"faule" Vögel

Diskutiere "faule" Vögel im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Habt Ihr auch öfters das Problem, dass Eure Wellis nicht aus dem Käfig wollen? Bei uns ist Toni (unser Küken) so ziemlich der einzige, welcher...

  1. #1 Arabella, 12.08.2010
    Arabella

    Arabella Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dedelstorf
    Habt Ihr auch öfters das Problem, dass Eure Wellis nicht aus dem Käfig wollen? Bei uns ist Toni (unser Küken) so ziemlich der einzige, welcher sich länger draußen aufhält. Unsere Senioren begeben sich so gut wie gar nicht mehr nach draußen.
    Gruß
    Arabella
     
  2. #2 rudeGirl, 12.08.2010
    rudeGirl

    rudeGirl Guest

    Hallo Arabella,

    hast du draußen genügend Freisitze und Reize? Vielleicht fehlt ihnen die Motivation raus zu gehen. Du kannst auch draußen Obst & Gemüse, Badeschalen, etc anbieten anstatt drinnen, vielleicht motiviert sie das.
     
  3. #3 Arabella, 12.08.2010
    Arabella

    Arabella Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dedelstorf
    Sie haben einen Vogelbaum mit Schaukel, Seilen, Rinde oder Kork (eigentlich für Terrarien, komme jetzt nicht auf den Namen) zum Zerknabbern, an der Decke hängt ein riesiger, schön verzweigter Ast zum Schaukeln und knabbern, quer durchs Zimmer hängt ein Seil, an dem ein Bastring zum Schaukeln und Zerfleddern hängt als auch ein Türmchen zum Klettern, und eine Art Kugel, die sie auch zum Knabbern als auch Schaukeln nutzen können. Auf dem Käfig selber ist ein Spielplatz mit Seil, Leiter, Glöckchen und Schaukel und drei miteinander verbundene Plastikkugeln mit Glöckchen. Wenn ich Golliwoog auf den Käfig stelle kommen maximal 2 von Ihnen raus. Noch nicht einmal mehr Basilikum ist interessant im Gegensatz zu früher.
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    sind die Tiere in der Mauser?
    Während der Mauser und kurz danach, wenn die Federbildung also noch im Gange ist, sind viele Wellensttiche ruhiger, weil die Mauser sehr kräftezehrend ist.

    Ein bisschen abhängig ist die Aktivität der Tiere auch vom Wetter. Ist es draußen sonnig, so sind die Wellensittiche aktiver, als dies bei einem grauen und verregneten Tag der Fall ist.
     
  5. #5 gregor443, 12.08.2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Das ist eine typische Erscheinung bei Wellensittichen in Gefangenschaft.

    Die Gruppendynamik bricht zusammen, weil die Vögel quasi auf Futter und Wasser "sitzen" und infolge fehlenden Windes, Fluges und Tribbeln bei der Futtersuche zu wenig Energie verlieren.

    Aus dem "Mittagsdösen" in der freien Natur wird ein "Ganztagsdösen", weil für die Ernährung kaum Zeit benötigt wird (in der Natur etliche Stunden am Tag) und auch nichts zu entdecken/zu beobachten/ zu untersuchen ist (in der Natur verändert sich ständig etwas).
    Viel Hunger haben die Vögel auch nicht, weil sie im Gegensatz zur natürlichen Umgebung viel weniger Energie verlieren als dort. Was nicht verloren geht, muß nicht erstetzt werden.

    Wellensittiche sind sehr lernfähige Vögel mit für Tiere hoher Intelligenz. Sie brauchen stets auch "geistige" Beschäftigung, sprich sie wollen Neues beobachten/ erkunden/ lernen/ untersuchen/ auseinandernehmen, sie gehen Gerüchen/ Geräuschen/ Bidern (die sie sehen) nach und schmecken an den Dingen, welche sie untersuchen.

    rudeGirl hat eines der Zauberworte schon genannt: Reize !

    Das ist eine ganz wichtiger Faktor, um fehlender Gruppendynamik entgegenzuwirken.

    Ich habe meine Wellensittichen (fast) jeden Tag etwas von Spaziergängen in der Natur mitgebracht. Ob nun Äste und Zweige (ein Renner sind immer belaubte Weidenzweige der Trauerweide zum Strauss gebunden und naß zum Blätterbaden eingehängt gewesen), Sträuße vom Wegesrand aus essbaren Gräsern und Kräutern, aber auch aus nicht essbaren und anderen Dingen, auch Mauerreste, Steine, einen trockenen Lehmklumpen, ein frisch gestochenes lebendes Rasenstück (Gewürm und Insekten stören nicht), Wurzelstöcke, und, und, und.
    Es muß nicht unbedingt etwas zum Fressen sein, hauptsache neu, anders und wenn möglich kaputtbar.

