(erledigt) Goldstirnsittich sucht neues Zuhause!!

Diskutiere (erledigt) Goldstirnsittich sucht neues Zuhause!! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Schön das zu lesen. Jeder der Südamis kennt weiß wie wichtig das für diese Vögel ist einen gleichartigen Partner zu haben. :beifall:

  1. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Schön das zu lesen. Jeder der Südamis kennt weiß wie wichtig das für diese Vögel ist einen gleichartigen Partner zu haben. :beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ich muß ganz ehrlich gestehen, dass ich schon mal ab un an durch die Anzeigen gekuckt habe, ob nicht irgendwo ein Goldi sitzt, so als Partnervogel für Rambo.
    Ich würde nicht sagen, dass Goldstirns selten sind. Aber ich kann mir vorstellen, dass viele Halter einfach keinen abgeben!!

    Ich empfinde Rambo nicht laut. Die Halsis sind bei weitem die lauteren, was die Lautstärke angeht. Ich kann da aber nur von einem Vogel berichten. Und jeder ist ja anders. Er schreit früh, wenn ich aufstehe, denn da muß ich erstmal am Gitter mein Guten Morgen abliefern.:)

    Und nach dem DSuschen, Zähneputzen usw. wenn ich dann meinen Kaffee in der Hand halte, dann muß er natürlich raus. Ich habe das Gefühl, ihm reichen erstmal zehn Minuten auf meiner Schulter, dann muß auch ich weg.

    Wenn ich Mittag wieder heimkomme, bekommt meistens er zuerst Freiflug..... Wir haben uns schliesslich lieb.:trost:

    Aber ich kann halt keinen Partner ersetzen. Und ich kann nicht verstehen, wie man so ego sein kann nur einen zu halten.....:nene::nene::nene:

    In meinem Bekanntenkreis hält jemand einen einzelnen Sonnensittich seit 9 Jahren. Und alles Reden half nichts.......... Und ich muß sagen, ich würde das keine 2 Wochen aushalten..... Der Vogel kommentiert alles um sich herum mit Schreien. Das Telefon, die Türklingel, die Nachbarn, das heimkommende Herrchen, die Kinder im Garten usw..........
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sie sind nicht sehr häufig zu bekommen und meist sind es leider Handaufzuchten, wenn mal ein Händler welche hat.

    Du hast recht, es gibt halt individuelle Unterschiede. Ich habe aber mal ein Paar bei einem Züchter bewundern können, als die beiden voll in Action waren ... da waren die Ohren aber hübsch am klinkeln ;)

    Das ist aber harmlos, wenn im Vergleich dazu ein Goldstirn-Paar mal richtig aufdreht.

    Solche Leute habe ich auch kennenlernen müssen ... totale Dickschädel, völlig uneinsichtig. Das schlimme ist, sie begreifen nicht, daß das was sie da treiben, Tierquälerei ist!
    Und sie begreifen erst recht nicht, daß sie nicht nur dem Vogel schaden, sondern auch sich selbst, denn sie wissen einfach nicht, was sie verpassen ... ein zahmes Paar ist für den Halter einfach viiiieeel schöner als ein zahmer Einzelvogel. Ich spreche da aus Erfahrung, denn als Kind hatte ich einen zahmen Wellensittich (Mutter war gegen ein Pärchen) und heute habe ich ein zahmes Aymara-Paar (das andere Paar ist erst etwas zutraulich).
     
  5. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ja, ja... Ich kenne das auch zu genüge..... Ich hatte den Sonni schon des öfteren in Urlubspflege. Ich muß sagen, wenn man sich damit beschäftigt, ist es ein ganz lieber.... Bei mir war er nie übermäßig laut, nur sehr anhänglich......

    Naja, bei mir gabs ja auch frische Äste, Freisitze, andere Geier, und viel Spielzeug..... Bei sich Zuhause gibts nur eine Sitzstange im Käfig un inen windigen Ast, der von der Zimmerdecke hängt.... Und jetzt gabs in der Familie Nachwuchs, dass bedeutet, dass der arme Tropf eigentlich die meiste Zeit allein in seinem Zimmer sitzt. Ich habe schon versucht, dass ich ihn abkaufe, aber nix...... Und alles reden wegen einem zweiten Vogel half nichts.... Ich finde es sehr traurig, wenn man in die Augen von dem kleinen Spatzt blickt und irgendwie nur leere entdeckt. Da blitzt ja sogar in Rambos Augen das Feuer, wenn er mit mir spielt..... Und das, obwohl ich auch nicht die optimalen Möglichkeiten für ihn schaffen konnte...

