Gewächshaus = Voliere

Diskutiere Gewächshaus = Voliere im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zurück und möchte Euch gern ein Projekt vorstellen, bei dem ich ein wenig Eure Hilfe...

  1. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Hallo Zusammen,

    nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zurück und möchte Euch gern ein Projekt vorstellen, bei dem ich ein wenig Eure Hilfe brauche.
    In meinem Garten steht das Gerippe eines alten Gewächshauses (ca 2 x 3 m Grundfläche und Stehhöhe im Inneren), welches ich jetzt gern zur Voliere umbauen will.
    Dieser Umbau sieht folgendes vor:
    ein kleines Schutzhaus für die Tiere und zum trockenen Aufbewahren von Futter und sonstigem Kram. (Ob ich die Geier im Winter reinhole oder das Schutzhaus beheize weiß ich noch nicht).
    Einen Teil mit den Originalscheiben des Gewächshauses ausgestatteten Teil (als Wind und Regenschutz) und einen Teil welchen nur (beidseitig) mit Volierendraht bespannt wird.
    Auf den Boden kommen Waschbetonplatten und darüber Sand (als Schutz gegen Angriffe von unten).
    Nun meine Fragensammlung:
    Maschengröße max 15 mm OK?
    Feuerverzinkt OK?
    Befestigung mit Klemmleisten und verschraubung mit GEwindeschrauben und Hutmuttern OK?
    Kennt jemand eine Bezugsquelle von solchem Zubehör im Kreis Borken (Westmünsterland)?
    Ach so, und natürlich will ich alle Tipp und Trick hören, die ihr auf Lager habt - Photos und ähnliches wirs natürlich auch mit offenen Armen empfangen.
    In diesem Sinne - Danke!

    Photos von dem Gerippe folgen, sobald ich es aus der "Hecke" freigeschnitten habe.....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Michael,
    wir hatten Waschbetonplatten in der Wellivoliere. Mein Mann musste sie rausnehmen, da es darunter "gestunken" hat.
    Zwar war die Voliere ganz überdacht, aber Wasser kam wohl von den Seiten rein.
    Ich würde engmaschiges Gitter eingraben - macht zwar mehr arbeit, aber du willst deinen Piepsern ja was gutes tun. Den Naturboden musst du dann immer mal wieder wechseln.

    15 mm Gitter ist ok (habe ich auch)
    Unbedingt doppelt verdrahten (mit Abstandhaltern), weil Raubzeug die Vögel erwischen kann.

    Feuerverzinkt - na ja, es gibt unterschiedliche Meinungen (Edelstahl), aber in Vogelparks wird er auch genommen.

    Fotos: hier hat mein Mann eine Voliere aufgebaut - wenn dir das hilft?

    an alle: Adressen bitte nur per PN geben
     
  4. kah-ti

    kah-ti Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld, NRW
    Huhu, also den voli-draht kannst du auch gut bei ebay bestellen und liefern lassen, da ist er günstiger als im baumarkt!
    lg
     
  5. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Erst einmal Danke für Eure Antworten.
    Hier mal einkurzer Zwischenstand:
    Die beabsichtigten Seiten sind "verdrahtet" habe nicht den feuerverzinkten, sondern den anderen "irgenwie galvanisch verzinkt o.s." also ohne die gefürchteten Tropfnasen - genommen.
    Trink und Badestelle hat es auch schon.
    Hier habe ich einen "Plätscherbrunnen" gekauft mit einem konisch geschliffenen Mühlstein (max Tiefe 5 cm) und rundherum so mit Kies angefüllt, daß a. saubermachen drumherum kein Problem ist und b. die Vögel das Wasser auch "zu Fuß" erreichen können.
    Im Boden sind zwei Lagen des o.g. Gitters in einer Tiefe von ca 40 cm eingebracht und verflochten. Zusätzlich mit Steinen an den Nahtstellen versehen.
    Nun zur Gestaltung und zum Schutzhaus.
    Ich wollte meinen Geiern eine "Kiste" bauen ca 1,20 x 0,60 x 0,60 m natürlich gedämmt und mit entsprechenden Sitzgelegenheiten.
    Kann man so ein Ding mit mehreren Wärmelampen, also pro Paar eins - beheizen?? (habe z.Zt. drei Paare)
    Welche "Pflanzen" kann man bedenkenlos einsetzen?
    Habe jetzt erst mal junge Birken und zwei Farne drin.
    Kann man mit Naturboden arbeiten?
    Wir haben hier sehr sandigen Boden, der den Vorteil hat, daß er sehr schnell trocknet.
    Und zu guter letzt:
    Hat einer von Euch Erfahrungen, wie die Geier auf Wachteln reagieren, die ich gerne mit einsetzen würde?

    Ich hoffe auf recht kreative Antworten.. :-)
     
  6. #5 Isrin, 4. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2009
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Michael,
    ich fürchte, du wirst mich gleich hassen!

