Fragen zum Futter

Diskutiere Fragen zum Futter im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Ist rübsenfreies Futter grundsätzlich vorzuziehen? Ich habe vor zwei Monaten auf Rübsenfrei umgestellt und bekam vom Züchter einen 5 Kilo - Sack....

  1. #1 Amadine51, 23.04.2019
    Amadine51

    Amadine51 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    122
    Ist rübsenfreies Futter grundsätzlich vorzuziehen? Ich habe vor zwei Monaten auf Rübsenfrei umgestellt und bekam vom Züchter einen 5 Kilo - Sack.

    Ich habe sechs Kanarien und der Züchter wundert sich, dass ich immer noch Futter habe und meint, ich würde meine Vögel zu knapp füttern. Sie bekommen aber einmal pro Woche zusätzlich Kolbenhirse und ab und zu auch mal eine Knabberstange. Frischfutter sowieso und jetzt in der Brutzeit auch Eifutter.

    Meine Vögel lassen meistens noch Körner übrig, die ich dann wegwerfe, was ja auch nicht sinnvoll ist.

    Jetzt ist folgendes Problem aufgetreten: Von vier Eiern waren zwei unbefruchtet, zwei Embryonen sind im Ei abgestorben, eines war schlupfreif, das andere ist in relativ frühem Stadium abgestorben und war schon im Ei total vertrocknet.

    Die Henne ist drei Jahre alt, der Hahn wird im Juli vier. Vor zwei Jahren hatten sie auf Anhieb vier befruchtete Eier und haben alle vier Jungen problemlos aufgezogen. Damals habe ich Konditionsfutter von Hungenberg gefüttert und nach dem Schlupf ein Körnerfutter für Kanarien, die JV aufziehen.

    Jetzt sagte man mir, die Vögel könnten ernährungsbedingte Mangelerscheinungen haben als Ursache für die abgestorbenen Embryonen.

    Voriges Jahr wollte ich ursprünglich keine JV, habe aber dann doch einmal Eier am Ende der Brutzeit ausbrüten lassen, damals waren von drei Eiern zwei befruchtet, beide Küken sind geschlüpft, aber nur eines hat überlebt.

    Welches Futter und wie viel pro Vogel würden die erfahrenen Züchter hier im Forum empfehlen?

    Man sagte mir, dass Kanarien ganz wild auf das Futter von meinem Züchter seien, was ich nicht feststellen kann.

    Meine mochten z.B. das Futter mit den bunten Körnern sehr gerne, oder auch anderes Futter mit Rübsenanteil.
     
  2. #2 SamantaJosefine, 23.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.745
    Zustimmungen:
    744
    Ort:
    30***
    vielleicht ein kleiner ratgeber:
    Kanariern benötien eine Vielzahl von Sämereien, wenn man mit seinem Futter nicht zufrieden ist, kann an sich bei b&m Einzelsaaten zusammenstellen lassen.Was die Fütterung vob Rübsen betrifft, so bin ich mir da nicht sicher.
    Evt, sollte in dem Falle doch Keimfutter angesetzt werden.
    Das Absterben von Embrionen kann mehrerlei Grunde haben.
     
  3. #3 Amadine51, 24.04.2019
    Amadine51

    Amadine51 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    122
    Genau, sie benötigen eine Vielzahl von Sämereien. Aber wenn man den Futternapf gar zu reichlich füllt, fressen sie eben nur die Körner, die sie besonders mögen. Im Falle des konkreten Futters vom Züchter fressen sie gezielt die dunklen Körner (Negersaat), die hellen bleiben liegen. Was immer gefressen wird sind Kolben - und Rispenhirse.
     
  4. #4 SamantaJosefine, 24.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.745
    Zustimmungen:
    744
    Ort:
    30***
    Kolben-bzw Rispenhirsen sind keine vollwertige Nahrung.
    Viele Zücter verzichten total auf Hirsekolben, welche auch immer.
    Desweiteren sind Knabberstangen kein Ersatz. Sie werden sogar gemieden von den Züchtern.
    Ein gutes Kanarienfutter ist durch nichts zu ersetzen, allerdings kannte man früher auch nur die eine Sorte von V..... und die Vögel wuchsen und gediehen, wieso plötzlich rübesenfreies Futter besser sein sollte, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Ich habe bis vor zwei Jahren das Prestige von Verselle Laga gefüttert, das enthält 18% Rübsen soviel ich weiß.
    Du kannst dein Keimfutter auch selber ansetzen ,obwohl einige Züchter das auch nicht so gut finden, man muss schon achtsam damit umgehen.
     
  5. #5 ulrike lehnert, 24.04.2019
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Dortmund
    hallo
    ich mische im Moment das Prestige mit Kanarienfutter ohne Rübsen von Hungenberg
     
  6. Norae

    Norae Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Hünxe
    Meine Kanarien sind Lizards, ich füttere (Von einem Champion-Züchter empfohlen) das Kanarien Com von Quiko ,Bocholt.
    Etwas Rübsen ist wohl sinnvoll,aber es gibt Futter,die fast nur die dunklen Rübsen Körner enthalten,das ist natürlich nicht gut.
    Ich weiß ja nicht, welche Kanarien Du hast. Mit Hanf muß man auch vorsichtig sein,nicht zu viel da von.Sie mögen ihn zwar gern,werden aber auch fett davon.
    Gut ist, täglich frisch zu füttern,und zwar ca 1 einhalb Teelöffel pro Vogel.
    Die Firma Hungenberg ist auch gut ,auch Verseele Laga ist okay. Bei Hungenberg oder bei Quiko in Bocholt bekommt man alle möglichen guten
    Futterzusammenstellungen. Kolbenhirse ist ja mehr ein Prachtfinkenfutter,das füttere ich eigentlich nicht,ist nicht nötig.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  7. #7 Amadine51, 26.04.2019
    Amadine51

    Amadine51 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    122
    Ich habe "Feld - Wald - und Wiesenkanarien". Ich bekomme dieser Tage neues Futter vom Züchter. Mir ging es auch primär um die Futtermenge. Nach dem, was ihr schreibt, füttere ich nicht zu wenig. Kolben - und Rispenhirse mögen meine sehr.
     
