Extreme Mauser?

Diskutiere Extreme Mauser? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Mein Edelpapageienhahn Gaga mausert, aber irgendwie extrem – in den knapp 2 Jahren, die ich ihn bisher habe, habe ich das noch nicht so stark...

  1. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mein Edelpapageienhahn Gaga mausert, aber irgendwie extrem – in den knapp 2 Jahren, die ich ihn bisher habe, habe ich das noch nicht so stark erlebt. Es fing am Bauch an, dass an einigen Stellen das graue Untergefieder zu sehen war. Mittlerweile ist es aber so viel geworden, dass fast der komplette Brust- und Bauchbereich grau ist. Das Untergefieder ist komplett erhalten, nur die grünen Federn fehlen. Am Volierenboden liegen immer wieder auch ein paar größere Federn, aber in Maßen, normal würde ich sagen. Nur der Bauch ist so stark betroffen und ein wenig auch das Genick. Rupfen kann ich ausschliessen. Kennt Ihr das von Euren Edelpapageien, dass sie auch mal so stark mausern?
    Sonst ist er topfit, seine Frau Chicca mausert nur ganz leicht...
    Ich wollte ihm den Gang zu Tierarzt bis jetzt eigentlich ersparen, ist halt doch Streß. Aber wenn die Mauser so überhaupt nicht mehr normal ist, dann stelle ich ihn dem TA natürlich vor. Wie sind Eure Erfahrungen bzgl. der Stärke der Mauser?
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 20. März 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Anja,

    So wie Du es beschreibst, empfinde ich es nicht als Mauser, bist Du Dir wirklich sicher dass er die Federn nicht rupft oder abknipst?
    Kannst Du mal ein Foto einstellen, dann würde man es evtl. einfach mal besser beurteilen können?
    In der Mauser verlieren sie manchmal schon auf einmal mehr Federn, aber nie so, dass komplette Bereiche der Deckfedern fehlen.
    Darum denke ich wirklich er zupft oder beißt an den Federn.
     
  4. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Bettina, hab ihn schnell geknipst, er schaut ein wenig geschockt, weil er schon geschlafen hat. Sieht wild aus, auf dem Foto kommt es noch schlimmer rüber... Rupfen, zupfen usw. kann ich wirklich ausschliessen, ich bin den ganzen Tag im selben Raum wie die Papageien und hätte es sicher gesehen, wenn er rupfen würde. Und ich beobachte die beiden wirklich mit Argusaugen. Wenn er sich putzt, dann macht er das auch ganz vorsichtig und lässt seine Federn alle dran.
    Sieht nach Tierarztbesuch aus, oder?

    LG, Anja
    Den Anhang gaga.jpg betrachten
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sorry, sieht trotz Deiner Aussage wie ein Paradebeispiel eines Rupfers aus.
    Du wirst auch kaum 24 h am Tag den Papagei wirklich im Auge haben.
     
  6. #5 Anja8, 20. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2013
    Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mmhh, ich weiß, dass die Vermutung nahe liegt, aber ich habe ihn quasi 12 Stunden im Auge, nachts schläft er und da rupft er auch sicher nicht. Und wenn er all diese Federn ausgerupft hätte, hätte ich ihn doch bei mindestens einer Feder erwischen müssen. Ich befürchte, dass es etwas anderes ist... Nochmal zur Mauser, so sahen Eure Papageien vermutlich noch nie aus, oder?

    Er verliert auch Federn, wenn er rumfliegt, das merkt man, dass er mausert...

    LG, Anja
     
  7. #6 fireball20000, 20. März 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Geh schleunigst zu einem vogelkundigen Tierarzt, das kann alles mögliche sein. Lass dich nicht abwimmeln, bevor er alle gängigen Tests gemacht hat! Du musst auf jeden Fall ausschließen können, dass es etwas krankhaftes ist. Wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen wurden, dann muss man wohl davon ausgehen, dass er doch in unbeobachteten Momenten rupft. Aber wie gesagt, es kann auch andere Gründe geben. Eine normale Mauser ist das aber auf gar keinen Fall!
     
  8. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Mache ich auf jeden Fall, ich rufe morgen gleich beim TA an.... Danke für Euren Rat. Ich wollte nur noch sicher gehen, dass eine normAle Mauser so nicht aussieht. Es ist auch erst die letzten Tage so krass geworden, und beim Rupfen bin ich mir immer noch sicher, dass er das nicht tut. Da hätte ich ihn wirklich ertappen müssen, bei der Menge der Zeit, die wir gemeinsam verbringen, denke ich.
    LG Anja
     
  9. #8 Tanygnathus, 21. März 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Anja,

    Danke dass Du das Foto eingestellt hast, für mich sieht das schon nach einem Rupfer aus. auch wenn Du schreibst Du hast es noch nie gesehen.
    Das haben schon andere gedacht, dass ihr Vogel das nicht tut und es war doch so.
    Lass ihn wirklich mal vom vk Tierarzt untersuchen und auch zur Sicherheit auf Viren testen.
    Gibst Du Bescheid was er gesagt hat?
     
  10. #9 animalshope, 21. März 2013
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo,
    ich finde auch,dass das nach rupfen aussieht,was wohl der Tierarzt meint?
    ich dachte immer,rupfen bedeutet,dass sie sich die federchen ausrupfen,aber die knipsen sie einfach ab,könnte man das nicht bei den gefundenen feststellen,die sehen doch sicher am kiel anders aus,als ausgefallene?

    grüsschen
    Birgit
     
  11. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann heute ab 14 Uhr in der Vogelklinik jemand erreichen, um einen Termin auszumachen. Halte Euch auf dem Laufenden. Falls Gaga seine Federn abgeknipst hätte, dann müsste er am Bauch doch spürbare Kielreste haben, oder? Der Bauch ist unter den Flaumfedern ohne Kiele, das würde ich ja dann spüren, wenn ich ihm über den Bauch streiche... Ich weiß gar nicht, was mir lieber sein soll, rupfen oder krank...
    LG Anja
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Anja

    sind denn die am Boden liegenden Federn komplett? Das sieht man doch, ob abgebissen oder ausgefallen (mit Kiel)
    Birgit schreibt das bereits ähnlich.
     
  13. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Das ist schwer zu sagen, die längeren Federn haben alle einen kompletten Kiel, sieht zumindest so aus. Die kleinen Federchen haben nur einen ganz kurzen Kiel, da kann ich schlecht sagen, ob sie abgeknipst sind. Ich habe jetzt für Montag einen Termin, morgen war leider schon alles voll.
    Ich gebe Euch Bescheid, was bei den Untersuchungen raus kommt.

    Danke und liebe Grüße,

    Anja
     
  14. #13 Hedi, 21. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2013
    Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Anja,

    Dein Kleiner tut mir richtig leid. Aber für mich sieht es auch wie Rupfen aus.

    Wie sind Deine Beiden denn untergebracht? In einer Voliere zusammen?

    Ich habe meine prinzipiell getrennt sitzen. Richtig große Käfige kann ich nicht bieten, und die Edels brauchen ihren Freiraum.

    Falls es noch nicht so ist, solltest Du jedem eine eigene Unterkunft gönnen, das nimmt Stress raus.

    Ich drück ganz feste die Daumen,
    viel Glück!
     
  15. #14 Anja8, 21. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2013
    Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub's ja immer noch nicht so recht, dass Gaga rupft, auch wenn es so aussieht, da habt Ihr natürlich Recht. Gaga und Chicca sind nun knapp zwei Jahre alt und kommen sich immer näher, die beiden sind so süss – und Chicca mag ihren Gaga auch ohne Bauchgefieder, es wird geschnäbelt, sich gegenseitig gefüttert und gemeinsam alles erkundet. Ich arbeite als Grafikerin von zu Hause aus und sitze quasi den ganzen Tag in einem 30 qm Büroraum. 3 x 2 m davon sind bis zur Decke hoch mit Volierenteilen abgegrenzt, das ist das Zuhause der beiden Edels, wobei sie tagsüber auch immer raus dürfen. Die zwei haben also richtig viel Platz, Freiflug und Ansprache. Zu eng ist es den beiden sicher nicht, und sie harmonieren sehr gut. Chicca ist auch eine sehr liebe Henne, die Gaga mit ans Fressen lässt, ihm seine Lieblingsplätze nicht streitig macht, sie ist unglaublich umgänglich und gar nicht zickig. Die zwei sind immer gemeinsam unterwegs, haben im Büroraum auch ihre festen Plätze, Kletterbäume, Anflugstellen – und wenn sie müde sind, fliegen sie in den Volierenbereich zurück, um zu schlafen, fressen etc.
    Ein Luftbefeuchter steht im Raum und im Sommer sind die beiden tagsüber draussen in einer Außenvoliere.
    Ich wüsste jetzt nicht, was ich anders machen sollte, das Fressen sollte auch passen – hochwertiges Körnerfutter und Pellets, Obst, Gemüse, frische Äste zum Benagen, Mineralien, Vitamine....
    Am Montag bin ich hoffentlich schlauer. Ich hoffe, es ist nichts all zu schlimmes...
    LG, Anja
     
  16. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    So, Gaga ist heute früh in die Vogelklinik gebracht worden und eben hat die Ärztin angerufen:

    Blutwerte alle OK

    Herz etwas vergrössert und etwas unüblich geformt, aber davon abgesehen (noch) keinerlei Anzeichen, dass er ein Herzproblem hätte, Kreislauf, Blut etc. alles gut, das muss man im Hinterkopf behalten, aber man kann aktuell nichts machen oder mehr dazu sagen

    Am Bauch hat er eine kleine Wunde, einen ca. 1 cm langen, ganz dünnen Ritzer (nix tragisches) die kann verschiedene Ursachen haben:
    • er hat sie sich selbst beim eventuellen Federrupfen beigebracht
    • Gaga versucht bereits ab und zu seine Partnerin zu treten, Chicca kippt dann auf der Stange meistens hintenüber, weil sie nicht weiss, was Gaga will, es wird wild geflattert, vielleicht hat sie ihn mit einer Kralle erwischt)
    • in letzter Zeit haben die beiden häufig frische Äste bekommen, die angeflogen werden, da standen auch Äste ab, an denen man sich mit Pech ritzen kann