    Gewöhne die Tiere nach und nach daran, daß sie sich ihr Futter zunächst "erarbeiten" und später dann auch suchen mussen. (Erarbeiten: z.B. einen Strauß Hirse oder Kanariensaat an die Decke binden ohne Sitzgelegenheit --- Verstecken: z.b. die trockenen Körner einfach mal im trockenen Sand unterharken und ausbuddeln lassen --- eine Zeit lang sollte dabei kein anderes Futter erreichbar sein!).

    Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Ab und an (selten!!) ein besonderer Leckerbissen: z.B. ein Sträußchen gelbe Borstenhirse selbst gesammelt, dafür sollten sie die rote Kolbenhirse von selbst verschmähen ober ein paar frische Ameisenpuppen oder mal einen kleinen, frisch gehäuteten Mehlwurm.

    Das Ganze funktioniert nicht von jetzt auf gleich, weil der Welli nur frißt, was er kennt oder was er dem Mitwelli nicht gönnt!

    Wieder Gruppendynamik aufzubauen ist ein langer, schwerer und nicht immer erfolgreicher Weg. Aber Du solltest es versuchen.

    Am Anfang werden deine Tiere sich kaum dafür interessieren - zumindest tuen sie so - aber Wellensittiche haben ähnliche sinnliche Qualitäten wie Greifvögel - ihnen entgeht nichts!

    Wenn Du deine Tiere dazu bringst, daß sie erst einige Male ihr gespieltes Desinteresse überwinden und die Dinge in nahen Augenschein nehmen und untersuchen, dann hast Du die erste Schlacht gewonnen und von Mal zu Mal wirst Du es leichter haben, ihr Interesse zu wecken, die Gruppe in Bewegung zu bringen und sie so aus ihrer Lethargie befreien.

    Der Rest der Gruppe eifert den "Pionieren" dann recht schnell nach und die Gruppendynamik baut sich langsam auf.

    Die "Fetten" unter deinen Welli's mußt Du allerdings unbedingt zum Abspecken bringen, das ist Voraussetzung für Dynamik.

    Versuch es!

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und verspreche Dir, Du wirst Verhaltensseiten deiner Wellensittiche zu sehen bekommen, welche Du noch nicht kanntest.
     
  6. #6 Arabella, 13.08.2010
    Arabella

    Arabella Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dedelstorf
    Vielen Dank für Eure Ratschläge! Ich werde sie mir zu Herzen nehmen. In der Mauser waren sie auch, doch das habe ich gar nicht mehr berücksichtigt, weil Wellis ja fast das ganze Jahr mausern und man immer wieder Federn von ihnen findet. Dadurch das wir zwei gelbe und zwei blaue haben achtet man auch nicht so genau drauf ob nur einer dieser Farbe oder beide mausern.
    Auch mit den Reizen werde ich mich noch einmal genauer beschäftigen.
    Noch einmal vielen Dank!
    Arabella
     
Thema:

"faule" Vögel

Die Seite wird geladen...

"faule" Vögel - Ähnliche Themen

  1. Faule Vögel

    Faule Vögel: Hallo, ich bin neu hier und hab mal eine Frage. Meine 7 Wellis leben das ganze Jahr draussen in einer Voliere mit einen Loch in ein innen...
  2. faule JV?

    faule JV?: Hallo liebe Foren-Mitglieder, ich habe eine Frage: meine 3 JV (vor 2 Wochen flügge) sind sehr ruhig und schlafen fast immer. Sie sind sehr...
  3. Schnabelfäule, Pilze...

    Schnabelfäule, Pilze...: hat jemand Erfahrung mit diesem Krankheitsbild und kann Bilder dazu liefern? Ich werde morgen vom betroffenen Vogel einen Abstrich nehmen, mit...
  4. Faule Tierchen

    Faule Tierchen: Hallo zusammen :) Ich bräuchte ein paar Tipps wie ich meine 2 zum Fliegen bringe. Diesen Thread gibt es natürlich schon aber meine kleine ist...
  5. fauler Pauli

    fauler Pauli: So denke mal,solangsam ist die Schonfrist für Pauli abgelaufen,er ist einfach stinkefaul8(Eigentlich kann er fliegen,wenn auch nicht gut,aber so...