    Aber am Mittwoch - da wird er abgeholt und kommt dann endlich zu einem der genauso ist, wie er.....
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Aber der Mensch kann einen Partnervogel nicht ersetzen und insbesondere Südamis sind absolute Teamplayer, die einen Partner brauchen, wie die Luft zum Atmen.

    Solche Arschlöcher bräuchten mal ein paar Wochen Einzelhaft, ohne TV, ohne Bücher oder sonstwas ... vielleicht würden die dann mal wach 8(

    Sowas ist definitiv absolute Tierquälerei!
     
  7. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Sehe ich genauso. Und es vergeht auch kein Moment, wenn wir uns sehen, wo ich immer wieder vom selben spreche. Nämlich einem Partnervogel!!

    Ich bin an der Sache dran. Entweder nehme ich ihn und vermittele ihn dementsprechend, oder sie richten das Zimmer dementsprechend ein und halten zwei Vögel. Aber wenn ich ihn nehme, wollen die halt Geld sehen und das nicht wenig.... Meine Bekannte hatte damals für den kleinen über 600€ bezahlt, Handaufzucht....... Und das Geld bekäme sie nicht wieder.....
    Wie gesagt, ich bleib dran. Aber bis jetzt ohne Erfolg.....
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das ist in letzter Zeit sehr häufig ein Problem. Die Leute lassen sich über den Tisch ziehen und der Vogel muß darunter leiden. Und wenn man denen dann berichtet, daß sie eine Naturbrut für ein Drittel des Preises hätten bekommen können, fallen sie aus allen Wolken.

    Das kommt davon, wenn man sich vor dem Kauf nicht informiert oder glaubt beim Händler gut beraten zu werden ... Dumpfbacken 8( Wie kann man sooo naiv sein?
     
  9. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Das Problem ist, sie wissen, was eine Naturbrut kostet und möchten aber nichts ausgeben.......bzw. im Moment sitzt Aufgrund des Babys das Geld nicht so locker. Kann ich ja verstehen.... Aber ich weiß nicht, wie oft ich schon angeboten habe, den kleinen zu übernehmen, für sie zu verkaufen.... Ich würde ja auch nichts wollen, würde das Geld abgeben.... Aber nein!! Man "hängt" ja so an seinem Tier.....

    Leider ist es immer noch so, dass viele nicht einsehen, was sie ihrem Tier antun. Ich denke, es gibt auch Menschen, die ihre Tiere nur im Käfig halten, so als Living Decoration sozusagen.... Da hilft es meines Erachtens auch nicht, dass da zwei Vögel sitzen, wenn diese nie Freiflug haben oder sonstige Beschäftigung.......
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... und betreibt aus Egoismus und falscher Eitelkeit (blos nicht günstiger abgeben als man selbst bezahlt hat) pure Tierquälerei 0l

    Korrekt ... ein Vogel ist zum Fliegen da ... und insbesondere Südamis sind enorm intelligent und wollen auch gefordert werden. Und dabei ist das so einfach, da sie oft schon mit Banalitäten wie frischen Knabberzweigen zufrieden sind.

    Wie gesagt ... diese Deppen raffen gar nicht, was ihnen entgeht. Eine Freundin meinte mal zu uns: "Hey, Ihr braucht gar keinen Fernseher ... Eure Vögel sind viel interessanter!" ;)
     
  11. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    So ist das!!!! Ich sitze auch oft stundenlang vor der Voliere und kucke den beiden Halsis zu, was sie so treiben!! Ich finde sie total schön, obwohl sie nicht zahm sind, nicht mal im Ansatz zutraulich...

    Aber sie haben gelernt, wann es Zeit ist wieder in den Käfig zu gehen. Und sie akzeptieren die Hand, die jeden Morgen in den Käfig nach den Näpfen greift und sie frisch gefüllt wieder bringt. Sie zeigen mir, wenn mal wieder Apfel, Birne und Banane beliebter sind, und die Gurke nicht gefragt ist.... Ich habe sie aus schlechter Haltung übernommen, winziger Sittichkäfig, 2 Jahre kein Platz bzw. Freiflug. Dem Hahn fehlt der halbe Flügel. Trotzdem liebe ich meine beiden und würde sie gegen nichts in der Welt eintauschen wollen. Sie erstauenen mich immer wieder!!
    Z.B. lag ich gestern auf der Couch als beide Freiflug hatten. Und ich bin tatsächlich eingenickt.... Ich weiß nicht, wer mehr erschrocken ist, ich oder mein blauer Coco.

