Grauer Opi soll einziehen

Diskutiere Grauer Opi soll einziehen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Erst mal ein nettes Hallo an alle, Ich bin noch ganz neu hier und hab mich schon ein wenig "eingelesen". Wenn alles klappt wird nächste Woche...

  1. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Erst mal ein nettes Hallo an alle,
    Ich bin noch ganz neu hier und hab mich schon ein wenig "eingelesen".
    Wenn alles klappt wird nächste Woche ein älterer Graupapagei bei uns einziehen.
    Ich würde mich sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen, wie ich unserem Senior das Eingewöhnen so angenehm wie möglich machen kann.
    Wir wissen nicht sehr viel von ihm, er ist über 30 j alt und wird von seinen "Erben" abgegeben. Beim ersten Kennenlernen zeigte er sich interessiert und nicht ängstlich oder agressiv.
    Eine erste Frage hätte ich schon, ist es sinnvoll ihm einen neuen Namen zu geben damit er sein altes Leben leichter hinter sich lassen kann? er ist wohl nicht aus seinem Käfig rausgekommen......:traurig: (was sich natürlich ändern soll !!!)

    LG
    Shira :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Shira,

    löblich und schön, dass du einem Grauen Opi (obwohl er eher Best-Ager ist) eine
    Chance und Heimat geben willst. :D

    Ich würde gerade bei einem älteren Tier wohl erstmal nicht ganz so viele Verän-
    derungen vornehmen - sei es Futter, Unterbringung oder Vergesellschaftung.
    Alles schön schrittweise und langsam. Was den Namne angeht: hört er denn
    drauf? Wenn ja, würde ich ihn lassen - mach es ihm einfach schön bei Dir.
    Dann wird er die schlechte Zeit auch mit altem Namen hinter sich lassen. :zwinker:
     
  4. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Er könnte auch älter sein... die 30 j. lassen sich halt zurückverfolgen...
     
  5. #4 vögelchen3011, 21. Juni 2011
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    mit 30 ist er ja gerade im besten "Mittelalter" grins.

    Glaube mal nicht das der Name "ihn an frühere Zeiten erinnert".................behalte ihn doch bei, denke mal er hat sich in den Jahren daran gewöhnt.:D

    Wie Azrael schon geschrieben hat, schrittweise ans Ganze herangehen, schauen wie er sich einlebt und dann...............über einen Partner im gleichen Alter plus-minus null (oder auch ein paar Jährchen jünger/oder älter) nachdenken?:zwinker:

    Eine Geschlechtbestimmung wäre auch empfehlenswert, damit man sich wirklich sicher gehen kann ob als Partner Hahn oder Henne in Frage kommt.

    LG
    Sandra
     
  6. #5 Marion L., 21. Juni 2011
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Mit 30 Jahren ist euer SENIOR noch nicht wirklich alt!!! Er ist ein soziales Wesen und kann seine Person durchaus seinem Namen zuordnen. Fändest du es toll plötzlich anders angeredet zu werden? Auch schreibst du nichts über sein ALTES Leben. Warum sollte es negativ gewesen sein. Augenscheinlich sind die alten Besitzer verstorben und, die ERBEN wollen den Vogel gut versorgt wissen. Warum muß es also schlecht gewesen sein, was er bisher als sein Leben hatte. Wenn er schlecht gehalten worden wäre, wäre er nicht unbedingt 3o Jahre alt??? Wenn er neugierig und unbedarft auf euch zugeht, hatte er es gut bisher und keine Agression gegen den Menschen an sich. Seid glücklich, wenn er gut drauf ist und euch entgegen kommt. Versucht ihm auch Altes zu bewahren und findet viel über sein bisheriges Leben heraus. Was liebt er und was haßt er, seid offen und laßt ihn auf euch reagieren und, vor allen Dingen, laßt ihn erstmal in Ruhe bei euch ankommen. Diese Vögel sind so interessant und bereichern das Leben unendlich. Ihr werdet sehen, wie schnell er zu euch gehört.
    LG
    Marion L.
     
  7. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Hallo Marion,

    ich habe schon versucht sehr viel über ihn heraus zu bekommen, und wie ich schon geschrieben habe sind 30 j. seines Lebens nachvollziehbar. was davor war weiss niemand.
    das er nur in einem sehr kleinem käfig gehalten wurde und somit nicht mehr flugfähig ist, ist Fakt und das ist nicht wirklich optimal---oder??
    das er aufgeschlossen scheint weiß ich zu schätzen. Auch gegenüber seinen Vorbesitzern.
    Er bekommt bei mir soviel Zeit , Geduld und Gelassenheit wie er braucht.
    LG
     
  8. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    P.S.

    mit nachvollziehbar meine ich dass er dort gelebt hat.
    Welche Vorlieben, Eigenheiten etc. konnte mir auch niemand sagen.
    Aber ich werde nicht aufgeben, irgendwas werde ich doch hoffendlich noch aus ihnen herauskizzeln können.
    Und ich freue mich schon daruf, dass (wenn...) er zu uns gehören will.
     
