Fragen vor der Anschaffung

Diskutiere Fragen vor der Anschaffung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich überlege schon länger, mir Wellensittiche anzuschaffen. Jedoch hilft mir weder die Suchmaschine noch das Handtaschenbuch bei...

  1. #1 Bellatrix, 14. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich überlege schon länger, mir Wellensittiche anzuschaffen. Jedoch hilft mir weder die Suchmaschine noch das Handtaschenbuch bei manchen Fragen weiter, weil ich nur teilweise gegensätzliche und total verschiedene Antworten herausbekommen habe. :?
    Deshalb hab ich mich jetzt hier angemeldet, in der Hoffnung, dass ihr mir weiterhelfen könnt. :)
    Also, erst mal grundlegende Fragen:

    Wie groß sollte der Käfig sein? Ich hätte einen 100,50,95cm (L,B,H) großen ehemaligen Kleintierkäfig.
    Das Zimmer in dem ich die Wellensittiche halten würde hat einen Teppichfußboden. Ist das schlimm?
    In dem Zimmer stehen einige Möbel, die ich nicht so gerne stark benagt sehen würde. Kann man das irgendwie verhindern?
    Ich bin Schülerin und habe kaum Geld. Wieviel Geld bezahlt man so für Wellis(Unterhalt, Tierartzt,etc. )?
    Was muss ich täglich/wöchentlich erledigen? Kann ich als "Einstreu" auch Zeitungspapier nehmen?
    Später kommen noch mehr :)
    Ich freu mich über alle Antworten, bin wirklich etwas verwirrt von dem, was ich bisher gelesen hab.
    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saja, 14. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2012
    saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Huhu, schön, dass Du Dir vorher Gedanken machst, leider ist das nicht selbstverständlich.

    Der Käfig ist von den Abmessungen super, aber: wie gross ist der Gitterabstand? Maximal 1,3cm dürfen es sein, sonst können die den Kopf durchstecken und stecken bleiben... - Wenn das passt, ist es ganz egal, ob es ein "Kleintier-" oder "Vogelkäfig" ist.
    Wenn es nicht passt, können wir Dir evtl. was anderes empfehlen.

    Teppich ist nicht schlimm, warum sollte er? Der Reinigungsaufwand wird sicher aber erhöhen. Täglich saugen und ab und an mal mit 'ner feuchten Bürste das entfernen, was der Sauger nicht schafft. Kein Drama.

    Möbel werden in der Regel nicht benagt (v.a. wenn man genügend/interessante Spielplätze anbietet). Hier gibt es aber keine Garantie. Wellensittiche sind Individualisten!

    Unterhalt ist sehr günstig. Im Grunde braucht man nur ein gutes Körnerfutter, ab und an mal 'nen neuen Mineralstein.
    Ansonsten frische Äste zum Nagen und Sitzen gibts von draussen, und Grünzeug ab und zu mal - dito.

    Wellensittiche stammen schliesslich aus der Wüste und wollen futtertechnisch nicht überversorgt werden.

    Wenn gesundheitlich mal was ist (in der Regel sehr selten!), kann es aber durchaus schnell dreistellig werden. Das sollte man parat haben, auch wenn es in der Regel nicht benötigt wird. Wenn ein Welli mal was hat, ist allerdings durchaus Eile geboten.
    Daher am besten schon direkt erkundigen, wo man im Krankheitsfall hingehen kann und auch wie man dahin kommt. siehe www.vogeldoktor.de

    Was Du noch brauchst, ist eine Vitamin-D-Versorgung. Entweder Du kaufst ein Futter, wo's gleich mit drin ist. Oder ein Präparat (wenige Euro/Monat) - oder 'ne UVB-Lampe = teuer und ein wenig kompliziert, aber .... nicht schlecht natürlich.

    Und Lampen brauchst Du sowieso. Leuchtstoffröhren (T5 mit Vollspektrumröhren) sind recht günstig und brauchen wenig Strom. Sollten aber fast den ganzen Tag brennen bzw. im Winter tatsächlich den ganzen Tag. (Das wird gern vergessen, aber die Vögel werden es Dir danken!)

    Edit, Du hast ja nochwas gefragt. - Zeitung ist ok. Was auch gut ist, ist Heu. Das macht zwar beim Einfüllen tiereisch Sauerei, aber wenn es einmal drin ist, hält es gut Federn und Futterspelzen fest. Ausserdem ists für die Pieper interessanter.