    Im Magen befindet sich recht viel Grit, und er scheint auch etwas aufgegast zu sein, was evtl. für eine Zinkvergiftung sprechen könnte. Der Zinkwert fehlt noch, der kommt erst morgen nachmittag, den warten wir noch ab, Gaga bleibt erst mal in der Klinik.
    An einer Seilspirale in der Voliere hing unten eine massive Glocke dran, die hat Gaga schon immer wieder mal geschüttelt – ich dachte, sie sei aus Edelstahl. Letzte Woche habe ich den Hersteller angerufen und nach dem Material gefragt – es ist ganz normales Metall. Das habe ich echt verpennt, da könnte eine etwaige Zinkvergiftung herkommen...

    Das wäre laut Ärztin nun auch die liebste Diagnose, daher könnte das Federausfallen oder -ausrupfen kommen, es wäre gut zu behandeln und wäre rechtzeitig erkannt worden, bevor Organe geschädigt wurden.

    Sonst müsste man noch weiter nach Viren suchen und es würde schwieriger werden, einen Befund zu bekommen.

    Jetzt heisst es erst einmal bis morgen warten.

    Und Chicca sitzt völlig bedröppelt in der Voliere, will nicht raus, gibt keinen Ton von sich – sie versteht die Welt nicht mehr, warum sie plötzlich alleine ist.... Ich hoffe sehr, Gaga kommt bald wieder nach Hause und wird wieder gesund....

    Liebe Grüße, Anja
     
  17. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wenn er sich schon paaren will und sie das noch icht kapiert wäre auch in dem resultierenden Frust eine mögliche Ursache für Rupfen zu suchen.
     
  18. #17 Tanygnathus, 25. März 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Anja,

    Das glaube ich Dir dass Chicca nun total durch den Wind ist, wie soll sie auch begreifen wo Gaga auf einmal geblieben ist.:traurig:
    Aber wenn er wieder zu Hause ist, wird die Freude um so größer sein.

    Ich hab schon so viel negatives über Glocken gehört, dass ich gar keine mehr habe.
    Von der Zinkvergiftung über verschluckte Klöppel die im Kropf gelandet sind war alles dabei:nene:

    Ich drücke Deinem Gaga auf jeden Fall alle verfügbaren Daumen und Krallen, dass er bald wieder nach Hause darf und es nichts ernstes ist.

    Das könnte passen was Ingo da schreibt.

    Liebe Grüße :0-
     
  19. Anja8

    Anja8 Obervogel

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Die Tierärztin meinte auch, dass bei Hähnen, deren Hormone verrückt spielen, es passieren kann, dass sie vor lauter "ich weiß nicht wohin damit" zum Rupfen anfangen. Wobei sie sich aber auch nicht sicher ist, ob er wirklich gerupft hat, oder die Ursache noch anderswo zu finden ist. Es sind keine abgebissenen Kiele vorhanden, die Kiele fehlen komplett. Wenn, dann hat er sich die Federn komplett ausgerissen und nicht abgeknabbert.

    Wobei Gaga auch noch nicht wirklich checkt, wie das mit der Paarung funktioniert, meistens streckt er Chicca frontal vor ihr stehend einen Fuß entgegen, hält ihn ihr quasi vor den Schnabel, bis sie dann hineinbeisst... Die beiden üben noch :-)

    Ich hatte vorhin nochmal in der Klinik angerufen und gefragt, ob auch ein Kropfabstrich genommen wurde, weil Gaga ab und zu mal niest – der Arzt am Telefon erzählte mir dann, dass ja und es wurde auch eine Kultur angelegt, da Gaga im Hals eine leichte Rötung hatte. Also irgendetwas scheint da auch nicht ganz sauber zu sein...

    Chicca ist jetzt etwas munterer, sie frisst, brabbelt vor sich hin und ist auch schon freiwillig aus der Voli raus und ein paar (wenige) Runden geflogen.

    Aber man merkt deutlich, dass ihr Gaga fehlt.

    Liebe Grüße,

    Anja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fireball20000, 25. März 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Du scheinst in der Klinik in allerbesten Händen zu sein! :zustimm: Klingt alles sehr kompetent.
    Jetzt bleibt nur noch das Daumen drücken, dass die Ursache gefunden und abgestellt werden kann.
     
  22. #20 Tanygnathus, 28. März 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Nachdem es einen Datencrash im Forum gab,


    Werde ich versuchen die Beiträge kopiert wieder einzustellen, nicht dass ihr Euch wundert :)

    Anja8
     
Thema: Extreme Mauser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei in der mauser

    ,
  2. Amazonen in der Mauser zupfen flaum

    ,
  3. edelpapagei mauser

    ,
  4. papagei mausert