Erster Freiflug wenn ?

Diskutiere Erster Freiflug wenn ? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben, Seit Freitag -3 Tagen- habe ich einen 2 Monate alten Goldbugpapagei. Geboren 1.11.18. Sie hat gestutze Flügel und kommt...

  1. #1 Hanni0208, 21.01.2019
    Hanni0208

    Hanni0208 Hanna

    Dabei seit:
    21.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo ihr lieben,

    Seit Freitag -3 Tagen- habe ich einen 2 Monate alten Goldbugpapagei. Geboren 1.11.18.
    Sie hat gestutze Flügel und kommt demnach noch nicht so gut mit dem Käfig zurecht, was sich jedoch schon gebessert hat. So bald wie möglich möchte ich sie natürlich aus dem Käfig lassen. Woher weiß ich denn, dass ich es versuchen kann ? Futter findet sie schon, aber geheuer bin ich ihr natürlich noch nicht so wirklich.

    Danke für eure Antworten und liebe Grüße

    Hanna
     
  2. #2 Moni Erithacus, 21.01.2019
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Hanna,

    der Vogel ist fast 12 Wochen alt,keine 2 Monate,denoch noch zu jung für Abgabe.
    Ist es eine Handaufzucht?gestutze Flügel??? bei so jungen Vogel?was meinst du mit nicht zurecht kommen mit Käfig?
    kann sie klettern?
    rauslassen?kann sie denn etwas fliegen?
     
  3. #3 Geiercaro, 22.01.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    976
    Ort:
    Hessen
    Oh Mann das wird wieder so eine Endlosdiskusion über Einzelhaltung.....einen Goldbug ,gestutzt mit 12 Wochen ,Null Vorahnung des Besitzers....warum ?? Heutzutage kann man sich doch vorher so ordentlich informieren . Da wird sich ein Vögelchen angeschafft und man ist nicht mal in der Lage das einfachste zu beachten ,geschweige dem damit umzugehen. Die Frage klärt sich von selber...wie soll er "Freiflug " haben ohne ordentliche Flügel ???
     
    Moni Erithacus und Quak gefällt das.
  4. #4 Moni Erithacus, 22.01.2019
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Bielefeld
    Scheinbar war es docht nicht so wichtig....online gewesen und nicht geatwortet,schade......
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hanni
    als ubergang gib dem Vogel ein wenig schonen warmen brei bitte..(kennst du ein rezept oder hast du aufzuchtsbrei….)
    er ist noch sehr jung, ein baby,
    Der umweltwechsel verursacht das es regressiert (hoffe das es ein gutes wort ist)...d.h. das der Vogel im alter zuruck fallt.
    WEnn er das warme frisst, wird es ihm ein gefuhl von sicherheit geben und die eingewohnungund das vertrauen beschleunigen…wenn moglich mach den brei ein wenig dicker so das du es eventuel mit den fingern anbieten kannst.

    Dann...biete ihm verschieden nahrung an...wenn du willst kannst du viel beispiele oder rezepte bekommen.
    Kannst du den Vogel auf die hand nehmen...
    WEnn der Vogel eine hz ist, oder nicht sehr scheu ist, kannst du nach kurzer zeit ...mmmhh...drei tage, die kafigtur offnen...sie wird klettern…

    Ich vermute das der Vogel unsicher im klettern ist weil man womoglich die flugel kurz vor der abgabe gestutzt hat..
    Hoffe man hat die krallen nicht geschnitten denn ein junger Vogel braucht die

    Schade fur die gestutzen flugel denn auch diese braucht de junge Vogel unbedingt um sich gut zu entwickeln.

    Wenn du mehr ratschlage brauchst schreibe einfach…hier sind die meistens vogelfreunde hilfsbereit auch wenn manchmal ein wenig emotiv..

    Aber es wird dir garantiert geholfen um eine gute situation dem Vogel aufzubauen…
    LG
    Celine
     
  6. #6 Hanni0208, 27.01.2019
    Hanni0208

    Hanni0208 Hanna

    Dabei seit:
    21.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Vielen lieben Dank Papugi!