    Täglich ist neues Futter und Wasser angesagt. Und saugen, hatten wir ja schon. Käfig, hm, mach ich nach Gefühl. Wenn sie viel raus dürfen, ist der nicht so schnell "dran". Aber peile grob ruhig erstmal einmal die Woche an. Öfter aber nicht. - Wobei, wenns wirklich Papier wird, dann muss das ggf. doch schneller mal ausgetauscht werden, aber das geht ja recht fix.


    Viele Grüße,
    von Saja
     
  4. #3 Bellatrix, 15. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saja,
    vielen Dank für deine Antwort. :)
    Der Gitterabstand ist für Mäuse, etc. gemacht also zwischen 8 und 10mm, das passt also. Täglich saugen ist kein Problem, das mach ich gerne für die Wellis. Aber stört bzw. erschreckt das sie nicht? So leise ist mein Staubsauger nämlich nicht. Ich könnte sie aber vorher rausschieben, der Käfig kommt nämlich auf einen rollbaren Tisch.

    Warum brauche ich denn Lampen? Ich könnte den Käfig so rücken, dass eine Hälfte im Licht meines Fensters und eine im Schatten steht, dann könnten die Vögel selber entscheiden ob Licht oder nicht. Das Fenster ist außerdem ein Süd-West Fenster, das auch im Winter viel Licht bietet.

    Und dann hätte ich da noch ein paar Fragen bezüglich Sicherheit beim Freiflug:
    Ritzen etc. , kann ich die mit Decken zustopfen? Und reicht es, nur von oben zuzustopfen oder auch von den Seiten und unten? Und dann habe ich einen Zentralheizungskörper, wie kann ich den absichern, so, dass die Vögel nicht dahinter kommen und sich verbrennen? Und bleiben die Zehen nicht in den schmalen Ritzen auf der Oberseite hängen? Das Abdecken ist ja schon nicht unproblematisch, wegen der Hitze und ich bin nicht die beste Heimwerkerin...

    Ich habe zwei Spiegel an der Wand, die sollte ich abhängen, oder? Und mein Radio für das ich noch keinen anderen Platz habe hab ich in einen Bettdeckenbezug gesteckt, reicht das oder sollte da besser ein Karton etc. drum? Lack von Möbeln, schadet das den Vögeln, falls sie das doch mal anknabbern?

    Und als letztes noch: Was für Spielzeug würdet ihr empfehlen?

    Schon wieder so viel geworden... 8o
    LG
     
  5. #4 RasselBande_w, 15. Mai 2012
    RasselBande_w

    RasselBande_w Nino´s Putze

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    @Bellatrix Ein Wahnsinn was du dir an Gedanken machst.. deine Tiere werden es sehr gut bei dir haben, das ist toll wie viele Gedanken du dir machst zur Anschaffung :D großes Lob!

    Bezüglich der Sicherheit beim Freiflug.. Achte drauf dass sie nirgendswo nach hinten fallen könnten wie z.B. hinter Kästen, Heizungen etc. Vermeide Kerzen bzw lass sie nicht im Zimmer brennen (ich weiß, das muss ich dir nicht sagen aber ich will es mal erwähnen :) ) auch bei Pflanzen musst du aufpassen, denn manche sind giftig und Sittiche knabbern mal gerne heimlich.. Also wegen Möbel anknabbert, das tun Sittiche selten.. Kannst du den Zentralheizungskörper in deinem Zimmer extra ausschalten?
    Was meinst du mit "bleiben die Zehen nicht in den schmalen Ritzen auf der Oberseite Hängen"? vom Zentralheizungskörper?
    Zum Thema Spiegel, ich habe auch einen großen in meinem Zimmer und der wird nicht unbedingt angeflogen.. Zur Not häng ein großes Tuch drüber wenn die kleinen Fliegen.. Wieso willst du deinen Radio einpacken?..
    Spielzeug.. Alles was Klingelt, was sie zerfetzen können alles alles alles außer spiegel :D du wirst schnell merken was deine tiere gerne haben :) glaub mir..
    Lg :D
     
  6. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Huhu,
    gut, dass es mit dem Käfig passt, dann kannst Du Dir die grösste Ausgabe schonmal sparen.

    Nö Staubsauger stört die nicht. Vielleicht am Anfang, aber da gewöhnen sie sich schnell dran.
    Da wäre rausbringen mehr Stress!!

    Wenn der Käfig wirklich nah am Fenster steht, brauchst Du da zumindest im Sommer nicht unbedingt Licht.
    Im Winter wird das aber nur bedingt ausreichen, nicht zuletzt weil die Tage viel kürzer sind.
    Ausserdem sollten die Pieper natürlich auch einen "Spielplatz" bekommen und wenn der nicht auch direkt am Fenster ist, dann sollten da schon ein oder zwei Leuchten drüber.

    Es ist so, dass unsere Augen sich der Helligkeit sehr gut anpassen und nicht die "Wahrheit" zeigen. Für uns ist das natürlich ein Vorteil! - Wenn Du wissen willst, wie hell es im Zimmer wirklich ist, nimm eine günstige Kamera und mach ein Foto ohne Blitz bei Iso 200. Und vergleiche das mit einem Foto, das draussen bei Sonnenschein aufgenommen wurde. Das gibt meist einen ganz guten Eindruck.
    Auch darüber, wieviel so 'ne normale Zimmerbeleuchtung überhaupt bringt.
    Hier noch ein paar Infos dazu.

    Willst Du die Vögel dann eigentlich nur fliegen lassen, wenn Du da bist, oder auch sonst?
    Wenn nur in Deiner Anwesenheit würde ich zwar auch die offensichtlichen Ritzen zumachen, aber so Sachen wie den Heizköper - naja, ehrlich egsagt, einfach lassen wie's ist.

    Spiegel können sie eventuell lernen. Dazu einfach etliche von diesen gelben Klebebäppchen dran kleben und diese nach und nach entfernen. Auch mit den Fenstern sollte man das machen, wenn keine Gardine davor.

    Radio kannst Du eigentlich so stehen lassen; das dürfte gefährlicher für das Radio sein als für die Wellis (-;

    Wegen Möbellack würde ich mir auch erstmal keine Gedanken machen. Wenn sie wirklich da dran gehen, kann man sich immer noch was überlegen.


    Thema Spielzeug. Gib dafür nicht zu viel Geld aus.
    Am schönsten wäre, wenn Du für die Pieper neben dem Käfig noch eine andere Stelle im Zimmer "opfern" kannst und diese möglichst "am anderen Ende".

    Ich selbst habe eher Hängespielplätze, das heisst, zwei Löcher in die Decke. Zwei Haken rein. An die Haken einen oder mehrere Äste (nicht Zweige, ich meine Äste) Hängen (per Strick). Ausserdem zwischen den Haken einen straffen Strick spannen, da kann man dann auch noch was dran hängen.
    Schaukeln z.B., die kann man auch selber machen.

    Alternativ kann man auch einen Weihnachtsbaumständer hernehmen und damit einen Spielplatz bauen. Diesen aber bitte auch bis unter die Decke, sonst nehmen sie's nicht an. Der muss dabei nicht auf dem Boden stehen, kann ein Schrank drunter sein. Unten halten sie sich eh nicht auf und sollen sie auch nicht (zu gefährlich).

    Unter den Spielplatz legt man am besten ein billiges Teppichstück oder einen billigen Teppich bzw., wenn ein Schrank drunter ist, dann gibt es transparente Folie, die man sich zuschneiden kann ("Wachstischdecke"), das ist super-praktisch.

    Und die Äste kannst Du entweder immer mal wechseln, oder, einfacher, Du holst immer mal Zweige und schiebst/klemmst die dazwischen.
    Frisches Knabberäste sind immernoch mit die beste und gesündeste Beschäftigung. (macht leider aber auch entsprechend Drecke).


    Liebe Grüsse,
    Saja
     
  7. #6 Bellatrix, 15. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    @RasselBande_w: Danke :D ja Heizkörper.

    Die Heizung knn ich separat ausschalten.
    Was ist denn besser: Immer oder nur mit Anwesenheit fliegen lassen? Ist beides Möglich.
    Ach, und dann hab ich vergessen wegen Steckdosen: Kindersicherung? Und was verträgt sich besser Männchen+Männchen oder Männchen+Weibchen?
    LG und Danke für die AW´s :)
     
  8. Robti

    Robti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bellatrix

    Ich empfehle keine Spielzeuge mit Bändchen unten dran leider hat sich einer meiner Vögel vor einem Jahr sich mit dem Kopf verhangen und ist gestorben. Ich selber lasse meine Vögel jeden Tag einmal eine halbe Stunde fliegen, aber keine angst vor kleine Lücken (außer bei der Heizung da hast du recht muss was zwischen) solange der Kopf nicht durch passt ist das egal, wenn es nicht mitten im Raum steht. Aber auf jeden Fall bitte zwei Vögel kaufen, weil es Schwarm Vögel sind und immer einen Freund brauchen außer wenn du die ganze Zeit für den Vogel da bist. Aber da du Schülerin bist geht das natürlich nicht.

    Bei weiteren Fragen Melde dich weiterhin

    Mit freundlichen Grüßen Robin :)
     
  9. #8 Stephanie, 15. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bellatrix,
    ich halte schon seit Jahrenden Wellensittiche und habe die Erfahrung gemacht, dass man sie *meist* nach einer Eingewöhnungszeit auch in Abwesenheit fliegen lassen kann (also morgens lüften, Fenster und Zimmertür zu und Käfigtür auf :) ).
    *Meistens* heißt, dass man aber dabei nie ausschließen kann, dass nicht doch etwas passiert - etwa sich ein Vogel an einen ihm eher unbekannten Ort verfliegt und sich da nicht mehr weg traut oder erst mal nicht weiß, wie er wieder zum Käfig findet, oder eben ein echter Unfall.
    Ich habe hier ein Weibchen mit einer Narbe (?) an der Wachshaut.
    Die ist mir beim ersten Freiflug gegen die Wand geflogen, als sie auf einem Schaukelast landen wollte und abrutschte...

    Im Normalfalls sollte es aber klappen, dass die Wellensittiche auch in Abwesenheit fliegen können, denn sie sind Gewohnheitstiere und halten meisten einen Tagesrhythmus und ihre bekannten Orte ein.
    Die Orte müssen attraktiv und ausreichend groß und am besten etwas verteilt sein, so dass die Vögel eine Flugstrecke entwickeln können von (Käfig) nach (Freisitz eins) und zurück oder am besten noch zu (Freisitz zwei).
    Freisitz zwei kann dabei auch so etwas wie eine Gardinenstange sein.
    Meine landen gerne auf der Balkontür, und fliegen zwischen Freisitz und Balkontür hin und her.

    Nach den ersten Freiflügen weiß man meist, wer wo gerne landet.

    Dann kann man im Notfall dort einen kleinen Landeplatz aufstellen.
    Oder beobachten, was man noch verändern kann, um Unfälle zu vermeiden.
    Haben die Vögel erst mal einen Rhythmus (morgens um ... Uhr raus, da und da landen, weil da immer mal etwas Neues interessantes - oder am besten etwas ALTES Interessantes *** wartet - und abends um ... Uhr wieder rein, vielleicht noch mit einem kleinen Schmankerl - sei es etwas Hirse, etwas Gemüse, das "Abendspielzeug" oder etwas Aufmerksamkeit - dann halten die Vögel diesen Rhythmus meist auch ein, wenn man nicht da ist oder etwa mal sehr spät nach Hause kommt (dann sitzen meine auf ihren Schlafplätzen im Käfig, obwohl sie da sonst erst hingehen, wenn der Käfig geschlossen wurde).

    *** Etwas Altes Interessantes ist etwas, das die Vögel kennen, aber nicht immer zur Verfügung haben, das also begehrt ist.
    Wellensittiche habe oft Angst vor Neuem, bzw. sind skeptisch vor Neuem.
    Wenn man weiß, was sie gerne mögen, kann man davon immer eine kleine Probe zur Belohnung oder als Anreiz (irgendwo zu landen) geben.
    Dabei kann es sich um Futter, aber auch um Spielzeug oder etwas zum Nagen handeln.
    Meiner (verstorbenen) Calsey habe ich morgens immer drei bis fünf Glocken an (geschlossenen) Kettchen in den Freisitz gehängt, bevor ich die Käfigtür öffnete.
    Sie hat sich dann unter anderem die Zeit damit vertrieben, diese vom Ast zu ziehen, damit rum zu laufen und sie runter zu werfen.


    Fotos:
    Calsey mit Glocke; Keisha-May mit Glocke.
     

    Anhänge:

  10. #9 Bellatrix, 16. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    erstmal Danke für eure AW´s. :)
    Wo bekommt man denn solche Glocken her? Kann man die auch mit einem Baumwollfaden aufhängen? Ich habe mal gelesen Fäden wären schädlich für die Wellis wenn sie sie fressen? Sollte ich deshalb lieber ganz auf Fäden, Seile etc. verzichten?
    Freisitze könnte ich ja erst mal zwei machen, einen am Fenster und einen am anderen Ende des Zimmers. Wobei: wie groß muss denn das Freiflugzimmer sein? Reichen 12m² ? Ich kann ja in den ersten Wochen erst mal immer bei den Vögeln sein, wenn sie Freiflug haben und später mal sehen ob sie auch allein klarkommen. Verfliegen gibt es bei mir nicht, weil das Zimmer nur eine Tür hat, und die ist zu. :D

    Natürlich nehme ich ein Paar, Einzelhaltung finde ich unverantwortlich. :jaaa:
    Aber welche Geschlechterkombination? Und woher sollt ich die Wellis holen? Zooladen, Züchter, Tierheim, Anzeige?
    Wie oft baden Wellis eigentlich? Und darf in Sand (zum Sandbaden) auch Anis sein? Welche Mineralien brauchen sie ,wenn überhaupt, zusätzlich gefüttert? Sepiastein sollte man vor dem Geben in Wasser legen, damit das Meersalz rausgeht, oder?
    Reicht es, wenn ich ein Brett über der Heizung anbringe, sodass die Vögel nicht dahinter fallen können?

    LG
     
  11. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Bellatrix,
    was die Sicherheit angeht, haben sowohl Seile als auch Ketten schon Unfälle verursacht.
    Aber sehr selten.
    An Seilen sollte man nur von Sisal Abstand nehmen. Baumwollte sollte ok sein, wobei sie hier theoretisch auch was abknabbern und schlucken können.
    Aber man kann sich nicht gegen alles absichern...

    Ein Brett über der Heizung ist vielleicht weniger clever, wenn die wriklich recht heiss wird?

    An Geschlechterkombi ginge Männlein + Weiblein oder zwei Hähne. Zwei Mädels unter sich wäre nicht so gut.

    Am liebsten per Anzeige oder aus der Vermittlung. Es gibt genügend "Secondhand-Wellis", die ein neues zu Hause brauchen.
    Hier im Forum gibt es eine Rubrik - Klick. - und noch viel mehr im Forum des Wellens.Vereins - Klick. Da hast Du eigentlich schon eine grosse Auswahl, aber natürlich kann man auch zum Züchter gehen und sich dort welche aussuchen. - Zoohandlung wäre mir die letzte Option.
    Tierheim ist natürlich auch nicht verkehrt, aber die haben garnicht so oft welche.

    Baden ist unterschiedlich. Manche garnicht, manche jedes Mal, wenn mans anbietet. Oft baden die Vögel auch nur, wenn in der Schale neben Wasser auch Grünzeug schwimmt (Salat, Löwenzahn, Gras....).

    Sand ist nicht soooo empfehlenswert. Sandbaden tun die nicht, aber wenn zu viel Sand gefressen wird, ist das ungesund. Auch ist mancher Sand staubig. Anis schadet aber nicht.
    Besser Heu, auch Buchenholzgranulat oder so Holzpellets kann man ganz gut nehmen.

    An Mineralien sollte ein beliebiger Mineralstein, etwas Grit und gerne auch ein Jodstein vollkommen ausreichend sein. Sepia, wenn Du magst, ist aber nicht nötig.


    Viele schöne Grüße,
    Saja
     
  12. #11 Kirsten63, 16. Mai 2012
    Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Das ist aber wenig.
     
  13. Robti

    Robti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich meine mindestens sorry :)

    Also ich habe seit kurzem ein Grit für natürliche und bessere Verdauung der Vögel es hilft bei meinen Vögeln wirklich sie sind nach dem essen viel schneller wider fit zum fliegen und toben.

    Und mit den Bändchen ich versuche sie zu vermeiden weil sie echt gefährlich sein können sie können sich verfangen oder es runterschlucken was im Hals stecken bleibt, also ich vermeide sie.

    Ich habe auch Vogelsand mit Mineralien und Vitaminen drin, klar es ist auch Sand drin aber mehr Mineralien und Vitamine als Sand du musst auf der Verpackung lesen was drauf steht lese es bitte genau durch weil manchmal verheimlichen sie was.
     
  14. #13 Bellatrix, 17. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe jetzt ein Fliegengitter(in weiß) vor das Fenster gespannt(außen), sehen die Wellis das? Ich habe auch eine Gardiene, aber dann wäre es immer so dunkel im Zimmer wenn sie Freiflug haben. Ich würde aber sowieso spätestens bis zum Herbst/Winter eine Lampe besorgen, je nachdem wie lange ich dafür sparen muss. Wieviel kostet denn die billigste von diesem Lampen?
    Über der Heizung habe ich jetzt ein Stück Volierendraht befestigt, ich kann auch mal ein Foto einstellen wenn ihr meint. Auf jeden Fall können sie jetzt nicht mehr dahinter fallen.
    Nachdem ich was gesucht hatte, habe ich auch drei Glocken gefunden, habe sie mit Draht in den Käfig gehangen.
    Kann ich für den Freisitz „abgestandene“ Äste nehmen oder müssen sie frisch sein? Stimmt es dass die meisten Wellensittiche nicht in Badehäuschen gehen?

    LG
     
  15. #14 Stephanie, 17. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bellatrix,
    für den reisitz kannst Du "abgestandene" Äste nehmen.
    Die Vögel freuen sich aber, gerade im Sommer/ Herbst, wenn geschnitten wurde, auch immer über einen oder zwei frische Äste.
    Als Frischfutter/pflanze kann man wie erwähnt auch immer mal einen Golliwoog oder einen Topf mit ausgesäten Körnern hinstellen (also Gräsern).
    Auch gerne in den Freisitz stellen oder hängen (den Topf).
    Bzgl. der Glocken:
    Das war ein Beispiel.
    Jeder Wellensittich ist anders und spielt anders; einige haben von sich aus bestimmte Ideen gar nicht, andere suchen sich immer mal eine neue Spielidee.
    Calsey, die "Glöcknerin" gehörte zu den letzgenannten.
    Am besten wäre es, anfangs nur wenig Spielzeug zur Verfügung zu stellen (aus finanziellen Erwägungen) und erst mal zu beoachten, welcher Vogel sich für was inteteressiert, um dann gezielt Spielzeug und Nageabgebot zu kaufen/ basteln/ in der Natur zu suchen.
    Bpw. gibt es Wellensittiche, die
    - gerne Sachen runter werfen, die man bitte wieder aufheben soll, damit sie wieder runter geworfen werden können (Calsey gehört dazu; daher dei Glöckchen),
    - gerne klettern und an Ästen und Seilen herumhangeln und sich da runter hängen lassen,
    - gerne Sachen aufheben und durch die Gegend tragen
    - gerne schaukeln,
    - gerne nagen an egal-was,
    - gerne an bestimmten Sachen oder auf bestimmte Weise nagen (nur, um etwas irgendwo raus zu holen, nur an frischen Zweigen etc.).

    Wenn man "Nager" hat, braucht man keine Bällchen zu kaufen; wenn man Werfer hat, kann man sich einen Vorrat an leichten Weidenbällchen (die im Schnabel getragen werden können) anschaffen usw.

    Bzgl. Baden:
    Die Badehäuschen sind zu kein, damit ein Wellensittich richtig baden kann.
    Eine große Schale, etwa ein schwerer Blumenuntersetzer, ist besser geeignet.
    Einige Wellensittiche baden einfach so, andere nur in Kräutern [die essbar sein müssen und vorher nat. gewaschen), wieder andere duschen eher gerne, und meine baden mit Vorliebe in aufgehängten Kräuter/ Möhrengrünbündeln.
    Auch hier kann man sehen, was der Vogel bevozugt und dann ein entsprechendes Angebot machen.
    Mein Finn badet aus unergründlichen Gründen nur im großen, oben aufgehängten Wassernapf; nicht aber in der Bodenschale oder im außerhalb des Käfigs aufgehängten flacheren Badenapf.
    Dafür duscht er gerne und "badet" im Möhrengrün.
    Eine Badeschale hätte sich also für ihn nicht gelohnt.

    Allg. Tipp:
    Erst mal wenig Geld ausgeben, den Vogel - den einzelnen - beobachten und seine Vorlieben kennen lernen und dann entsprechend kaufen oder basteln, also anbieten.
    :)
     
  16. #15 Bellatrix, 18. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Danke Stephanie, ich werde deinen Tipp berücksichtigen. :)
    Nochmal zu der Lampe: Wie teuer ist sone Lampe denn ca. ?

    LG
     
  17. #16 saja, 18. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2012
    saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Huhu Bellatrix,
    hier hast Du mal einen Link zu einer Leuchtstoffröhre, die man praktischerweise nur in die Steckdose stecken muss. Ich habe mit dem Anbieter schon gute Erfahrungen gemacht.

    Klick.

    Dazu brauchst Du unbedingt eine Vollspektrumröhre, die Du gegen die mitgelieferte austauschst. Kostet unter 20 Euro und kriegst Du auch bei dem Anbieter (Klick). Du kannst ihn direkt anschreiben, dann gibt es einen kleinen Rabatt.

    Die Lampe wrd mit Plastikabdeckung geliefert, die sollte man dann einfach weglassen.

    Es gibt diese Röhren in verschiedenen Wattzahlen und damit Längen. Die verlinkte hat 35W, das sollte es schon allermindestens werden (direkt überm Spielplatz/Käfig!). Oder auch zwei kleinere z.Bsp., die kann man super-einfach aneinander hängen, die nötigen Kabel werden direkt mitgeliefert.
    Mehr Watt = mehr Licht.

    Noch ein Hinweis: Leuchstoffröhren sind "nur" fürs Licht zuständig und für die richtigen Farben (UVA können die Vögel sehen, daher Vollspektrum). Vitamin-Synthese kann man von denen nicht erwarten.


    Viele Grüße,
    Saja
     
  18. #17 Bellatrix, 19. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    OK, billig wird das ja nicht. :/ Reicht es denn wenn die bis zum Winter da ist?

    Ich habe jetzt fünf Äste im Käfig angebracht und einen großen, der bis unter die Decke geht als Freisitz an einem Tischbein festgemacht. Alles Haselnuss. Die Blätter hab ich abgemacht, ich weiß ja noch nicht genau wann die Wellis einziehen.

    Ich find einfach keinen Züchter hier in der Nähe (575..), habe schon lange im Internet gesucht. Das Problem ist, dass meine Eltern mich nicht weit fahren. Der Zooladen in dem ich die Wellis holen würde nimmt für einen Welli ca. 20 Euro. Ist das OK, zu viel/zu wenig?

    Was für eine Transportbox sollte ich dann nehmen? Ich habe eine Kleintiertransportbox(Seiten dunkel, oben durchsichtig, aber mit so Pfoten drauf) und da eine Stange rein, aber wie groß sollte so eine TB mindestens sein?

    Vor dem Fester bringe ich noch ein Brett an, damit die Heizung nicht voller Vogelmist wird. Dann bastel ich eine Schaukel und häng sie an meine Gardienenstange darüber.
    Ach, und welchen Durchmessr sollten die Sitzstangen haben? Nachher hab ich zu dicke/dünne geholt.

    Mineralstein, Sepia, Grit und Futter hab ich gestern geholt. Was brauch ich jetzt noch?
    Schalen/ Näpfe hab ich noch ziemlich viele, deshalb bringe ich in einer Käfigecke jetzt noch ein Brettchen an, wo ich die draufstellen kann, ist das OK?
    Fällt euch sonst noch iwas auf, was ich noch besorgen/machen muss?

    LG :)
     
  19. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Huhu, zum Winter reicht. Viele Leute haben leider garkeine extra Lampe, aber das ist eigentlich nicht mehr "zeitgemäss". Heute weiss man es besser. Und mit der oben genannten das ist ehrlich gesagt genau genommen schon kaum ausreichend, aber schonmal ein ganz grosser Schritt in die richtige Richtung. :zwinker:
    Wenn Du jemanden hast, der sich damit auskennt (was das Anschliessen usw. angeht), bekommt man die Leuchte auch wesentlich günstiger. Die Röhre aber nicht.

    Hast Du mal auf den Kleinanzeigenseiten und im VWFD-Forum geschaut? Die Züchter, die Wellis abzugeben haben, inserieren meist in den Kleinanzeigen (ebay, quoka, deine-tierwelt...). Im VWFD-Forum könnntest Du Glück haben und findest jemanden, der sie Dir bringt.
    Ansonsten halt Zoohandlung, so schade ist ist. Der preis ist ok.

