Graupi muss Menschenanforderungen entsprechen...

Diskutiere Graupi muss Menschenanforderungen entsprechen... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ihr Lieben, ich bin gerade auf folgende Anzeige gestoßen und war einfach nur traurig, was sich so mancher Mensch unter Papageienhaltung...

  1. #1 Nina33, 29. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. November 2007
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo, Ihr Lieben,

    ich bin gerade auf folgende Anzeige gestoßen und war einfach nur traurig, was sich so mancher Mensch unter Papageienhaltung vorstellt....Konnte auch nicht anders, als diesen Herrschaften mal einen entsprechenden Vierzeiler zum Nachdenken zu schicken...

    Anzeigetext:

    Suche Graupapagei
    Wir suchen einen Graupapagei oder ein Paar. Am besten wäre es, wenn sie oder er flugunfähig sind. Der Papagei sollte lieb und zahm sein und schon sprechen können. Mehr als 650,-€ wollen wir nicht ausgeben. Gerne möchten wir ihm ein dauerhaftes und schönes Zuhause schenken.




    Viel ändern kann man an der Situation leider nicht, aber ich musste es euch trotzdem mal zeigen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallochen,
    dass sind genau die, die sich eine HZ holen, diese dann allein verhätscheln, stutzen und dann mit der Zeit Rupfer produzieren.....

    Schuld wird dann der Hz gegeben, ... nicht all den Dummheiten die solche Halter da anstellen.
    ich hoffe immer, dass ich erkenne wenn solche Leute bei mir anklopfen um Vögel zu bekommen, dann bekommen die keine, da bin ich sicher.
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das ist wirklich ein trauriges Beispiel dafür, welchen Vorstellungen die Papageien bei vielen Leuten entsprechen sollten :(.

    Echt schade, dass man an diese wunderbaren Geschöpfe immer wieder solche Erwartungen stellt :traurig:.
     
  5. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Hallo,

    Ich habe die Anzeige auch gelesen...
    Ich habe jedoch lieber den Interessenten ein wenig aufgeklärt in einer Mail und ihn auf das Forum verwiesen zur Informationssammlung.

    Vielleicht nützt es ja was und die Familie macht sich ein wenig Gedanken über die Haltung und die Anforderungen unserer "Geier".

    Oft ist es doch auch nur Unwissenheit und manche sind froh sinnvolle Hinweise zu bekommen anstelle gleich nen Anschiss zu kassieren....
     
  6. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Ja sicherlich ist es ein trauriges Beispiel... aber wird es einem nicht auch so in gewisser Weise von Medien und Gesellschaft suggeriert?

    Dachte nicht jeder Anfangs ohne sich intensiv informiert zu haben daran, dass Papageien sprechen können müssen und zahm sein sollten weil auch nur solche gezeigt werden oder der breiten Masse bekannt sind?
     
  7. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Manu,

    Danke für die Änderung bzw. Entfernung des Links... :prima: Habe in der Verärgerung und Wut nicht daran gedacht, dass der andere Forenbetreiber es vielleicht nicht so gerne hat, dass solch Anzeige dann mit seinem "Namen" in Verbindung gebracht wird...

    Ich habe dem Anzeigenersteller nett, aber bestimmt die Fragwürdigkeit dieser Anzeige geschrieben und wie traurig ich es finde, warum in aller Welt ein "VOGEL" nicht fliegen können darf :+schimpf :traurig: , aber natürlich den menschgemachten Anforderung wie "lieb sein, schon zahm sein (damit man selbst nicht die lästige "Arbeit" hat *sarkastisch sei*) und NATÜRLICH sprechen sein muss, um erst dann dem Vogel oder den Vögeln (immerhin) ein dauerhaftes und schönes Zuhause zu schenken...

    Glaubt er denn wirklich, dass auch nur jeder normaldenkende Papageienbesitzer sich auf solch eine Anzeige melden wird, um seinen Schützling in guten Händen zu wissen?

    Da auch eine echte Adresse dastand (auch deswegen die Entfernung des Links besser, Manu), kann dies Ganze auch kein Fake sein!

    Ich hoffe inständig, es kommt eine Antwort mit einer eventuellen Einsicht...
     
  8. #7 muldentaladler, 29. November 2007
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hallo Nina,

    auf diesen Schei... muss man doch nicht eingehen. Die Welt ist voller Schwachköpfe und solche Inserate gibt es doch täglich.

    Erspare Dir die Mühe, diese Leute zu belehren, es ist zwecklos.

    Nur ist eben auch zu befürchten, dass irgend so ein armes Huhn angeboten wird, welches von einem Elend zum anderen wandert.

    Gruß
    Erhard
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Erhard,

    ganz so pessimistisch würde ich das nicht sehen, vielleicht bringt es ja doch was, das man sie freundlich angeschrieben hat.

    Klar, in den meisten Fällen ist das sicher brotlose Kunst, da geb ich Dir recht, aber hier und da gibt es vielleicht doch noch Leute, die sich aufklären lassen und die Ratschläge annehmen und dazulernen.

    Allein für diese wenigen Leute lohnt sich der Aufwand, mal lieber ne email zu viel zu schicken, denke ich zumindest :zwinker:.
     
  10. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Davon kann keine Rede sein ;) Ich habe den Interessenten ebenfalls nett, aber auch empört angeschrieben. Aber trotz aller vielleicht vorhandenen Unsicherheit ist es sicher nicht so schwierig, auch den normalen Menschenverstand einzusetzen und mal darüber nachzudenken, was man da eigentlich verlangt und für Unsinn verzapft hat. Da braucht man noch nicht mal viel Wissen über Papageien zu haben!! Sorry, aber bei soetwas bekomme ich echt die Krätze! Unvorstellbar, wenn sich wirklich darauf jemand meldet und das bei solch wundervollen, wie auch supersensiblen Tieren wie Graupapageien...!Über die Folgen mag man gar nicht nachdenken :traurig:! Dass Du hierher verwiesen hast, ist prima!! :prima:

    Das sehe ich ebenfalls anders, wenn man den gesunden Menschenverstand einsetzt und die Liebe zum Tier zulässt.
     
  11. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Ich denke auch, dass es nicht immer umsonst ist aufzuklären.
    Ich weiss es aus eigener Erfahrung als ich hierher kam mit den beiden ersten Papageien, den Vasas...
    Vom Verkäufer (Fachgeschäft) wurde mir ein Käfig mit 1,10 oder 1,20m Breite und 0,90m Tiefe als völlig ausreichend für die beiden verkauft.
    Erst als ich hier her kam hab ich gelernt, dass sie weitaus größere Behausungen benötigen und hab auch schnellstmöglichst was geändert und eine Arkansas II gekauft für die beiden....

    Also machnmal hilft Aufklärung also doch :zwinker:
     
  12. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Nun ja... siehe der Beispiel mit dem Käfig/Voliere. Einige Leute wollen extra bei einem von der Allgemeinheit viel gelobten Zoofachhandel kaufen um ja alles richtig zu machen und eine bestmöglichste Beratung zu bekommen....
    aber man sieht an meinem eigenen Beispiel dass die eben auch nicht immer die Richtige ist...
    Das heißt aber nicht, dass ich meine Tiere jetzt mehr liebe seit die große Voliere da ist und das Vogelzimmer als in der Anfangszeit...
     
  13. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...da sehe ich jetzt keinen parallelen Zusammenhang bzw. kann ich damit überhaupt nicht vergleichen. Denn was mir an dieser Anzeige so traurig und bitter aufgestoßen ist, ist die fehlende Akzeptanz der natürlichen Merkmale und Bedürfnisse eines Tieres. Der Graupapagei soll "funktionieren", wie mensch es will, ohne ihn für seine Besonderheit zu würdigen und zu respektieren! Ja, das ist es, es ist einfach respektlos dem Tier gegenüber! Mir ging es um die Zwischenmenschlichkeit und nicht um materielle Dinge, wie die Bereitstellung eines Käfigs oder Voliere. Sicher kann man hier viele Fehler machen bzw. falsch beraten werden, ABER letztendlich willst DU doch nur das Beste für's Tier und das fehlte mir in dieser Anzeige...
     
  14. #13 Saphi, 29. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2007
    Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Hm... ok das stimmt natürlich... ich wollte und will immer das beste für meine Tiere und auch, dass die möglichst "Artgerecht" leben können....
    Das fehlt in dieser Anzeige wirklich...

    Ich hab den Inserenten auch geschrieben dass es keine Vereinfachung der Pflege oder des Handlings ist wenn man einen flugunfähigen Vogel zuhause hat, sondern eher das Gegenteil... ganz abgsehen davon, dass man selber ein wenig mitleidet...

    Ich habe selber einen flugunfähigen Graupapageienhahn daheim sitzen und es tut einem trotz der Gewissheit dass es dem Vogel so gut wie möglich geht immer wieder weh wenn er Flugversuche machen will und doch wieder nur unsanft zu Boden gleitet oder wenn er den anderen flugfähigen Vögeln hinterherschaut...
    Mir versetzt das immer einen kleinen Stich im Herz weil es mir so leid tut... obwohl er hier immer mitgenommen wird oder auch selbst die einzelnen Räume zu Fuß erreichen kann....
     
  15. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    auch ein sehr gutes Argument!! Auch hier sieht man, dass dieser Mensch gar nicht nachgedacht haben kann, sondern nur die menschgemachten "angeblichen" Vorteile gesehen haben kann!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. olbi0909

    olbi0909 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teneriffa spanien
    na ja da sind wir uns ja wohl einig artgerecht kann man keine papageien halten!und alles ist immer noch besser wie kinder in deutschland verhungern lassen.:+schimpf
     
  18. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Ich denke man sieht das eben auch erst wenn man den Vergleich hat...
    Ich dachte eig. auch anfangs dass ein flugunfähiger Vogel pflegeleichter ist aber das stimmt eben nicht.
    Jacko weiss sehr gut wie er seine "Körnerbringer" auf Trab hält :D
     
Thema:

Graupi muss Menschenanforderungen entsprechen...