Endlich wieder frische Knospen

Diskutiere Endlich wieder frische Knospen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Problem mit Äste-reinigen Hallo, auch meine Nymphen lieben die Knospen. Ich würde auch gerne frische Äste mit Knospen holen. Nur ich sehe...

  1. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Problem mit Äste-reinigen

    Hallo,

    auch meine Nymphen lieben die Knospen. Ich würde auch gerne frische Äste mit Knospen holen. Nur ich sehe überall Wildvögel drauf sitzen. Wenn ich trotzdem welche hinein hole, wässere ich zuerst über eine Nacht. Und dann wasche ich sie unter heißem Wasser mit einer Bürste. Dann ist mit der Frische aus. Wie macht ihr denn die Äste sauber?
    Nachdem hier sehr viele Tauben gibt, habe ich Angst, ob ich damit Krankheitserreger hinein hole. Bekanntlich sind über 70 % von den Stadttauben an Psittakose infiziert.

    Viele Grüsse
    Yve
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Yve :0-

    ich spühle die Zweige nur heiß ab, geschrubbt wird nur wenn wirklich grobe Verunreinigungen zu sehen sind.

    Bei mir am Land gibt es wenig Tauben, aber bei Spatzen soll es ja auch nicht viel besser aussehen :( .
     
  4. Silka

    Silka **gegen Alleinhaltung**

    Dabei seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der sonnigen Pfalz, Nähe Kaiserslautern
    Hallo,

    geanu das ist auch immer mein Problem. Ich traue mich nicht so richtig die Äste mit nach Hause zu nehmen. Denke immer heiß abspülen reicht nicht. Vielleicht übertreibe ich es auch da ein bißchen. Zur Zeit knabbern sie an einem Korkenzieherast :? ( keine Ahnung wie man den nennt ) rum, diesen habe ich für wiederrum für viel Geld im Baumarkt gekauft 0l . Habe ich ja auch keine Garantie, dass dort alles ungezieferfrei ist. Bei uns hier wimmelt es nur so von Vögeln und Tauben, ich habe da echt Angst.
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Silka :0-


    Ich nehme Zweige von unseren Garten oder Wald. Es sollte ungespritzt sein und keine stark befahrene Straße in der Nähe sein.

    Ich gebe frische Zweige schon über 17 Jahre und hatte noch nie Probleme. Für die Vögel sind in den Knospen und unter der Schale wichtige Vitamine enthalten und es ist eine tolle natürliche Beschäftigungsmöglichkeit.

    Gekauft habe ich noch nie Zweige, denn da weiß ich ja nicht mal wo der Bam steht (z.B. Straße).
     
  6. #25 BoeserENGEL, 17. März 2004
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    seit heute haben meine 6 racker auch einen neuen kletterbaum. zuerst hatten meine nymphen angst davor (die agas nicht). aber als sie gemerkt haben, dass es da frische knospen zum fressen gibt, wollten sie nicht mehr vom baum runter. sie haben geknabbert und geknabbert und.... es ist schön ihnen dabei zuzusehen.

    meinen ast habe ich aus unserem eigenen garten. daher weiß ich, dass er nicht gespritzt wurde.

    gruß von be
     
  7. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Danke Heidi.:0-
    Es beruhigt mich sehr. 17 Jahre Praxis überzeugt mich vollkommen.
    So habe ich einige Haselnusszweige mit schönen Knospen geholt, gewaschen, abgetropft und serviert. Und was tun meine Nymphen? Nur eine Knospe probiert und uninteressant erklärt.
    Ihre Lieblingszweige sind Weiden und Buche. So morgen gehe ich diese holen. Wie mein Mann sagt, ich verwöhne die Vögel ohne Ende.;) :D
    (Die von Nymphen verschmähten Zweige haben die Edels mit Genuss verzehrt.)

    Viele Grüsse
    Yve
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Yve :0-

    Frische Knospen verschmäht 8o :k


    Hihihi diesen satz kenne ich zur Genüge :( ;) :D .

    Hast Du Dir jetzt Deinen Traum erfüllt und bist jetzt stolze Edle Besitzerin :?
     