    Ich habe die Augen aufgemacht und mich sah ein blauer Kopf mit rotem Schnabel an.... Er saß fast in meinem Gesicht, hihi....
    Er raste wie der Storch im Salat von der Couch un rannte auf die Leiter zu, die an dem großen Freisitz steht...... Er tat mir ein bisschen leid, wegen dem Schreck. Aber insgesamt habe ich nur laut lachen müßen, war es doch nicht seine Absicht so nah an mich ranzukommen....

    Und so sage ich ganz ehrlich - ein Leben ohne die zwei geht nicht mehr. Ich bin zwar auf Federstaub allergisch, jedoch sondern die beiden nicht soviel ab, dass ich Probleme habe. Also haben sie somit einen Platz fürs Leben gefunden, trotz Handicap des Männchens....
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Bei aus schlechter Haltung geretteten Naturbruten kann man Zahmheit auch nicht erwarten. Aber auch das kann sich mit der Zeit noch ändern ... dauert aber mitunter seeehr lange. Bekannte von uns haben übrigens auch ein Halsi-Paar aus'm Tierheim geholt, da ist das ähnlich, aber binnen eines Jahres auch schon besser geworden.

    Na, zum Glück stauben Südamis ja auch eher wenig ... Spitzenreiter sind da ja wohl Wellensittiche.
     
  13. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ich muß ganz ehrlich sagen, dass ich auf meinen Maximilianspapagei sehr stark reagiert habe nd bei den anderen überhaupt nicht......
    Naja. Wer Geduld mitbringt und keine Schmusevögel möchte, dem ist es wirklich anzuraten, ein Pärchen zu halten..... Mit dem Thema Handaufzucht habe ich mich noch nicht so recht auseinandergesetzt... Jedoch bekomme ich mit, dass man sich da meistens auch viele Probleme großzieht, vor allem während der Pubertät und Geschlechtsreife.....

    Mir macht es nichts aus, dass meine Halsis Abstand brauchen. Im Gegenteil, sie zeigen mir Verhaltensweisen, die

    a) ein Einzeltier nicht zeigen könnte und
    b) eine Handaufzucht nicht zeigen würde, da sie zu sehr auf den Menschen fixiert ist (vermute ich...)

    Mal sehen, was die nächsten Jahre so mit sich bringen. Wie sich beide noch entwickeln werden und ob sie mich jemals mehr akzeprieren oder nicht.
    Mein Ziel ist es, dass sie mich als "Schwarmmitglied" aufnehmen und vor allem dass die gelbe Chanel nicht immer stürmisch davonfliegt, wenn ich ungewollt zu nahe komme (unter 1 m ).....

    Aber jetzt ist erst mal Rambo dran, glücklich zu weden.... Morgen ist sein großer Tag!!
     
  14. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Ich freue mich für ihn. Ich drücke euch die Daumen dass alles klappt und er eine liebe Partnerin bekommt..
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sorry, aber diese Aussage kann ich so nicht stehen lassen. Man muß einfach ganz deutlich sagen, daß Einzelhaltung grundsätzlich abzulehnen ist, da fast alle Krummschnäbel Schwarmvögel sind und in freier Natur zumindest paarweise Leben.

    Ist ein Papageienvogel gezwungen alleine, d.h. ohne artgleichen Partner, zu leben, bedeutet dies für ihn grundsätzlich eine seelische Qual, die sehr oft im Laufe der Zeit erhebliche Konsequenzen nach sich zieht, sprich es treten meist Verhaltensstörungen wie z.B. Rupfen auf. Hinzukommt, daß der Partner bei der Gefiederpflege gehilflich ist ... am Kopf kann sich ein Vogel halt nicht selber putzen! Bei Südamis ist es noch dramatischer, da dies halt totale Teamplayer sind, die absolut alles gemeinsam machen.

    Nähere Infos zu dem Thema finden sich HIER. Dies mal so als Allgemeininfo, da hier im Forum halt auch immer viele Gäste mitlesen, über deren Kenntnisstand wir ja nix wissen.

    Nähere Infos zu dem Thema bekommst Du HIER, von Haltern für Halter, als auch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (unbedingt das PDF am Ende der Seite runterladen), also von Experten.

    Kurz zusammengefaßt gibt es folgende Gründe, Handaufzuchten abzulehnen:

    1. Die Eltern werden ihres Nachwuchses beraubt und auch Vögel haben ein Gefühlsleben!
    2. Die Handaufzucht führt meist zu einer schlechten Sozialisation, d.h. die Jungvögel lernen nicht das, was ihnen die Elternvögel gewöhnlich beibringen. Ähnliche Probleme ergeben sich aber auch, wenn Naturbruten zu früh an Halter abgegeben werden.
    3. Handaufzuchten bilden recht häufig (nach der Geschlechtsreife) Verhaltensstörungen aus, im Extremfall rupfen sie sich später selbst. Aber auch ihre enorme Fixierung auf den Menschen kann zum Problem werden, indem sie schreien, wenn der geliebte Mensch nicht da ist, oder indem Eifersucht zum Problem wird, wobei oft andere Menschen oder gar Artgenossen attackiert werden.

