Fragen zur Zucht, Geschlechtsbestimmung und allgemein

Diskutiere Fragen zur Zucht, Geschlechtsbestimmung und allgemein im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Hallo zusammen, seid Freitag habe ich ein Pärchen Kanarienvögel von jemanden übernommen. Es ist ein Rotschimmel Hahn und ein Gelb-geschecktes...
A

Anni71

Neuling
Beiträge
13
Hallo zusammen,

seid Freitag habe ich ein Pärchen Kanarienvögel von jemanden übernommen. Es ist ein Rotschimmel Hahn und ein Gelb-geschecktes Weibchen, so sagte man es mir. Diese leben schon ein Jahr zusammen. Anscheinend singt der Hahn auch. Ich war viel unterwegs, habe noch nichts gehört. Sind aber auch noch nicht lange hier.
Die Zwei zeigen so ziemlich gar kein Interesse aneinander. Seit Samstag hängt ein Nest drin und Nistmaterial. Sie zeigen absolut null interesse. Hatten bei der Vorbesitzerin auch nie ein Ei gelegt, hatten dort aber auch kein Nest.
Die zwei sind vom Aussehen her verschieden. Der Hahn ist länger und dünner, das Weibchen etwas gedrungener und kürzer.
Nun hab ich überall gelesen, dass die sehr schnell ein Nest annehmen und auch schnell Eier legen bzw ein Verhalten zeigen, dass sie sich "mögen".
Diese Zwei sitzen nie auf einer Stange, es gibt keine Annäherungsversuche. Sie rufen sich, wenn sie z.B. beim Freiflug getrennt sind und sich nicht sehen, mehr aber nicht.
Kann es sein, dass es zwei Hähne sind?
Wie kann ich das feststellen?
Noch sind sie in einem recht kleinen Käfig, doch wenn es wärmer wird, ziehen sie in eine Voliere bis dahin haben sie täglich natürlich Freiflug.

Wäre schön, wenn ihr mich "aufklären" und helfen könntet.

Bei dem einen Bild haben sie frisch gebadet und sehen deshalb so dick aus.
 

Anhänge

  • 11134460_842606572477061_1470449347_n.jpg
    11134460_842606572477061_1470449347_n.jpg
    56,3 KB · Aufrufe: 60
  • 11139613_843280532409665_40536297_n.jpg
    11139613_843280532409665_40536297_n.jpg
    35 KB · Aufrufe: 46
  • 11129995_842590235812028_970227671_n.jpg
    11129995_842590235812028_970227671_n.jpg
    49,7 KB · Aufrufe: 50
Also, mitlerweile habe ich Fotos gefunden, wo das mit der Geschlechtsbestimmung erklärt ist. Es ist wohl ein Pärchen.
Doch anscheinend mögen sie sich dann wohl irgendwie nicht wirklich. Am Alter kann es nicht liegen. Sind Beide gut 1 Jahr alt.
Wäre echt schade, wenn sie nicht miteinander harmonieren.
Was kann man da machen, wenn man keine Möglichkeit zum Austauschen hat?
 
Willst du denn unbedingt Nachwuchs haben? Ansonsten sei froh, wenn sie keine Eier legen.

Kanarien sind keine Schwarmvögel und suchen keinen Körperkontakt zu einander, außer natürlich, wenn sie sich fortpflanzen und brüten.

Mann muss die Vögel bevor man sie brüten lässt erst über die Ernährung aufbauen, nicht einfach ein Nest rein hängen. Aber das wissen die Züchter hier viel besser als ich.
 
Alleine von der Erscheinung her sollte es sich hier um Hahn und Henne handeln.

Gib den Vögeln zusätzlich täglich etwas Eifutter, ein paar Hanfkörner mehr, frische Möhren, frisches Keimfutter wäre auch ideal.

Die Brutstimmung wird vorwiegend von der Tageslänge gesteuert, zudem von der Temperatur. Wobei ich davon ausgehe, dass sie sowieso in der Wohnung gehalten werden.

Diese Maßnahmen sollten die Tiere eigentlich schon in Brutstimmung versetzen.

