Männchen und Männchen, bzw. Weibchen mit Weibchen?


    Des weitern möchte ich noch wissen, wie ihr es evtl. geschafft habt, eueren Nymphen "zu zähmen". Also nicht unbedingt so zahm, dass er mir nachfliegt, sonder nur so zahm, dass er mal auf den Finger hüpft, wenn man ihn lockt etc.... (damit ich ihn abends nach dem Freiflug einfangen kann - meine Welli`s muss ich immer im Halbdunklen einfangen)


    Heute habe ich noch entdeckt, dass er sich an der Flügeleite ne Feder ausgerissen hat, und dort jetzt getrocknetes Blut ist! (Ist vermutlich passiert, als ich ihn in den Käfig gelassen habe, der war dann sehr aufgeregt, hat ist oft gegen das Gitter geflogen etc....)



    Bilder von dem Nymphen der Voli und den Welli`s gibts hier:
    Klick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lindi, 29. Oktober 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2003
    Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Roland!

    Wie ich schon im anderen Beitrag geschrieben habe, ist der Nymph eine Henne, wenn er älter ist als 9 Monate, wo wir uns ja noch nicht sicher sind. Ich gehe mal davon aus, daß der Jahresring richtig angelegt wurde und der Vogel von 2002 ist. Da Nymphen aber gut und gerne 20 Jahre alt werden, ist das ja nicht wirklich schlimm, oder ;)

    Es handelt sich um einen geperlten Lutino, wobei Hähne (in der Regel) ihre Perlung nach der Jungmauser mit ca. 9 Monaten verlieren. Da dieser Nymph gut durchgeperlt ist, ist es unwahrscheinlich, einen Hahn zu haben.
    Es sei denn, der Vogel ist tatsächlich noch jünger und noch nicht durch die Jungmauser durch. Alle Jungvögel haben das Federkleid der Hennen bis zur Jugendmauser.

    Vom Aussehen her würde ich aber sagen, die Nymphin ist älter als 12 Wochen...

    Es ist bei Nymphen ratsam, einen gegengeschlechtlichen Partner zuzusetzen, da sie nicht so "einfach" zu verpaaren sind wie Wellensittiche. Hähne haben oft Revierstreitigkeiten, und Hennen keifen sich an. Kann so sein, muß aber natürlich nicht. Aber besser ist immer ein gegengeschlechtlicher Partner.

    Zutraulich (ich mag das Wort "zahm" nicht) bekommst Du ihn mit Geduld und Kolbenhirse. Übrigens auch zwei, das ist kein Problem.

    Achte nur darauf, daß die Wellis ihn nicht zu sehr malträtieren, Nymphen scheinen zwar körperlich überlegen, sie sind aber viel sanfter und zurückhaltender, deswegen können die Wellis ihnen schon ganz schön zusetzen. Das kann bei den Haubenschlüpfen schnell zu Streß führen, sie sind manchmal arg sensibel, aber auch hier ist natürlich nicht jeder Vogel gleich.

    Das Schwanzziehen von den Wellis kenne ich zu gut :D
    Genug Platz, damit sie sich aus dem Weg gehen können, ist also eigentlich ein Muß.

    Die Voliere ist daher eigentlich zu klein, einem Nymphenpaar spricht man 2,00 x 1,00 x 1,00 Platz zu (die Länge ist immer entscheidender als die Höhe, denn Nymphen sind ja keine Hubschrauber :D), und auch hier mit Freiflug. Natürlich läßt sich das nicht immer realisieren, aber wenn die Wellis ihn jetzt schon nicht anden Futternapf lassen, wäre es besser, für die Nymphen eine zweite Voliere aufzustellen. Fliegen lassen kannst Du sie auf jeden Fall zusammen.
     
  4. RolandK.

    RolandK. Guest

    Im Moment ist grad kein Platzt für eine 2te Voliere!
    Habe evtl. vor mir eine zu bauen, sobald ich mir ein paar neue Möbel zugelegt habe.
    (Warte noch auf`s Weihnachtsgeld)


    Ich könnte den Nymphen in nen kleinern Käfig, der ursprünglich für die Welli`s gedacht war setzen, allerdings finde ich den zu klein! Und dort währe er den ganzen Tag alleine, so hat er ja zumindest die Welli`s zum "raufen".
    Zum Futternapf kommt er eigentlich fast immer, halt nur nicht, wenn ich ihn grad wieder neu befüllt habe. Dann raufen aber auch die Welli`s untereinander darum! Ich habe jetzt mehrere Näpfe aufgehängt, und welchsle das Futter nicht mehr so oft, damit es keinen Streit gibt.