  9. #8 morgaine1001, 22. Juni 2011
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Guten morgen Shira,

    wenn Du ihn viel rauslässt und Dich mit ihm beschäftigst, wirst Du merken woran er Spaß hat.
    Bitte lass ihm seinen Namen den er kennt. Das hat doch nichts mit seinem altem Leben zu tun.
    Unser Cora (35J.+, offener Ring von 1976) hat genau die gleiche Vorgeschichte wie Dein Vogel. Kein Freiflug und als Spielzeug nur einen Ball. Die Vorbesitzer konnten auch nicht viel über ihn sagen, weil sie ihn einfach nicht kannten trotz all der Jahre. Wie auch, wenn man den Grauen nicht rauslässt und ihm keine Beschäftigung bietet.
    Traurig aber wahr - gerade die Wildfänge die als reine Käfigvögel gehalten werden scheinen trotz schlechter Haltung uralt zu werden.

    Lieben Gruß

    Sandra
     
  10. #9 papageienmama1, 22. Juni 2011
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    und weil ich cora kenne, kann ich sagen, dass aus ihm ein wunderbarer und aufgeschlossener vogel geworden ist, der nun mit einer partnerin, die er heiss und innig liebt, bei seinen beiden federlosen frei im wohnzimmer lebt.
    in seine grosszügige montanavoli zieht er sich nur zurück, wenn er es möchte.
    wenn sandra von seinem vorleben erzählt, ist es unglaublich, was aus dem kleinen kerl geworden ist.
     
  11. #10 Marion L., 22. Juni 2011
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hey, Shira
    flugunfähig ist so ein dämlicher Oberbegriff. Nur, weil er nie raus durfte heißt es nicht, daß er mit viel Liebe und Hilfe von euch nicht mehr fliegen lernt. Es gibt einige Beispiele hier im Forum, wo ein solcher Graupi auch fliegen lernte und Freude an der Bewegung entdeckte. Wenn ihr beimTA abklären laßt, ob er gesund ist, dann kann der auch sagen ob er theoretisch fliegen könnte(heißt nicht durchtrennte Flügel hat). Ist er es nur nicht gewohnt, kann er es doch lernen und wenn er bei euch viel raus darf und bei euch sein möchte wird er schon üben und es gibt hier dann auch Tipps, wie ihr ihn trainieren könnt. Also, nicht aufgeben. Alles kann gut werden, wenn ihr euch auf das Abenteuer Graupapagei voll einlasst.
    LG
    Marion L.
     
  12. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Hey @ all,
    danke für eure lieben und mutmachenden Antworten. Den Namen wird er natürlich behalten, aber so ein Forum ist doch dazu da Gedanken zu äußern und andere Meinungen zu hören und sich bestätigt zu fühlen.:+klugsche

    Jetzt habe ich erstmal veranlasst dass er untersucht wird auf alle möglichen Krankeiten und DNA natürlich, denn es könnte ja noch eine liebe Omi mal auftauchen.... ;-) :grin2:

    Mit den ansteckenden Krankheiten ist in sofern für uns wichtig weil die beiden Kongos (5 u. 4 1/2 j) meines Sohnes ihre Ferien und teilweise auch Wochenenden (mit oder ohne Sohn ) bei uns verbringen. Mein Sohn (26) hat anfang des Jahres seinen eigenen Haushalt gegründet, Voiliere gebaut und dann wusste ich, er zieht wirklich aus. Ich vermisse die beiden Süßen schmerzlich, (den Sohn natürlich auch ....;-) :D

    Umso mehr freue ich mich auf das Abenteuer alter Graupapagei, denn er wird bei mir alle Geduld und Ruhe bekommen die er braucht, ich erwarte nichts und bin umso mehr gespannt was ich fördern kann und was wir gemeinsam erleben werden und hoffendlich sogar fliegen lernen.
    So, Futter bei Ricos ist bestellt, Knotenseile auch, morgen wird unser Hasel im Garten beschnitten und Spielzeuge gebastelt.
    Halte euch auf dem Laufendem...

    LG :0-
     
  13. #12 morgaine1001, 23. Juni 2011
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    :zustimm::zustimm:

    Toll, Du machst alles richtig: Tierarzt, DNA, Vorkenntnisse vorhanden und die richtige Einstellung. Ich freue mich für den Grauen und Euch.

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  14. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Hallo morgaine1001,
    hab dir ne PIN gesendet, aber nichts im Fach Postausgang gefunden.......
    vielleicht mach ich was falsch ?!?
    LG
     
  15. Malitia

    Malitia Papageienneuling

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Shira,

    wollte dir nur mitteilen, das wir letzten Donnerstag auch einen 30-jährigen, zusammen mit seiner 11-jährigen Partnerin aufgenommen haben. Wir haben die Beiden nun 1 Woche und schon so viel Freude mit ihnen gehabt. :zustimm:Jeden Tag zeigen sie uns neue Sachen die sie können und lieben. Ich finde es toll, wenn man nicht immer nur ein Jungtier nehmen will sondern auch die "alten" bei sich aufnimmt. :beifall:
     
  16. #15 Marion L., 23. Juni 2011
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Shira
    ich finde es toll, wie du dich schon freust. Der Opa wird es gut haben. Mal sehen, wie er auf die beiden Grauen deines Sohnes reagiert und die Beiden erst. Ha, da sitzt eine Konkurrenz im Hause!!!! Na, da hast du doch bestimmt schon ein recht gutes Wissen über Graue wenn du die beiden deiner Söhne so liebst. Das ist witzig. Bei anderen werden die Enkel zum WE geparkt. Bei dir sind es 2 Grauchen. Das zeigt aber auch, wie sehr sich dein Sohn Gedanken um die beiden macht. Er muß sie sehr lieben und ein verantwortungsbewußter junger Mann sein, wenn er sie möglichst wenig alleine läßt.
    Drück dir die Daumen, dass der Neuzuwachs gesund und fit ist und du noch viel Freude an ihm haben wirst.
    Alles Gute
    LG
    von Marion L.
     
  17. #16 Shira, 23. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2011
    Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Jo, aber die beiden haben ja ihre eigene Voli. und da ist erst mal mit Konkurrens nix...wir nehmen keinem was weg. wie er reagiert wird sich zeigen, erst mal bekommt er ruhe....obwohl die fliegen ja auch durchs ganze Haus... aber da ist noch ein wenig Zeit.
    aber wir sind auch schon gespannt...
    Aber die beiden freuen sich immer nen Ast ab wenn sie kommen (ich auch) der erste Tag wird nur geschmusst auf Teufel komm raus und dann ist alles wieder normal...aber umgekehrt dann auch und das find ich schön, das zeigt doch dass sie sich hier wie dort wohl und zuhause fühlen.
     
  18. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weit weit weg,- fast im Wald
    Hallo Malitia,
    ich habe auch schon deine
    Beiträge gelesen und freue mich auf einen Erfahrungsaustausch mit dir, sowie auch mit Sandra, denn sie kann uns sicher noch viel mehr raten!!
    Wird sicher interessant.
    Wenn er (oder sie, DNA steht ja noch aus..) erst da ist (ich kann es kaum noch erwarten...)
    LG
     
  19. #18 Tierfreak, 24. Juni 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Shira,

    ich kann mir gut vortsellen, wie aufgeregt du bist, nun wo dein erster eigener Gräuling bei euch einzieht. Mir ging es auch immer so, bevor einer meiner Vögel hier einzog :zwinker:.

    Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, einfach immer her damit, wobei du ja durch die Grauen deines Sohnes an sich schon sicher graupapageierprobt bist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Malitia

    Malitia Papageienneuling

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wann zieht denn der Kleine bei euch ein? Ich bin auch am überlegen, ob ich so eine DNA Analyse machen lasse. Ich würde ja schon gern sicher wissen, was was ist. Wobei ich auf der anderen Seite sage, warum soll ich den Vöglen Federn außrupfen, wenn sie sich doch verstehen, egal ob sie nun 2 Männlein, 2 Weiblein oder Gegengeschlechtlich sind. Die Vorbesitzer sagen z war, einesw ist ein Hahn und das andere eine Henne, aber sie haben es nie prüfen lassen.
     
  22. #20 Tierfreak, 24. Juni 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Melanie,

    wenn du uns ein paar Bilder von den beiden zeigen könntest, könnten wir evtl. unseren Tipp abgeben, ob es wirklich Hahn und Henne sein könnten. Wirkliche Gewissheit wird jedoch nur ein DNA-Test bringen ;).
     
Thema:

Grauer Opi soll einziehen