Fressgewohnheiten

Diskutiere Fressgewohnheiten im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Frage: Wie verabreicht ihr das Obst? In kleine Stückchen, in einem Napf? Bin doch bis jetzt nur den Umgang mit den Großen gewöhnt, die nehmen...

  1. behb

    behb Guest

    Frage:
    Wie verabreicht ihr das Obst?
    In kleine Stückchen, in einem Napf? Bin doch bis jetzt nur den Umgang mit den Großen gewöhnt, die nehmen sich es einfach (und wenns ein halber Apfel ist :D) die können das ja auch mit einer Kralle festhalten. Sperlis machen das nicht, oder? Ich meine, mit einer Kralle das Futter festhalten *grins*
    Was gebt Ihr so an Obst? Will heute mal auf Vogelbeerensuche gehen. Die beiden haben warscheinlich noch nie Obst gesehen *grummel*:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo noch Glückwunsch zum Neuzugang.
    Meine bekommen die in einem Napf, oder auf einem Fruchtspiess oder einfach an das Gitter geklemmt. Je nach Obstart und Möglichkeit.
    Festhalten habe ich sie noch nie gesehen aber in den unmöglichsten Haltungen fressen.
    Auch so ein Futterglobus geht, aber nicht alle nehmen den an.
    [​IMG]
    Auch Badehäuschen gehen gut, bleibt der Sabber drin oder so Teile von alten Einkaufswägen hier mal ein Mohrenkopf bei der Melonenfresserei
    [​IMG]
     
  4. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bianka,

    ich würde einfach mal ausprobieren, was für Obst sie mögen und wie sie es gerne fressen!
    Meine beiden fressen eigentlich fast nur Obst, das irgendwelche Körnchen enthält (Kiwi, Feigen, Himbeeren, Erdbeeren, Trauben usw.). Die werden dann rausgefressen. Ich schneide das Obst dann so, daß sie an die Körnchen rankommen. Manchmal zerlegen sie aber auch gern mal einen Apfel (großes Stück) oder fressen ein Stück Banane. Allerdings laß ich jegliches Obst in relativ großen Stücken, damit sie abbeißen oder sich Körnchen rausholen können. Ganz klein geschnittenes fressen sie gar nicht. Ich würde es aber bei Deinen auf jeden Fall mal ausprobieren, weil dabei besser portionieren kann und somit weniger übrig bleibt, was man wegwerfen muß. Meine Sperlis nehmen übrigens schon mal was in die Hand bzw. in die Kralle. Nicht ständig, aber ab und zu. Aber natürlich keinen ganzen halben Apfel ;) :D
     
  5. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo,

    ich gebe meinen Obst immer entweder auf so einem Obstspieß oder in so einer Klemme, die am Gitter befestigt ist.

    Meine sind ja noch ziemlich neu und haben vorher beim Züchter auch noch nie Obst zu Gesicht bekommen (das war eh die Härte vom Züchter.... er erzählt mir, was sie alles an Obst essen und wie wichtig das sei und als ich ihn dann fragte, welche Obstsorten die beiden denn schon von ihm kennen, meinte er, er würde ihnen kein Obst geben, da sie es immer nur klein machen würden und das wäre zu unhygienisch). Als ich dann den Spieß mit einem Stück Apfel reingehängt habe ist dann auch erst mal die große Panik ausgebrochen. Also habe ich erst drei Tage lang nur den Spieß ohne alles reingehängt. Als sie sich daran gewöhnt hatten habe ich ein Stück Apfel drangemacht. Wieder Panik. Zwei Tage lang habe ich immer frische Apfelstücke reingehängt und sie haben sie nicht angerührt. Am dritten Tag war der Bann gebrochen und sie haben aus dem Apfel Apfelkompott gemacht! Als sie zwei Tage den Apfel gefressen hatten wollte ich was anderes ausprobieren. Gurke! Und das gleiche Spiel begann von vorne. Erst nach drei Tagen haben sie sich drangewagt. Und das gleiche mit der Vogelmiere ..... An jedes Obst müssen sie sich anscheinend erst gewöhnen. Dann mögen sie es aber sehr gerne. Nur nicht die Geduld verlieren......

    Aber vielleicht sind Deine ja auch gar nicht so große Schisser wie meine.....

    Viel Erfolg!

