Große Sorgen wegen Freiflug

Diskutiere Große Sorgen wegen Freiflug im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, da mein Mann und ich uns trennen ziehe ich demnächst in eine 47 qm² Wohnung Mit dabei meine 6 Welliclowns nur leider weiß...

  1. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Hallo zusammen,

    da mein Mann und ich uns trennen ziehe ich demnächst in eine 47 qm² Wohnung

    Mit dabei meine 6 Welliclowns nur leider weiß ich nicht ob ich sie freifliegen lassen kann denn bisher sind sie nie in diesen Käfig alleine zurückgekehrt und viel Platz ist im Wohnzimmer auch nicht

    http://www.bird-box.de/shop/USER_AR...en_ab=0&PEPPERSESS=3b35jeluug1q9rt1fv65a1cao7

    Egal mit welchen Leckerlis und Überredungsversuche. Selbst kein Futter half nicht sie wieder reinzulocken

    Nun meine Frage : Was soll ich machen ?

    Was für folgen hätte es wenn Sie nur im Käfig wären?

    Was ratet Ihr mir.

    Momentan sind sie ja noch bei meinen Nochmann er lässt sie nicht mehr raus weil er sie nicht jedes mal fangen will es sind schon zwei Monate .

    Ich hoffe ihr verurteilt mich net aber ich kann euch versichern das Wohl meiner Babys liegt mir am Herzen und ich will auch nur das beste auch in meinem neuen kleinen Reich.

    Vielen Lieben Dank

    TIna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Mövchen, 15. August 2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zu allererst, sollten sie in der neuen Wohnung ohnehin eine längere Zeit im Käfig bleiben, um sich später zu erinnern, das es ihr Zuhause ist. Und dann musst Du halt sehen, was passiert, wenn Du sie fliegen lässt. :~
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Tina,
    tut mir sehr leid, was ich da lesen muß :trost:

    Zu deinem Trost wegen der Wellis: Unsere sind in einer Freilandvoliere untergebracht und haben somit auch nie Freiflug!
    Solange der Käfig/Voliere groß genug ist und sie darin fliegen können, klappt es auch ohne Freiflug.
    Wichtig finde ich, dass die Einrichtung immer mal geändert wird, damit es nicht zu eintönig für die Kleinen wird.
    Immer mal die Zweige ändern, alles wippend aufhängen, einfach dafür sorgen, dass sie immer mal wieder Abwechslung haben.
     
  5. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Danke Isrin den Trostsmilie kann ich gut gebrauchen


    Kennst du den Montana reicht der für die sechs aus?

    Ok viel umgestalten und Äste die wippen rein

    Wie würdet ihr den Umzug empfehlen, einfach Käfig mit den Wellis in den Bus oder doch in zwei Transportkäfige und die Käfig extra ?
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich würde auf jeden Fall nen Transportkäfig nehmen und diesen mit einer Decke (Tischtuch, Bettlaken, Kopfkissenbezug o. ä.) abdecken, damit die Kleinen nicht so viel ungewohntes sehen.

    Nein, ich kenne den Montana nicht (habe ihn noch nicht gesehen) aber ich sehe ja die Maße!
    Unsere Voliere ist auch nicht so ewig groß und trotzdem können sich die Wellis austoben.
     
  7. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Tut mir leid, dass ihr euch trennt.

    Hast du mal versucht, die Kaefigtuer zuzumachen, wenn alle Wellis draussen sind? Futter in den Kaefig stellen.

    Dann wenn sie Hunger haben und in den Kaefig wollen, mach die Tuer auf. Wenn sie genug Hunger haben, gehen alle sofort rein. Es gibt natuerlich auch Wellis, die holen sich schnell ihr Futter und fuettern dann die anderen.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  8. #7 Flitzpiepe, 15. August 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    Du kannst mal versuchen, etwas Neues in den Käfig zu hängen/legen, wenn die Wellis wieder reingehen sollen, da sie sehr neugierig sind, werden sie sich das anschauen und untersuchen wollen.

    Ich habe gestern beim De.....er einen Nagertunnel für Mäuse, Hamster usw. gekauft und heute nach dem Saubermachen auf den Voli-Boden gelegt. Alle 4 sind jetzt mit Begeisterung dabei, das Ding zu untersuchen, anzuknabbern usw.
     
  9. #8 IvanTheTerrible, 15. August 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun das gerade sicher nicht, denn Vögel haben oft eine natürliche Scheu vor neuen Gegenständen.
    Dann werden sie erst recht nicht zurück kehren.
    Ansonsten wie schon einige User zuvor empfahlen...erst mal Standort des Käfigs in der neuen Umbebung festlegen, wo er auch dauerhaft verbleibt, dann Vögel mindestens 4 Wochen nicht fliegen lassen, damit sie sich ihre neue Umgebung gut einprägen können und es nicht zu Unfällen kommt. Dann erst den Vögeln Freiflug gewähren. Wenn dann trotzdem kein Zurückkehren in den Käfig erfolgt, es mit der Methode des Futters versuchen und wenn es den ganzen Tag dauert.
    Sie werden wieder in den Käfig gehen und man kann ihn verschließen.
    Sollte man die Wohnung verlassen müssen, auch das Futter entfernen, sonst sind sie in der Zwischenzeit drin, fressen sich satt, fliegen wieder raus und abends geht die Fangerei los.
    Ivan
     
  10. #9 Le Perruche, 15. August 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Deine Voliere ist auch für 6 groß genug, dass Deine Vögel eine gewisse Zeit ohne Freiflug auskommen können. Da solltest Du Dir keine Sorgen machen.

    In Deinem neuen Reich solltest Du sie aber fliegen lassen. Auch wenn Dein Wohnzimmer nur klein ist, bietet es auf jeden Fall eine größere Fläche zum Fliegen als die Voliere. Ich halte das für wichtig, da Freiflug den Wellensittichen mehr Reize bietet, als nur in der Voliere, selbst wenn Du regelmäßig neu einrichtest. Zudem stärkt Freiflug die körperliche Konstitution der Vögel. Beides zusammen trägt mit zu Wohlbefinden und Gesundheit der Tiere bei.

    Das Freiflugzimmer sollte sowieso Vogelsicher gemacht sein, daher ist es kein Problem wenn die Wellensittiche draussen bleiben. Lediglich bei einem Panikflug würde aufgrund der höheren Fluggeschwindigkeit außerhalb der Voliere eine größere Gefahr bedeuten. Durch ein Nachtlicht kannst Du aber die Gefahr minimieren, dass die Vögel im Dunkeln mit hoher Geschwindigkeit irgendwo gegenfliegen.

    Ich würde auch nicht die Käfigtür zulassen. Meiner Meinung nach sollen die Wellensittiche sich frei in oder ausserhalb der Voliere während des Freiflugs bewegen. Die Vögel müssen die Voliere als ihr sicheres Rückzugsgebiet erfahren, zu dem sie immer Zugang haben. Es gibt einige Möglichkeiten, die dabei unterstützen, dass sie abends die Voliere aufsuchen. D

    Futter und Wasser sollte konsequent nur in der Voliere angeboten werden. Ebenso, wie ein Ast als Ausflughilfe innen in der Voliere hilfreich ist, kann auch ein Ast als Einflughilfe oft helfen. er eine oder andere, der dennoch nicht zurück in die Voliere möchte, kann dann evtl. den Stöckchentaxiservice in Anspruch nehmen. Fangen halte ich für keine gute Lösung, da sie dadurch negative Erfahrungen mit der Voliere in Verbindung bringen. Vermutlich wirst Du bei Deiner Sechserbande einiges an Geduld brauchen. Im übrigen muß es nicht so sein, dass sie in der neuen Wohnung nicht freiwillig in die Voliere gehen, nur weil es in der alten Wohnung so war.
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 15. August 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Beim Fangen bringen sie nur negative Erfahrungen gegenüber dem Kescher ein.
    Nicht wegen der Hand und auch nicht dem Käfig.
    Denn sie werden weder mit dem Käfig noch mit der Hand gefangen.
    Es nur Vögel.
    Ivan
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Huhu,

    also ich hatte auch sechse Wellis in diesem Käfig.

    Es geht, aber bei meinen ging es nicht ohne Freiflug.

    Ich würde an deiner Stelle Folgendes machen:zieh in Ruhe um und quartier sie dann in den Käfig um.

    Lass sie ein paar Tage darin, vielleicht eine Woche, dann haben sie sich ganz sicher an die neue Umgebung gehöhnt.

    Es gibt viele Möglichkeiten, dein Wohnzimmer so abzusichern, dass den Vögeln nichts passiert wenn sie draußen sind.

    Wenn du abends immer zur selben Zeit fütterst und das Futter zwei Stunden vorher aus dem Käfig holst, kannst du Glück haben und sie gehen abends zum Fressen rein.
    Du kannst auch an die Tür eine lange Schnur machen und den Käfig dann zu machen wenn du weiter weg bist.

    Nachts würde ich die Türen dann auf jeden Fall zu machen auch wenn noch einige draußen sind;so merken sie am nächsten Morgen dass das Futter drin und sie draußen sind und fühlen sich wahrscheinlich auch nachts unwohl.
    Diese Methode ist zwar nicht sehr nett, hat aber bei meinen nach nur wenigen Tagen dazu geführt, dass sie abends immer alle reingingen.

    Viel Erfolg!
     
  13. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Wow vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Antworten :-)

    Also werde ich es aufjedenfall versuchen die kleine Meute wieder rauszulassen !

    Kurze Frage bisher hatten sie einen Wellibaum aber den kann ich aus Platzgründen dann nicht mehr anbieten soll ich ihnen dann einen großen Ast an die Zimmerdecke machen und am Anfang mit Hirse dekorieren ?

    Wie schützt ihr Eure Möbel im Wohnzimmer vor den Hinterlassenschaften bisher hatten sie ja ein Zimmer für sich und da war es net so wild

    Nochmals zusammen fassen: 2 Wochen drin lassen und dann werde ich sie an einem Samstag rauslassen und schauen ob sie wieder reingehen ansonsten mit dem Käscher fangen bleiben sie Samstag Nacht draussen wird der Käfig geschlossen und erst am anderen Morgen wieder geöffnet

    Hab ich das richtig verstanden?
     
  14. #13 Mr.Mövchen, 15. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das mit dem Kescher würde ich lassen, denn die Vögel haben mächtig Angst vor den Dingen, die ihre Flugmöglichkeiten beeinträchtigen u. das merken sie sich. Besser wäre in Deinem Fall eine grössere Voliere, da Du Dir ja auch berechtigte Sorgen wegen den Hinterlassenschaften machst. Ganz zu Schweigen von den Knappereigenschaften der Wellensittiche. Und das mit dem abends schliessen + morgens öffnen, würde ohnehin nicht klappen; meiner Meinung nach. Da Wellis sehr verspielt sind, u. ein Zimmer sicherlich interessanter ist als ihr Käfig , ziehen sie halt das Zimmer vor.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Dass die Vögel einem Kescher gegenüber ängstlich sind, kann ich NICHT bestätigen!
    Alle unsere Vögel (42 insgesamt - Wellis, Prachtfinken und Sperlingspapageien) wissen, dass ihnen nichts passiert und lassen sich ganz schnell damit einfangen.
    Manche springen allein hinein - man braucht den Kescher nur zu zeigen und "hopp" zu sagen.

    Tina, mit dem Ast an der Decke kannst du machen, sicher sind sie begeistert, wenn du so etwas anbietest. Den Zweig kannst du - wenn möglich - über einer kleinen freien Fläche anbringen. Wenn die Bande Freiflug hat, legst du einfach einen Bogen Zeitungspapier darunter.
    Die Möbel kannst du ja mit einem Betttuch abdecken (liegt ja nicht ewig)

    Über Nacht würde ich sie auf keinen Fall draußen lassen. Evtl. kannst du sie, wenn es dunkler wird, von ihrer Sitzgelegenheit "abpflücken" und in den Käfig bringen.

    Mach dir noch keine zu großen Gedanken, das wird schon werden! :trost:
     
  17. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Vielen lieben Dank :-)

    Ja Isrin leider mache ich mir zuviel Sorgen da ich weiß das sie in den letzten 2 Monate kein angenehmes Wellileben hatten. Mensch bin ein Schaf klar Decke drüber fertig aufs einfachste kommt man net


    @ Mövchen klar nagen sie gerne und naja die Toilette benutzen sie ja net gerne angst habe ich net nur wir müssen uns halt jetzt den Bewegungsraum teilen und das muss dann für beide Seiten optimal sein

    LG
    Tina und einen guten Start in die Woche
     
Thema:

Große Sorgen wegen Freiflug

Die Seite wird geladen...

Große Sorgen wegen Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  3. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...