    Viele Grüsse,
    Saja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Stephanie, 19. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bellatrix,
    noch mal ein Tipp:
    Wenn Du nicht so gut im Basteln bist oder Dir das Ausgangsmaterial - entsprechende Äste - für Wellensittich-Freisitze fehlt, bei ebay gibt es mindestens einen Anbieter, der selbstgebastelte Freisitze verkauft.
    Es gibt noch einen anderen Shop, der mir gerade nicht einfällt - aber bestimmt jemand anderem hier - der auch große Korkenzieherhaselnuss-Zweige (schön zum Anfliegen und Darin -erumklettern) anbeitet für nicht allzu großes Geld.

    Ein paar kreative Ideen finden sich bei solchen Anbietern auch immer, wie bespw. Türsitze oder große "umzäunte" Schlafbretter.

    Allg. mögen viele Wellensittiche Brettchen oder manchmal auch Brettchen-Schaukeln (habe ich selbst allerdings noch nicht angeboten).
    Wenn Du ihnen also eine ebene Fläche zum Sitzen anbieten kannst, würden sie sich sicher freuen.
    Wenn es aus verschiedenen Gründen nicht mit dem richtigen Sitzbrett klappt (bei mir passt das nicht an das Käfiggitter und hängt daher etwas nach unten, weil es nur an einer statt an zwei Seiten befestigt ist), kannst Du nach Nager"brücken" (für Meerschweinchen etc.) Ausschau halten, und die an einer Seite einhängen und an der anderen über einen Ast legen.
    Allg. findet man in der Abteilung für Nagetiere auch immer etwas für Wellensittiche, bspw. günstig unbehnadelte Weidenkörbe usw.


    Auch Korkröhren oder Korkröhrenstücke kann man oft recht günstig bekommen.
    Man kann gleich eine ganze (möglichst von Durchmesser her große oder offene) Röhre als Landeplatz aufhängen, oder nur kleine Stücke bspw. auf einem Edelstahlspieß (Futterspieß) anbieten zum Benagen.
    Einige schaffen es auch, so ein Röhrenstück als Sitzplatz im Käfig anzubringen; das ist dann für die Wellensittichfüße angenehm.
    Bei Weidenröhren sollte man auf den Durchmesser achten; der Vogel darf nicht stecken bleiben :zwinker: ; allg. sollte der Durchmesser nicht zu klein sein, damit das Ganze nicht als Bruthöhle missverstanden wird.
    Es gibt aber auch offene Röhren und Körbe, in die man dann auch noch etwas hinein legen könnte (Papierbällchen zum Schreddern, Weidenbällchen zum Rauswerfen, kleine Leckereien usw.).

    Eine offene bzw. halbe Röhre sieht so aus. Letztes Bild: Korkröhre.
     

    Anhänge:

  22. #20 Bellatrix, 19. Mai 2012
    Bellatrix

    Bellatrix Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die Tipps. :) Heute Nachmittag sind zwei Wellensittichmännchen bei mir eingezogen :D :D
    Ich hatte den Käfig außerdem noch erweitert, indem ich das Käfigoberteil von einem weiteren Käfig den ich noch hatte, auf dem anderen Käfig befestigt habe.
    Ich hab sie jetzt erst mal in Ruhe gelassen und was gelesen, waren beide sehr ängstlich, haben nur rumgesessen.
    Der Verkäufer hat uns noch so ein Vogelaufzuchtfutter mitgegeben, er meinte, das würden sie den Vögeln auch noch geben.

    Die Vögel sind also noch nicht futterfest, ist das schlimm?
    Wie viel zu fressen soll ich ihnen geben?
    Wie soll ich mich ihnen gegenüber verhalten und wann soll ich sie zum ersten Mal fliegen lassen? Der Verkäufer sagte in zwei Wochen zum ersten Mal Freiflug. Er meinte auch, wir sollten den Vögeln keinen Salat geben und immer lauwarmes Wasser.
    Hat er damit Recht?
    Ich bin etwas skeptisch, weil er auch abgelehnt hatte, die Vögel in meine Transportbox zu tun und die Wellis dann in zwei winzige Schachteln gesetzt hat, sodass der Eine sich mit seinem Schwanz verklemmt hatte. Er ist geflogen aber ich habe mich nicht getraut, zu gucken, ob etwas mit dem Schwanz ist. Und wie kann ich überprüfen, ob die beiden trinken und fressen?
    Zuletzt noch: Wie soll ich die beiden nennen? ;) Der eine ist hellblau, der andere grün mit einem dunkelblauen Schwanz. :D
    (PS: Ich weiß, dass der Zooladen nicht die optimale Lösung war)

    LG:)
     
Thema:

Fragen vor der Anschaffung