Erster Freiflug???

Diskutiere Erster Freiflug??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Guten Abend nochmal.. mhmm es tut mir leid, dass ich fast immer nur Fragen stelle, aber ich hab halt noch nicht so die Ahnung um tipps zugeben...

  1. #1 christian83, 12. November 2003
    christian83

    christian83 Guest

    Guten Abend nochmal..
    mhmm es tut mir leid, dass ich fast immer nur Fragen stelle, aber ich hab halt noch nicht so die Ahnung um tipps zugeben oder so.

    Naja, also ich bin halt am überlegen, wann ich meine beiden dass erste mal hier im Zimmer fliegen lassen kann. die beiden leben jetzt seit 14 Tagen bei mir und vertrauen mir noch nicht (kommen nicht auf die Hand), kann ich sie denn schon fliegen lassen, oder ist es noch zu früh? Was könntet ihr mir da raten?


    wünsche euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht

    Gruß
    Der Christian :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian

    Die Empfehlungen liegen bei, wenn ich mich nicht irre 4-6 Wochen, mit bis zum ersten Freiflug zu warten.

    Die wenigsten, einschließlich mir, können es so lange abwarten.

    Du kennst deine Pieper am besten un kannst sie einschätzen.
    Machen sie einen gelockerten, neugierigen Eindruck, oder sitzen sie immer noch nur ängstlich im Käfig?

    Ich habe meine immer schon nach einigen Tagen fliegen lassen.
    Futter gabs nur im Käfig, so mussten sie zum Futtern wieder rein, hat eigentlich immer gut geklappt.

    Lass sie das erste Mal raus, wenn du viel Zeit hast, umso ruhiger geht alles.

    Das sie noch nicht auf deine Hand kommen, heißt nicht , daß sie dir nicht vertrauen. Es gibt Wellis, die kommen nie auf die Hand, andere brauchen Monate und manche nur zwei Tage. Sie sind so unterschiedlich.

    Versuche sie auf einem Stöckchen zum Käfig zu tragen, dann brauchen sie nicht so nah an deine Hand und haben evtl. weniger Angst.

    Also, wann du sie raus lässt, entscheidest du am besten selbst.
    Wenn sie absolut nicht wollen, bleiben sie bei geöffneter Tür sowieso im Käfig sitzen, oder sie kommen nur kurz zum schauen raus und gehen wieder rein.

    Viel Glück und viel Spaß beim ersten Freiflug.
     
  4. #3 christian83, 12. November 2003
    christian83

    christian83 Guest

    Danke...

    ... ja also Clara ist ziemlich neugierig sie kommt auch schon zum gitter knutschen, aber sobald sie dann da ist, fängt meine Bruni an Theater zu machen und dann geht auch Clara wieder.
    Mhmm gut, dann werde ich wohl mal bis zum wochenende abwarten und dann wenn ich viel Zeit habe, einen ersten Versuch starten.

    Ich danke dir für die schnelle antwort. Einen schönen Abend noch


    Gruß
    Christian:0-
     
  5. Jurante

    Jurante Welliverwöhnerin

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Sieg
    Hallo Ihr beiden,

    ich hab meinen nach 3 Wochen das erste mal die Türchen aufgemacht, aber sie waren nicht sonderlich interessiert rauszugehen:p Naja... nach weiterer 1 Woche hab ich den Kolbenhirse am Käfigausgang gehangen und da hat gewirkt :D Dann waren sie nicht mehr zu bremsen. Ich muß aber sagen, die sind sehr brav und gehen auch in den Käfig wenn es sein muß und natürlich zum schlafen.
    Also nur Geduld, wird schon alles :) Mein Maxi kommt auch nicht auf die Hand, dafür hört er manchmal wie ein Hund :D :D :D Wenn ich sage in den Käfig, dann geht er schön rein.:p
     
  6. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    also ich habe meine immer ungefähr anderthalb Wochen im Käfig gelassen. Es hat meist auch nicht lange gedauert, da waren sie neugierig und sind geflogen.. Bis auf einen hatte ich auch immer das Glück, das sie wussten, daß ihr Käfig IHRES ist und ich sie dort nicht störe.. wenn sie also ihre Ruhe haben wollten oder Hunger hatten, sind sie immer rein gegangen.. scheinen sich dort auch wohl zu fühlen.. Der eine, bei dem das nicht so war, der wollte aber auch später nie zurück in den Käfig.. so einen Welli, wie ihn hatte ich vorher noch nie gesehen.. er ist nur in den Käfig gegangen um zu fressen, wenn niemand in der Nähe war, naja und irgendwann in der Nacht hatte ich mein Fenster angekippt gelassen und am nächsten Morgen war er weg.. Ich hab ihn nach 2 Wochen wieder gesehen, immernoch draußen.. Und er fühlte sich dort pudelwohl. Die Bewohner des Grundstücks sagten, er lebt mit Spatzen (!) zusammen, badet im Sand und frisst gras. Der Versuch ihn einzufangen ist uns nicht gelungen :( Wir hatten den Käfig mitgenommen mit frischen Körnchen, er kam auch auf den Käfig, schaute auch zum Fressen, aber er wollte partou nicht in den Käfig und als wir uns genähert haben, flog er wieder weg.... Naja, es schien ihn aber gut zu gehen, aber ob er jetzt die Winterzeit übersteht?
    :(
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    In den Käfig gehen, fressen und sobald sich einer nähert gleich wieder die Flitze machen, kommt mir sehr bekannt vor.
    Allerdings von einem meiner Nymphen.

    Schade, daß der Welli sich nicht einfangen ließ, aber wenn er es war, der den Käfig gemieden hat, klar daß er dann auch in so einem Moment nicht reingegangen ist.
    Die Winterzeit draußen zu überleben, ich glaube eher nicht, auch wenn ich es ihm wünsche.
    Sicher hat es in der Zeit schon jemand geschafft, ihn zu fangen und er hat es jetzt in einer warmen Stube gut.
     
  8. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    das hoffe ich auch.. und mindestens genauso hoffe ich, daß er dazu einen Partner hat.. er lebte ein Jahr lang in der Voliere und bei mir hatte er auch einen Partner, also kannte er es gar nicht anders. Darum hoffe ich, daß er dort auch einen hat...
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    das habe ich diese Woche schon einmal zu diesem Thema geschrieben.
    ------------------------------------------------------------------------------
    wenn Jungvögel vom Züchter kommen kann man meist davon ausgehen, das sie gesund sind.
    Wenn Sie draußen in der Aussenvoliere aufgewachsen sind, sollte man im richtigen Alter eine Wurmkuhr machen = TA fragen.

    Die Neuankömmlinge brauchen so 3 Wochen zum Aklimatisieren.
    Viel damit reden, nur Wasser und Futter reichen. Nach der 2. Woche wenn sie noch ganz jung sind vorsichtig den Finger vor die Brust halten, vielleicht kommen sie schon. Viel Geduld und nicht hastig überstürzen. Ausflug bitte erst nach mindestens 3 Wochen. Sie brauchen diese Zeit wirklich.
    -------------------------------------------------------------------------------

    Immer daran denken der Welli ist von Natur aus ein Flucht/Streßvogel. Der Umzug, Einzug, Trennung von Familie und seinen Freunden, das muß er erst alles einmal wegstecken. Dann vielleicht noch anderes Futter und und.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 christian83, 13. November 2003
    christian83

    christian83 Guest

    gut ich werde dann noch weitere 2 Wochen warten mit dem Freiflug.

    @hjb

    Ab wann kann ich meinen anderes Futter geben? Sie sind jetzt beide 9 Wochen alt und bekommen im Moment nur das Hauptfutter und hin und wieder Kolbenhirse. Ab wann kann ich anfangen mit grün Futter und Obst?
    Können sie nicht unheeinlich schnell durchfall bekommen wenn man ihnen zu früh Obst und Grünfutter gibt?

    Über einen Rat wäre ich sehr dankbar.

    Und noch eine Frage, interpretiere ich das richtig das die Wellis sehr sehr gerne Musik hören? Immer wenn ich leise Musik höre fangen sie an mitzsingen, oder heisst es, dass es sie stört?


    Gruß
    Der Christian:0-
     
  12. Diana

    Diana Guest

    Du kannst und solltest Deinen Wellis ruhig auch schon Grünzeug oder Obst geben, nur mit zuviel Salat auf einmal wäre ich vorsichtig.
    Probiere es doch mal mit einem Stück Gurke oder Möhre. Gerade die Möhre lieben viele Wellis heiß und innig.
    Wenn die Wellis in relativ jungem Alter schon eine brauchbare Bandbreite an Grünzeug kennenlernen, ist es auch später leichter, mal etwas neues einzuführen. Ist wie mit kleinen Kindern! ;)
    Achso, nicht wundern, wenn beim ersten Versuch keiner dran geht. Das Zeug könnte ja beissen! :) Einfach am nächsten oder übernächsten Tag mit einem frischen Stück probieren, irgendwann kapiert jeder Welli, was das Zeug im Käfig soll.
    Manchmal hilft auch, Möhre geraspelt in einem extra Napf mit normalem Futter gemischt anzubieten, würde ich bei harten Verweigerern testen. Bei meinen wars nicht nötig ;)

    Wenn Deine Wellis beim Musikhören nur leise vor sich hin erzählen, fühlen sie sich wohl. Wenn es sie stören würde, würden sie lautstark schimpfen.
     
Thema:

Erster Freiflug???

Die Seite wird geladen...

Erster Freiflug??? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...