Grauer Atmet laut

Diskutiere Grauer Atmet laut im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo! Habe erst kürzlich mein männchen bekommen! Jetzt habe ich gehört das er teilweise recht laut über die nase atmet, nicht immer! Seine...

  1. Marco-

    Marco- Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Habe erst kürzlich mein männchen bekommen!
    Jetzt habe ich gehört das er teilweise recht laut über die nase atmet, nicht immer!
    Seine nasenlöcher sind aber trocken!
    Was könnte das denn sein?
    Bei seinem vorbesitzer war er in einem trockenem keller mit schlechtem licht,
    kann das auch was damit zu tun haben?

    gruß marco
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerGeier20, 25. April 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Hallo,

    es könnte sein das dein Grauer Aspergillose hat. Du solltest unbedingt zum vogelkundigen TA gehen. Unser Jack hat das auch. Manchmal hört man ihn ganz laut und schwer atmen.

    Bei Aspergillose handelt es sich um eine Pilzinfektion der Atemwege. Es können unter anderem die Luftsäcke betroffen sein. Die Krankeit geht nie ganz weg, sie ist aber behandelbar.

    Dennoch bin ich kein Arzt, darum kann die Diagnose auch falsch sein. Deshalb solltest du umgehend einen vogelkundigen TA aufsuchen.

    MFG
     
  4. Marco-

    Marco- Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt viel im netz über Aspergillose gelesen!
    Leider deutet viel darauf hin das es Aspergillose ist!
    Aber mir ist ein rätsel warum er nur so laut atmet wenn ich mich unmittelbar nähere,
    und wenn er allein und ungestört ist nicht!

    Desweiteren habe ich gelesen das es nie zum wegbekommen ist,
    warum dann eigentlich das tier weiteren schädigenden medikmenten aussetzten?
     
  5. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marco
    Wer sagt denn das die Medis dem Vogel schaden?
    Du kannst das mit einer regelmässigen Behandlung sehr gut in den Griff bekommen.
    Du sagst er atmet nur so laut wenn du in seiner nähe bist.
    Ist er denn zahm ?
    Oder hat er Angst und macht so ein knurrendes Geraüsch?
    Würde das an deiner Stelle einem Vogelkundigem TA mal vorstellen bevor du dich verrückt machst.

    Aspergillose geht nie ganz weg aber man muss deswegen auch keinen Papagei einschläfern.
    Gruss Elke
     
  6. Marco-

    Marco- Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0

    Der Papagei ist noch ein WF!
    Ist kein knurrendes Geräusch, eher zum vergleichen wenn ein mensch eine entzündung der atemwege hat,
    aber eben ohne nasenausfluss!
    Habe viel über die medikamente und ihre nebenwirkungen wie zum bzp. nieren.-leberschäden gelesen! würde daher gerne auf natürliches aussweichen, hab aber noch nichts darüber gelesen!

    Leider kenn ich keinen kompetenten Tierarzt im Unkreis von 300km dem ich meine tiere vorstellen würde!
    (Habe schon jahrelang exoten und immer pech mit denn TA gehabt!,, die behandlung endete leider meist mit todesfolge)
     
  7. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Und was heist das für den Vogel wenn er Aspergillose hat??????8o
    Wo wohnst du denn das es da keinen TA gibt:?
    Gruss Elke
     
  8. #7 angie1912, 26. April 2009
    angie1912

    angie1912 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Medikamente sind gefährlich, zum TA kannst Du auch nicht.



    Armer Vogel!

    Gruß
    Angie





    Seit die Menschen denken, das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken.
     
  9. #8 DerGeier20, 26. April 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Also, die Medis bekommt der Vogel nicht jeden Tag. Je nach schwere der Krankeit macht man eine Kur von ein paar Wochen. Man kann mit dem Vogel auch Inhalieren. Nein die Medis schaden nicht, sondern lindern die Krankheit.

    Unserem Jack geht es trotz Krankheit prima und er erfreut sich des Lebens und zwar ohne Schmerzen. Deswegen ein Tier einzuschläfern ist hirnrissig!
     
  10. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Marco,

    dass Aspergillose nie ganz wegzubekommen ist, ist richtig - es kommt auf die Therapie, das Immunsytem und den Schweregrad der Aspergillose an.

    Mein TA hat es mir mal so erklärt: Stelle Dir vor auf der Marmelade ist Schimmel, die Marmelade wird nun im Backofen erhitzt - dann ist zwar der Schimmel "tot" aber die Überreste immer noch da ! Ähnlich ist es bei der Aspergillosetherapie, ein Großteil der Schimmelpilze wird getötet - ist aber immer noch im Körper. Der Körper muss diese "Restbestände" also nach und nach abbauen - da dauert aber eben relativ lange. Für mich war das eine plausible Erklärung.