    Was bei jungen Naturbruten kein Problem ist, wird natürlich bei Vögeln, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, zur Geduldsprobe. Aber da ja der Hahn Dir beim Nickerchen sehr nahe kam, wie Du berichtet hattest, ist ER wahrscheinlich der Schlüssel zum Erfolg, da er weniger ängstlich zu sein scheint. Und alte Regel: Liebe geht durch den Magen. Wenn er Dir irgendwann Leckerchen aus der Hand nimmt und zutraulicher wird, wird irgendwann auch bei ihr das Eis brechen. Bei meinem ersten Aymara-Paar war das ähnlich, er wurde binnen weniger Wochen zutraulich, aber sie blieb erheblich länger ängstlich, folgte aber schließlich seinem Beispiel.
     
  16. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Christian.
    Habe mich vielleicht ein bisschen blöd ausgedrückt. Ich wollte damit nicht sagen, dass Einzelhaltung gut ist!!
    Ich wollte damit sagen, dass es besser ist, Naturbruten zu halten statt Handaufzuchten!! Und das man eben ein wenig Geduld braucht, bis es mit dem zutraulich werden klappt!! Es ist immer der einfachere Weg, Handaufzuchten zu kaufen, denn da muß man sich keine Mühe mehr geben, die kommen auf Hand und Schulter.

    Aber ich kann mir nicht richtig vorstellen, dass die Tiere damit wirklich glücklich send, so fehlgeprägt. Man liest ja immer, dass die Tiere in der Gruppe sozialisiert sind. Trotzdem werden sie auch einzeln verkauft.

    Ich wollte keinesfalls Einzelhaltung befürworten!!
    Immer mindestens zu zweit.

    Was meine beiden angeht, da steht momentan Dattel hoch im Kurs!! Aber so einfach mach ich es ihnen nicht, hihi..... Gibts nur noch aus der Hand!! Ich denke, dass das in ein paar Wochen klappt, denn auf Datteln gehen sie ab ohne ende.... Habe heute morgen nur die Packung in der Hand gehalten.... Das Geschrei war groß, bis endlich so ein Teil im Napf lag. Danach war nur noch Schmatzen zu hören und zwei happy Halsis, die beim Fressen mit den Augen gerollt haben..... War schön anzusehen........
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    MIR ist das schon klar, aber ich wollte einfach Mißverständnissen vorbeugen. Es gibt leider Themen, auf die man erfahrungsgemäß nicht deutlich genug hinweisen kann. Mein Hinweis war ja auch nicht speziell an Dich gerichtet, sondern eher allgemeiner Natur, weil hier halt auch viele Leute anonym mitlesen.

    Das ist der Irrglaube derjenigen Leute, die sich mit dem Thema nicht auseinandergesetzt haben und zahme Vögel bevorzugen, denn der einfachere Weg ist es meist nur anfangs, später aber nicht selten der steinigere.

    Daß insbesondere Südami-Naturbruten nahezu von selbst zahm werden (auch als Paar) und sich Handaufzuchten halt oft später zu Problemvögeln entwickeln, wissen die meisten potentiellen Käufer halt nicht. Und wenn man ihnen dann noch erzählt, wieviel preiswerter Naturbruten von einem gewissenhaften Züchter sind, fallen sie aus allen Wolken. Das haben wir hier im Forum oft genug erlebt.

    Es gibt verschiedene Formen der Handaufzucht ... aber das führt hier zu weit ... deswegen auch obige Links zu diesem Thema.

    Sehr gut möglich ... einen Versuch ist's wert.
     
  18. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    So!! Es ist vollbracht. Heute Mittag wurde der kleine Mann abgeholt. Feedback habe ich schon. Sie sitzen zusammen und kuscheln!!:freude::freude::freude::freude:
    Bin fast geplatzt vor Freude!!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kann ich mir gut vorstellen ... ist immer wieder schön zu sehen, wenn ein Vogelschicksal ein gutes Ende nimmt.
     
  21. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ein glückliches Geschöpf mehr auf der Welt.
     
Thema: (erledigt) Goldstirnsittich sucht neues Zuhause!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goldstirnsittich

    ,
  2. goldstirnsittich gesucht

Die Seite wird geladen...

(erledigt) Goldstirnsittich sucht neues Zuhause!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...