    Lieben Gruß
     
  6. behb

    behb Guest

    So, ich habe mir jetzt auch so eine Klemme geholt. Einen Apfel geschnitten und reingeklemmt... :~ Er kuckt ganz schräg :D ich bin gespannt.

    Was füttert Ihr für Körner?

    und was haltet Ihr von den Knabberstangen (von Trill,VK etc)? Gibts die auch "gesünder"? Oder muss ich da selber backen?:k 8) ;)
     
  7. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hi Bianka,

    das würde mich auch mal interessieren, was hier alle so Ihren Sperlingspapageien füttern. Ich selbst füttere eine Mischung. Ca. 2/3 Wellensittichfutter und 1/3 Agapornidenfutter. Von allen Futtersorten bin ich nicht besonders begeistert, da doch meistens irgendwo die Motten drin sind. Heute habe ich das erste Mal bei Rico´s Futterkiste bestellt. Hatte schon im Internet gelesen, dass es sehr gut sein soll. Es wurde anscheinend auch schon mehrmals getestet und hat immer gut abgeschlossen. Ich bin auf jeden Fall auf die erste Lieferung gespannt.....

    Bei den Knabberstangen bin ich äußerst skeptisch. Meine Wellensittiche früher sind total auf die "Pop-Fit" von Vitakraft abgefahren. Aber nachdem ich einmal total widerlich ekelhafte Mottenmaden in der Verpackung und an den Knabberstangen hatte habe ich gar keine Knabberstangen mehr gefüttert.....

    Liebe Grüße
     
  8. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Und? haben Deine zwei den Apfel schon angerührt? Oder trauen sie sich noch nicht? Das kann auch eine Weile dauern, bis sie es annehmen. Einfach jeden Tag dasselbe wieder reinhängen, bis sie sich vor Neugier nicht mehr zurückhalten können ;)

    Ich füttere meinen unterschiedliche Mischungen Großsittich- und manchmal auch Agapornidenfutter. Außerdem bekommen sie 2-3 mal pro Woche Keimfutter aus einer Großsittich-Keimfuttermischung. Alles von Rico's Futterkiste. Natürlich muß man das Futter auch zuhause so verpacken, daß keine Motten rankommen, sonst hat man ziemlich schnell Motteneier drin. Da reichen zwei Motten und man hat tausende von Eiern :k
    Knabberstangen bekommen sie, solange keine sichtbaren Mottenpuppen (ganz kleine weiße Kugeln) dran sind. Ich schaue also jedesmal vorher genau nach, bevor ich sie verfüttere (natürlich auch auf das Verfallsdatum). Es kam auch schon vor, daß ich Knabberstangen auf Vorrat eingekauft habe und die ganze Ladung dann in den Müll geflogen ist. Sowas ist natürlich sehr ärgerlich 8(. Wenn ich Zeit habe, dann backe ich deshalb die Knabberstangen manchmal selbst.

    @Ute: super, daß es geklappt hat mit dem Bestellen bei Rico's :)
     
  9. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Dein neues Benutzerbild ist übrigens klasse, Bianka!!!!!!!
     
  10. PeterJo

    PeterJo Guest

    Knabberstangen?

    Hallo an die Sperli-Front,

    erstmal Gruss von der Kathi-Front. Hatte früher Sperlis,
    finde die auch total süß. Jedoch eine Vergesellschaftung
    mit den Kathis würde, denk ich mal, auch in einer
    grossen Voliere problematisch werden, oder?

    Heute war ich in einer Karstadt-Filiale bei uns und
    die hatten tatsächlich 3 Blaugenicksperlis (1W/2M).
    Und die sassen tatsächlich alle drei eng aneinander
    gekuschelt zusammen. Am liebsten hätte ich sie
    alle drei mitgenommen;) .
    Hoffentlich werden sie nicht auseinandergerissen8( .
    Ich habe leider noch keine Zimmervoliere bzw. siehe
    oben später leider keinen Platz für zwei Volieren.