  9. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Heidi,:0-
    Ja, ich habe mir ein Pärchen Edelbabys, 6,5 Monate alt, geholt. Die waren bis zum Kälteeinbruch zusammen mit kleinen Vögeln in der Außenvoliere. Der Züchter sagte, dass das Zusammenleben mit den Nymphen aus diesem Grund kein Problem sein wird.
    Aber ehrlich gesagt, war ich in dieser ersten Woche ziemlich gestresst. Meine verwöhnte Nymphen müssen jetzt plötzlich das Vogelzimmer mit anderen teilen. 0l Den Stress für die Nymphen möglichst gering zu halten war für mich Stress. Mehr Zuwendung für meine Kleinen etc.
    Vorgestellt habe ich die beiden Paaren miteinander. Jeder hat anderen genau gemustert. Inzwischen fliegt jeder Hahn gern zu dem Käfig von anderen.0l Mein kleiner, mutiger Lara hat in den ersten Tagen sogar Drohanflug zu den Grossen gemacht.
    Im Gegensatz zu den Neuen haben die Kleinen weiter ganze Zeit Freiflug. Die Edels müssen noch den Raum genau kennenlernen. Und ohne mein Dabeisein lasse ich die Vier nie zusammen raus.
    Ich muss die Vier weiter beobachten.

    Schöne Grüsse

    Yve:0-
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Dann drücke ich Dir ganz feste die Daumen das es mit den beiden arten klappt :) .
     
  11. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallöchen!

    @Heidi: Wie alt sind Deine Nymphen eigentlich? Hast Du welche dabei, die schon 17 Jahre alt sind?

    Die Fotos waren wie immer toll:) So tolle geperlte Rücken :~ *hach*
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Marie :0-

    in diesen Thread habe ich Rocko mal vorgestellt. Sie lebt aber seit mittlerweile 4 Jahren bei Papa's Kiki.
    Hier ist sie auch nochmal zu sehen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi Heidi!

    Wie lange "leben" die Äste eigentlich bei Dir?
    Also ich hab jetzt mal wieder unbehandelte Apfelbaumäste in Charlies und Poldis Heim getan. Das waren ja erst ganz gefährliche wilde Bestien, denen Poldi erstmal durch Draufzustürmen und Anfauchen mächtig Respekt einflößen mußte. Als er aber erstmal durch Charlie die Vorzüge des Rindeknabberns kennegekernt hat, wurde es für mich schwierig, da es bei ihm jetzt lediglich drei Tage dauert bis diese Äste frei von jedem Futzelchen Rinde sind 8o . Zuvor hatten auch die normalen Sitzstangen an den Enden bereits merkwürdige Formen angenommen und auch die Sitzvorrichtung am Badehäuschen sieht zunehmend abstrakter aus. Wozu Baden? Im Wasser schwimmende Holzfutzerl sehen soch viel witziger aus. 0l :D
    Beim Angeln derselben ist Poldi dann auch mal ins Wasser gefallen Wie??? Da kann man auch drin Baden??? :? :D Dann muß ich ja gar keine Trockenübungen am Beckenrand mehr machen..... :D
    Gottseidank betrifft sein "Hobby" nur Sitzstangen und Holzspielzeug... Aber wie gesagt, Naturäste sind nach spätestens drei Tagen Behandlung auswechslungsreif... Da könnte er schon fast mit einem Graupapa kokurrieren (Ein Sitzseil hat er auch schon zerlegt...)


    Viele Liebe Grüße :0-

    Christine mit Frau Charlie und Herrn Poldi
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Christine :0-

    Die Knospen überlebten nur ein paar Stunden.

    Abgeschält werden bei mir die Zweige aber wenig, vielleicht weil es auch 2x die Woche irgendetwas frisches zum Knuspern gibt. Im Winter halt hauptsächlich Kierfer und Tanne.
     
Thema:

Endlich wieder frische Knospen

Die Seite wird geladen...

Endlich wieder frische Knospen - Ähnliche Themen

  1. Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn

    Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn: Wie versprochen. Ich habe gestern die frischen Kirschäste angebracht und meine Geierlein stürzten sich gleich darauf. Nach 2 Std. gab es dann...
  2. Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich

    Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich: Hallo und guten Abend Ich brauche bitte Euren Rat Ich habe ein frisch geschlüpften Rainbow Welli Wird er noch weiter gefüttert, wenn man diese...
  3. Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?

    Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?: Ich habe noch große Weidenringe, die ich damals vom Grünschnabelshop gekauft habe. Inzwischen ist an der Stelle die "Körnerbude", k.A.., ob das...
  4. Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken

    Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken: Hallo ich wende mich mit meiner Frage einfach mal hier her da im Wellibereich nichts los ist. Ich hab ein Paar mit im Moment zwei Küken eins von...
  5. Frische Zweige...

    Frische Zweige...: So meine Außenvoliere ist jetzt eine Innenschauvoliere... hab so viele Äste aufgehängt das unsere Birdys zur Gewerkschaft wollten weil sie...