Frage zur DNA bestimmung

Diskutiere Frage zur DNA bestimmung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hallo, ich musste mit meinem ossy heute morgen zum tierarzt, er hatte sich beim rumtoben eine schwungfeder abgebrochen und blutete so stark das...

  1. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo, ich musste mit meinem ossy heute morgen zum tierarzt, er hatte sich beim rumtoben eine schwungfeder abgebrochen und blutete so stark das ich die blutung nicht mal mit einem blutstiller(hab ich aus dem erste hilfe forum) im griff bekommen habe, die feder musste gezogen werden und die tierärztin hat festgestellt das er irgendwie
    einen kleinen "geburtsfehler" hat, da der ausgang weiss nicht mehr wie es heisst, wo die feder raus kommt verwachsen ist und er wird immer an der gleichen stelle das problem mit der federbildung haben. habe nun ein mittel bekommen das die federn zügiger wachsen lässt. wenn es nicht hilft will die tä
    die stelle veröden.
    so nun zur eigentlichen frage, wie sicher ist ein dna test, der züchter hat ja alle amas dna getestet, und ossy ist laut dna ein hahn. ich erzählte der tierärztin auch das ich für ossy eine henne im september dazubekomme,(sie kennt auch den züchter von ossy) darauf sagte sie mir um völlig sicher zu sein sollte ich eine endoskopie machen lassen. was sagt ihr dazu. so nun genug von der seele geschrieben bin noch völlig durch den wind vor schreck
    achso!!! sie hat auch festgestellt das ossy würmer hat und ihn gleich darauf mitbehandelt , war vielleicht ein winck mit dem zaunpfahl, denn ossy hätte an einen darmverschluss sterben können 8o . so nun aber genug.

    viele grüsse andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Andrea!

    Oh, das sind ja keine schönen Nachrichten.
    Ist diese Ärztin auf Papageien spezialisiert? Wie hat sie denn festgestellt, dass Ossy Würmer hat?
    Zu den Federn (Geburtsfehler oder so) kann ich leider nichts sagen. Von einer Verödung wegen "falschem" Wachstum hab ich bisher noch nichts gehört.

    Wenn dein Züchter lt. DNA-Test festgestellt hat, dass Ossy ein Hahn ist, solltest du dich darauf verlassen. Klar, es können immer mal Fehler passieren, aber auch bei einer Endoskopie kann man nicht 100% sicher sein. Ein Züchter (ist schon länger her) hat einen seiner Grauen endoskopieren lassen, er war lt. Bericht ein Hahn. Der Züchter setzte also eine Henne hinzu und die beiden haben sich nicht so richtig verstanden ... tja und irgendwann hat dann dieser Hahn Eier gelegt.

    Ciao
    Conny
     
  4. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Andrea,

    dass sind ja erst mal nicht so schöne Nachrichten. Ich drücke Euch die Daumen, dass alles wieder ins Reine kommt.
    Nun zum DNA-Test: Meine beiden sind auch von der Züchterin DNA getestet worden und ich habe mich drauf verlassen. Ich habe aber auch ein Zertifakt des Labors bekommen, wo der Test gemacht worden ist. Ich gehe davon aus, dass Deine TÄ ein bisschen Geld machen möchte, denn eine Endoskopie ist nicht gerade billig. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich machen würde. Was hat denn der Züchter für einen Ruf? Kann man sich auf ihn verlassen?

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  5. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo, ich habe auch das zertifikat vom dna labor, der züchter ist auch ok
    hab von ihn noch nichts negatives gehört. ich weiss auch nicht was ich machen soll, möchte ossy nicht unbedingt eine nakose zumuten.

    hallo conny
    laut internet und hier im forum, ist fr. dr. wedel hier in berlin absolute nr. 1
    in der vogelmedizin. und da ossy noch nie beim tierarzt gewesen ist, er ist ja erst 8 monate alt, hat sie auch gleich eine kotprobe genommen und dadurch festgestellt das er würmer hat. ich war total entsetzt.
     
  6. #5 Yellow Warbler, 17. Februar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ist dein Vogel geschlossen beringt und stimmt die Ringnummer des Zertifikats mit der am Ring überein und sind daran keine Manipulationen erkennbar würde ich von einer Endoskopie vorerst ablassen.
    Kommen später Zweifel auf dass der Vogel vielleicht doch ein anderes Geschlecht hat als im Zertfifikat steht ist noch immer eine Endoskopie möglich.
    YW
     
  7. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ja er ist geschlossen beringt, und die nr. stimmt alles überein.

    vielen dank für die schnellen antworten, ossy muss sich erstmal ausruhen von den stress heute morgen, er ist schon seit dem wir wieder zuhause sind völlig schmusebedürftig.