    Jetzt aber zu den Knabberstangen:
    Würde sie nicht empfehlen, denn sie beinhalten
    meistens viel Honig oder Ei in Mengen die auf Dauer
    nicht gesund sind!
    Körner guter Qualität!, Wildsamereien, Beeren, Kräuter
    viel frisches Obst und Gemüse, so oft wie möglich
    Keimfutter sowie ab und zu mal extra Vitamine,
    Mineral- und Spurenelemente sowie viel Bewegungs-
    möglichkeiten reichen allemal.
    In der Natur gibt es ja schließlich keine Knabberstangen
    und für mich sind sie wie Schokolade und Chips für uns
    ;)
    Zum Knabbern im Sinne Schnabelabwetzen sind ja schon
    frische Zweige, Mineralsteine oder Sepiaschalen ausreichend.

    Schönen Dank an alle, die Photos und Berichte von
    ihren Lieblingen ins Sperli-Forum stellen, denn an denen
    kann ich mich nicht sattsehen, wenn ich schon diese z.Z.
    nicht halten kann (Hoffentlich kriegen das jetzt meine
    Kathis nicht mit;) ).

    Gruss
    Peter
     
  11. Pflaume

    Pflaume Guest

    @ Nicole:

    Ja, das mit dem Bestellen hat wirklich ganz unproblematisch geklappt. Heute Abend müßte es schon da sein. Ich hoffe mal, einer von meinen Nachbarn war zu Hause und konnte das Paket annehmen.....

    Übrigens habe ich nicht nur die Körner bestellt, sondern auch noch dieses Pulver mit den Mineralien, was Du so gut fandest. Und außerdem noch diesen komischen Fruchtmix. Angeblich sollen da ja alle Vitamine noch enthalten sein. Natürlich bekommen sie auch weiterhin frisches Obst, denn da können sie ja richtig dran knabbern. Aber ich wollte mal ausprobieren, ob denen der Kleinkram auch schmeckt.....

    Wie gehts denn Deinen Kleinen?

    Lieben Gruß
     
  12. behb

    behb Guest

    Ich hatte meinen zwei Piepsern gestern mal einen viertel-Apfel in den käfig geklemmt, mit so einer praktischen klemme. Naja sie haben mal kurz hineingepickt, und dann ignoriert. Aber sie haben es versucht :~ heute probier ich es mit Banane und Traube. :D
     
  13. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Re: Knabberstangen?

    Hallo zusammen,

    @Peter: Natürlich auch einen lieben Gruß an die Kathifront :)
    Ich dachte eigentlich schon, daß man Sperlis und Kathis vergesellschaften kann, wenn genügend Platz da ist. Natürlich kommt es aber auch auf die einzelnen Vögel an. Es gibt bestimmt auch Sperlis, die so aggressiv sind, daß man sie am besten mit keiner anderen Vogelart in einer Voliere hält. Aber eine Bekannte von mir hält Sperlis und Kathis gemeinsam in einer Voliere und das klappt prima, also prinzipiell geht es schon.
    Was die Knabberstangen angeht, da hast Du natürlich recht, daß man ihnen nicht zu viel geben sollte. Aber ich denke, ab und zu kann es nicht schaden. Es ist ja auch eine schöne Beschäftigung für sie, wenn sie sich ihr Futter ein wenig erarbeiten müssen. Der Honigteig bleibt bei meinen sowieso immer übrig und landet auf dem Käfigboden. Manchmal habe ich sogar den Eindruck, daß fast alles auf dem Boden landet. Hauptsache zerlegt :D

    @Ute: und wie ist das Futter :)? Schmeckt es Deinen beiden?
    Den Kleinen geht es natürlich prima! Sind alle drei unheimlich neugierig. Man kann praktisch nicht in Ruhe am Schreibtisch arbeiten. Da gibt es ja sooooooooooooooo viele interessante Dinge :D
    Euer Kleiner läßt sich als einziger in der Hand auf den Rücken drehen und bleibt dann einige Sekunden ruhig liegen :) Aber natürlich nur, wenn er gerade Lust dazu hat :p

    @Bianka: hat es mit der Banane/Traube geklappt. Sonst einfach ein paar Tage lang das gleiche reinhängen. Oder Du kannst ja auch versuchen, den Apfel ganz klein zu schneiden. Vielleicht mögen Deine beiden das lieber als ein großes Stück?!
     
  14. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo Zusammen,

    ja, das Futter von Rico ist angekommen. Und sie essen es wirklich gerne, habe ich den Eindruck. Es riecht auch richtig frisch. Und durch die Sämereinen und kleine Beeren ist es auch sehr abwechslungsreich.... Übrigens schmecken ihnen auch diese getrockneten Früchte sehr gut. Sie haben Lebensmittelqualität und ich habe sie auch selbst schon probiert. Man kann sie den Kleinen auch aus der Hand füttern, allerdings machen sie dann eine ziemliche Sauerei. Und das Zeug färbt.....

    Nur mit dem Mineralpulver habe ich sie noch verschont. Ich dachte, sie sollen sich besser erst ans Futter gewöhnen und dann mache ich das Pulver drüber. Sonst mögen sie es nachher nicht.....

    @Nicole: ich freu mich schon riesig auf den Kleinen. Pflaume macht auch ganz gute Fortschritte, was die Zahmheit betrifft. Nächstes Wochenende haben wir noch mal richtig viel Zeit für unsere beiden. Und ich denke, dass zumindest Pflaume danach 100%ig zutraulich ist..... Kiwi ist komisch. Er schimpft immer nur, wenn sie bei uns sitzt. Aber herkommen traut er sich dann doch nicht.....

    So, machts mal gut.

    Lieben Gruß
     
  15. behb

    behb Guest

    In den Apfel haben meine Beiden ja mal reingeknabbert... so ganz vorsichtig :~ Aber Traube und banane... neee danke...sieht ja auch nach einer Stunde nicht mehr appetietlich aus :k Gurke schon garnicht.

    Ich werd's weiter probieren :D

    @ NicoleG
    Mein Benutzerbild ist ein Bildnis :D von Caro. Mein kleiner Liebling *schmelzdahin* (einer von den beiden Grauen meiner Eltern)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallöchen,

    Ich weiß, ich weiß ;) !! Echt klasse, das Photo!!

    Fressen Deine beiden jetzt Obst/Gemüse? Probier's doch mal mit Kiwi oder Feige, da können sie die Körnchen rausholen. Das machen meine so gerne!!
     
  18. jwitzsch

    jwitzsch Guest

    Hallo,

    ... und noch meine "four cents worth of wisdom":

    Meine Sperlies können sich von Tomaten und Eberesche gar nicht genug kriegen.
    Normalerweise wird Obst erstmal zerlegt - ein viertel Apfel liegt dann in kleinen Stückchen weit verstreut im Käfig ;)
    Ganz zu schweigen davon, daß Sperlies die Angewohnheit haben, Futter, das am Schnabel hängt, nicht abzustreifen mit den Klauen oder an Ästen, sondern erstmal ganz schnell den Kopf zu schütteln. Sprich: das Futter verteilt sich wunderbar in der Wohnung....

    Meine vier kriegen eine zwei Viertelstückchen Tomate. Von der werden erstmal die Körner herausgepickt, und dann geht's ans Fruchtfleisch. Komischerweise verteilt sich die Tomate gar nicht im Zimmer, so daß ich denke, daß die die komplett fressen, statt nur "Häkseln" zu spielen....

    An Obst lieben sie außerdem noch Feigen, außerdem zerkleinern sie liebend gerne Bio-Leinsamenbrot - sie picken sich die Körnchen raus und hinterlassen fein gehäckselte Brotkrumen.

    Ich lege alles Obst auf einen kleinen Teller am Boden der Voliere.
    Probier einfach aus, was sie so annehmen ((KEINE AVOCADO - die ist giftig)))) und was sie eher zum "Spielen" nehmen.
    Auch meine hatten z.B. vor Trauben erstmal Angst, jetzt hacken Sie zwar drauf rum, aber ich habe nicht den Eindruck, daß sie's fressen
    Ricos Futterkiste kann ich übrigens nur allerwärmstens empfehlen - deren Keimfutter ist so gut, daß schon 6 Stunden wässern und 6 Stunden keimem vollauf reichen! Ganz zu schweigen von der Qualität der speziellen "normalen" Futtermischungen!

    Viel Spaß mit Deinen Kleinen
    Jörg
     
Thema:

Fressgewohnheiten

Die Seite wird geladen...

Fressgewohnheiten - Ähnliche Themen

  1. freßgewohnheiten oder die verschwender

    freßgewohnheiten oder die verschwender: mal so eine kleine frage am rande. haben eure auch die angewohnheit erstmal den kompletten frischfutter-behälter, sprich obst und gemüse, zum...