    Wenn ich den Nymphen mal aus dem Käfig hole (auf meinem Finger sitzend) dann fliegt er eigentlich immer sofort wieder zurück in den Käfig! Er will gar keinen Freiflug, und die Welli`s gehen auch nicht mehr raus aus dem Käfig. Wenn sie wollten könnten sie es ab 17.00 Uhr bis ca 22.00 Uhr durchgehend - machen sie aber nicht. Von daher denke ich nicht, das sie sich im Käfig eingesperrt vorkommen.
    Ihr müsstet mal hören, wie die in den Birkenblättern, die ich an der Decke hängen habe rumtoben.



    Werde mich dann mal mit dem Züchter in Verbindung setzen und nach nem männlichen Nymphen fragen. Wenns wirklich nicht eine 2te Dame werden sollte hoffe ich mal, dass sie sich dennoch vertragen.
     
  5. Anton & Co

    Anton & Co Guest

    WOW

    Hallo Roland!
    Da hast Du Dir aber gleich ein wunderschönes Exemplar "geangelt". Eine hübsche Dame.
    Du wirst sehen, wenn der 2. Nymph da ist, wird sie gleich etwas unternehmungslustiger. Alleine sein ist halt öde.
    Aber wir freuen uns über viiieeele Bilder von Deinen süßen Spätzen.
     
  6. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Roland!

    Hübsche Bilder auf deiner Homepage!:)
    Den Film konnte ich leider nicht abspielen...:?

    Schade, dass du den Nymphensittich in der Tierhandlung gekauft hast. :~

    Hoffentlich findest du bald einen hübschen Hahn für deinen hübschen Neuzugang!
     
  7. RolandK.

    RolandK. Guest

    Am Wochenende fahre ich auf nen Kleintiermarkt! Dort gibts meist auch Vögel. Wenn mir da zufällig ein Nymph über den Weg laufen sollte, könnte es leicht passieren, das ich da schwach werde! :~

    Ich bin halt nur noch am zweifeln, ob es so schnell gut ist, einen neuen zu kaufen, denn mit den Welli`s habe ich halt die Erfahrung gemacht, dass sie dadurch nicht mehr oder weniger scheu wurden!


    Mein Welli Männchen ist jetzt übrigens am balzen! Der quietscht rum wie ein verrückter! Total krank! :D
    Ist das bei den Nymphen auch so? Nicht dass mich das stören würde, aber wenn die Nymphen dann dazu noch singen, wirds wohl ganz schön laut werden!


    Installiert mal das Programm:
    Klick
    Damit sollte der Film normalerweise gehen!
    (Ist Freeware - also Gratis und legal)


    @ Jillie
    Woher hast du eigentlich deine Nymphen?
    Der Farschlag sieht wirklich total hübsch aus! Habe solche noch nie gesehen!
     
  8. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Roland,

    meine Nymphen sind von einem Weißkopf-Schecken-Züchter bei mir in Österreich. Ja die Weißköpfe sind eher selten anzutreffen. Mir war die Farbe egal, Hauptsache Nymphen!:p

    Die Nymphenhähne sind bekannt für überaus melodiösen Gesang während der Balz, da kann dein Welli vermutlich einpacken gehen.*kicherkicher*
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    Das stimmt :D

    Da kommt auch das Gebrabbel der Wellis nicht gegen an. Vor allem nicht mehr gegen die fünf Minuten, die sie ab und an haben und dann laut schreiend vor Lebensfreude durch die Bude düsen :p
     
  10. RolandK.

    RolandK. Guest

    Darf ich fragen wo in Österreich das ist?

    Wohne direkt an der Grenze zu Österreich (Braunau) und bin oft im Pinzgau (Zell am See usw...) unterwegs! Vielleicht währe das ja in der Nähe!
    :D
     
  11. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Roland,

    also Wien ist von Braunau denk ich mal so 3 Autostunden entfernt, aber bin nicht sicher. Ich weiß nicht wie man österreichische Vögel "über die Grenze bekommt". Da hab ich keine Ahnung wie das abläuft und wie das möglich ist.
     
  12. RolandK.

    RolandK. Guest

    Die Grenze ist ja offen! :D

    Da würde ich mich nicht verrück machen. Meinen 4ten Welli hole ich auch aus Österreich von nem Züchter! Warum auch nicht?

    Aber Wien ist mir doch etwas zu weit weg! Das würde dem Vogel auch nicht gut tuen!
     
  13. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal, Jilli bezieht sich auf die Ringpflicht, die in Deutschland besteht, in Östereich aber nicht.
    (Bitte korigieren wenn ich das falsch interpretiert habe, danke).


    Schau dir doch mal die Schwanzunterseite deines Nymphen genauer an, am besten gegen das Licht.

    Wenn es eine Henne ist, müsste man , bei gelben allerdings sehr schwach, eine Querbänderung an der Schwanzunterseite und an dem Federdreieck(weiß nicht wie man die Stelle nennt) unter der Kloake sehen.

    Ein zweiter Nymph sollte auf jeden Fall gegengeschlechtlich sein.
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Nicht nur die Ringpflicht, es gibt sogar Vorschriften zur Untersuchung vom Amtstierarzt zur Mitnahme im Urlaub. Bei Einfuhr ist bestimmt das selbe wenn nicht mehr vorgeschrieben.
     
  15. RolandK.

    RolandK. Guest

    Der Züchter verwendet Ringe, da er in einem Verein ist!
    Bei uns ist es ein Katzensprung über die Grenze - ich fahre 10 Minuten und bin drüben. Viele Österreicher kaufen in unseren Zoogeschäften ihre Tiere: Hasen, Vögel, Echsen,....

    Warum also sollte ich mir nicht auch in Österreich einen Wellensittich kaufen - bzw. ich bekomme ihn dort sogar geschenkt!
    Will damit ja nicht züchten, sondern nur für den privaten "Gebrauch".
     
  16. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ob züchten oder nur aus Spaß an der Vogelhaltung, es gibt nun mal in Deutschland ein Gesetz, das die Ringpflicht vorschreibt.

    Nicht aus Spaß, sondern wegen der Papageienkrankheit, die auf den Menschen übertragbar ist und unbehandelt, tödlich enden kann.

    Anhand des Ringes kann zurückverfolgt werden, wo der Vogel her kommt, b.z.w. wohin ein Vogel verkauft/verschenkt wurde, um Vögel, die zu einer gefärdeten Gruppe (Ansteckung) gehörten ausfingig zu machen.

    Ich finde das schon wichtig, wenn es auch in anderen Ländern anders gesehen wird.

    Für diese Tierarten gibt es vielleicht andere Bestimmungen.

    Bitte jetzt nicht falsch verstehen,wir wollten dir nicht von einem Kauf in Östereich abraten, sondern nur darauf hinweisen, das es da Probleme geben *kann*, da es nun mal Bestimmungen gibt.
     
  17. RolandK.

    RolandK. Guest

    Ok, ich bin mir darüber im klaren, dass es wie gesagt Schwierigkeiten geben "kann".

    Vielleicht sieht man das etwas anders, wenn man direkt an der Grenze woht, die Freundin drüben nen Zweitwohnsitz hat, man täglich in der Arbeit mit Österreichern zusammen arbeitet etc......
     
  18. Stefan R.

    Stefan R. Guest

  19. RolandK.

    RolandK. Guest

    Soweit ich das sehe, gehts da hauptsächlich um die Einfuhr von Tieren aus nicht EU-Ländern!

    Und wenns sowas für die EU gibt, ist es reine Gelmacherei.
    Warum sollte sich jemand, der direkt an der Grenze wohnt, evtl. sogar in Österreich arbeitet usw... usw... nicht auch dort - genauso wie in Deutschland einen Vogel kaufen können?

    Ich weis, das ein Zoogeschäft an der Grenze ca 50% Kunden aus Österreich hat! Da wurde noch nie was beantragt etc...
    (Habe mich gestern erkundigt)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich muss wie gesagt gestehen, dass ich es nicht genau weiß. Für einen Papagei aus Amerika z.B. ist der Fall klar, dass man alle nötigen Papiere braucht.

    Aber aus Österreich und dazu auch noch knapp hinter der Grenze...keine Ahnung.

    Aber wenn Du Dich schon erkundigt hast, dann ist ja eigentlich alles klar.
     
  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Also ich denke schon das Du ein Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt brauchst.

    Den selbst wenn Du nur zu Besuch von einen EU-Land nach Deutschland fährst und einen Vogel mitnimmst brauchst Du ein
    Amtstierärztliches Gesundheitszeugnis das nicht älter als 10 Tage ist.
     
Thema:

Einige Fragen zu meinen neuen Nymphen

Die Seite wird geladen...

Einige Fragen zu meinen neuen Nymphen - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  3. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  4. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...