Viel Erfolg und lieber Gruß

Sabine
 
Ok, ich danke Euch. Also Futter bekommen sie gutes, auch kleine Mehlwürmer, Obst und Gemüse. Alles da.
Ich dachte halt die Schnäbeln und kraulen sich auch wie Wellis. Sie lieben ihren Freiflug und sind sonst sehr munter und das Männchen singt ganz toll.
Es ist nicht so irre schlimm, wenn sie nicht Eier legen und brüten. Hätte mich halt nur gefreut.
Mal schauen was draus wird.

Herzlichst Anni
 
hallo,
hier steht viel Interessantes zur Zucht/Brut-Vorbereitung: http://www.vogelforen.de/kanarienvo...rut-legenot-entwicklung-d-jungvoegel-uvm.html

und - die beiden sind offensichtlich verschiedener Rasse,
gibt ja so viele; kann es sein, wenn ER zB ein Yorkshire und SIE eine Five Fancy wäre, dass sie sich deswegen nicht näher kommen?

Aber ich glaub auch, wenn sie grad angekommen sind, und Kanarienhaltung neu ist, dass es recht entspannend sein kann,
wenn sie nicht gleich auf's Eierlegen wild ist ...


alles Gute - die beiden sind besonders hübsch!! :)
 
Ich danke Dir!
Ja ich finde die Zwei auch total hübsch und ich bin ganz verliebt!
Ich kenn mich da auch noch nicht so aus, habe sie eben geschenkt bekommen, weil sie jemand nicht mehr haben wollte.
Dachte mir auch, dass die unterschiedlich sind, aber vielleicht wird´s ja trotzdem. Demnächst ziehen sie auf 120 x 60 cm um und da ist dann alles etws entspannter.

Vielen Dank
Herzlichst Anni
 
Die Zwei zeigen so ziemlich gar kein Interesse aneinander. Seit Samstag hängt ein Nest drin und Nistmaterial. Sie zeigen absolut null interesse. Hatten bei der Vorbesitzerin auch nie ein Ei gelegt, hatten dort aber auch kein Nest.
Die zwei sind vom Aussehen her verschieden. Der Hahn ist länger und dünner, das Weibchen etwas gedrungener und kürzer.
Nun hab ich überall gelesen, dass die sehr schnell ein Nest annehmen und auch schnell Eier legen bzw ein Verhalten zeigen, dass sie sich "mögen".
Diese Zwei sitzen nie auf einer Stange, es gibt keine Annäherungsversuche. Sie rufen sich, wenn sie z.B. beim Freiflug getrennt sind und sich nicht sehen, mehr aber nicht.

Nun, es handelt sich um zwei ganz normale Kanarienvögel.
Das die Vögel sich jetzt, in der Brutzeit, unterschiedlich zeigen, ist völlig normal. Die Hähne ziehen sich und die Hennen werden gedrungener und runder.
Unterschiedliche Rassen sind nicht erkennbar. Ein Yorkshire würden auch eine Fifehenne treten, denn die Vögel verhalten sich instinktiv.
Die Übernahme der Vögel von jemand der sie nicht mehr haben wollte, ist kein Garant für eine artgerechte Haltung, wenn man sich nicht mit der Rasse auseinandergesetzt hat.
 
Danke für die Antwort.
Ich bin nicht Vögelunerfahren. Aber eben hatte ich noch keine Kanarien und daher fragte ich nach, bei dem was ich so noch nicht wusste. Natürlich habe ich mich VOR der Abholung der Tiere über die Grundbedürfnisse erkundigt und alles eingekauft und vorbereitet. Also die Tiere bekommen kein Hamsterfutter und sitzen nicht bei den Bartagamen unter der Wärmelampe! (habe weder Hamster noch Bartagamen...)
Sie werden bei mir artgerecht gehalten und bekommen viele Stunden Freiflug! Das bei richtiger Ernährung.
Die Vögel sind augenscheinlich gesund und es geht ihnen sehr gut.
Der Käfig ist zu klein, darum bekommen sie eine Voliere mit 120 cm! Diese dann auch mit trotzdem Freiflug.
Ich habe zwar spontan zugesagt die Vögel zu übernehmen, jedoch erkundige ich mich, damit es den Vögeln dann auch gut geht.
Ich dachte dazu ist ein Forum da, um da auch Fragen stellen zu dürfen.
Wäre ja auch möglich gewesen, dass es zwei verschiedene "Rassen" sind, die man nicht zusammen halten sollte. Dann hätte ich gerne gewusst, was ich da ändern könnte (2 Käfige und neue Partner zum Beispiel).
Wenn ich alles weiß, brauche ich nicht fragen.
 