    grüsse andrea
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andrea,

    ich denke, bei Fr. Dr. Wedel (kenne sie nur aus den Medien) bist du in den besten Händen, was Papageien anbelangt.:zwinker:
    Und wegen der Endoskopie hat sie schon Recht, denn sie ist auf alle Fälle sicherer bei der Geschlechtsbestimmung.
    Aber auch ich würde, wie die anderen schon schrieben, hier Aufwand und Nutzen (für den Vogel) gegeneinander abwägen. Eine endoskopische Untersuchung ist für den Vogel keine Lapalie. Ginge es um eine Ursachenfindung für eine Krankheit, würde ich als letzte von einer Endoskopie abraten, aber sooo... Sicherlich hast du auch nicht vor zu züchten... Letztendlich entscheidet dann doch wohl auch eher die Chemie zwischen den beiden Geierchen...
    Auch ich habe mich bei meinen Papageien auf die Federanalyse verlassen.

    Und wegen der Würmer: Es ist dann sicherlich ratsam, gleich bei euerem Neuen nach Einzug eine Kotprobe daraufhin untersuchen zu lassen.:zwinker:
     
  9. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo, ich werd mich auch auf die dna verlassen, nein züchten möchte ich nicht. ich werd auch gleich mit dem neuling wenn sie dann da ist, zum ta gehen und sie auf würmer untersuchen lassen. hab auch heute den züchter angerufen der war auch ganz entsetzt wegen der würmer weil er meinte er habe bei seinen tieren eine wurmkur gemacht, er sagte auch es kann passieren das nur ein einziges wurmei überlebt und dadurch ossy nun würmer hat. nun gut das ist ja nicht das schlimmste die würmer sind nun am sterben :zwinker: wichtig ist das sie endeckt wurden.
    danke für die schnellen antworten.

    liebe grüsse andrea und ossy
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das musst du mir jetzt aber erklären..... ich kenne mehrere Fälle von falsch bestimmten Vögeln durch die Endoskopie und auch welche aus den Anfängen der DNA Bestimmung, mit dem heutigen Stand der DNA ist mir keine Fehlbestimmung bekannt.

    Wie du geschrieben hast, wenn es um die Gesundheit, bzw. die Organe geht, dann ist eine Endoskopie der richtige Weg, dann kann das Geschlecht gleich mitbestimmt werden.
    Ich hätte Frau Wedel gefragt, ob sie etwas vermutet an den Organen?
    Ansonsten hätte ich auch nicht endoskopieren lassen.
     
  11. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo, nein keine vermutung laut fr.dr.wedel ist ossy ausser den würmern kerngesund. sie meite nur um 100% sicher zu sein das ossy ein hahn ist
    und die verpaarung nicht schief geht. aber ich habe mich entschlossen in diesem fall KEINE endoskopie machen zulassen, lieber schick ich spasseshalber nochmal eine feder ein und lass eine dna untersuchung machen.
    aufschneiden8o kommt nur wegen einer geschlechtbestimmung nicht in frage.

    grusse andrea und ossy
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Das musst du mir jetzt aber erklären..... ich kenne mehrere Fälle von falsch bestimmten Vögeln durch die Endoskopie

    Also Eierstöcke und Hoden sehen doch sehr verschieden aus, da darf eigentlich kein Fehler passieren. Probleme gibt es nur wenn die Vögel zu fett sind und man nicht genau erkennen kann was vorhanden ist, dies sollte der Tierarzt aber dann auch mitteilen. DNA Bestimmung ist bei den seriösen Instituten sicherlich immer richtig.

    Gruss
     
  14. svava

    svava Guest

    Tierärzte

    Hallo Andrea,

    ich persönlich schaue mir immer mehr als einen TA an, um den für uns (Tiere und mich) richtigen zu finden. Sympathie und Vertrauen sowie der Umgang mit dem jeweiligen Tier sind dabei Kriterien und natürlich die "Fachrichtung".

    Im Laufe der letzten Jahre habe ich einige besucht, je nach Tierart jetzt die entsprechenden rausgefunden. Nach fast 5 Jahren Tiervermittlung und knapp 700 Tieren (vermittelt, verstorben, noch hier wohnend) sind dabei folgende geblieben:

    Mit allen akuten Fällen fahre ich zu TA Dr. Posbiersny um die Ecke (3 min.) der ist bombig.

    Sobald es artspezifisch wird:

    Mit Meerschweinchen und Kaninchen fahre ich zu TA Dr. Hansen nach Berlin in die Sonnenallee.

    Mit den Papageien fahre ich zu TA Dr. Sonja Kling nach Berlin.

    Endoskopie würde ich abraten, solange kein Krankheitsverlauf dies nötig macht. Unnötige OP´s mit dem entsprechenden Risiko sollten vermieden werden.

    LG
    Susanne
     
Thema:

Frage zur DNA bestimmung

Die Seite wird geladen...

Frage zur DNA bestimmung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...