Feuer(Orange)weberbrut

Diskutiere Feuer(Orange)weberbrut im Körnerfresser Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, meinen Feuerwebern (definitiv ein Paar) habe ich in diesem Jahr 2 Exotennistkörbchen angeboten. Ich habe nicht geglaubt, dass sie das...

  1. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Hallo,
    meinen Feuerwebern (definitiv ein Paar) habe ich in diesem Jahr 2 Exotennistkörbchen angeboten. Ich habe nicht geglaubt, dass sie das annehmen, sie haben es aber angenommen. Da die Weber bei mir nur nebenbei laufen oder besser fliegen, habe ich mich nicht so darum gekümmert. Sie fliegen in dem Flug, in den die futterfesten Yorkshirekanarien bis zum Showtraining hineinkommen. Im Moment gut 20 Stück. Die Weber lassen sich davon nicht beirren. Sie leben ja nun schon betimmt 5 Jahre bei mir.
    So und jetzt Fotos. Die Henne baut das Nest innen allein aus und hat auch breits 2 Eier gelegt. Er verteidigt das Nest weiträumig. Aber dann hat er wenigstens zu tun.
     

    Anhänge:

  2. sigg

    sigg Guest

    Na dann mal viel Glück. Paß bei Schlupf der Jv auf den Hahn auf, wenn er zu stark treibt, ist die Brut verloren. Reine Mutterfamilie!
    Besser ist ihn zu entfernen, wenn die Henne brütet.
     
  3. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Und was mache ich mit den Kanarienjungen? Laß ich die drin? In der Außenvoli sind die Alten. Ich wollte die eigentlich getrennt haben. Der Hahn hat noch ne zweite Henne. Keine richtige Feuerweberhenne, aber zur Not....
    In der Außenvoli ist in der Brutzeit der Napoleonweberhahn. Beide Hähne in einer Voli geht in der Brutzeit nicht.
    Ich schau mal, ob er sie zu sehr treibt. Er hält wenigstens die Kanarien fern.
    Die Weber lieben das Eifutter, aber ich werde mal ein paar Pinkys besorgen.
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Das geht, ich hatte zeitweilig 4 Hähne und Hennen in der Av. Entscheidend ist die Größe. Die Kanarien stören sicher nicht, aber denk an genügend Lebendfutter beim Schlupf der Jv. Mit Eifutter klappt das meiner Meinung nach auf keinen Fall.
     
  5. danpil

    danpil Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08064 Zwickau
    Ich würde auch nicht nur eifutter geben! das beste aufzuchtfutter für weber sind meiner meinung nach pinkys und kleine heimchen.
    ich wünsche dir viel glück *daumen drück*!
    mfg Daniel
     
  6. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Muß der Hahn wirklich raus? Ich habe das Gefühl, dass es der Henne mehr Sicherheit gibt, wenn er ihr bei einem doch ralativ hohen Besatz von Kanarien, diese vom Nest fern hält. Wenn sie allein ist, muß sie selbst dafür sorgen und wird doch ständig gestört. Die Innenvoli ist nicht groß, 2x1,30 Grundfläche, aber 2,50 hoch. Da fliegen rund 20 Jungkanarien. Mitten in dem Trubel brütet die Weberhenne. Ich könnte ein paar der Jungvögel in die Außenvoli tun, aber dann bekommen mir die Alten zuviel Eifutter. Außerdem ist die Fangaktion ja auch mit Streß für die Weberhenne verbunden.
    Eure Meinung?
    Ansonsten laß ich alles wie es ist und schau was passiert.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Da mal 10 Kanarien rauszufangen ist doch ein Klacks. Die kann man ja schon mit der Hand fangen. Das ist doch in einer Minute erledigt.
     
  8. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Ha, das möchte ich sehen. Da hängt ein großer Ast und mehrere Sitzkreuze von der Decke. Aber gut, die ältsten 10 Jungvögel raus und der Feuerweberhahn?
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Die Voliereneinrichtung wird von mir immer so vorgenommen, daß ich selbst in der Brut schnell einen erkrankten oder sehr aggressiven Vogel ohne große Beunruhigung der brütenden Tiere herausfangen kann.
    Also bleibt die Mitte als Flugraum frei und dort erwische ich jeden Vogel sehr schnell. Ich dachte, das macht jeder aus diesen Erwägungen so?
     
  10. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    In der Voli wird sonst ja nicht gebrütet. Die ist Winterquartier und Flugraum für die Jungvögel. Ich fang sie schon.
     
  11. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    .........seit dem 17.07. sitzt sie. Jetzt heißt es warten. da eine Spinne außerhalb der Voli gierig beobachtet wurde, habe ich Pinkys angeboten. Wurden mit Heißhunger gefressen. Welche Ringgröße haben die Weber? Ich weiß, bis dahin......aber ich wollte es wissen. Ich habe nämlich keine Exotenringe und hoffe, die dann kurzfristig irgendwo zu bekommen.
     
  12. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    .........so, mal ein Foto von der Henne, kurz bevor sie ins Nest geht.
    Der Coutdown läuft. Anfang oder Mitte nächster Woche müßten die Jungen schlüpfen. Ich hoffe, die verträgt ab und zu eine Nestkontrolle.
     

    Anhänge:

  13. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Heute hat die Henne das Nest aufgegeben.
    Die beiden Eier waren nicht befruchtet.
    Also auf ein neues, obwohl ich nicht weiß, ob sie noch einen Versuch in diesem Jahr startet.
    Soll ich das Nest hängen lassen oder es ein paar Tage entfernen?
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Laß es ruhig drin, wenn der Hahn schon kein Nest baut.
    Tröste dich, ich probiere es schon seit 8 jahren.
    Keimfutter, Lebendfutter, Gurken und es müßte noch ein Brutversuch folgen, zumal der Hahn ja noch im Prachtkleid steckt.
     
  15. danpil

    danpil Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08064 Zwickau
    Schade!
    Könntest du bitte mal ein bild von der henne reinstellen?am besten von vorn. auf dem bild am nest sieht sie mir verdächtig nach einer napoleonhenne aus!
    mfg Daniel
     
  16. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Nein, sie ist keine Napoleonweberhenne. Ich hatte Hennen vom Napoleonweber zuletzt eine von Siggi. Die Unterschiede kann ich sofort erkennen.
    Sie ist schon ne Feuerweberhenne und sie hatte auch schon befruchtete Eier, die dann in einem Zebrafinkennest lagen und von mir zu spät gesehen wurden. Beim runterfallen waren sie blutig, also befruchtet.
    Die Zebrafinken habe ich nicht mehr, aber offensichtlich findet sie die Nester noch o.k.
    Wenn sie das beibehält besteht vielleicht ne Chance.
     
  17. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    ... hier die Napoleonweberhenne aus meinen Bildbeständen:
     

    Anhänge:

  18. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    und hier die Feuerweberhenne:
     

    Anhänge:

  19. sigg

    sigg Guest

    Ja, der Augenstreifen ist das markanteste Unterscheidungsmerkmal zwischen der Gruppe der Taha/Napoleonweber und den roten Euplectes.
    Aber leider ist es das schon, so das schon bei Unterscheidung der Hennen der Taha -und Napoleonweber Probleme auftauchen.
    Am Sonntag bekomme ich wohl wieder eine Henne, wobei ich es erst bei genauer Beobachtung bei mir vielleicht sagen kann, ob es eine Orange -oder Oryxhenne ist.
     
  20. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    ........ich habe auch sowas Siggi, eine Henne, die aussieht wie die Feuerweberhenne, hat aber einen schmaleren und etwas längeren Schwanz. Außerdem sind die Flanken einen Tick dunkler als bei der Feuerweberhenne.
    Vielleicht könnte man ja mal passende Hennen zu Hähnen tauschen.
    Die Napoleonweberhennen sind gut an den Strichelungen an der seitl. Brust zu erkennen. Wenn ich die nebeneinander habe, erkenne ich die sofort.
     
Thema:

Feuer(Orange)weberbrut