Ferdinandt macht wieder kummer

Diskutiere Ferdinandt macht wieder kummer im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo @ all Meine Erdbeerköpfchen Ferdinandt macht mir wieder kummer .... :( :( :( :( Er hatte doch lauter kahle Stellen im Gefieder ....

  1. Melli

    Melli Guest

    Hallo @ all
    Meine Erdbeerköpfchen Ferdinandt macht mir wieder kummer .... :( :( :( :(
    Er hatte doch lauter kahle Stellen im Gefieder .


    Die waren fast alle weg und er hatte sich super erhohlt , und gestern nun das . Er hat fast die ganze Brust sich kahl gerupft !
    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll . Er ist ansonsten fit wie ein turnschuh und die anderen sind so lieb zu ihm ...
    Ich hatte ihn isoliert um zu testen ob er selber rupft ( hat weder ferdinandt noch den anderen gefallen )

    So da meine TA keine Zeit für Hausbesuche hat muss ich wohl mit Ferdi hin , nur wie bekomm ich ihn ohne Herzdtillstand aus der Volliere raus ???
    Hat jemand ein Tipp für mich ?
    Gruß Melanie
    ( die befürchtet ihre Erdbeeren Neuverpaaren zu müssen und dann 6 bis 8 Erdbeeren bei sich zu Schreien hat ) :s :s :s :s :s :s
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich musste vor kurzem auch 2 rausfangen, zwar nicht von meinen Erdbeer- aber von den Rosenköpfchen. Ich habe es mit einem Kescher gemacht - das erste Mal und es hat sehr gut geklappt. Das Problem war, dass ich sie nicht auseinanderhalten konnte (wir hatten sie erst 3 Wochen und 5 Stück sind gleich gefärbt). Deshalb musste ich zu dem Trick greifen, das RK mit der Blumenspritze zu "markieren".

    Wenn der Kleine im Netz ist, unbedingt den Kescher zuhalten. Ich habe es nicht getan und schwups war der Kleine wieder draußen 8o .

    LG
    Gisela
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Mellanie,

    meine Frage wie wird das Erdbeerköpfchen gehalten!?
     
  5. Melli

    Melli Guest

    Hallo Walter
    Also wie ich meine Erdbeerköpfchen halte ?
    Ok Ich hab vier Erdbeerköpfchen nun seit über vier Jahren , Sie wohnen in einer Voliere .
    Die Voliere ist ausgestattet mit vielen Naturästen , zusätzlich gibts jeden Tag frische Äste zum zerschreddern , sie bekommen jeden tag viel Obst und gemüse , und baden im Badenapf tun sie auch täglich .
    Natürlich bekommen sie auch viel Freiflug ( hab jede Menge Landeplätze an der Wand ...( sieht für Menschen die keine Vögel haben etwas drollig aus )
    Hab ihn allerdings nie auf frischer Tat ertappt beim rupfen . Die anderen allerdings auch nicht das sie ihn rupfen ...

    gruß melli
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Melli,

    das meinte ich nicht gerade, hört sich aber sehr gut an!

    Das lag aber an meiner schreibweise :+klugsche sorry. MIt wie weden die Vögel gehalten wollte ich wissen ob es echte Paare sind, ob diese sich selbst gefunden haben oder ob eine Zwangsverpaarung statt fand.

    Wenn SIe sehr viel Obst und Gemüse jeden Tag bekommen, könnte der Federverlusst auch an eine Vitaminüberdosierung liegen!

    Eine solche Überdosierung an Vitamine kann leicht vorkommen wenn man es zugut mit den Vögeln meint bzw. wenn Sie sich an solchen wirklich dumm und dabbig fressen. Wenn du weist was ich damit meine.
     
  7. Yenna

    Yenna Guest

    Zu viel Obst kann schädlich sein?
    Das is ja auch mal was neues...hui :)
    Tja liegt eben doch wohl alles an der Menge...
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Yenna,

    auch Vögel sind nur Menschen!;)

    Weniger ist oft mehr! :+klugsche
     
  9. Melli

    Melli Guest

    Hallo
    Ok da hab ich wohl was falsch verstanden ...
    Also erstmal zum Obst und Gemüse .
    Ich denk nicht das sie zuviel Obst fressen ( ich geb ihn nur eine größere Auswahl , den jeder der kleinen hat anderes Obst oder gemüse lieber .. die eine liebt Mango der andere mehr Apfel und salat ...deshalb bekommt jeder das was er mag )

    Ob sie alle echte Paare sind ?
    Das bezweifel ich langsam ,
    obwohl alle vier sich sehr gut verstehen .
    Also bei einem könnte ich behaupten ich denk die sind ein festes Paar ( Rosalie und Pi )benehmen sich jedenfalls so
    wobei ich mir nicht sicher bin ob Rosalie nicht doch ein weibchen ist ( also von der Statur her )wobei Rosalie Pi immer anbalzt und sich wie ein Männchen verhält .

    Ferdi ist denk ich ein Männchen .
    Pi ein Weibchen und Lollie ist denk ich auch ein weibchen ( ist jedenfalls genauso zickig wie pi )

    Als ich sie bei einem Züchter gekauft hab , hab ich nicht so sehr darauf geachtet ...( also ob er mir auch verpaarte Tiere gibt )
    Ich hab vertraut das er mir die Vögel gibt die sich gut verstehen ( ich weiß war ein fehler .....nicht schimpfen )Wir sind jedenfalls sehr weit gefahren um die kleinen abzuhohlen ( wirklich weit ) weil es hier keine gab ...
    Klein Ferdi jedenfalls wird von den anderen immer in die Mitte genommen ( er ist doch etwas sehr kahl ....) damit er nicht friert ( hab ich das Gefühl )

    gruß Melanie
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    da kann ich dir mit dem frieren leider nicht zustimmen!

    Würde ehr sagen das klein Fredi leider der einzige Mann im Harem ist und sich deshalb rupft oder gerupft wird bei so vielen Frauen. :idee:

    Das untereinander Paaren findet bei Agaporniden auch unter gleichgeschlechtlichen Paaren statt.

    Würde sagen das du da schleunigst eine DNA Geschlechtsbestimmung machen lässt um den klein Fredi zu entlasten.
     
  11. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Melli,

    > Die waren fast alle weg und er hatte sich super erhohlt , und gestern nun das . Er hat fast die ganze Brust sich kahl gerupft !
    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll . Er ist ansonsten fit wie ein turnschuh und die anderen sind so lieb zu ihm ...

    Wir haben bzw. hatten hier auch 2 Agas, die sich mitunter rupfen. Meine Erfahrung ist, dass, wenn sowas einmal passiert ist, es auch bei Besserung der Haltungsbedingungen immer mal wieder vorkommen kann.

    Bei uns waren das 2 Hähne, die vor langer Zeit mal damit angefangen hatten, weil sie (meine Vermutung) dem Stress um den 'Hennenkampf' nicht gewachsen waren. Und sie haben dieses Verhalten auch viel später, als sie stressfrei glücklich verpaart waren und keine Konkurrenten die Idylle mehr stören konnten, immer mal wieder gezeigt :-(

    Schlechte Angewohnten sind nur schwer abzustellen...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  12. #11 Melli, 13. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Dezember 2004
    Melli

    Melli Guest

    Hallo
    Eben war meine Tierärztin da ( und ich ein Haufen Kohle los )-: Sie sagte das Ferdinandt ein rupfer ist . Sie hat ihn gut untersucht . Ihn eine Spritze geben und mir ein pulver dagelassen . Sie hat mir gesagt sie müße Ferdinandt und seine Partnerin endoskopieren um festzustellen , welches Geschlecht er hat um ihn dann Neuzuverpaaren , da er anscheindend jetzt unglücklich ist .
    Sie sagte auch sie würde mir dann eine so große Voliere empfehlen das sie kein Freiflug brauchen . ( Das ist aber sehr sehr teuer mindestens 500 euro beim Volierenbauer )
    Gibts da eine etwas Preiswertere Mehtode .. ? bin Studentin , hab nicht so viel Geld ....
    WObei ich natürlich will dass meine kleinen glücklich sind :trost: :trost: :trost: :trost:
    Und wenn ich dafür eben 6 bis 8 Agas dafür dann hab ist auch ok , nur dafür ist meine Voliere zu klein ...
    gruß Melanie

    gruß Melanie
     
  13. Al Capone

    Al Capone Guest

    Hi,
    soweit ich weiß reicht einen Feder aus um festzustellen was für ein Geschlecht der Vogel hat.Endoskopieren würde ich ihm nicht antun!!!
    Habe von AIN gehört das es so gehen soll.Könnte dir auch eine Berliner Adresse geben von einer Vogelärztin.Da könntest Du mal anfragen.Arbeitet auch mit AIN zusammen.

    Gruß Patrick
     
  14. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Melanie,
    es reicht definitiv eine frisch rausgezogene Feder ( DNA- Analyse) um das Geschlecht heraus zu finden.Die Endoskopie birgt mit Sicherheit ein Risiko ( Narkose u.s.w). Laß es nicht machen, würde nur unnötig Streß und Risiken mit sich bringen.

    Viele Grüße
    Annette :0- :0-
     
  15. Melli

    Melli Guest

    Hallo
    Erstmal danke für die vielen antworten !:0-
    Vermittelt AIN auch Erdbeerköpfchen ein neuen Partner ?
    Oder muss ich da zu einem Züchter ?
    Eine Frage die ich noch hätt , wäre ist ob ich auch eine Voliere bekommen kann die nicht gleich unsummen kostet . Die aber groß genug für6- 8 Tiere ist . ( welche größe ist da empfehlenswert ?)

    Gruß Melanie
    Ps nein eine Endoskopie ist mir zu riskant wenn ich erlich bin .....
     
  16. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Melanie,

    wie die DNA-Analyse funktioniert und wo Du sie machen lassen kannst, das findest Du hier . Deine TÄ scheint mir aber nicht sehr vogelkundig zu sein, wenn sie das nicht weiß. :( Mit welcher Begründung hat sie denn die Spritze gegeben und was? Und was hat sie untersucht? :? Ich wüßte ja nicht, daß man einen Rupfer mit einer Spritze heilen kann. :nene:
    Für 6-8 Paare solltest Du mindestens ein 3 m- Voliere haben und die kostet einiges. Warum sollen Deine Agas denn keinen Freiflug mehr haben?
     
