gegenseitiges füttern mit Aggressionen

Diskutiere gegenseitiges füttern mit Aggressionen im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen Wir bräuchten mal Euren Rat! Wir haben seit über 5 Jahren Edelpapageien aus schlechter Tierhaltung. Rico: 11 Jahre, männlich,...

  1. #1 Kurioso, 02.09.2019
    Kurioso

    Kurioso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Wir bräuchten mal Euren Rat!

    Wir haben seit über 5 Jahren Edelpapageien aus schlechter Tierhaltung.

    Rico: 11 Jahre, männlich, dominant, zahm
    Ronja: 8 Jahre, weiblich, sehr scheu, lebte bis im Mai 2019 alleine
    Captain Jack: ca 5 Jahre, männlich, Einäuger, Handicap an Flügel und Füßen, sehr scheu, lebte in den letzten 3 Jahren mit Kiri in einer 6 QM behinderten gerechten Voliere (weiblich, 12 Jahre, Handicap und Rupfer, gestorben vor 3 Wochen) zusammen.

    Rico und Ronja konnten wir super vergesellschaften, lebte mit Rico zusammen in 6 Quadratmeter Voliere, haben sich gegenseitig gefüttert und gebalzt.

    Dann vor ca 4 Wochen (wir waren tagsüber nicht zu Hause), als wir am Abend nach Hause kamen, sahen wir wie Rico auf Ronja sass und sie mit dem Schnabel immer und immer wieder voll angriff!
    Wir griffen sofort ein und befreiten Ronja, Sie war voller Blut, hatte eine riesige klaffende Wunde im Gesicht und war total erschöpft.
    Rico brachten wir in der "Quarantäne Voliere" unter, welche auch im selben Raum (80 QM) steht.

    Frage 1: warum wollte Rico Ronja "umbringen "?

    Ronja hat sich in der Zwischenzeit gut erholt. Rico lebt noch in der Quarantäne Voliere, neben Captain Jack.

    Ca 3 Tage nachdem wir Rico in dieser Voliere untergebracht haben, fingen Captain Jack und Rico an, sich durch die Voliere zu füttern. Das machen die zwei nun täglich den ganzen Tag über!

    Das Problem ist aber, sobald die zwei keine Voliere mehr dazwischen haben, geht Rico auf Captain Jack los. Dieser hat extrem Angst vor Rico!

    Frage 2: WAS soll das? Wir verstehen's nicht?

    Gegenseitiges Füttern ist doch der Liebesbeweis unter Papageien?

    Also haben wir zur Zeit 3 Edelpapageien und alle sitzen alleine in der Voliere.

    Ronja hat seit dem Angriff logischerweise Angst vor Rico... Somit ist eine erneute Vergesellschaftung unmöglich.

    Captain Jack hat aber auch Angst vor Rico, somit geht das auch nicht...

    Und Ronja; naja wenn wir Captain Jack und sie zusammen lassen, geht Ronja auf Captain Jack los...

    HILFE? Was ist los mit den 3?

    Danke für Eure Hilfe

    Liebe Grüße
    Meli
     
  2. #2 Sam & Zora, 02.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    434
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Meli,

    wir "kennen" uns....es ging vor längere Zeit um Captain Jack und Kiri. Vieleicht erinnerst du dich ...ebay???
    Ich schreibe dir später mal ne PN.
     
  3. #3 Sam & Zora, 02.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    434
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Charaktere der Beiden sind mit meinen vergleichbar...daher kenne ich solche Situatonen.

    Rico wollte Ronja ganz sicher nicht umbringen. Ein dominater Edel-Hahn (was bei den Edels eher ungewöhnlich ist) steht nunmal über allem und jedem....von dieser Erfahrung kann ich ein Lied singen. Am Anfang sieht alles positiv aus...nach einer Weile wendet sich das Blatt, kann unter anderem damit zusammen hängen dass er eine HZ ist (davon gehe ich mal aus). Meine Frage diesbezüglich... wie geht ihr mit Rico um? Wird er bevorzugt, da er zahm ist, beschäftigt ihr euch viel mit ihm alleine...eben aus diesem Grund?

    Typische Reaktionen eines dominaten Edel-Hahns. Ist die Henne nicht mehr present, wendet er sich halt dem nächsten zu...ob es sich dabei um einen Hahn handelt spielt keine Rolle...in diesem Fall sehe ich es nicht als Liebesbeweis, zumal sie getrennt sitzen.

    Ich würde ich behaupten...eine erneute Vergesellschaftung, ich meine damit keine Verpaarung, ist mit viel Zeit und Geduld durchaus wieder möglich. Ronja muß erst lernen vor Rico die Angst zu verlieren (sie wehrt sich sicher nicht und läßt ihn gewähren) und Rico sollte und muß lernen wo die Grenzen sind. Dieses übe ich mit ihnen schon seit 2 1/2 Jahren mit dem Ergebnis, dass sie sich zwar des öfteren streiten, aber meine Henne hat daduch mehr Selbstvertrauen bekommen und kann sich durchaus heute gegen ihn wehren....nicht immer, aber immer öfter Das heißt der Hahn ist immer noch der dominate, allerdings tretet er doch schon mal den Rückzug an.....ein Riesenfortschritt für Beide.

    Was Captain Jackl betrifft.....er ist, so wie du das beschreibst, das dritte Rad am Wagen, eben weil er diese Handicaps hat. Er ist gegenüber den anderen Beiden dadurch immer im Nachteil....da sind sich Ronja und Rico wieder einig. Ich denke...hier fehlt Kira was Captain Jack betrifft.

    Ihr solltet Ronja und Rico die Möglichkeit geben....ganz langsam....wieder "zusammen zu kommen". Natürlich ist da eure Anwesenheit gefragt, eure genaue Beobachtung und euer Eingreifen wenn`s brennt. Captain Jack dann ebenfalls mit einbringen...einfach schauen wie sich das entwickelt.....und nur, wenn ihr anwesend seid! Noch ne andere Möglichkeit wäre, wenn gar nichts geht, noch eine Henne, ebenfalls mit einem Handicap...für Captain Jack.

    Auf Dauer gesehen ist das sitzen von 3 Edels, einer davon mit Handicaps, in 3 verschiedenen Volieren kein Zustand, weder für die Vögel, noch für euch.
     
  4. #4 Kurioso, 02.09.2019
    Kurioso

    Kurioso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Vielen Dank für Deine Nachricht.

    Rico wird "natürlich" anders behandelt, da er in der ganzen Wohnung herum fliegt und auf uns landet. Allerdings ist er nicht sooo Zahm, dass er sich kraulen oder ähnliches machen lässt. Daher bezweifle ich, dass er uns als "Partner" ansieht. Er beschäftigt sich zu 80 % am Tag mit Captain Jack, und vorher eben Ronja.

    Ja, das wäre das Beste, eine handicapierte Edelhenne! Nur wird das nicht ganz so einfach eine zu finden :(!

    Das war eigentlich unser Plan, dass wir über lange Zeit Rico und Ronja wieder zusammen führen! Wir bauen jetzt extra morgen unsere Volieren um, sodass auch Rico etwas mehr Platz bekommt! Anstelle von je 6 QM bekommt jeder 4 QM.

    LG
     
  5. #5 Sam & Zora, 02.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    434
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Darauf wollte ich hinaus. Dass er euch als Partner ansieht....denke ich nicht, wenn er sich doch die meiste Zeit mit den anderen beschäftigt. Aber im Gegensatz zu den zwei anderen fliegt er euch an und auf euch, ihr lasst es zu....ganz normal....er weiß das und nutzt es auch aus. Ich handhabe es mitlerweile so, dass ich den Hahn umgehend versuche wieder abzusetzen....leichter gesagt als getan weiß ich... aber er akzeptiert es doch jetzt mehr wie früher...und wendet sich dann entweder der Henne zu oder beschäftigt sich mit knabbern und schreddern.

    Das ist ein guter Plan, wie schon erwähnt....viel Zeit und noch mehr Geduld ist hier angesagt...es kann nur besser werden:)
     
  6. #6 Tanygnathus, 02.09.2019
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.014
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Oberschwaben
    Oftmals hängt es auch damit zusammen, dass ein Partner triebig wird, also in Stimmung kommt und der andere nicht will.
    Das kann auch zu solchen Aggressionen gegen den Partner führen.
    Wenn man sie nochmal zusammen führen möchte, dann bitte nur unter absoluter Beobachtung.
    Alles andere ist zu riskant, zumal sie nun Angst hat und er Oberwasser.
    Immerhin war sie auch lange Zeit alleine, ich denke das ist mit das Problem.
    Der gehandicapte Hahn sollte wenn dann nur einen ebensolchen Partner bekommen.
    Er ist der unterlegene und hätte keine Chance gegen Rico.
     
Thema:

gegenseitiges füttern mit Aggressionen

Die Seite wird geladen...

gegenseitiges füttern mit Aggressionen - Ähnliche Themen

  1. Spezial Futter Hefte werden über bewertet

    Spezial Futter Hefte werden über bewertet: Ich denk so , was sind das für Geräusche ....
  2. Arthrose – welches Veterinär-Futter?

    Arthrose – welches Veterinär-Futter?: Hallo liebe Hundefreunde, ich bin ganz frisch hier und komme gleich mit einem akuten Problem: Mein Balu (Neufundländer, 9 Jahre) leidet unter...
  3. Ruß-Pfirsichköpfchen-Mix macht Rußköpfchen Partner ständig das Futter streitig

    Ruß-Pfirsichköpfchen-Mix macht Rußköpfchen Partner ständig das Futter streitig: Hallo und guten Tag zusammen. einen lieben Gruß vom kalten Ostseestrand sendet Euch ein Neuling in der Agaporniden - Haltung. Seit ca 4 Wochen...
  4. Mein Graupapageien und Amazonen Futter

    Mein Graupapageien und Amazonen Futter: Da wir ja ne große Diskussion wegen Vitamin Saft haben aber im falschen Bereich für mich , stell ich mal Fotos ein ,was ich so füttere :) Hier...
  5. Peach & Dodo werfen Futter aus dem Napf

    Peach & Dodo werfen Futter aus dem Napf: Hallo alle zusammen, meine zwei neugierigen und frechen Agarporniden essen immer nur bestimmte Körner aus dem Napf und die anderen werfen sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden