Endlich guten Züchter gefunden

Diskutiere Endlich guten Züchter gefunden im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben. Ich habe nun seit etwa 4 Wochen Kontakt zu einem Züchter, und bin sehr begeistert das es im laufe dieser Woche soweit ist. Ja...

  1. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo ihr Lieben.

    Ich habe nun seit etwa 4 Wochen Kontakt zu einem Züchter, und bin sehr begeistert das es im laufe dieser Woche soweit ist. Ja ich bekomme in dieser Woche endlich meinen ersten Grauen, ich weiß das es vielleicht nicht das ideale ist, aber ich habe mich für eine Handaufzucht entschieden. Da ich öfters bei dem Züchter gewesen bin, habe ich auch die Gewissheit das ich jederzeit die Möglichkeit habe, den Grauen beim Züchter abzugeben und ihn zu verpaaren, bis er einen passenden Partner gefunden hat. Ich möchte keine 2 Grauen von Anfang an, es mag vielleicht besser sein aber ich möchte erst mal eine Beziehung zu dem ersten aufbauen, ich habe ja die Möglichlkeit zur Verpaarung (sehr hilfsbereiter und netter Züchter). Es ist keine Frage des Geldes, sondern geht es mir nur darum den ersten Vogel so gut wie möglich einzugewöhnen und dann den Partnervogel in nächster Zeit natürlich nach zu kaufen.
    Ich danke euch allen, die mir Tipps gegeben haben!
    Ich werde natürlich sofort Bilder von mir und dem Grauen einsetzen
    wenn ich ihn habe.

    Alles alles liebe
    Achim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Achim

    bitte überlege dir diesen Entschluß noch einmal dringend !!!

    Lese dir hier die diversen Verpaarungsthreads durch. Darin versuchen die Halter mühsamst den Vögeln beizubringen das nicht der Mensch der Partner sein kann sondern eben nur ein gegengeschlechtlicher Vogel der selben Art.

    Ausserdem ersparst du dir jede Menge Ärger wenn beide Vögel zur gleichen Zeit einziehen.
     
  4. #3 allekuras, 24. März 2008
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    O bittebitte, Achim ... keinen Einzelvogel und keine HZ!

    Auch wir haben damals unserer Züchterin vertraut und Columbo erstmal allein gekauft ... als er 3 Jahre alt war und wir ein bisschen weiser, kam Sally von der gleichen Züchterin dazu. Ich habe heute ein schlechtes Gewissen, dass Columbo 3 Jahre lang allein sein musste und sich in dieser Zeit für mich als Partnerin entschieden hat ... :traurig:

    Sally hat nun als artgleiche Partnerin einen schweren Stand und wir sind noch heute, 6 Jahre später (!), nicht ganz sicher, ob die beiden wirklich ein Paar sind.

    Sowas kommt dabei raus, wenn man einem Züchter "blind" vertraut. Uns Doofies hat man damals auch mit "HZ sind ja sooo schön zahm ... und das ist total positiv, wenn die auf den Menschen geprägt sind!" überzeugt. Leider. LEIDER.
    Hätte ich nur vorher in Foren gelesen, Bücher gewälzt, nachgedacht ... aber nee, nach dem Tod unseres alten Vogels musste ja schnell ein Grauer her. Ich bereue das heute.

    Bitte überleg nochmal. Eine Beziehung kannst Du auch zu zwei Vögeln gleichzeitig aufbauen. Und zahm werden sie so oder so auch irgendwann ... und bleiben dabei Vogel, statt zu Spielzeug zu mutieren. (Das soll jetzt übrigens KEIN Angriff sein!)

    Wie gesagt: ich hab den Fehler damals selbst gemacht und hoffe nun, dass nachfolgende Papa-Besitzer daraus lernen.

    #Liebe Grüße!

    Lilian
     
  5. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Danke!
    Meine Entscheidung ist aber gefallen, ich habe bei dem Züchter Verpaarungen beobachtet, die eine geht ganz schnell und die andere dauert etwas länger. Bei dem Angebot an Grauen ist eine Verpaarung bei dem Züchter in sehr guten Händen, und wie gesagt zu jeder Zeit und jedem alter möglich. Es gibt echt noch noch Familien die das züchten hauptberuflich machen und gleichzeitig eine menge Platz anbieten (riesen grosse Aussenvolieren) für Vögel die abgegeben werden, ich meine das dieser Züchter alle seine verkauften Tiere wieder zurück nimmt und pflegt, sie werden dann auch nicht mehr abgegeben, um sogenannte Wandervögel zu vermeiden.
    Ich hoffe das die Angaben genügen um den Züchter als sehr liebevoll einzustufen, man kann diese Einstellung nur gut heißen!

