Frage zum Verhalten

Diskutiere Frage zum Verhalten im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Folgendes; Unser Jorge reibt sich regelmäßig seine Schwanzunterseite an dieversen Dingen, mit Vorliebe an einem Knie oder großen Zeh. Ich...

  1. nymphomann

    nymphomann Guest

    Hallo!
    Folgendes; Unser Jorge reibt sich regelmäßig seine Schwanzunterseite an dieversen Dingen, mit Vorliebe an einem Knie oder großen Zeh. Ich habe dieses Verhalten immer als "Selbstbefriedigung" :~ interpretiert. Nun mach unsere noch nichtmal vier Monate alte Paul auch (mit Vorliebe auf meinem Kopf...) 8)
    Ist das ein Verhalten, das auch Weibchen an den Tag legen und dann auch noch bevor sie überhaupt geschlechtsreif sind?! Oder haben wir nun doch zwei Hähne? Aber selbst dann überrascht mich das Verhalten in diesem Alter...
    Hat jemand eine Ahnung?
    Woran könnte ich denn noch erkennen, ob es sich um eine Paula oder eine Paula handelt?
    Ich habe bereits gelesen, dass Weibchen unter den Schwanzfedern ein Wellenmuster im Gefieder haben. Bei Paul(a) ist das so...
    Gruß,
    Nymphomann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pyni

    Pyni Guest

    Hallo,

    also ich hab das Verhalten bei meinem Wellensittich beobachtet. Der Zuechter damals sagte mir, dass dieses Verhalten bei Maennchen und Weibchen vorkommt! :+klugsche
    Ich denke, dass du bei Paul/a wohl die Jugendmauser abwarten musst oder darauf warten musst bis er/sie anfaengt zu balzen! Ich glaube, dann kannst du dir erst richtig sicher sein ob Maennchen oder Weibchen! :)
     
  4. nymphomann

    nymphomann Guest

    Also ich hab auch schon die Beiträge zur DNA-Bestimmung gelesen...:traurig:
    da warte ich lieber ab was die Mauser so mit sich bringt... Ich hoffe doch sehr auf eine Henne, immerhin sagt Paula schon immer "Hallo kleine Paula" ... :zwinker:
     
  5. #4 Sittichmama, 9. Dezember 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Bei den Henne habe ich das Verhalten noch nie gesehen, spricht eigentlich für einen Hahn. Also ist Paul auch ein Paul.
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich denke auch das Paula ein Paulchen ist :jaaa: .

    Ich habe hier auch so einen verrückten der die Ikeakugel vergenusswurschtelt :achja: :vogel:



    [​IMG] [​IMG]
     
  7. nymphomann

    nymphomann Guest

    Hahn + Hahn

    Mmhhh, eigentlich wollten wir ja unserem alten Jorge in seinem Alter eine süße junge Henne bieten...
    Aber ich habe versucht mich nun dahingehend zu informieren, ob sich zwei Hähen miteinander vertragen. Der Erfolg meiner Recherchen ist, DASS sie sich vertragen. Habt Ihr da ähnliche Meinungen?
    Leider haben wir nicht die Möglichkeit zu diesen beiden nun wahrscheinlichen Hähnen eine Henne dazu zu tun...
     
  8. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo , es gibt wohl einige Hahnenpaare , die sehr gut miteinander auskommen , aus eigener Erfahrung muss ich Dir leider schreiben , ich würds nie wieder machen !!! Meine beiden "schwulen Hähne" haben wohl einige unglückliche Jahre miteinander verbracht , stritten sich häufig , der ältere hat den jüngeren aus Frust gerupft ..... , jetzt gibts Hennenverstärkung !!!

    Ich denke wenn Du es drauf ankommen lassen willst , es kann gut gehen , kann aber auch schief gehen . Du siehst Deine Vögel Tag täglich und wirst merken wenn sie unglücklich sind (oder nicht) und dann kannst Du ja dementsprechend handeln !!!
    Am besten klappen natürlich gegengeschlechtliche Paare zu Vergesellschaften !
     
  9. Milan

    Milan Guest

    Hallo nymphomann,
    habe auch zwei Männlein der eine macht es bei mir auf den Kopf und der klene auf meiner Hand.Wenn Möhre dann "fertig" ist fliegt er auch auf meinen Kopf und will den Max begatten.Haben schon so manche Träne vor Lachen verloren.Da wir keine weiteren Nymphen haben wollen muß es auch so gehen.
    Es sieht dann so aus.
     

    Anhänge:

  10. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    also ich habe eine Henne (die Lutinogeperlte auf dem Foto), die "es" mit schon ein paar Mal mit dem Stoffhasen getan hat:o :p . Nebenbei hat sie aber auch einen Freund, der sie gelegentlich treten darf. Sie ist aber die einzige Henne, bei der ich das beobachtet habe, sonst schon auch bei Hähnen. Die Nymphen fangen mit diesem Verhalten auf jeden Fall auch schon vor der Geschlechtsreife an, bei vielen Kindern ist es übrigens auch nicht anders:~.
     

    Anhänge:

  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Diese Einstellung ist leider nicht tierfreundlich :nene: .
    Um die Bedürfnisse der Vögel zu erfüllen sind entweder 2 Hennen oder ein Tausch erforderlich. Die eigenen Wünsche müssen bei der Tierhaltung zum wohle der Tiere in den Hintergrund treten.
    Auch besteht bei dieser sexuellen Unzufriedenheit die Gefahr das sie Schreier und/oder Rupfer werden und dann ist es oftschon zu spät.
     
  12. Milan

    Milan Guest

    Hallo Federmaus,
    leider muß ich Dir wiedersprechen ich bin Tierfreundlich sonst hätte ich den Max nicht genommen.Da Max sehr an Menschen gebunden ist und ich Ihn Möhre von einem Züchter geholt habe. Der Züchter sagte mir auch das es zu früh ist um zu erkennen ob Hahn oder Huhn.Da der Max bereits vier und Möhre drei ist sehe ich keinen grund die beiden zu trennen.Da wir leider mit ach und krach hier überhaupt im Haus Tiere halten dürfen und wir keinen weiteren Platz haben bin ich froh das es den beiden gut geht.Es gibt Menschen die Ihre Tiere sehr zusetzen darüber sollte man sich eher Aufregen als zwei Vögel auseinander reißen zu wollen die sich super gut verstehen.Da die beiden von einem Tierarzt untersucht wurden er mir bestägtigt hat das sie kerngesund sind habe ich keine weiteren bedenken.
    Es ist eine Unverschämtheit das ich als unfreundliche Tierhalterin bezeichnet werde nur weil ich zwei Hähne halte die sich unheimlich untereinander und mit uns wohlfühlen.
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich bezeichne Dich nicht als unfreundliche Tierhalterin. Nur wenn bei Deinen Hähnen sexueller Notstand ausgebrochen ist, weil sie keine Partnerin haben um diesen Trieb auszuleben und Du über diese traurige Tatsache lachst an der, der Mensch Schuld ist und keine Abhilfe schaffen will, finde ich das zum :heul: :heul: :heul: .


    Die Nymphen können ja körperlich gesund sein aber einen seelischen Knacks, durch die Unzufriedenheit bekommen.


    Als Muck immer seine Ikea-Kugel begatte und seine Nicki sich im anbot und nicht getreten wurde (gekrault schon) hat sie angefangen sich vor Frust unter den Flügeln zu rupfen :traurig: . Hier siehst Du wie sensibel unsere Kleinen sind.
     
  14. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich finde das auch nicht gut , wenn man einen Vogel sich an einem Kopf
    befriedigen lässt8o , man sollte es verhindern !!!
    So etwas nenne ich Fehlprägung eines Vogels !!!:(
     
  15. Piper

    Piper Guest

    Hallo Milan :0-

    Zwei Hähne das kann ne zeit gut gehen, 3 jahre auch 5 jahre auch 7 jahre aber ihrgenwann kann der punkt kommen an dem die zwei sich nicht mehr so gut verstehen.

    Ich weiss das es nicht leicht ist so eine endscheidung zu fällen, aber auch ich würde dir raten wenn ihr keine 4 Nymphen halten könnt für einen Hahn einen guten platz suchen und eine Henne für den anderen dann zu holen.

    Bitte nicht falsch verstehen, das ist nur ein gut gemeinter rat :trost:
     
  16. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
     
  17. Pyni

    Pyni Guest

    Hallo Milan,

    ich kann mich da den anderen nur anschliessen :jaaa:
    Ich hatte naemlich das selbe Problem :traurig: Das mir als urpsruenglich verkaufte gegengeschlechtliche Paerchen, entpuppte sich als 2 Haehne! Beide fingen irgendwann wie wild an zu balzen!
    Wirklich alle hier im Forum rieten mir dazu zwei Weibchen dazuzuholen oder einen Vogel zu tauschen. Da ich auch keinen Platz fuer 4 Voegel hatte, entschloss ich mich, blutenden Herzens, einen der beiden umzutauschen! Gott, habe ich geheult! :heul:
    Aber bereuhen tue ich es nicht! Ich weiss, dass es Tarzan, den ich wieder zum Zuechter gebracht habe, sehr gut geht - dieser fand ihn selbst so schoen, dass er ihn behalten und nicht weiterverkaufen wollte!
    Und meine kleine Fay hat sich sofort gut eingelebt und sie und Kingkong sind zusammen sehr gleucklich! Wenn Kinkong treten will, dann bitte nur seine Angebetete :gott: und nicht irgendetwas/irgendjemand anderes :nene: ! Es ist wirklcih schoen, meine Nymphen so zufrieden zu sehen, vor allem weil ich weiss, dass sie es ohne mein Handeln nicht geworden waeren!
    Ich hoffe du verstehst mich jetzt nicht falsch, aber ich war/bin selber auch etwas darueber erschorcken, dass du das so lustig findest und kann es auch nicht verstehen, dass du gleich so hoch gehst, wenn dir jemand einen Rat gibt oder dich kritisiert, der Ahnung vom diesem Thema hat.