    Natürlich haben die Aspergillosemedikamente Nebenwirkungen (wie fast alle Medikamente!). Speziell für Papageien entwickelt sind fast keine, ich habe z.B. eine Lamisilkur gemacht. Lamisil gibt es in Tabletten und Salbenform als Medikamente für Menschen, die Fußpilz haben ! Um sie für Papageien zu nutzen, werden die Tabletten aufgelöst und oral oder per inhalation zu verabreichen. Durch die Therapie wird jedoch oft gerade die Leber oder die Nieren stark belastet, diese kann man jedoch z.B. durch Mariendistel n wieder unterstützen.

    Ich würde Dir raten zu einem vk-kundigen Tierarzt zu gehen. Lass mal eine Komplettuntersuchung machen (es muss ja nicht zwingend Aspergillose sein!). Dann weißt Du, wo Du dran bist - alles andere ist nur Spekulation !

    Was Du aber trotzdem tun kannst, ist sein Immunsystem zu stärken. Gib ihm viel Vitamin A (Möhren, Mango, Palmöl etc.) damit die Schleimhäute unterstützt werden. Ausserdem viiiiiiel frische Luft, soviel fliegen wie möglich (trainiert das Atemsystem!), auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit achten und UV-Beleuchtung (oder natürlich direkt raus in eine AV setzen).
    Ausserdem gebe ich noch zusätzlich Propolis alle 2 Tage über das Futter - ist quasi ein natürliches Antimykotikum. Aber das ist nur unterstütztend, eine Therapie mit z.b. Lamisil mache ich trotzdem.

    Schimmelpilzsporen sind eigentlich überall, wichtig ist dass dass Immunsystem gestärkt wird !

    Wo wohnst Du denn ? Irgendwo in Deiner Nähe gibt es doch sicherlich einen kompetenten Tierarzt, oder ?

    glg
    yvonne
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich würde hier auch auf Aspergillose tippen, genaues kann aber wohl nur ein Tierarzt sagen, daher würde ich auch dringend zu einem Tierarztbesuch bei einem vogelkundigen Arzt raten.Sicher ist sicher.
    Vielleicht kannst du auch hier einen guten Tierarzt in deiner Nähe finden :zwinker:.

    Ich verschieb mal ins Krankenforum.
     
  12. #11 Alfred Klein, 26. April 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hast Du denn mal in unserer Datenbank vogelkundiger Tierärzte geschaut? 300Km kommt mir nicht sehr real vor, da müßte es näher ran noch ws geben. Nenne uns mal Deine Postleitzahl, bestimmt kann Dir jemand helfen.
    Unsere Tierarztliste findest Du unter diesem Link.
     
  13. zitzewitz

    zitzewitz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ist es nicht seltsam, dass lautes Atemgeräusch bei Annäherung gleich als Aspergillose diskutiert wird. Das ist pure Verunsicherung des Halters. Selbstverständlich muss dass zunächst ein kundiger TA sehen, bevor gute Tipps gegeben werden dürfen.
    Zi.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Marco-

    Marco- Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0

    Auf so hilfreiche Antworten kann wohl jeder im Forum verzichten!
    Ich frage nach möglichkeiten, und du kommst mir mit "armer vogel"!
    Wir hatten wahrscheinlich schon Ziervögel da bist du noch mit denn Mücken geflogen, und nach soviel einschlägigen erfahrungen mit den "fachkundigen TA" wird man vorsichtiger!
    Von 10 Vögel beim TA konnten wir 9 am folgetag tod aus dem Käfig nehmen!
    Und wenn jetzt die frage kommen sollte "wenn ihr ja schon so lange Vögel habt warum fragt ihr dann"???
    Ganz einfach, es ist mein zweites Paar Papageien, und habe mit Psittaciden noch wenig erfahrung!
     
  16. #14 DerGeier20, 27. April 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Wo wohnst du denn eigendlich?
    Währe hilfreich wegen TA! Wenn du NRW wohnst kann ich dir nur Dr. Zinke in Lotte-Büren empfehlen. Bei dem sind wir auch!
    MFG
     
Thema: Grauer Atmet laut
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei atmet laut

    ,
  2. papagei atmet laut nase

    ,
  3. papagei atmet schwer

Die Seite wird geladen...

Grauer Atmet laut - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...