    M.f.G. Achim
     
  6. #5 allekuras, 24. März 2008
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Achim,

    *seufz* ... sieht aus, als ob Deine Entscheidung felsenfest ist.
    In dem Zusammenhang finde ich gut, dass Du sie trotzdem "öffentlich" kund tust, denn dass jetzt viele versuchen werden, Dich umzustimmen, ist ja vorprogrammiert. ;)

    Es hört sich natürlich in der Tat "nicht übel" an, was Du da erzählst. Bleibt trotzdem noch die Gretchenfrage, ob man Handaufzuchten per se verteufelt ... schwiiiierig finde ich das.
    Vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass eine einzeln aufwachsende HZ sich eben IMMER auf einen Menschen prägt. Der dazukommende Partner hat es dann dann schwer, in dieser "Dreiecksbeziehung" Fuß zu fassen. Erlebe ich ja hier selbst. :( Magst Du Deinen Züchter zu dieser Frage mal interviewen? Mich würde ehrlich (!) interessieren, wie er das sieht.

    Wie auch immer Du handeln wirst, Du scheinst mir kein Mensch zu sein, der übereilte Entscheidungen trifft. Hoffentlich geht´s gut ... das wünsche ich Dir bzw. Euch!

    LG

    Lilian
     
  7. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Wenn dein Züchter wirklich so verantwortungsbewußt ist warum verkauft er dir dann nur "einen" Vogel ???

    Ich sehe in deinem Fall leider wiederum nur die Heranzucht eines weiteren Problemfalls.
    Was hat dein Züchter zur Einzelhaltung gesagt ??

    Nehmen sie erstmal einen sonst lernen die nicht sprechen :k (habe das leider schon oft von Züchtern gehört)

    Also bitte bitte lese dich erstmal etwas hier im Forum durch und schlafe nochmals drüber. Denke vor allem an die Tiere, die werden dir als Dank dafür auch viel Freude schenken.
     
  8. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Der, die Züchterin macht die Verpaarung nur mit Vögeln die vorher dort verkauft worden sind, oder man muss den Vogel vorher beim Tierarzt untersuchen lassen, sonst läuft gar nix. Deshalb finde ich den hohen Preis von 950 Euro pro Vogel auch angemessen, mann weiss halt das er aus liebevolle Hände kommt.
    Ich würde gerne den Züchter nennen, aber weiss nicht ob er das wünscht.
    Er hat aber eine ganz tolle Website.
    M.f.g. Achim
     
  9. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo Koppi.

    Kennst du verantwortungsvolle Züchter?
    Ich habe schon viele Wellis, Kanarien und Ziegensittiche gehabt,
    der Züchter ist super seriös.

    m.f.g.
    Achim
     
  10. #9 Püppchen, 24. März 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest

    950 Euro?
    Ach du Schreck, da bekommt man auch 2 gesunde Naturbruten bei einem wirklich verantwortungsvollen Züchter dafür. Und ein Züchter, der nicht gleich von Anfang an 2 Papageien empfiehlt und dazu noch Handaufzuchten macht, ist in meinen Augen nicht verantwortungsvoll. Vermutlich wird der Tag kommen, an dem du es bereust, nicht auf die erfahrenen Halter gehört zu haben.
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Achim,

    dein Entschluss steht fest und viele von uns haben mal mit einem einzigen Papagei angefangen.

    Serioeser Zuechter bedeutet aber nicht, dass er mehr Geld als andere Zuechter verlangen kann. Dieser Preis ist schon ein stolzer Preis, den du nun fuer den Grauen bezahlen sollst nur, weil er dann wiederum eine Vergesellschaftung bei ihm durchfuehren wuerde. Auch hier musst du darauf achten, dass dann der Partner nicht ein Geschwisterchen von deinem ist, denn dann koenntest du erneute Probleme bekommen, wenn deine mal in der Balzphase sind.

    Eine Bitte habe ich daher an dich. Lasse dir nicht allzulange mit der Vergesellschaftung deines Grauen Zeit. Je laenger du wartest, umso mehr sieht er dich als Partner an. Sie sollten beide noch im Babyalter sein, dann klappt es i.d.R. auch.

    Nun bist du auch bald unter den Grauenhaltern und von daher wuensche ich dir schon jetzt viel Spass mit deinem zukuenftigen Grauen.

    Wie alt ist denn dann der Graue, wenn du ihn abholen gehst?
     
  12. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Soviel habe ich für zwei bezahlt beide Geschlechtsbestimmt und auf alles getestet was bei diesen Gen Tests üblich ist.
    Deine Aussagen erinnern mich etwas an H.M.

    Und stell doch wirklich mal die Frage an den/die Züchterin warum Einzelhaltung ??

    Noch was wäre interessant, warum Handaufzucht HZ.

    Ist es eine HZ ab Ei ? Ab Beringung ? Wuchs das Tier im Schwarm mit anderen Jungvögeln auf oder alleine.
    Bedenke auch das Handaufzuchten die Enzyme der Elterntiere fehlen (ähnlich der Muttermilch bei Menschen) und dadurch empfindlicher auf Krankheiten reagieren.

    Bei den Aras läuft übrigens gerade wieder eine Interessante Diskussion bezüglich Handaufzuchten http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=162805
     
  13. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Falls du aus Österreich bist helfe ich dir gerne bei der Suche. Schreib doch dazu mal aus welcher Gegend du kommst.
     
  14. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Der Graue ist zwischen 4 Monaten und 9 Monate alt.
    Habe mich noch nicht entschieden, ich werde euch die die Adresse der Website sagen, wenn es der Züchter erlaubt. Dann werdet ihr ihn bestimmt sofort erkennen. Der Preis ist echt in Ordnung weil die Kohle wirklich an das wohlbefinden der Grauen geht.

    m.f.g. Achim
     
  15. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Komme nicht aus Östereich.
    Ich komme aus Mönchengladbach in NRW!
     
  16. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Achim,
    ich möchte auch noch einmal an Dich appelieren und Dich bitten möglichst 2 gegengeschlechtliche Graue zu holen.
    Manche sagen, dass sie dann nicht zahm würden, sich nicht richtig an die Menschen gewöhnen und und und ...
    Das ist aber wirklich absoluter Blödsinn!
    Wir haben damals auch gedacht, dass es besser ist erstmal einen zu holen und dann nach einer Eingewöhnungszeit einen zweiten dazu zusetzen.
    Bereits nach 2 Monaten haben wir unsere Meinung geändert und eine Henne gesucht.
    Das war gar nicht so einfach, denn unser Hahn hatte sich komplett auf mich eingestellt und ich würde ihn wirklich als fehlgeprägt bezeichnen. Er ist auch eine Handaufzucht und beim kauf wurde uns gesagt, dass die Züchterin sich sehr um die Tiere gekümmert hätte. Ja, das haben wir gemerkt :(, denn es war sehr schwierig den Hahn an einen artgleichen Partner zu gewöhnen. Und auch jetzt noch zeigt er Verhaltensweisen, die für einen Papagei völlig ungewöhnlich sind.
    Einen guten Züchter erkennst Du an den Ratschlägen, die er Dir für die Papageienhaltung gibt.
    Was hat er Dir denn so geraten?
    Kennst Du die Mindestgrößen für einen Käfig, das Schlafverhalten, die benötigte Luftfeuchtigkeit, die Notwendigkeit des Freiflugs in der Wohnung (tgl. mehrere Stunden!), die Tierarztkosten, Futter usw.???
    Junge Tiere lassen sich auch unter Umständen schwer verpaaren, wenn sie sich erstmal den Menschen als Partner ausgesucht haben.
    Und 950,- Euro sind in meinen Augen absolut überteuert!
    Bitte überleg es Dir nochmal und hör auf unsere Ratschläge, denn in einigen Monaten siehst Du die Welt mit anderen Augen, sofern Dir der neue Mitbewohner wichtig ist.
    Lern aus unseren Fehlern und Du sparst Geld, Zeit und Nerven und hast glückliche Tiere.
    Liebe und nur wirklich gut gemeinte Grüße
    Kati
    P.S. Kannst auch gern mal vorbei kommen.
     
  17. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Achim, das Alter ist okay, da wirklich futterfest, aber der Preis echt nicht.

    Auch meine Zuechter haben ihren damaligen Job gut gemacht und gerade Lisas Zuechter stand mir hinterher noch Jahre zur Verfuegung, wenn ich Fragen hatte. Das macht z.B. auch ein guter Zuechter aus.

    Ich habe fuer meine zwei zusammen EUR 1.400,-- bezahlt, was ich damals als viel empfunden habe, aus heutiger Sicht richtig.

    Darf ich aber genauer nachfragen, was deine Aussage GUTER ZUECHTER bedeutet. Da muss doch mehr dahinter stecken als nur die Tatsache, dass er Vergesellschaftungen durchfuehrt, aber nur mit Grauen, die auch bei ihm schon gekauft wurden.

    Letzterer Satz ist fuer mich ein absolutes Negativ. Warum? Weil auch seine Voegel bereits krank an dich verkauft werden koennen ohne, dass du es gleich weisst. Oder wird das Tier vor Abgabe noch durch einen vogelkundigen Tierarzt untersucht? Auch kann das Tier bei dir krank werden, wenn du einige Dinge nicht korrekt machst und dann kann der Zuechter wiederum nicht sicher sein, ob du ein gesundes oder krankes Tier bringst, auch wenn es von ihm ist.

    Besser und weitaus angebrachter waere es fuer einen guten Zuechter, dass er unter gegebenen Umstaenden bereit ist bei sich Vergesellschaftungen durchzufuehren, aber nur, wenn die Tiere prinzipiell vorab komplett durchgecheckt wurden, also ein aktueller Befund vorliegt.

    Und genau das koennte dein sog. guter Zuechter auch von jedermann abverlangen und sich eben nicht nur bereit erklaeren, Vergesellschaftungen mit Papageien durchzufuehren, die mal bei ihm gekauft wurden.

    Daher wuerde es mich nun sehr interessieren, warum du ihn als guten Zuechter betitelst.
     
  18. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Da hier schon Beträge genannt wurden...Dort kostet derzeitig ein Graupi 1.450,-€ (HZ).

    Ich möchte aber auch nochmal unterstreichen, wenn möglich gleich ein gegengeschlechtliches, blutsfremdes Pärchen zu nehmen oder wenn's gar nicht anders geht, zumindest nur ganz kurze Zeit verstreichen zu lassen, bis der Partner einziehen darf! Du und deine Grauen haben langfristig mehr davon!!

    Ansonsten wünsche ich Dir viel Freude mit deinen zukünftigen grauen Familienmitgliedern! :freude:
     
  19. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Achim

    ab 4 Monate ist schon mal Ok dann ist das Baby wenigstens futterfest.
    Gute Züchter zu finden ist auch kein leichtes Unterfangen.
    Meine Babies sind auch Handaufzuchten ab der Beringung, von unterschiedlichen Pärchen aber zusammen aufgewachsen.
    Da Handaufzuchten sind sie auch auf Menschen geprägt aber sie schmusen und putzen sich und wir sind halt Schwarmmitglieder bzw. dürfen sie versorgen :D

    Wir hatten vorher einen Einzelvogel aber die Probleme haben bereits nach einem halben Jahr angefangen.

    Empfindet man die Zuwendung des Vogels erstmal als Ehre wird dieser bald zur Klette. Kannst du dann nicht 24 Stunden mit ihm fliegen oder auf der Stange sitzen wird er erstmal fordernd und später agressiv.

    Wie sieht den das zukünftige Heim aus ? Habt ihr schon eine Voliere oder sogar ein Vogelzimmer ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 petrairene, 24. März 2008
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Weil es sehr schwer ist einzugestehen daß etwas das man für toll befunden hat und für die man öffentlich eingetreten ist doch bei genauerem Hinsehen Haken und Ösen hat und so toll und perfekt nicht ist....

    Man müsste ja eingestehen daß man unrecht hatte 8) Manche Leute tun sich damit schwer und verteidigen lieber etwas das ganz offensichtlich nicht so toll ist als daß sie sagen könnten "mann, ja da hatte ich echt unrecht, da war ich voreilig in meinem Urteil"
     
  22. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo zusammen

    Ich bin da wirklich nochmal zum grübel gekommen. Habe nun noch einen Züchter gefunden, aber wäre ca. 100km weiter dafür aber 300 Euro billiger pro Vogel. Allerdings habe ich keinen Kontakt zu diesem Züchter, und weiss gar nix von ihm, ausser Empfehlung von Arbeitskollegen der zufällig einen kennt der dort einen Grauen gekauft hat und wohl sehr zufrieden ist, ich persönlich denke aber das die Haltung die Pflege und auch das ganze was so um die Volieren abläuft bei meinem Züchter, der mit 950 Euro sehr teuer ist, kaum zu übertreffen ist,
    Was soll man denn am besten in so einer Situation machen? Ich meine jetzt um die bessere Wahl zu treffen und nicht wegen dem Preis, zahle lieber mehr und weiss das die Kohle den anderen Papageien zugute kommt.

    M.f.G.
    Achim
     
Thema:

Endlich guten Züchter gefunden

Die Seite wird geladen...

Endlich guten Züchter gefunden - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  4. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  5. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...