  17. Melli

    Melli Guest

    Hallo Gabi
    Also Zu der Federanalyse ( die mir sehr sympatisch ist ) hat sie gesagt die hat eine Fehlerungenauigkeit von 2 Prozent und ist damit Wertlos ( ich fragte sie , ob sie nicht gleich Federn mitnehemen will)
    Die Spritze gab sie da ja Ferdinandt rupft ( wie sie Feststellte ) und das sollte helfen damit die Ferden sich nicht entzünden ( in den Kielen ) und damit nix Eitert .
    Warum sie kein Freiflug haben sollen ? ( keine Ahnung erlich gesagt !) sie meinte es nur so .... das wär besser . Ich guck dabei meinen kleinen Monstern so gern beim Dummheiten machen zu ..Ist erstaunlich wie süß man aussehen kann und doch es so Faustdick hinter den Ohren haben kann! ( einer schiebt immer wache, nach dem Motto wir sind so Artig :~ :~ :~ :~ , von den vieren und drei machen dann Blödsinn ). :p :p
    Erlich gesagt 3 Meter bekomm ich nicht hin .... selbst nicht wenn ich mein heißgeliebtes Aquarium wegräume ...( Ich wollt eine kleine Wand zu machen ( sind ca 2,50 meter in der länge und dann eben Zimmerhöhe als Höhe )
    Gruß Melanie
     
  18. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Melli,
    wenn du die Möglichkeit hast die Agas fliegen zu lassen und nichts dagegen spricht, laß ihnen um Gotteswillen ihren täglichen Freiflug,denn das ist sehr wichtig.
    Erdbeerköpfchen sind meist sehr selten bei uns im Verein, aber ,da kannst du dich ja mal mit Frau Kasch in Verbindung setzen. Tele. steht auf unserer Homepage.
    Viele Grüße
    Annette :0-
     
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Melanie, Gabi und alle,

    (Gabi)
    > Deine TÄ scheint mir aber nicht sehr vogelkundig zu sein, wenn sie das nicht weiß.

    Sieht so aus. Ich weiss nicht, wie hoch die Fehlerquote bei der DNA-Anlayse ist. Scheint aber ein Verfahren zu sein, bei dem der Laborant schon eine gewisse Sorgfalt an den Tag legen muss. Wir hatten auch einmal ein definitiv falsches Ergebnis der DNA-Analyse. Trotzdem kein Grund, davon abzuweichen. Im seltenen Zweifelsfall llieber 2 x DNA als 1 x Endoskopie...

    > Ich wüßte ja nicht, daß man einen Rupfer mit einer Spritze heilen kann.

    Sicher Standard-Behandlung 1 der meisten TA: wenn man nichts genaues weiss, erstmal eine Vitaminspritze reinjagen :-/ Oder Standard-Behandlung 2: ein Antibiotikum...

    (Melanie)

    Freiflug streichen ist nun wirklich Blödsinn, da kann ich mich allen Vorrednern anschließen. Gegen den Freiflug sprechen allenfalls die möglichen Gefahren von Verletzungen und Vergiftungen (z.B. Zimmerpflanzen). Wenn das aber bisher kein Problem war, wird es das auch nicht. Und mit dem Rupfen hast es IMHO kaum was zu tun.

    Also lass die Geier weiter flattern, das brauchen sie. Das Geld, das du für eine nicht gekaufte Voliere sparst, kannst du dann in Zukunft für einen vogelkundigen Tierarzt ausgeben ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Melli

    Melli Guest

    Hallo
    Ich war auch sehr erstaunt über den Vorschlag der TA , dass ich mir eine so große Voliere anschaffen soll , dass ich sie nicht mehr freifliegen lassen soll .

    Aber keine Sorge , natürlich bekommen sie auch weiterhin Freiflug , meine Vögel kennen es auch nicht anders ,sowie ich zu Hause bin lass ich sie raus ...
    Dabei gabs nie Probleme ( Ferdi weiß sogar was ich meine wenn ich sage geh nach Hause Ferdinandt ... und düst dann los ..:D )

    Ich werd sehen das ich möglichst bald meine Kleinen Neuverpaare , damit Ferdi wieder glücklich ist .Hoffe es klappt alles ...Ich werd mal bei frau Kasch anrufen und hoffen das sie mir helfen kann ..
    Ps eine Federanayse lass ich machen aber keine Endoskopie !

    Gruß melanie
     
  22. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Melanie,

    wenn Du Deine Beiden bei Doris Kasch verpaaren lassen wolltest, dann brauchst Du überhaupt keine Federanalyse machen lassen. Denn dann würden sie mit in die Single-Voliere kommen und sich dort ganz freiwillig schon den richtigen Partner selbst aussuchen, so wie in der Natur auch.
    Wünsche Euch ganz viel Glück!!!
     
Thema:

Ferdinandt macht wieder kummer