Freisitze

Diskutiere Freisitze im Forum Wellensittich Allgemein im Bereich Wellensittiche - Hallo!! Kann mir jemand seine Erfahrung zum Thema Freisitze für Vögel schildern?? Ich hatte nämlich an den Lieblingsplätzen meines 1. Vogels...
M

Maryleen

Guest
Hallo!!

Kann mir jemand seine Erfahrung zum Thema Freisitze für Vögel schildern??

Ich hatte nämlich an den Lieblingsplätzen meines 1. Vogels Silas Äste usw. anbringen lassen, was auch ein toller Erfolg war.

Wie ich ja schon mal berichtet habe, ist mein 2. Vogel erst seit 2,5 Wochen bei mir und fliegt irgendwie nicht soooo gern. Meistens bleibt er im Käfig oder er dreht mal eine Runde und fliegt dann auf den Käfig zurück und verweilt sich dort.

Da Silas so ein braver Gefährte ist, lässt er Micky nicht lange alleine und nutzt daher seine früheren Lieblingssitze nicht mehr viel. Micky kriegt es irgendwie nicht gebacken, auf einem dieser Sitze zu landen. Die ganze Zeit flog er immer zu hoch, zu nah an der Decke. Mittlerweile konnte ich beobachten, dass er auch tiefer und kontrollierter fliegen kann (wenn er mal fliegt ;) ).
Aber mit dem Landen klappt es noch nicht so.

Silas war soweit ich mich erinnern kann, von Anfang an geschickter dabei.

Soll ich einfach abwarten?
Ich hab an den einen Freisitz mal Kolbenhirse gehängt, aber Silas ist immer nur so kurz drauf, dass er das noch nicht mal gefunden hat. Ich hab ja Hoffnung, dass der andere mal nachfliegt und den Ast trifft. Versucht hat ers schon, aber das ging daneben ;) .

Was meint Ihr??

Maryleen

PS: Einen guten Rutsch wünsche ich allen!!!
 
Hallo!

Mein Wellensittich-Weibchen Leeloo ist mittlerweile 2 Jahre alt und hat als ich sie bekommen habe überhaupt nicht fliegen können. Sie hat den Käfig auch nie verlassen und wenn sie das doch mal tat, mußte ich sie immer vom Boden aufsammeln. Ich war damals auch ziemlich verzweifelt, denn wenn man schon seinen Vögel Dauerfreiflug gewährt, dann sollen sie das auch nützen. :k

Jetzt hab ich dann vor einem halben Jahr ein kleine Zimmervoliere gebastelt, und die drei Männchen meiner mittlerweile sechs Vögel haben ihr dann doch noch fliegen gelernt. :) Sie mußte, um Futter zu erreichen etwas fliegen und irgendwann ist sie dann mit den anderen auch hinaus. Hat sie dann mal ein Bruchlandung gemacht, haben zwei der Männchen (aber nie ihr Partner) sie von dort immer abgeholt. Auch haben sie ihr gezeigt, wie man es machen muß, damit sie nicht immer im Käfig abstürzt. Das war wirklich lieb zu beobachten. :D Mittlerweile kann sie wie die anderen fliegen, ist aber nach wie vor nicht ganz so geschickt, wie die anderen fünf. Sie fliegt auch nach wie vor weniger.

Von Kolbenhirse auf den Freisitzen halte ich persönlich eher weniger. Ich bin nämlich froh, dass sie am Abend wieder in die Voliere gehen, denn in der Nacht, wär mir das draussen zu gefährlich. Hätten sie auf ihrem Vogelbaum auch das Futter, würden sie sich nur mehr dort aufhalten.

Ich würd mal etwas abwarten, vielleicht hatte Dein Micky ja beim Züchter nicht richtig die Gelegenheit fliegen zu lernen. Bei meiner Leeloo war es sicher so. Hauptsache er kann es. Er wird sicher mit der Zeit noch geschickter. Ausser der Leeloo hatte ich noch keine Vögel, die nicht gerne geflogen wären. Sie brauchen nur wirklich eine Zeit bis sie ihr Zimmer erobern. Meine Vögel sind auch nur immer Runden geflogen und dann auf ihrem Käfig gelandet. Dadurch dass ich seit dem Frühjahr drei zusätzliche Vögel habe, hat sich das jedoch geändert. Es hat allerdings auch ein halbes Jahr gedauert bis sie sich getraut haben auch noch wo anders als ihrem Vogelbaum zu landen. Mittlerweile halten sie sich überall im Zimmer auf, wo es nur geht (Wandverbau, Luster, Fernsehantenne und Karniese eingeschlossen). :p In einem halben Jahr erlebst Du vielleicht einige böse Überraschungen, wie angenagte Bücher und Tapeten. :s

Liebe Grüße Uli
 
Hallo !!!

Das ist ganz normal das der Vogel noch nicht so gut landen kann !!!
Das fliegen ist angeboren, muss aber trainiert werden und das landen ebenso!
Wenn der WS von einem Züchter kommt, der seine Wellensittiche in Boxen zieht wird es auch noch ne weile dauern. Denn er hat ja nie die Gelegenheit gehabt seine Flugmuskeln zu trainieren. Denn nach dem Ausfliegen kommen sie ja meist gleich ins Zoogeschäft und da sind die Käfige auch nicht viel größer !
 
Flugtraining

Hallo,

die Geschichte mit Leeloo ist ja putzig. Die anderen Wellis helfen ihr, wenn sie gestrandet ist? Wie stellt man sich das vor??? Bleiben sie so lange bei ihr, bis sie wieder Kraft getankt hat, oder wie??

Also Micky und Silas sind einfach total gerne in ihrem Käfig. Ich weiß auch nicht - sie haben halt auch etwas Spielzeug drin und verweilen sich auch viel mit sich selbst. Aber ab heute hab ich das Gefühl, dass der erste Vogel, Silas, langsam wieder mehr Lust auf fliegen und erkunden bekommt, nachdem er sich die ganze Zeit viel um seinen neuen Mitbewohner gekümmert hat.
Ist aber nur so ein Gefühl. Auf jeden Fall ist er mir heute 2 mal auf den Kopf geflogen *strahl :) !!!

Ich übe mich also mal wieder in Geduld, die ich leider noch immer viel zu wenig habe!!!
Micky guckt Silas immer nach, wenn er losfliegt und woanders landet als er selbst. Aber er traut sich noch nicht, das gleiche (z.B. meinen Kopf) anzufliegen. Aber er schielt schon danach. Ich denke, es geht vorwärts...

Jeden Tag machen wir einen Fortschritt, das ist wirklich spannend mit anzusehen, wie es klappt, wenn man sich immer wieder mit den Vögels beschäftigt!! Macht auch richtig Spaß. ;)

Micky war ca. 1 Woche ausgeflogen, als ich ihn direkt vom Züchter kaufte. Kein Zoogeschäft! Aber halt noch sehr jung... Silas war genauso jung. Aber es ist ja nicht jeder Vogel wie der andere, wär ja auch langweilig, was?

Danke für die Infos.
Maryleen
 
Thema: Freisitze

Ähnliche Themen

T
Antworten
36
Aufrufe
1.427
Tur4ja
T
Thomas1330
Antworten
5
Aufrufe
725
Marion L.
Marion L.
cram-chan
Antworten
11
Aufrufe
6.477
cram-chan
cram-chan
H
Antworten
0
Aufrufe
901
hanselman
H
CocoRico † 2016
Antworten
11
Aufrufe
3.743
papugi
papugi

Neueste Beiträge

Zurück
Oben