    Ich habe deine Antwort leider soeben erst gesehen. Mir wurde vor einigen Tagen nur die letzte (sehr unfreundliche) Antwort einer anderen Person angezeigt, weshalb ich nicht mehr nach geschaut habe.
    Ich finde es auch nicht schön, dass die kleine nicht fliegen kann. Es war ein holländischer Züchter, weshalb wir uns schlecht verstanden haben. Nun ist es aber so und wir schauen damit klar zu kommen. Sie ist keine handaufzucht. Klettern klappt langsam schon besser, jedoch fällt sie noch oft hin oder erschreckt sich. Was für einen Brei würdest du empfehlen ? Sie knabbert schon relativ gut an den Körnern, braucht halt etwas länger als ältere Vögel. Bisher kann ich noch nicht sehr nah an den Käfig, ohne dass sie nach oben klettert und dort dann auch für eine Weile hängen bleibt.

    Liebste Grüße
     
  7. #7 Hanni0208, 27.01.2019
    Hanni0208

    Hanni0208 Hanna

    Dabei seit:
    21.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Moni,

    auch zu dir: ich konnte nur eine Antwort sehen, worauf ich nicht gewillt war zu antworten.
    Ich bin hier neu und habe auch noch nicht heraus gefunden, ob man nicht ohne alles zu zitieren, antworten kann. Nun denn zu deinen Fragen:
    Sie ist keine Handaufzucht und ja, gestutze Flügel. Ich hätte auch lieber einen fliegenden Vogel, aber nun muss ich damit (und vorallem sie) damit klar kommen. Sie kann mittlerweile besser klettern. Dennoch fälllt sie noch oft hin (Distanz beim Springen kann sie nicht so gut einschätzen ) das Wort ,,Freiflug“ ist nicht ganz passend, ich wollte lediglich wissen, ab wann man ihr Türchen öffnen kann. Sie kann vielleicht 5cm hoch flattern, fliegen aber nicht.

    Liebe Grüße
     
  8. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    272
    Hallo,

    Schon krass, wie locker du das siehst. Ich hätte bei keinem Züchter einen Papagei gekauft, der diesen Tieren die Flügel stutzt. Steckt dahinter die Hoffnung, dass so ein gehandicaptes Tier sich enger an den Menschen anschließt?

    Klingt echt gruselig. Der arme Vogel.

    Und der bleibt jetzt alleine oder wie hast du dir das vorgestellt?

    Viele Grüße
     
  9. #9 Moni Erithacus, 27.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2019
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Hanni,

    schön, dass Du geantwortet hast.
    Da Du sehr wenig Erfahrung bzw. dich auch nicht auskennst: geh bitte so schnell wie möglich zum wichtig: vogelkundigen Tierarzt, der schaut ob die Flügel/Feder nachwachsen werden, solange kein Freiflug da Gefahr besteht, dass die kleine sich was bricht.
    Noch ganz wichtig: jeden Tag morgens um gleicher Zeit den Vogel wiegen, ich bin nicht ganz sicher ob sie ganz futterfest ist.
    Das mit springen und Distanz einschätzen, das ist es eher nicht, der Vogel möchte fliegen weiss aber nicht, dass es nicht geht und probiert immer wieder, also aufpassen, Käfigboden abpolstern z.b
    Den Züchter konnte ich:hammer:
     
  10. -AH-

    -AH- Guest

    Hallo Hanni!
    Ich möchte Dir keinen Vorwurf machen, einige Fragen sind meinerseits hoffentlich erlaubt. Wie bist Du zu diesem Züchter gekommen. (BÖRSE/PRIVAT) ? Wenn Du diesen holländischen Züchter kaum verstanden hast, woher willst Du denn wissen, daß es keine Handaufzucht ist. Warum kaufst Du bei solch einem Züchter überhaupt einen Vogel. Hattest Du bei diesem Kauf ein gutes Bauchgefühl?
    WARUM wurden die Flügel gestuzt. Was hat der Züchter damit bezweckt? Rücksprache genommen?
    Dem Goldbugpapagei dienen die Flügel nicht nur zum Fliegen. Er benötigt sie auch zum Klettern und balancieren. Beim Flug bringt er seinen Kreislauf in Schwung, Lunge und Luftsack werden belüftet und der Stoffwechsel angeregt.
    Hast Du schon mal überlegt, diesen Papagei zurückzugeben oder in erfahrene Hände zu geben, .... an jemanden, der mit gehändikapten Vögeln Erfahrung hat. Du willst ihm bestimmt helfen, aber ohne Kenntnisse wird nur der Vogel unnötig leiden und Du als ungeübter Helfer ebenso.
     
    Quak gefällt das.
  11. #11 papugi, 27.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2019
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    Kanada, Québec
    um Hand aufs Herz, hallo Hanni
    wenn schon aufzuchtsbrei fur papageien ist ja schon gut, sorte nicht mehr so wichtig (nur frisch muss er sein alors schau auf das datum)...wenn du z.b. kaytee findest umso besser..
    der Vogel hat ja schon ein grosses stuck seiner entwickelung erreicht und es ist nur fur den ubergang.
    Wie Moni schreibt, sichere alles ab und vermeide absolut das runterfallen...denn ein absturz fur einen Vogel ist ein grosses trauma…(so als wenn er im nachsten moment gefressen wurde :)) Gib so viele moglichkeiten zum klettern wie moglich, er braucht bewegung.

    Ja, man kann bei einem kauf uberrumpelt sein...man kennt sich nicht aus und bingo es ist geschehen…
    Vor 25 jahren, wollte ich absolut einen graupapgeien hahn zu meiner 2 jahrigen henne...total ignorant aber wollen tat ich…:D
    Was ich gefunden habe war ein zuchter in der gegend von Ottawa...sehr guter ruf usw.
    Da sie im moment keine babys hatte, musste ich 9 monate warten…
    Dann war es soweit...damals wurden die flugfedern systematisch den jugvogeln geschnitten...ich tat es nicht bei meinen vogeln...warum auch, konnte gut die flucht kontrollieren usw…
    Als ich dann bei den jungvogeln war und mich fur einen hahn entschied (sie hatte immer viele babys) ...nahm sie den Vogel in die hand und befor ich einen schrei loslassen konnte waren die flugfedern weg…
    Hand aufs herz, so schnell ging das…:zustimm:
    Als ich ihr sagte, ich wollte nicht, antwortete sie das jemand einen ihrer babys draussen verloren hat sogar befor er zuhause ankam...also war es eine sicherheitsmassnahme…

    Jeder kann seine beste Meinung im nachher geben...es nutzt aber nicht...es ist vorbei und ein zeitverschwendung. Was nutzt ist den nachsten schritt zu machen und in die bessere richtung als der vroherige…
    Mein Pierrot aus Ottawa ist immer noch bei mir, hat mich die ersten funf jahre gebissen wie ein irrer...da wusste ich auch nicht was los war und wie ich dieses hatte vermeiden konnen usw usw…

    Heute ist es ja ein wenig leichter infos zu bekommen ...trotzdem unterlaufen vielen menschen fehler und die richtige attitude ist ihnen zu helfen da raus zu kommen.
    Basta…
    Moni hat recht, jeden morgen den Vogel wiegen…wenn moglich...ansonsten ist einfangen um zu wiegen, ein zu grosser stress, vorlaufig.
    Langsam, gewohne ihn auf eine stock zu steigen...wenn moglich...wenn nicht, lass ihn erst ankommen.

    Auch, schau dir jeden kot an...such nach fotos wie ein guter kot aussieht. Der wird dir zeigen ob der Vogel genug frisst und sogar was er frisst....was rauskommt ist ja irgendwie reingekommen.:D

    Biete verschiedenes futter an...er ist neu in der umgebung alors hast du eine schanze ihm anzulernen was man alles futtern kannt...das ware ein plus fur seine gesundheit…

    LG
    Celine
     
Thema:

Erster Freiflug wenn ?

Die Seite wird geladen...

Erster Freiflug wenn ? - Ähnliche Themen

  1. Erster Graupapagei- Erster Freiflug

    Erster Graupapagei- Erster Freiflug: Hallo. Ich bin neu hier und seit gestern eine neue Graupapageien Besitzerin. Ich habe mich zwar im Vorfeld gründlich informiert, allerdings...
  2. erster Freiflug mit blinder Henne?

    erster Freiflug mit blinder Henne?: Moin moin, einige von euch kennen ja aus dem letzten Beitrag unsere Geschichte. Jetzt haben wir unsere beiden Schätze seit 4 Wochen und würden...
  3. erster freiflug in der ganzen Wohnung

    erster freiflug in der ganzen Wohnung: Hallo nun sind paar Tage vergangen . Kumba (Kuba amazone) hat sich gut eingelebt und Sammy (weißstirnamazone) hat ihn akzeptiert. Nun hab ich...
  4. Erster Freiflug. Wann?

    Erster Freiflug. Wann?: Hallo, ich habe seit 4 Tagen zwei junge Singsittiche. Ich wollte sie eigentlich erst nach einer Woche rauslassen. Nur fangen sie jetzt schon an...
  5. Erster Freiflug ging total schief

    Erster Freiflug ging total schief: Hallo, Ich habe seit 2 Wochen ein Bourkesittich-Pärchen und gestern abend zum ersten mal die Käfigtüre zum Freiflug geöffnet. Natürlich habe...