    Ich hoffe, du tust das Richtige.

    Lieben Gruss,
    Patricia.
     
  18. #17 Traumfeelein, 14. Dezember 2005
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Allerseits,

    warum sollen sich zwei Hähne nicht gut verstehen. Das verstehe ich nicht so ganz. Seid Ihr wirklich der Meinung das nur Gegengeschlechtliche Paare glücklich sein können? Meint Ihr in der Natur hätte jeder Nymphenhahn auch eine Nymphenhenne? Ich denke da kommt es sicherlich auch vor das zwei oder mehr Hähne oder Hennen eine Gemeinschaft bilden.

    Ich habe 16 Nymphen, 6 Hennen und 9 Hähne. Einen kleinen Schwarm also. Harlekine befriedigt sich im Futternapf obwohl es an Hähnen nicht mangelt. Und unser Robby damals hat sich mit dem Tattyteddy vergnügt. Miel und Fionello mögen sich. Sind sie schwul? Pumuckl hat gleich zwei Hennen. Melody treibt es mit zwei Hähnen. In der Natur ist es nun mal nicht immer so wie wir Menschen es uns ausmahlen oder sollte ich besser sagen wie wir es moralich wünschen. Tiere haben keine Moral. Bei allen Tierarten kommt es vor das einige sich anderweitig oder mit dem gleichen Geschlecht vergnügen, und dabei zufrieden sind.

    Übrigens, ich habe früher auch so gedacht wie Ihr. Doch inzwischen, nach vielen lesen und eigenen Erfahrungen, und auch nachdenken, bin ich nicht mehr so verbissen der Meinung das nur gegengeschlechtliche Nymphenpaare glücklich sein können.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  19. #18 Traumfeelein, 14. Dezember 2005
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Federmaus,
    hier solltest Du mal anfangen über Deine eigenen Worte nachzudenken. Warum?
    Dein Muck und Deine Nicki sind doch gegengeschlechtlich. Trotzdem harmonieren die Beiden nicht richtig. Und wenn Du mal in dem anderen Forum liest, wo Du auch noch schreibst, da gibt es jemand die 8 Hähne und ich glaube 3 Hennen hat, die wohl nicht gerade unglücklich sind. Ich glaube Du weißt wen ich meine?

    Vielleicht solltest Du Deine Worte etwas anders wählen, denn das was Du so manches mal wie auch in diesem Fall schreibst, da kann man sich schon angegriffen fühlen.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Aus meiner eigenen Erfahrung würde ich es nie wieder machen !!!!
    Ich denke wenn sie nicht fehlgeprägt sind , dann entscheidet sich die Mehrheit zu einer Gegengeschlechtlichen verpaarung !!!!
    Meine beiden Hähne wollen sich jetzt nach 12 Jahren schwul sein mit ner Henne verpaaren !!! Und das aus freien Stücken , schwul waren sie nämlich zwangsverpaart , da es keine Hennen gab !

    Natürlich kann es auch gut gehen , aber ob es richtig ist , dass die Vögel dann ihren Frust am Menschen auslassen , glaube ich nicht !
     
  22. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo,

    habe leider auch zwei zwangsverpaarte hähne (charles und eddie, charles rupft!)... sind beide aus dem tierheim, schätzungsweise 18 jahre alt (es hatte nur einer einen ring), und ich befürchte, dass sie auch schon seit 18 jahren zusammen sind. die beiden können leider nicht so richtig miteinander aber ohneeinander noch viel weniger :traurig: momentan sitzen bei den beiden noch nic (ein total auf den menschen fehlgeprägter männl. nymph) und henne cookie... und für die henne (als mögliche partnerin) interessiert sich leider nur eddie ein wenig, er baggert ab und an mal, aber dann ist charles eifersüchtig und eddie hört wieder auf und setzt sich zu charles.
    das wird natürlich kein dauerzustand bleiben, aber trennen kann ich die beiden auch nicht mehr. ich werde wohl nächstes jahr (wenn ich sie bis dahin alle gesund bekomme) den versuch starten und noch zwei möglichst ältere hennen dazusetzen, vielleicht lassen sie sich doch noch umpolen :o
    und nic weiss (glaube ich) nichtmal, dass man sich als vogel für andere vögel interessieren sollte, er wurde ca. 4 jahre alleine gehalten und ich befürchte, er ist noch dazu eine handaufzucht, er balzt ausschliesslich menschen und menschliche gegenstände an (handtücher, kissen etc.). aber vergehen tut er sich nicht an den gegenständen, ist scheinbar kaum triebhaft :(

    alle drei nymphen sind in meinen augen von menschen zu seelischen krüppeln gemacht worden, durch falsche verpaarung und falsche haltung, SORRY!


    anbei mal ein bild mit dem traurigen balzversuch von charles an eddie :traurig:
     

    Anhänge:

Thema:

Frage zum Verhalten

Die Seite wird geladen...

Frage zum Verhalten - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...