Gesund?

Diskutiere Gesund? im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo Leute, jetzt mal eine dumme Frage, sind die auf dem Foto abgebildeten Beeren für VÖgel genießbar?:? Bisher hatte ich immer nur Feuerdorn...
M

Martin Unger

Guest
Hallo Leute,

jetzt mal eine dumme Frage, sind die auf dem Foto abgebildeten Beeren für VÖgel genießbar?:? Bisher hatte ich immer nur Feuerdorn, Hagebutten, Ebereschenb. usw. gefüttert. Diese Beeren sind aber hin und wieder auf Vogelausstellungen zu sehen, nur vergesse ich da ständig zu fragen :~.

Es wäre toll wenn ihr mir antworten könnt.
 

Anhänge

  • beeren.jpg
    beeren.jpg
    12,8 KB · Aufrufe: 156
Hallo Martin
Ich kann mich täuschen, aber für mich sehen die abgebildeten Beeren nach Ebereschen aus. Nach der Form der Blätter denke ich das schon.
 
Hallo ALfred,

erstmal Danke für die Antwort. Ja ich das Denke ich eigentlich auch die ganze Zeit, sie sind aber etwas größer als die ich die ganze Zeit aus dem Wald hole. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob es von der Eberesche nochmals irgendwelche Unterarten gibt??

Also der Umfang ist etwas größer als die die ich aus dem Wald hole. Die Zweige haben auch eine etwas "zartere" Rinde. Also wie gesagt, ich weiß nicht ob es eine Unterart oder gar dann die richtige Eberesche ist....:? vielleicht sammle auch ich die falschen??
 
Moinsen Martin und Alfred

also der * Gärtner+ sagt das es Ebereschen sind.. kann ja sein das es sich bei denen die du da sammelst um wildformen handelt * bedenke wie klein die wild Äpfel sind * und das das was die da genomen haben Zuchtformen sind..


ach so wegen den Äpfeln Ebereschen gehören zur gleichen familie

und vom Blatt her sage ich auch eindeutig ja sind welche...

bis denne lanzelot


PS. gibt keine DUMMEN FRAGEN !
 
dumme Frage...

...da schließ ich mich jetzt an... das es Ebeschen sind, habt ihr ja bestätigt...dürfen die die fressen? Die sehen immer so komisch und unappetitlich aus.Wir haben nämlich welche im Garten. Dürfen sie oder dürfen sie nicht?????
 
Moinsen kerstin ..

jahaaaa dürfen sie sind voll mit Vitamin C die dinger und das holz kommt auch nich um *LOL* is ne gute beschäfftigung sie müssen halt nur erstmal auf den geschmack kommen am besten einen Ast samt laub und früchten in den Käfig hängen der appetit kommt beim spielen

gruß Lanzelot
 
Hallo zusammen,

ja, am besten mit dem ganzen Ast reinhängen, dass habe ich bei den "wilden" bisher immer so gemacht.....:D übrigens gibts bei verschiedenen Futterlieferanten die auch getrocknet...

Die Rinde wird dann auch immer abgeschält und zerfleddert, also ne richtig gute Beschäftigung....

Auf jeden Fall probiere ich jetzt auch mal die RIESENDINGER :D
 
moinsen ...

zum thema gibts auch getrocknet ..kann ich nur sagen ..geht auch ganz einfach selber *G* einfach einige zeit in den warmen backofen legen spart geld *GGGG*

bis denne lanzelot
 
Hallole Lanzelot...;)

natürlich kann man die Dinger auch selbst machen...meinst du ich kaufe die. Ich wollte nur sagen das wenn sie unappetitlich aussehen...für Mensch wie Tier :D ...kann man sie trocknen bzw. getrocknet kaufen....
 
Hallo Martin, es handelt sich bei deinem Foto ganz eindeutig um Ebereschenbeeren, und zwar möglicherweise solche, die an der Strasse wachsen. Es fällt mir nämlich immer auf, dass die Beeren, die sehr viel Abgase abbekommen, unbeschreiblich gross und knallrot sind. Die Beeren aus dem Wald dagegen sind eher kleiner. Diese Vogelbeeren kann man übrigens auch wunderbar einfrieren, und zwar am besten nebeneinander liegend auf einem Backblech oder Tablett und dann in Plastikbeutel einfüllen. Wenn man sie gleich in Beuteln einfriert, werden sie allerdings matschig.
Grüsse, Nani
 
Hallo Piwi, noch einmal danke für den Link.
Bekommen deine Papas jeden Tag eine so grosse Menge der Beeren? Ich gebe momentan nämlich sehr viele Ebereschen und habe den Eindruck, dass der Kot ziemlich flüssig ist (dadurch?). Wie ist es bei deinen? Was geschieht ausserdem mit den Blättern. Werden die angenagt oder nur zerfetzt? Ich hatte bisher nie den Mut, die Blätter mitzugeben.
Liebe Grüsse, Nani
 
???

So, jetzt ließ mir das keine Ruhe, ob ich nun die richtigen Sachen im Garten hab...meine Blätter sehen anders aus...also was ist das denn...bin gerade nochmal mit der Digi-Kamera raus...SIND DAS AUCH EBESCHEN???? Bin doch kein Gärtner...leider
 

Anhänge

  • neu-1.jpg
    neu-1.jpg
    18,1 KB · Aufrufe: 68
;-))

Hi Piwi,

tja da hast du wohl so richtige Förster :D ...

DSas ist ganz schön interessant mit dem Argument der Strasse (das die Beeren dort so groß sind), da achte ich wirklich mal darauf. Bei uns wachsen die aber sowieso nicht in solchem Umfang...als das ich die Beeren überall finden kann...

Bei mir ist mit den blättern so, dass sie diese nicht fressen. Sie zerpflücken sie komplett bzw. schleifen sie in den Nistkasten oder so...:) ..auf jeden Fall ist es schön den Vögel dabei zuzuschauen...

@Piwi, deine Papas sind ja wirklich ein paar Prachtkerle...da kann ich mit den Agas nicht mithalten, nur die Pflegemohren die ich im Moment habe...:D :D :D
 
@Nani

nein , sie bekommen die Ebereschen nicht täglich, aber da ich sie selber im Garten hab,
kann ich sie zur Zeit geben, ohne die Straßenabgase dabei zu haben!

Meine Grauen futtern die Beeren und einige Blätter, aber der größte Teil
der Blätter landet auf dem Boden.
Sie haben höllischen Spaß daran diese Äste zu zerpflücken.

Ach und:
Ich hoffe die „Bauanleitung“ hat Dir ne Idee gebracht !

@Kerstin
Ich habe in meinem Buch „Vogelfutter aus der Natur“ ein sehr ähnliches Foto gefunden,
bin mir allerdings nicht ganz sicher:
Schneeballbeeren könnten es sein, die blühen rosarot in der Zeit von Juni bis September
und tragen ab Oktober dann die Beeren die bis in den Winter geerntet werden können.
ODER

Mehlbeere, die im Mai/Juni in weiß blüht und die roten Steinfrüchte (2 Samenkerne)
im August und September reif sind.

Beide Arten sind für Papageien sehr geeignet !!

@Martin
Ja, ich weiß, wenn ich ihnen diese „Büsche“ gebe, dann haben sie nichts Anderes mehr
im Sinn ---- NICHTS Anderes.
Bis sie fertig sind--- wie gesagt—sie futtern die Beeren und zerfetzen die Blätter
und Zweige.

PS: Du musst meine Grauen mal Kirschen essen sehen, uihhhhh----
die Kerne liegen hinterher auf den Fensterbänken, da sie die Scheibe herunter gerutscht sind,
nachdem meine Lieben sie da hin geschleudert haben. :D
 
SChneeball

Hallo Kerstin und Thomas,

auf dem Bild von Euch sind Schneeball-Beeren (Viburnum sp.) zu sehen. Für Menschen sind sie ungenissbar/giftig und ich habe auch noch keine Wildvögel daran gesehen. also mein Rat: lieber Hände weg!

Gruss, Folko
 
Hallo Falko,
woher die Info, dass Schneeballbeeren giftig sind???

Ich habe hier ein Buch : „Vogelfutter aus der Natur“ und da heißt es:

=Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus)
Strauch von 2-4m Höhe. Blütezeit von Mai/Juni, weißblühend.
Reife Beeren von September bis November – scharlachrot.

=Wolliger Schneeball (Viburnim lantana)
Strauch von 1-3m Höhe. Blütezeit April/Mai , schmutzig weiß blühend.
Die Beeren verfärben sich von rot nach schwarz und sind von August bis Oktober reif.

Schneeballgewächse werden der Familie der Geißblattgewächse
zugeordnet.

Vorkommen:
Während der gemeine Schneeball an Ufern und feuchten Stellen in Wäldern,
Gebüschen, an Waldrändern, als Zierstrauch auch in Anlagen und Gärten vorkommt,
ist der wollige Schneeball ein Bewohner der Bergwälder, vor allen solcher kalkhaltiger Böden.
Er wird aber auch als Zierstrauch angepflanzt.

Verwendbare Teile:
Reife Beeren. Sie können nur frisch am Zweig angeboten werden, eignen sich also
nicht zum Einfrieren.

Vogelarten:
Heimische sowie exotische Drosseln und andere Weichfresser,
auch die Seidenschwänze nehmen die Beeren gerne.
 
Na was nun??

Hallo,

@ Folko, meinst du nun Piwi oder die Brückners :) mit ihrem foto??
 
nochmal

hallo allerseits!

@piwi:

ich richte mich meist danach, was einheimische vögel fressen und da ist mir aufgefallen, dass schneeballbeeren fast nicht gefressen werden.

das schneeball ungeniessbar ist weiss ich aus meiner praktikumszeit in einer baumschule. wenn deine grauen ihn gern fressen und keinen schaden daran nehmen, warum soll man ihnen den vorenthalten. ich habe auch schon die amazonen der kolonie, die in stuttgart im rosensteinpark lebt, beim fressen von eibenbeeren beobachtet (allerdings nur den roten arillus, nicht den grünen-giftigen- kern).

ansonsten gibts noch infos unter:

http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/pflanidx.html

@Martin: ich meine das foto von Brückners

gruss, folko
 
Thema: Gesund?

Ähnliche Themen

H
Antworten
16
Aufrufe
746
owl
Z
Antworten
15
Aufrufe
763
Karin G.
Karin G.
esth3009
Antworten
7
Aufrufe
553
esth3009
esth3009
B
Antworten
2
Aufrufe
463
SamantaJosefine
SamantaJosefine
G
Antworten
6
Aufrufe
644
Sam & Zora
Sam & Zora
Zurück
Oben