Natürlich habe ich mich VOR der Abholung der Tiere über die Grundbedürfnisse erkundigt und alles eingekauft und vorbereitet.
Sie werden bei mir artgerecht gehalten und bekommen viele Stunden Freiflug! Das bei richtiger Ernährung.
Der Käfig ist zu klein, darum bekommen sie eine Voliere mit 120 cm! Diese dann auch mit trotzdem Freiflug.

Nun, im Käfig hängt ein Spiegel mit Glöckchen?, im Käfig sind so viele Sitzstangen vorhanden, dass die Vögel sich kaum bewegen können, Deine Annahme die Vögel würden sich kraulen wie Wellensittiche? und zur Ernährung, Kanarien sind Körnerfresser, Obst und Gemüse gehört nur zeitweise und in absoluten Maßen zur Ernährung, Mehlwürmer sind Eiweißbomben und einfach ein Nest rein und nun macht mal schön, geht auch meistens in die Hose...vor allem dann, wenn man die Vögel derart kräftig anfüttert und sie dann nicht mehr von der Brutlust runter bekommt...
120 cm sind keine Voliere, auch wenn sie in den Geschäften so deklariert werden...

Ich dachte dazu ist ein Forum da, um da auch Fragen stellen zu dürfen.

Natürlich, aber doch vorrangig ausgehend von dem vorhandenen Basiswissen weitergehende Fragen...aus meiner Sicht allerdings nicht das ABC der Kanarienhaltung...dafür gibt es Bücher, das Internet, die hier vorhandenen Links usw...
 
Sodele, im Käfig hängt kein Spiegel und auch kein Glöckchen, so ein Mist gibt es bei mir nicht. Ich hatte diese Fotos zugeschickt bekommen von den Vorbesitzern.
Nicht einfach was behaupten. Klar macht es den Eindruck, hätte ja dazuschreiben können, das es nun anders ist.
Einmal pro Woche 4 Würmchen sind nicht verkehrt. Ich habe Mehlwürmer, weil ich noch Wachteln habe und die auch ab und an welche bekommen und ich die Mehlwürmer selber vermehre.
Obst und Gemüse gibt es so wie es empfohlen wird, so wie auch Hirse.
Ich kann mir leider nicht eine 4 auf 4 m Voliere ins Zimmer stellen. Ich denke mal 120 x 90x 100 ist für ein Pärchen mit zusätzlichem Freiflug nicht verkehrt. Dann nennen wir es einen geräumigeren Käfig.
Und JA, ich habe gelesen und mich bei einem Züchter vor Ort informiert, war vor Ort und habe mir alles anschauen dürfen, der seit 30 Jahren erfolgreich züchtet. Und der macht lang nicht so viel tam tam, hat aber wahnsinnig tolle und gesunde Tiere.

Mein Gott, es gibt wirklich wohl kein Forum, wo man nicht irgendwie blöd angemacht wurde.
Als ich bei den Wachteln nachfragte, war es doch irgendwie ... sagen wir mal... netter.
 
Sodele, im Käfig hängt kein Spiegel und auch kein Glöckchen, so ein Mist gibt es bei mir nicht. Ich hatte diese Fotos zugeschickt bekommen von den Vorbesitzern.
Nicht einfach was behaupten. Klar macht es den Eindruck, hätte ja dazuschreiben können, das es nun anders ist.
Einmal pro Woche 4 Würmchen sind nicht verkehrt. Ich habe Mehlwürmer, weil ich noch Wachteln habe und die auch ab und an welche bekommen und ich die Mehlwürmer selber vermehre.
Obst und Gemüse gibt es so wie es empfohlen wird, so wie auch Hirse.
Ich kann mir leider nicht eine 4 auf 4 m Voliere ins Zimmer stellen. Ich denke mal 120 x 90x 100 ist für ein Pärchen mit zusätzlichem Freiflug nicht verkehrt. Dann nennen wir es einen geräumigeren Käfig.
Und JA, ich habe gelesen und mich bei einem Züchter vor Ort informiert, war vor Ort und habe mir alles anschauen dürfen, der seit 30 Jahren erfolgreich züchtet. Und der macht lang nicht so viel tam tam, hat aber wahnsinnig tolle und gesunde Tiere.

Mein Gott, es gibt wirklich wohl kein Forum, wo man nicht irgendwie blöd angemacht wurde.
Als ich bei den Wachteln nachfragte, war es doch irgendwie ... sagen wir mal... netter.

Mal eine frage schreibst du hier über Kanarienvögel ? wenn ja du fütterst Mehlwürmer ?? hellst Wachtel noch im Käfig wo Kanarienvögel drin sind ?? nah wenn das gut geht okay jedem des seine,nun dann frage ich mich immer warum hier um Hilfe gebeten wird wenn doch nicht gelernt angenommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
:zwinker: glaub, es stand nirgends, dass die Wachteln zusammen mit den Kanarien wohnen ....

hab jetzt in einem Beitrag gelesen, dass manche Mehlwürmer nicht ablehnen,
aber das war dann ein leswürdiges Kommentar:

Hallo zusammen

Seit mit der Fütterung mit Mehlwürmern bei Kanarien vorsichtig, zuviel Mehlwürmer kann die Kanarien dazu treiben frisch geschlüpfte Junge zu fressen. Sie können zu Kannibalen werden. Ich kenne so einen Fall wo eine Kanarienhenne ihren Nachwuchs gefressen hat.
 
Ich kann mir so einiges vorstellen, aber Mehlwürmer an Kanarienvögel verfüttern????????????????? :+kotz:

Da war doch dieser Satz:KANARIENVÖGEL SIND KÖRNERFRESSER!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Ja ich habe Zwergwachteln!
Bei mir am Pferdestall gut und sicher Paarweise untergebracht und nein, ich halte sie nicht mit den Kanarienvögeln zusammen, denn diese sind bei mir in der Wohnung.
Oder hab ich das geschrieben? Hab´s zumindest nicht gefunden. Anderseits gibt es sehr viele Zwergwachtelhalter, die Kanarien mit Zwergwachteln zusammenhalten, meist in grössere begehbare Volieren, dies ließt man auch in Wachtelforen und Gruppen. Mit Finken wird es da schwieriger, weil diese wohl den Wachteln Federn rausrupfen können zum Nestbau.
Da wo ich meine Zwergwachteln her habe, lebten diese in einer riesigen Voliere (vielleicht 35 qm) mit vielen Kanarienvögeln zusammen. Die Wachteln bleiben ja nur am Boden, sind ja Laufvögel und fliegen nur wenn sie aufgescheucht werden.
Und ja, auch Kanarienvögel fressen mal Insekten. Musste feststellen, das junge Mehlwürmer wohl sehr beliebt sind.
Die Fragen die ich gestellt hatte, wurden ja supi beantwortet und ich habe mich bedankt auch der Link war sehr hilfreich. Doch wenn man mir dann Sachen vorhält, die nicht sind, dann schreibe ich halt was dazu. Ich bin sehr lernbereit und freue mich über Tips und Ratschläge.
 
Ich kann mir so einiges vorstellen, aber Mehlwürmer an Kanarienvögel verfüttern????????????????? :+kotz:

Da war doch dieser Satz:KANARIENVÖGEL SIND KÖRNERFRESSER!!!!!!!!!!!!!!!!

Ja sie sind Körnerfresser, ab ab und an ein Mehlwürmchen und sie sind happy! Mögen vielleicht nicht alle, aber meine fanden sie sehr lecker und schwups waren die vier weg.
Also... nur zum Klarstellen... ich habe sie mit den Mehlwürmern nicht ZWANGSERNÄHRT! Die haben die ganz alleine aus dem Napf raus gefressen! Und wenn sie sie nicht hätten fressen wollen, dann hätten sie sie einfach liegen gelassen.
Nur weil Mensch das eklig findet, ist es nicht schlecht.
Viele Körnerfresser fressen auch Insekten. Das ist eigendlich bekannt. Doch es sind Energiebomben und enthalten viel Eiweis, darum sollte man es nicht regelmäßig, bzw täglich füttern.
 
Thema: Fragen zur Zucht, Geschlechtsbestimmung und allgemein

Ähnliche Themen

snusizu
Antworten
20
Aufrufe
1.678
Ingo
Ingo
F
Antworten
12
Aufrufe
916
Annamirl
A
steelflexx
Antworten
37
Aufrufe
6.283
sittichmac
sittichmac
Ralf H
Antworten
21
Aufrufe
1.686
Ralf H
Ralf H
Zurück
Oben