Fragen zu Goldbugs

Diskutiere Fragen zu Goldbugs im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr, ich mach nun doch einen Thread mit Fragen auf (verzeiht wenn die Fragen schon mehrfach gestellt worden sind, aber ich blicke...

  1. Bjuti

    Bjuti Guest

    Hallo ihr,

    ich mach nun doch einen Thread mit Fragen auf (verzeiht wenn die Fragen schon mehrfach gestellt worden sind, aber ich blicke einfach nicht mehr durch), ich kann nicht unterscheiden, was nun gut oder was schlecht für den Vogel ist.

    Von meiner Mäusehaltung weiß ich, dass man meist nur schlechte Futtermischungen im Handel bekommt, deshalb mische ich das schon selbst... wie sieht das mit der Fütterung von den Goldgubs aus?
    Ich hab bei Bird Box dieses Futter ausgeguckt:
    und dieses:
    Ist es überhaupt geeignet? Wenn nicht, habt ihr eine Empfehlung für mich?


    Braucht der Vogel einen Kalkstein o.ä? Braucht er Eiweißfutter?
    Was braucht der Vogel noch zwingend?

    Der Goldbug hier, der frisst Frischfutter nur aus der Hand, von selber geht er nicht an den Napf... normal ist das nicht oder? Soll ich ihn weiter immer mal ein Stück angeben oder soll ich ihn das selber machen lassen - wenn er es denn irgendwann mal tut.

    Er mag ständig gekrault werden, zumindest versteh ich es so... ich komm ins Zimmer, er "kratzt" sich das Köpfchen und hält dann an einer Stelle inne und dann wartet er das man ihn krault... verstehe ich dieses Verhalten falsch oder kann das tatsächlich eine Aufforderung dazu sein?

    Für den Fall, dass ich den Halter nicht finde.
    Mein Vater hat sich in den Vogel ziemlich verliebt (SO kenne ich meinen Vater gar nicht *g), dann würde mein Vater den Vogel gern behalten. Meine Bedingung dazu ist, Geschlecht bestimmen lassen und dann ein Partnervogel dazu... doch wie sieht es eigentlich mit einer Vergesellschaftung aus? Wird es sehr schwierig sein? Oder klappt das in der Regel gut? Kommt wohl aufs Tier an oder?

    Habt ihr vielleicht Tierarztempfehlungen, die sich speziell mit Vögeln auskennen im Raum Wuppertal/Duisbrug/Düsseldorf/Essen?

    Hm. Vorhin hatte ich noch einen haufen mehr Fragen, doch die fallen mir im Moment nicht mehr ein.

    Ich danke schon mal :zwinker:

    Liebe Grüße
    Nadine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Nadine,

    wegen dem Körnerfutter, würde ich lieber die zweite Mischung bevorzugen :zwinker:.

    Ich persönlich kann auch das Prestige Premium Papageienfutter von Versele Laga ohne Erdnüsse empfehlen.
    Diese Futter bekommst Du normal in jedem Freßnapf (Verpackung in Weinrot).

    Ich selbst verfütter es auch und bin sehr zufrieden damit :zwinker: .

    Neben dem Körnerfutter würde ich auch täglich Obst und Gemüse reichen. Was Du alles verfüttern kann, habt ich mal hier versucht aufzulisten.

    Dazu bietet man zu ständigen Verfügung einen Kalk-Mineralstein, sowie täglich frisches Wasser an.

    Eiweißhaltiges wie Quark, Magerjoghurt oder auch Gammarus bietet man besser nur einmal pro Woche in kleinen Mengen an, da zuviel Eiweiß auf Dauer für die Vogelnieren ungesund ist.

    Ganz wichtig ist auch, alle Speisen nur ungesalzen zu reichen, da auch Salz schädlich für die Nieren ist.

    Als Leckerchen zur Belohnung kannst Du ihm auch mal ein paar Nüsse reichen.
    :+klugsche Achtung vor allem aber bei Erdnüssen!!!

    Bitte niemals Erdnüsse mit Schale verfüttern, da gerade die Schalen sehr häufig mit Schimmelpilzsporen behaftet sind, welche bei Papageien eine unheilbare Aspergilloseeerkrankung auslösen können.
    Wenn überhaupt dann nur Erdnüsse kaufen, die für den menschlichen Verzehr gedacht sind, wie z.B. die ungesalzenen Erdnüsse von Ultje.

    Ich persönlich kaufe auch alle anderen Nusssorten immer ohne Schale und in "Menschenqualität", da man auch bei anderen Nüssen nicht ausschließen kann, das ein paar Pilzsporen an den Schalen hängen, wenn auch meist nicht so in dem Maße, wie bei den Erdnüssen, aber sicher ist sicher :zwinker: .
    Ich kauf meine Wal- und Haselnüsse z.B. bei Aldi und Co.


    Ich würde ihn nicht zu sehr verwöhnen und auch mal abwarten, ob er nicht doch selbst drangeht ;) .
    Wenn er artig war, kann man ab und zu mal ein Leckerlie aus der Hand reichen, aber den Löwenanteil vom Futter sollte sich der Vogel schon selbst holen.

    Super, dass Du schon an einen Partner für den Kleinen denkst :zustimm: .

    Nach der Geschlechtsbestimmung würde ich unbedingt nach einem gegengeschlechtlichen Goldbug ausschau halten, der etwas gleich alt ist.
    Von der Irisfarbe der Augen Deines Fundgoldbugs her, würde ich tippen, dass Euer Vogel schon eher geschlechtsreif ist und daher würde ich nach einem Goldbug ausschau halten, der ab ca. 3 Jahre aufwärts alt ist.

    Für eine Verpaarung sollte man viel Zeit und Geduld aufbringen.
    Unter Umständen kann es mehrere Monate oder manchmal auch länger dauern, bis sich die Tiere langsam anfreunden, manchmal geht es aber auch ruck zuck.

    Zunächst bietet man zum Kennenlernen am besten dem Neuling erst mal einen separaten Käfig an, den man neben den des Alteingesessenen stellt, damit die Tiere sich schon mal sehen und hören können.

    Wenn sich der Neuling etwas eingewöhnt hat, kannst Du beiden gemeinsamen Freiflug gönnen.
    Beim Freiflug können sie sich schon mal beschnubbern aber sich zur Not auch besser Ausweichen.

    Wenn sie sich beim Freiflug etwas angefreundet haben, kannst Du sie in einen Käfig/Voliere zusammensetzen, der sollte aber möglichst groß sein, um so besser klappt es meist :zwinker:.

    Falls das gemeinsame Reich schon jetzt von einem der Beiden bewohnt wird, würde ich es umgestalten bevor beide zusammen einziehen, damit keiner Heimvorteil hat.

    Man selbst sollte sich auch eher zurückhalten und sich nicht zu sehr einmischen, damit sich die Vögel hauptsächlich auf sich konzentieren können und aufeinander neugierig werden.

    Wenn man diese Punkte beachtet, hat man schon sehr gute Voraussetzungen geschaffen, das die Verpaarung gelingen kann.

    Könnte evtl. eine kleine Aufforderung zum Kraulen sein, obwohl dazu meist der Kopf auch gesenkt wird.
    Dieses Innehalten kann auch ein Zeichen von Verlegenheit oder Unsicherheit sein. Ist immer schwierig zu beurteilen, wenn man es nicht live sieht.

    Wenn Du einen vogelkundigen Tierarzt in Eurer Nähe suchst, schau doch mal hier, da wirst Du sicher fündig ;) .

    Wenn sie Dir wieder einfallen, einfach her damit :D .

    Ein paar Infos rund um den Goldbugpapagei findest Du aber auch hier.
     
  4. #3 Mohrenköpfe4, 14. September 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen...

    Hi,

    wenn ich mich nicht irre, und es bei den Ringen Unterschiede gibt, ist auf dem Ring selbst die Jahreszahl der Beringung zu finden. Sprich, wenn es ein geschlossener Ring ist, das Geburtsjahr. bei meinen vieren ist das jedenfalls so.

    In Düsseldorf in der Tierklinik ist Dr. Straub, ich bin ein großer Fan von ihm :-)

    Alles Gute weiterhin!
    Ich bin übrigens schwer beeindruckt, wieviele Infos Du schon verinnerlicht hast und Dich um den / die Kleine/n bemühst.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bitte such aber trotzdem weiter nach dem Halter. Die Unterschlagung von Fundsachen ist m.W. strafbar.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Moni,

    Ich denk, dass Nadin da in der Richtung nichts mehr befürchten muss, da sie ja schrieb:
    Viel mehr kann man da als Finder sicher nicht mehr tun :nene: .

    Aber einen Harken hat die Sache natürlich trotzdem.

    Sollte sich der Besitzer innerhalb der nächsten 6 Monate noch finden, müsste Nadine den Goldbug natürlich normal wieder rausrücken.

    Erst nach dieser Frist geht ein Fund in den Besitz des Finders über, wenn ich das richtig im Kopf habe.

    Von daher würde ich mit der Verpaarung auch erst noch abwarten, einen DNA-Test könnte man aber für den Fall der Fälle ruhig schon mal machen lassen.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, aber der Vogel hat doch einen Ring! Scheint aber ein ausländischer zu sein? Ich möchte nur nicht dass sich jetzt jemand in den Vogel "verliebt" und hinterher Ärger kriegt. Die Ringstelle des ZZF oder des BNA kann ja doch z.B. nur Auskunft geben wenn es sich um einen von ihnen ausgegebenen Ring handelt.
     
  8. Bjuti

    Bjuti Guest

    Nur kurz, da ich auf dem Sprung bin und vielen dank für die Infos ;)

    Schlupfjahr ist ´99

    Sicherlich werde ich den Vogel nicht einfach so behalten, ich habe 25 Tierheime angerufen und meine Nummer hinterlassen, ich glaube ganz NRW hat nun meine Telefonnumer und wie oben schon geschrieben, habe ich alle möglichen weiteren Stellen kontaktiert, ebenso Flyer verteilt, mit sämtlichen Vogelexperten telefoniert... mehr kann ich einfach nicht leisten.
    Wir reißen uns sicherlich nicht um diesen Vogel, nur falls sich niemand finden sollte, dann ist er bei uns besser aufgehoben als im Tierheim - glaube ich jedenfalls.

    Gruß
    Nadine
     
  9. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Auch von mir Herzlich willkommen hier bei uns Langflügelfans!! :bier:

    Und ich finde auch ganz toll, was Du schon alles unternommen hast!!! :zustimm: :prima: Mehr geht wirklich nicht unb bei soviel Einsatz ist der süße Fratz 100% gut bei Dir aufgehoben, falls sich der wirkliche Besitzer nicht finden lässt!
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ich habe dir schon im anderen Beitrag angeboten zu helfen den Züchter ausfindig zu machen, mehr kann ich nicht tun...
    Wenn du weißt, dass er von 99 ist, dann müsste das ja ein Z.B. AZ Ring sein, und dann geht das Ganze ziemlich einfach, die Behörden usw. machen sich da leider nicht so die Mühe, Ausnahmen mal abgesehen.

    Und leider ist es auch so, dass ein Fundtier von der Behörde beschlagnahmt werden kann ( nicht muss!!!) wir hatten hier z.B. einen Fall, da ging es um einen Graupapagei. Kommt immer auf den zuständigen Amtwverterinär und die Meldebehörde an. Will dir keine Angst machen, aber "nur" ( auch wenn du da schon viel getan hast, sicher mehr wie andere) überall nachfragen, Flyer aufhängen usw. reicht vielen Amtlichen nicht aus.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen den Züchter ausfindig zu machen, von dem kannst du dann gegebenen Falles auch eine Herkunftsbescheinigung ausfüllen lassen um nachzuweisen wo der Vogel denn herkommt. Ist z.B. auch beim Melden sehr wichtig.

    Nochmal wenn ich helfen kann mache ich das gerne.:zustimm:
     
  11. Bjuti

    Bjuti Guest

    Oh sorry, das habe ich vollkommen übersehen :hmmm:

    Ich schick dir die Nummer per PN... wobei ich glaube das GabyK(?) dich schon deswegen gefragt hat...
     
  12. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo Bjuti,

    eben habe ich mal gegoogelt, was Goldbugpapageien angeht, habe ich keine Ahnung....:D

    Unter anderem habe ich da eine HP gefunden, aus der hervorgeht, dass es für den Goldbugpapageien 6 Unterarten gibt, die sich hier schon züchterisch untereinander vermischt haben.

    Um genau zu bestimmen, was Du überhaupt für einen daheim sitzen hast, wären Bilder nicht schlecht.

    @all: oder ist es egal, welche Unterart, Hauptsache Goldbugpapagei??

    Viele Grüße,
    Britta
     
  13. Bjuti

    Bjuti Guest

    Ich hab auch keine Ahnung :D

    dann hier mal ein paar Fotos...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo!!

    Na, das ist aber ein hübsches Kerlchen!!! :D :beifall: Ich habe gerade mal mein Langflügelbuch gewälzt und auch ein bißchen gegooglet. Nach meinen Recherchen könnte es sich bei diesem Schnuckel um die Nominatform

    Poicephalus meyeri meyeri:
    Größe: ca. 21 cm (kleinste Unterart)
    Gewicht: ca. 110 - 120 Gramm
    Grundfärbung: graubraun / hellste Unterart;
    Unterbrust u. Bauch: bläulichgrün / graugrün
    Rücken und Bürzel: hellblau bis blau
    Kopf: wenig Gelb - als Halbmond

    oder die Unterart

    Poicephalus meyeri saturatus:

    Größe: ca. 22 cm
    Gewicht: ca. 120 - 125 Gramm
    Grundfärbung: dunkler als P.m.meyeri - graubraun
    Unterbrust und Bauch: grasgrün bis leicht bläulich
    Rücken und Bürzel: grün bis blaugrün
    Kopf: viel gelb,
    Wird sehr häufig gehalten

    oder die Unterart

    Poicephalus meyeri matschiei

    Größe: ca. 22 cm
    Gewicht: ca. 120 - 125 Gramm
    Grundfärbung: dunkler als P.m.meyeri - graubraun
    Unterbrust und Bauch: blaugrün bis blau mit braunen Federn durchsetzt
    Rücken und Bürzel: hellblau bis blau
    Kopf: viel gelb - einige haben gelbe Federn unter den Augen

    handeln.

    Die anderen drei Unterarten Poicephalus meyeri reichenowi (Kopf: keine gelben Federn - könnte man also ausschließen :zwinker: ), Poicephalus meyeri transvaalensis (am Kopf wenig gelb - ist bei "deinem" ja doch sehr ausgeprägt), Poicephalus meyeri damarensis (am Kopf kein gelb) könnte man ausschließen. Wie gesagt alles unter Vorbehalt, da ich kein Goldbug-Experte bin :D
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man schon versuchen, die Goldgugs möglichst Unterartenrein zu verpaaren, was leider mittlerweile durch die Vermischung der Unterarten nicht mehr ganz so einfach ist :nene: .

    Hier mal die Unterarten zum Vergleich im Bild :zwinker:.
     
  16. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Da hat aber ein wirklich schönes Exemplar zu Dir gefunden :zustimm:

    Dann hoffen wir mal das beste für den Geier und dass wir hier erstmal seine Unterart bestimmen können, bevor die DNA bestimmt und ein Partner gesucht wird.

    Oder der Besitzer findet sich doch noch und der Kleine kann in ein tolles Zuhause mit einem Partner zurück, der ihn schon sehr vermisst.

    Ansonsten hätte er es bei Euch sicherlich sehr gut, sooo viel Mühe wie Du Dir jetzt schon machst!!
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    PN ist da, mich hatte bisher noch niemand gefragt.
    Ich bin dran an der Sache, aber noch nicht mit Ergebnis....bitte etwas Geduld, danke. Versprechen kann ich aber nichts.
     
  18. Bjuti

    Bjuti Guest

    Vielen Dank für eure Mühen, das ist echt super lieb :zustimm:
    Aber was das nun für eine Unterart ist weiß ich immer noch nicht so recht.

    @a.canus
    Ich kann warten, mach dir mal keinen Stress... auf ein paar Tage mehr oder weniger kommt es nun echt nicht an :)

    Ich hab übrigens beim Fressnapf das Futter von Versele Laga gekauft, der Vogel ist extrem begeistert davon ... ich hab mich erst nur über die getrockneten Peperonis gewundert :D Gibt es das Futter eigentlich nur in 1kg Tüten? Wielang kommt man da so ca. mit aus?

    Ich hab keinen Kalk-Mineralstein gefunden, also nur so seltsame Dinger mit Erdbeergeschmack, Sepiaschale o.ä., ich fahr morgen noch mal in ein anderes Zoogeschäft und schau dort mal.

    Sagt mal, baden die Vögel eigentlich? Er kam direkt angeflogen als ich mein Geschirr abgespült habe. Wenn ja, wie groß sollte denn so ne Badeschüssel mindestens sein, damit sie überhaupt darein gehen?
     
  19. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    Du könntest im Gartencenter oder Baumarkt einen grossen Blumenuntersetzer kaufen, da gehen die meisten gerne rein. Wir hatten für unsere Großsittiche welche mit ca. 30 cm Durchmesser. Du kannst ja erstmal wenig Wasser einfüllen, manchen plantschen gerne mit Wasser, das bis unter den Rand gefüllt ist, andere haben lieber eine Pfütze.

    Es gibt auch Geier, die baden gerne unter dem laufenden Wasserhahn in Küche oder Bad oder lassen sich mit der Dusche abbrausen.

    Du kannst es auch mit einer Blumenspritze versuchen, natürlich darf da vorher nie Blumendünger oder sowas drin gewesen sein.

    Probier es einfach mal aus.

    Hm, Futter gibt es eigentlich in allen möglichen Grössen, von extra für Dich abgewogen, über 2,5 Kg oder 5 KG bis 25 Kg Säcken. Guck doch mal bei www.bird-box.de, da wirst Du auch sicherlich fündig.

    Viele Grüße,
    Britta
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wie lange man mit einem KG bei einem Goldgug genau auskommt, hängt auch davon ab, wieviel Obst und anderes Frischfutter vom Vogel nebenbei futtert. Ist daher schwierig pauschal zu beantworten :zwinker:.

    Das Futter bekommt man auch noch in 15 kg-Säcken.
    Ich bestell es mir den großen Sack immer extra bei Fressnapf :zwinker:.
    Nur hab ich ja 4 Papageienschnäbel zu stopfen.

    Bei einem Vogel würde ich lieber bei der kleineren Portion bleiben, da der große Sack sonst recht lange stehen würde, bis das letzte Korn verbraucht ist, was für die Qualität des dann doch recht lange gelagerten Futters sicher nicht unbedingt förderlich wäre ;) .

    Du, die Dinger sind sogar echt megascharf , hab mal eins probiert :k .
    Zum Glück schmecken Papageien die Schärfe der Peperonie ja nicht so, ganz im Gegensatz zu uns Zweibeinern :D .

    Viele baden schon recht gern und wenn möglich würde ich mal eine Badegelegenheit anbieten :zwinker:.
    Meine Mohrenkopfpapageien planschen sehr gern.

    Zum Baden kannst Du z.B. ein Badehäuschen für Papageien anbieten, wie Splash Giant
    (auf der Seite ganz unter).

    Man kann aber auch eine Auflaufform aus Keramik oder Edelstahl anbieten oder einen größeren Blumentopfuntersetzer :zwinker: .
     
  22. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hi Moni,

    Du kannst auch keine PN von mir bekommen haben...:D .

    Ich hab Heike ( Pico ) angeschrieben, da ich von ihr ( durch "meine" Ama damals ) wusste, dass sie ein AZ - Mitglied ist.

    Leider konnte mir Heike nicht weiterhelfen....
     
Thema:

Fragen zu Goldbugs

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Goldbugs - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...