Geschwür + darauf folgende Gefiederprobleme

Diskutiere Geschwür + darauf folgende Gefiederprobleme im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Seit einem 3/4 Jahr habe ich an meinen Kanarienvogel ( sehr jung ca. 3 Jahre ) ein Geschwür am Flügel festgestellt ... Daraufhin bin ich...

  1. Shayan

    Shayan Guest

    Hallo,

    Seit einem 3/4 Jahr habe ich an meinen Kanarienvogel ( sehr jung ca. 3 Jahre )
    ein Geschwür am Flügel festgestellt ...
    Daraufhin bin ich sofort zum TA gefahren und dieser meinte soetwas ließe sich nicht verhindern, aber anhand seiner Erfahrungen sieht es eher nach einem gutartigen Geschwür aus. Er meinte er könne dies auch entfernen, müsse dem Vogen dann aber ein teil des Flügels abschneiden. Er, sowie ich, waren jedoch anderer Meinung, da soetwas bei einem Vogel eher den Lebenswert mindert und
    ich sollte erstmal abwarten, da es vielleicht gar nicht schlimm ist.

    Soweit so gut... schlimmes habe ich nicht festgestellt, nur, dass er sich nciht mehr so oft ( mitlerweile fast gar nicht mehr ) in der Voliere oben befindet, was ich mir wegen des kleinen Geschwürs am Flügel erklähre. Natürlich könnte es eine Krankheit sein, aber an sich macht er einen munteren Eindruck. Nur das Problem ist, dass er seit ca. 8 Wochen leichte Gefiederprobleme hatte ( wirklich nur leichte Probleme d.h. es war nicht mehr so schön geordnet.... )
    und nun seit ca.. 3 wochen immer zerzauster aussieht... richtig schlimm ist es immer noch nicht, denn es gibt keine kahlen stellen, aber 2-3 federn am Bauch zum beispiel sind viel zu lang und allgemein sieht alles etwas unproportional aus... Nunja und ich denke man sollte so etwas nicht auf sich beruhen lassen, denn wie gesagt: Geschwür + Boden sitzen + Gefiederprobleme

    Nun werde ich als bald möglich wieder zu einem TA fahren.... Hier die Frage: Könnte es sich nun doch um Krebs handeln und/oder welche Ursachen können die Gefiederprobleme haben? Ist es doch nur eine etwas längere Mauser? jedenfalls macht mich das langsam stutzig und der TA Besuch ruft...

    mfg Shayan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 4. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Shayan
    Als erstes und dringendes würde ich empfehlen nicht irgendeinen Tierarzt aufzusuchen sondern einen der vogelkundig ist.
    Dieser wird feststellen ob das Geschwür eventuell doch so entfernt werden kann daß der Flügel erhalten bleibt. An Krebs glaube ich dabei weniger da ein solcher sehr schnell und stark wuchert, das geht dann innerhalb weniger Wochen, man kann fast dabei zusehen.
    Die Gefiederprobleme müssen damit nicht zu tun haben, da kann es sich um schlichte Mangelerscheinungen handeln die mit den geeigneten Mitteln behoben werden können. Allerdings geht das garantiert nicht mit den untauglichen Sachen aus dem Tierhandel, das ist alles Mist.
    Übrigens, vogelkundige Tierärzte findest Du hier oder aber wenn Du Deine Postleitzahl und Deinen Wohnort angibst können wir Dir helfen.
     
  4. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    auf jeden Fall sollte eine Biopsie von dem Tumor gemacht werden. Und wie schon erwähnt, geh nicht zu irgendeinem TA sondern dringend zu einem vogelkundigen. Der kann Dir auch was zu den Gefiederproblemen sagen.
    liebe Grüße,buteo
     
  5. Shayan

    Shayan Guest

    http://img229.imageshack.us/my.php?image=dscn0322nv1.jpg

    hier hab ich mal noch ein Bild gemacht... man kann denk ich die Gefiederprobleme erkennen ( der gelbe Vogel )... Das was da vorne herabhängt sind z.B. 2 Federn

    veilen dank schonmal für die ratschläge... Meine postleitzahl: 67714 Waldfischbach

    Ich werde mich aber auch selbst nach einem gut geeigneten TA erkundigen#

    danke!

    mfg Shayan
     
  6. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    versuch doch bitte noch eine Aufnahme, da hat man doch etwas Schwierigkeiten.
    liebe Grüße,buteo
     
  7. Shayan

    Shayan Guest

  8. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    ich finde auch, fahr erst mal zu einem vk Tierarzt. Vielleicht sind es einfach nur Federbalgzysten. Die sind nicht so schwer zu entfernen.Der Flügel muss dann auch nicht abgeschnitten werden..

    gruß Luzy
     
  9. Shayan

    Shayan Guest

    es ging ja auch nur um ein kleines Stück an ende ( ca 1 cm )
    nicht der ganze Flügel

    aber ist ja egal ich bin eh dagegen und würde soetwas nur bei starker Notwendigkeit in Betracht ziehen...
    Nun suche ich erstmal einen vk TA... Laut einer liste soll dieser sogar direkt in Prmasens sein

    danke euch allen !!

    mfg shayan
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich drück euch die Daumen!

    Und lass hören, was raus gekommen ist.

    Viele Grüße Luzy
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn ich mir das Foto so ansehe, hat der Vogel wirklich extrem "schlechtes" Gefieder. Ist das ein Gloster? Mausert er gerade? Vom Gesamtbild her würde ich nämlich spontan sagen, es handelt sich wirklich um eine Federbalgzyste und nicht um einen Tumor.
     
Thema: Geschwür + darauf folgende Gefiederprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarien geschwür am flügel