  8. Norae

    Norae Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Hünxe
    Hallo,es ist schon wichtig,daß Du eine gute Grundmischung fütterst und davon nicht zu viel !Deshalb der Hinweis,täglich frisch zu füttern,weil sich sonst die Kanarien
    nur die leckersten Samen heraussuchen und so davon dann zu viel erhalten.
    Wenn sie dann zusätzlich noch Kolbenhirse haben,kann es schnell zu reichlich werden,oder womöglich noch Knabberstangen dazu.
     
  9. #9 Amadine51, 26.04.2019
    Amadine51

    Amadine51 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    122
    Der Züchter meinte ja, ich würde viel zu wenig füttern, weil die 5kg von ihm nach zwei Monaten noch nicht aufgebraucht waren. Er vertritt die Meinung, die Kanarien sollten so viel Futter angeboten bekommen, dass sie nur die Körner zu fressen brauchen, die sie mögen.

    Das hat mich verunsichert, weil ich bisher immer vom Gegenteil ausgegangen bin, nämlich, dass die Vögel möglichst die gesamte Körnermischung fressen sollen, denn sonst sind sie ja einseitig ernährt.
     
  10. Norae

    Norae Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Hünxe
    Mein letztes Weibchen ist bei dieser Fütterung 12 Jahre alt geworden....
    In der Mischung müssen natürlich alle wichtigen Saaten vorkommen....
    Welche Saaten sind denn in Deiner Mischung ?
     
  11. #11 Amadine51, 26.04.2019
    Amadine51

    Amadine51 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    122
    Weiß ich leider nicht. Es ist eine Mischung, die speziell für Züchter hergestellt wird und keine Rübsen enthält.
     
  12. #12 SamantaJosefine, 26.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.745
    Zustimmungen:
    744
    Ort:
    30***
    Da ich das gleiche Futter nehme, kann ich dir evt. weiterhelfen.
    Es ist das Kanarienfutter o. Rübsen von Witte Molen, diese spezielle Futter bringt er direkt von der Börse mit, da es aus Holland geschickt wird und hier in dieser Zusammensetzung nicht zu erwerben ist.
    Ich füttere tgl. einen Kaffee-Messlöffel, pro Vogel, immer frisch, dafür keine Kolbenhirse und auch keine Knabberstangen, Meine bekommen schon seit Okt. zusätzlich Eifutter von Quicko(trocken) in einem Extra-Näpfchen, davon nehmen gern mal etwas, ich füttere das, weil es mir so geraten wurde,
    Meine bekommen tgl Grünes, auch seit Okt.
    In einem kleinen Leckerli-Napf biete ich gesch. Buchweizen an.
    Meine Vögel fressen dieses Körner-Futter ausgesprochen gern.
     
  13. Norae

    Norae Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Hünxe
    Dann wird das Futter ja alles Wichtige enthalten. Das Eifutter von Quiko hatte ich früher immer mit geriebener Möhre angefeuchtet,so daß es die richtige Konsistenz
    bekommt. Es ist natürlich in der Brutzeit für brütende Vögel wichtig, wenn sie nicht brüten, füttere ich es äußerst sparsam.
    Täglich frisches Grünfutter ,Vogelmiere,Löwenzahn oder Chiccoree gehört natürlich auch dazu.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
Thema:

Fragen zum Futter

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Futter - Ähnliche Themen

  1. Mauernsegler gefunden! Wie füttern?

    Mauernsegler gefunden! Wie füttern?: Hallo, wir haben heute einen Mauernsegler auf dem Dachboden unseres Mehrfamilienhauses entdeckt. Vor einer Woche waren da Schornsteinarbeiten, er...
  2. Rabenkrähe reibt sich an mir..?

    Rabenkrähe reibt sich an mir..?: Hallo, zunächst möchte ich vorab sagen, dass ich die artgerechte Notaufzucht von verunfallten Nestlingen und Ästlingen kenne. Es ist mir klar,...
  3. Und schon wieder eine Frage.

    Und schon wieder eine Frage.: Wer ist das da auf der Baumspitze? [ATTACH]
  4. Papageienpartner gestorben - einige Fragen dazu

    Papageienpartner gestorben - einige Fragen dazu: Aus traurigem aktuellem Anlaß möchte ich hier im Forum einige Fragen stellen, damit ich meine Situation besser verkraften kann. Ich habe nunmehr...
  5. Jungvogel lässt sich nicht füttern

    Jungvogel lässt sich nicht füttern: Moin zusammen, ab und zu habe ich das Problem, dass ein Jungvogel aus dem Nest fliegt, zunächst auf dem Boden der Box herumhüpft, dann nur noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden