Füttern verboten

Diskutiere Füttern verboten im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; hallo wir kümmern uns hier um verirrte Brieftauben, die hier rast machen und dann nach ca. 1- 1,5 Wochen wieder nach Hause fliegen wir fangen...

  1. #1 Sammler, 24.06.2007
    Sammler

    Sammler Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    wir kümmern uns hier um verirrte Brieftauben, die hier rast machen und dann nach ca. 1- 1,5 Wochen wieder nach Hause fliegen
    wir fangen hier nur die wirklich schwachen Tiere( sie werden den Besitzer gemeldet,egal welches Land) , die anderen bekommen Futter u.Wasser an geschützten Stellen um zu vermeiden das man sie totfährt, nun habe ich hier eine Deutsche Taube( Ringnummer + Telefonnummer konnte ich nochnicht entziffern) die ich wie gesagt an einem geschützten Ort füttere, dort stehen 2 Bänke und die Gärtner habe dort ihren Schuppen, diesen ist es jetzt ein Dorn im Auge das das Tier dort gefüttert wird
    hat jemand Erfahrung ob man mir mit einer Anzeige drohen kann oder wie ich mich dagegen wehren kann, das Tier braucht noch ein wenig Zeit, fangen konnte ich es bis jetzt nicht,leider
     

    Anhänge:

    • ajpg.jpg
      Dateigröße:
      27,5 KB
      Aufrufe:
      53
  2. Sveni

    Sveni Guest

    Sammler leider kannst du nichts machen bei uns in der Stadt Bonn Leuft auch das Ortnungsammt rum mit der Pulitese würde auch mall da bei erwicht "beim Füttern" das man sie fängt ist denen egal nur das futter ist leider Gottes verboten ich musste zum glück keine strffe zahlen nur ne verwahnung aber ich werde kämpfen !!!!!!!!!!!1
     
  3. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sammler,

    das kommt darauf an, wo genau Du die Tauben fütterst. Ist es Dein eigenes Grundstück, kann Dir niemand etwas. Ist es fremdes Eigentum, kann Dir derjenige das sehr wohl untersagen. Und ist es städtisches Grundstück, kommt es darauf an, wie die Stadt das Taubenfüttern festgelegt hat. Es ist nicht in allen Städten verboten.

    Es wäre wahrscheinlich zwecklos, sich bei einer eventuellen Anzeige darauf zu berufen, dass man nicht STADTtauben füttert (meist ist die Fütterung dieser verboten) sondern BRIEFtauben.

    Sinnvoll wäre evtl. ein Gespräch mit den Gärtnern. Erkläre ihnen doch, dass Sie sicherlich weniger Probleme mit einer Taube haben, die nach kurzer Zeit weiterfliegt, als mit einer, die langsam verhungert. Vielleicht zieht das ja!

    LG, Sabine

    PS: Traurig, dass sich manche Menschen über die Hilfe für Tiere aufregen!!
     
  4. #4 Sammler, 24.06.2007
    Sammler

    Sammler Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    es sind Gemeindegrundstücke und das füttern von Möwen ist verboten, aber die fütter ich ja nun nicht, wir hatten hier eine ganze Seite in unserer Zeitung über das was wir hier machen, es gab eine sehr gute Resonanz viele finden es gut und viele holen sich auch Taubenfutter, damit sie auch einzelne einigermaßen kräftige Tiere füttern, viele selbst die Vogelwarte ruft an damit wir die schwachen Tiere fangen und pflegen, selbst der Bürgermeister findet es gut,(hat er jedenfalls gesagt) und der besagte Gärtner weiß was hier machen und heute wie ich ihn gesehen habe ,habe ich natürlich freundlich gegrüßt und er hat nur mit mühe und not geantwortet ok seine Frau arbeitet beim Ordnungsamt was er sich vielleicht zu nutze macht ich weiß es aber nicht, sie hat jedenfalls sehr nett zurückgegrüßt, naja das dicke Ende kommt wohl noch
     
  5. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wenn euch sogar die Vogelwarte ruft, um zu helfen, solltet ihr euch vielleicht DAS zu Nutze machen. Wenn ihr im öffentlichen Interesse die Tauben pflegt und aufpäppelt, kann euch im Grunde niemand etwas. Geht doch mal auf die Vogelwarte zu, dass sie euch den Rücken stärken.
    Oder sucht einen Termin bei der Stadt, erklärt - am Besten in Zusammenarbeit mit der Vogelwarte - was ihr tut und dass ihr nicht "einfach so Vögel füttert" (im Grunde schon ein Unding, sich dafür rechtfertigen zu müssen...).

    Sabine
     
  6. #6 Sammler, 24.06.2007
    Sammler

    Sammler Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    zum Glück habe ich einen Ordner mit den ganzen Rückmeldungen,und Dankessagungen, mit vielen Haltern aus dem In + Ausland stehen wir ja auch noch in Kontakt, die Vogelwarte hilft garantiert und wenn garnichts geht dann geh ich halt zum Bürgermeister sammt Ordner , irgendwas muß man ja machen
    letzte Woche hatte ich 16 Tauben ,die meisten aus Dänemark, niemand hat sich aufgeregt, aber bei 1 Taube ist nun so ein Theater, versteh einer die Welt
     
Thema:

Füttern verboten

Die Seite wird geladen...

Füttern verboten - Ähnliche Themen

  1. Haus-Enten, -Vögel füttern?

    Haus-Enten, -Vögel füttern?: Hallo. Ich stelle mir die Frage, ob man Haustiere zb Hausenten oder andere Vögel füttern sollte. Wenn man sie füttert könnte den Tieren doch...
  2. Futternotstand...

    Futternotstand...: Liebe Wachtelfreunde... ich habe ein akutes Problem... Das neue Futter ist bestellt und hoffentlich auch auf dem Weg... aber der verzögerte...
  3. Tropfende Futternäpfe

    Tropfende Futternäpfe: Hallo, Zusammen ! ich habe einen Käfig (Wellensittiche), wo man von außen die Futternäpfe festklemmen muss. Aus den Wasserfutternäpfen tropft...
  4. Mövchen Nachwuchs schläft im Futternapf

    Mövchen Nachwuchs schläft im Futternapf: Hallo wieder mal. Das umsetzen in einen größeren Käfig hat geklappt die Eltern füttern auch weiter. Jetzt schlafen die Kleinen im Futternapf...
  5. Taubenjunges gefunden, was füttern?

    Taubenjunges gefunden, was füttern?: Hallo, wir haben ein kleines Taubenjunges gefunden. Wie erkenne ich was für eine Taube das ist, wie alt sie ist und was sie an besten zu fressen...