Gelbbrustara krank???

Diskutiere Gelbbrustara krank??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich mache mir Sorgen um den Gelbbrustara meiner Eltern! Er hat ein paar kleine kahle Stellen an den Beinen und unter den Flügeln, was...

  1. ber81

    ber81 Guest

    Hallo!

    Ich mache mir Sorgen um den Gelbbrustara meiner Eltern!

    Er hat ein paar kleine kahle Stellen an den Beinen und unter den Flügeln, was aber nur auffällt, wenn man ihn näher ansieht.
    Insgesamt habe ich den EIndruck, dass er recht wenig Federn hat und kahle Stellen zu sehen sind, wenn das Gefieder nicht auf seinem Platz liegt, z.B. unter dem Bauch,wenn man ihn gekrault hat.

    Kann es sein, dass er krank ist oder Mangelerscheinungen hat?

    Iich bin froh über jeden Tipp!

    Danke schon mal, Berit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi, vielleicht erzählst Du ja noch ein bißchen mehr über den Ara... :zwinker:
    Wie er gehalten wird (Voliere? Paarhaltung? Freiflug? Ernährung?), wie alt er ist usw.
    Kahle Stellen können viele Ursachen haben - Mangelerscheinung, Organschäden, Rupfen...
     
  4. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Berit

    er mal ein herzliches willkommen hier !

    der federverlust kann verschiedene ursachen haben.
    da koennen pilze, milben, mauser, rupfen oder auch falsche ernaehrung eine rolle spielen. ich an deiner stelle wuerde den ara erst mal einem vogelkundigen ta vorstellen um alles krankhafte auszuschliessen.
    ist dort alles ok..kannst du uns bitte einwenig mehr ueber ihn schreiben zb was er zu futtern bekommt und wie er gehalten wird so das wir dir in dieser richtung weiter helfen koennen.
     
  5. ber81

    ber81 Guest

    Hallo!

    Danke erst mal für eure schnellen Antworten!

    Der Vogel lebt im Wohnzimmer meiner Eltern in einem Käfig, der (laut Tierarzt) für ihn ausreicht. Er ist gerade 5 Jahre alt geworden.
    Er lebt alleine. Er wird jeden Tag auch aus dem Käfig herausgelassen, kann dann frei herumklettern aber leider nicht fliegen, dazu ist das Wohnzimmer zu klein.
    Er putzt sich regelmäßig, aber ich habe ihn noch nicht rupfen sehen...
    Meistens frisst er Körner (für Papageien aus der Tierhandlung) und dazugemischte Pellets. Er bekommt regelmässig Obst dazu und Nüsse frisst er sehr gern, Haselnüsse und Walnüsse vor allem. Außerdem bekommt er regelmässig Vitamintrank ins Wasser beigemischt.

    Sein Verhalten ist meist ganz aktiv, er ist sehr auf meine Eltern fixiert. Allerdings schreit er manchmal sehr viel herum.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein. Einen Vogelkundigen Tierarzt müsste ich erst suchen, allerdings finden meine Eltern, dass ich übertreibe, die müsste ich wohl erst überzeugen...

    Liebe Grüße von Berit
     
  6. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Berit,

    du wirst bestimmt nun nicht so schoene antworten bekommen, darum lass ich es mal lieber :zwinker:
    nur eins das schreien kommt daher das er geschlechtsreif ist und einen partner brauch, deine eltern koennen sich ja nicht 24 stunden um ihn kuemmern. ich habe auch so eine gelben "schreier" aufgenommen und es ist seit sie gesellschaft hat VIELLLLL besser geworden. doch das wird aus platzgruenden ja nicht gehn...

    nur versuche deine eltern wirklich davon zu ueberzeugen zum tierarzt zu gehn, denn erstens verstecken voegel ihr krankeiten gerne und zweitens falls er zu rupfen anfaengt werdet hier bald ein brathaenchen haben. :traurig:
     
  7. #6 Alfred Klein, 27. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    185
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Berit

    Um einen vogelkundigen Tierarzt zu finden schau doch einfach hier nach: http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=67791&aktion=artikel&rubrik=009&id=7&lang=de
    Wegen des Schreiens des Vogels, das ist normal bei Einzelhaltung. Alleine schon deshalb und weil der Vogel zum Rupfer werden kann sollte man Papageienvögel nicht alleine halten. Ich hänge Dir mal ein Foto eines Ara´s nach 21 Jahren 'Einzelhaltung an.
    Wegen der Nüsse die er gerne mag, bitte nicht mit Schale geben. Bei Aldi gibts Walnüsse und Haselnüsse in Lebensmittelqualität. Ich gebe ausschließlich diese. Beim Körnerfutter darauf achten daß keine Erdnüsse drin sind. Alle Nüsse haben in der Schale Pilzsporen welche eine Krankheit namens Aspergillose auslösen können. Daher gebe ich immer nur Nüsse ohne Schale.
    Wegen des Gefieders kann ich Dir wenig sagen, jedoch sind Vitamine alleine nicht ausreichend. Vögel brauchen wie alle Lebewesen auch Kalzium, Spurenelemente und Aminosäuren. Wenn da ein Mangel auftritt kann das deutliche Spuren im Gefieder hinterlassen.
    Wie gesagt, ich kann wenig dazu sagen, ein Check beim vogelkundigen Tierarzt würde nicht die Welt kosten, ich denke daß es mit 20-30€ getan sein dürfte.
    Hier noch das angesprochene Foto:
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ber81

    ber81 Guest

    Hallo Raymond, hallo Alfred!

    Erst mal vielen Dank für die Tipps, ich werde wohl meine Eltern überzeugen müssen oder zur Not auf eigene Faust mit ihm losziehen!

    Was die Haltung von Moritz angeht bin ich wahrscheinlich eher eurer Meinung, ich war von anfng an nicht davon überzeugt, dass es gut ist, ihn so zu halten, vor allem so viel allein und ohne Flugmöglichkeiten, nur ist es leider nicht "mein" Tier,daher kann ich nur immer wieder mit meinen Eltern diskutieren.... und mir selbst Gedanken und Sorgen machen.
    Sollte ich ihn jemals erben, wird das bei mir auch anders aussehen, da bin ich mir sicher.

    Das mit der Aspergillose wusste ich auch noch nicht, ich werde es an meine Eltern weitergeben!
    Mal schaun was sich tun lässt (vielleicht schockt sie das Bild ja ein bisschen...)!

    Danke erst mal!
    Liebe Grüße
    Berit
     
  10. #8 Alfred Klein, 28. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    185
    Ort:
    66... Saarland
Thema: Gelbbrustara krank???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. milben bei gelbbrustara

Die Seite wird geladen...

Gelbbrustara krank??? - Ähnliche Themen

  1. Rotköpfige Papageiamadine krank?

    Rotköpfige Papageiamadine krank?: Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  5. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...