    Farne sind giftig - gering giftig, aber eben doch. Klick mal hier und gib den Suchbegriff "Farn" ein.

    Ebenso Birke: sie sollte wegen des hohen Gehaltes an Alkaloid nur selten zum Zernagen angeboten werden!
    Wir hatten im Forum schon den Fall, dass die Sperlis eigenartig reagierten.
    Wenn Birke, dann nur getrocknet.

    Alternative:
    Wie wäre es mit Korkenzieherhasel, Haselnuß oder Weide?
    Kannst auch Bambus pflanzen, da gibt es auch keine Probleme.


    Zum Brunnen: sieht bestimmt super aus - und nun kommt das aber!
    Selbst wenn du einen Filter eingebaut hast verkeimt das Wasser sehr schnell.

    "wolfguwe" hat da mal drüber geschrieben:
    Wenn es nur eine Tränke ist und du jeden Tag das Wasser wechselt ist alles ok.

    Zum Schluß der "Wärmekasten": die Idee hatte ich vor Jahren mal für unsere Wellensittiche und bat meinen Mann einen Wärmekasten zu bauen. Mit Sitzgelegenheit und unter der Sandschale eine Reptilienheizung um warme Füße zu garantieren. Wo ich nicht mit gerechnet hatte: die Wellidamen nutzen den Kasten um ganz schnell Eier darin abzulegen - und das mitten im Winter 8o

    Bei den Wachteln muss ich passen und kann da nix zu schreiben.

    Naturboden ist ok, sollte aber regelmäßig ausgetauscht werden.

    So, nun kommt mein Mann, liest und sagt "galvanisch verzinkter Draht rostet - ist nicht wetterfest. Entweder "feuerverzinkt" oder Edelstahl."

    Michael, ich hoffe, du bist mir nicht böse, dass ich überall was gefunden habe - ich denke nur an die Piepser!
     
  7. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Hallo Isrin,
    erst mal Danke für die Antworten - aber warum sollte ich Dich hassen?
    Auch mir sind die Geier wichtig, darum frage ich ja vorher....

    Zu der Bepflanzung habe ich ja genug Beispiele aus Deiner Voliere - also kann ich mich da ans Werk machen. Habe alles vorgenannte eh aus meinem Garten ausgegraben, also schaufle ich einfach mal rückwärts.
    Bei dem Brunnen denke ich noch einmal nach aber dahinter hängt soooo viel Wasservolumen, daß ich nicht glaube, daß dass schnell verkeimt. Wir reden hier nicht von einem kleinen Zimmerbrunnen - um dies Mißverständnis mal auszuschliessen.
    Bei dem Draht - nun ja würde mal sagen wenn Dein Mann recht hat - Scheiß Beratung, die ich da hatte.
    Bei dem Haus - Kiste bin ich mir echt noch nicht schlüssig, was ich da tun soll - mir geht es im Moment nur darum auch bei kälteren Sommernächten eine warme Ecke anbieten zu können. Die Geier kommen aller voraussicht nach im Winter rein. Hier bin ich für jeden Vorschlag dankbar, der nicht heißt, aussen noch einmal ein Haus anzubauen. Eigentlich brauche ich nur einen warmen Sitzplatz..... (nicht ich, die Geier :-) ).

    So weit, so gut, leider scheinen ja nicht viele ihre Sperlis draussen zu halten, und wenn dann melden Sie sich hier nicht zu Wort.
    Ich arbeite dann mal am groben weiter, und wenn das so weit ist stelle ich mal ein paar bilder ein. Ich hoffe bis dahin noch auf viele Anregungen. Und denkt bitte daran, daß wird so ne Aktion, wie damals mit der Zimmervoliere, an "zu viel Arbeit" soll es nicht scheitern.

    Bis dahin....
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Da habe ich ja Glück gehabt - dachte schon, ich hätte einen Feind mehr, lach

    Nein, ich habe an deine viele geleistete Arbeit gedacht. Hast ja sicher schon einige Stunden gearbeitet und wenn dann der erhobene Zeigefinger kommt ... :k

    Ok, ich habe vieles in meiner Voliere ausprobiert, muss aber sagen, dass keine Pflanze die knabberlust der Sperlis überlebt hat!

    Ich habe mal ein Jahr ein Pärchen Sperlis draussen gehabt, der Hahn ist mir eingegangen. Ich habe dann ausführlich mit "wolfguwe" darüber geschrieben - leider nur PN und nicht nachlesbar - er meinte, dass allein die schwankende Luftfeuchtigkeit und die Temperaturschwankungen dafür verantwortlich sein KÖNNTEN - erwiesen ist es nicht. Meine Voliere war vollständig überdacht. Nun war der Hahn aber auch schon 9 Jahre alt.

    Ich will dich nicht von deinem Plan abhalten, finde es selber auch unheimlich schön den Vögeln so eine Gelegenheit zu bieten - und in Walsrode sieht man die Sperlis ja auch in Außenvolieren fliegen.

    Ich bin ganz sicher, dass es hier Sperlihalter gibt, die ihre Vögel in Außenvolieren halten.
    Vielleicht melden sie sich ja zu Wort.
     
  9. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Hallo Isrin,

    habe eh noch ein wenig mehr Arbeit vor mir. Ich werde mal mit meinem Nachbarn (seines Zeichen TA) reden und ihm die Voliere vor dem Einzug der Geierchen auch mal zeigen. Da ist zum Beispiel das Thema Dach. Auch hier gehen die Meinungen auseinander ob ganz zu oder nicht, aber ich denke mal beides hat vor und Nachteile. Werde mich da mal beraten lassen, da ja ein paar recht heiße Themen unterwegs sind (Vogelgrippe usw.). Das die Geierchen eingehen will ich ja auch nicht. Aber bis der Sommer richtig ausbricht sind ja noch ein bis vier Wochenenden hin. Bis jetzt stehen die "Flieger" im Wintergarten und seit dem die Temperaturen zwischen Tag und Nacht etwas stärker schwanken (15 - 24° - ja nach Sonne) als bei mir in der Wohnung sind die kurzen viel agiler.
    Ich muß eh noch viel basteln: "Verschattung fürs Dach, Schutzhütte, -kiste, -box: Wachtelstall; "Futterstelle" etwas erhöht und und und. Also da kommt es auf die paar Stunden "Rückschritte" jetzt auch nicht mehr drauf an.

    Viele Grüsse - und immer mal raus mit den Anregungen....
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Michael,
    eine Möglichkeit der Dachdeckung sind Doppelstegplatten (wenn die Voliere es von der Form her zuläßt), die auf dem Gitterdach liegen. Da kannst du schnell eine Hälfte freiräumen und/oder wieder bedecken. Positiv finde ich auch die Lichtdurchlässigkeit und dass sie mal Regen genießen können.

    Die Vögel dürfen ja bei geschlossenem Dach auch bei der Vogelgrippe draussen bleiben, wenn kein Kot der freilebenden Vögel in die Voliere fällt.

    So, das war's wieder mit meiner Anregung.

    Was mir fehlt, sind BILDER!!!!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn

    Bitteschön.....

    noch nicht fertig - aber ein Anfang....
     

    Anhänge:

  13. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    :D Dass man euch Männer immer erst auffordern muss ... :D

    Nun kann ich wenigstens sehen, welche Form das Haus hat.
    Der Wasserlauf gefällt mir :zustimm:

    Michael, es sieht aus, als wäre nur einfach verdrahtet?
    Unbedingt doppelt verdrahten! Du glaubst nicht, was für Raubzeug an die Voliere geht und die Vögel auch erwischt!
    Blöd wie ich war/bin, dachte ich auch einfache Verdrahtung reicht. Dann kamen wir eines abends nach Hause und ich sehe, dass eine Katze einen Welli in den Krallen hat! 8o
    Die ist so lange gegen den Draht gesprungen, bis ein Welli so landete, dass sie ihn greifen konnte.
    Der Vogel hat überlebt - am nächsten Tag kam die 2. Lage Gitter auf die Voliere. Zwischen die Verdrahtung habe ich Abstandhalter (Wäscheklammer reicht) gesetzt, so dass nicht das erste Gitter auf das darunterliegende gedrückt werden kann.

    Nachts habe ich Eulen und Katzen, tags Falken und Katzen an der Voliere hängen gehabt. Jetzt haben sie wohl begriffen, dass es dort nichts zu holen gibt.

    Weiterhin gutes Gelingen - - und die Fotos nicht vergessen :zwinker: :D
     
Thema: Gewächshaus = Voliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtelstall bauen

    ,
  2. gewächshaus als voliere

    ,
  3. Gew?chshausbau Hahn loc:DE

    ,
  4. wachteln gewächshaus,
  5. Gew?chshausbau S?gel loc:DE,
  6. Gew?chshausbau Gering loc:DE,
  7. Gew?chshausbau Aach,
  8. gewächshaus zur voliere umbauen,
  9. Gewchshausbau Scheuern,
  10. brunnen in aussenvoliere,
  11. bambus in aussenvoliere,
  12. futterplatz in außenvoliere,
  13. voliere gewächshaus,
  14. regencover fuer huehnervoliere,
  15. anlehngewächshaus als Schutzhaus für kanarien,
  16. gewächshaus kaufen feuerverzinkt,
  17. wachtelstall im Gewächshaus,
  18. was zur voliere umbauen,
  19. badestelle vogelvoliere,
  20. hühnervoliere für draußen kaufen,
  21. kiesboden im wachtelstall,
  22. altes foliengewächshaus zur voliere umbauen,
  23. gestaltung aussen vogelvoliere,
  24. wachtelstall,
  25. papageien voliere draußen
Die Seite wird geladen...

Gewächshaus = Voliere - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...