Grünfutter für Prachtfinken

Diskutiere Grünfutter für Prachtfinken im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Ich wollte nur mal wissen was man ausser dem bekanntem "Grünzeug" den Tieren sonst noch anbieten kann, an Wildkräuter.Bekannt sind mir:...

  1. Yakira

    Yakira Guest

    Ich wollte nur mal wissen was man ausser dem bekanntem "Grünzeug" den Tieren sonst noch anbieten kann, an Wildkräuter.Bekannt sind mir: Gänsedistel, Kreuzkraut, Hirtentäschel, Breitwegerich, Sauerampfer, Löwenzahn( auch mit Blüte???) und Vogelmiere . Desweiteren habe ich gelesen, das sie sehr gerne Basilikum, Kresse und Petersilie naschen.
    An Obst gehe meine nicht wirklich gerne ran, eventuell mal ein bissle Apfel, aber das wars auch schon wieder.
    Die meisten dieser Wildkräuter habe ich als "Unkraut" bei mir im Garten, daher brauche ich nicht lange suchen.
    Kann man auch "normale" Grashalme in die Volie hängen oder gibt es da Probs?
    Wie sieht es im Sommer mit Weizenstängel aus oder blühendes Gras?
    Ich meine sie können ja nicht nur von dem üblichen Futter leben.
    Um eine Frage vorweck zu nehmen, ich habe Silberschnäbelchen, Grauastrilde, Binsenastrilde und Zebras.
    Ich habe jetzt auch schon so allerlei im Garten ausgesät an Kräutern und diverse Gemüsesorten, gibt es da auch Einschränkungen?
    Kann ich in meiner aussenvolie auch so einige Kräuter selber anpflanzen, sodass sich die Tiere nach Bedarf selber bedienen können?

    Hoffe auf viele nützliche antworten, die mir weiter Helfen können, bevor ich was falsch mache.

    MFG
    Yakira
     
  2. JensJ

    JensJ Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.12.2004
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09648 Kriebstein
    Hallo,

    Deine Grünfutter-Palette ist ja schon ziemlich reichhaltig. Aussäen kannst Du unter anderem auch Spinat und Feldsalat, das geht auch im Topf oder in einer Schale. Die meisten Prachtfinken sind Grassamenfresser. Natürlich kannst Du auch Gräser, hier vor allem die Fruchtstände von Rispengräsern anbieten. Löwenzahn gebe ich ohne Blüte. Man sollte nur sicher gehen, dass die Pflanzen nicht durch "Umweltschmutz" (Autoabgase, Dünger, Unkrautvernichtungsmittel o.ä.) verseucht werden.

    Gruß Jens
     
  3. Pleser

    Pleser Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53639 Königswinter
    meine Vögel bekommen ab und an auch Löwenzahnblüten, die auch gern gefressen werden. Mein Grünfutter (neben Gurke, Chicoree, Weintrauben und ab und an Apfel) bestehst aus allem was man am Wegesrand so finden kann.
    Wobei großteisl nur die Samen gefressen werden und der Rest eher verbaut wird.
     
  4. Yakira

    Yakira Guest

    Das heißt also, Löwenzahnblüten kann ich auch getrost verfüttern?!?
    Wie sieht es mit Klee, Gänseblümchen, Kirschen, Nektarien und Pfirsichen aus?
    Wie hat es sich mit Beerenobst: z.B. Erdbeeren, Johannesbeeren, Himbeeren ect.???
    Da ich ein Garten habe, ist alles 100% Bilologisch und ohne jegliche Umwelteinflüsse (keine Chemie oder sonstiges).

    MFG Yakira
     
  5. #5 Afrikaner, 18.04.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Klee und Gänseblümchen lieben meine, da lassen sie sogar Hirtentäschel und Vogelmire für liegen.
    Kirschen war nicht der Hit
    Pfirsiche und Nektarinen wenn weich und saftig.
    Butterblumen die Blüten und Samenstände (wenn die noch in der grünen Ummantelung sind)

    Erdbeeren,Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren wurden verschmäht
     
  6. kaidus

    kaidus Guest

    Ich verfüttere gern die Tradescantie, eine Zimmerpflanze. Die ist dann garantiert ungespritzt und immer vorrätig.
    Kai
     
  7. #7 Angela D., 21.04.2007
    Angela D.

    Angela D. † 24.02.2020

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    4
    Wenn ich im Garten Unkraut jäte, dann kommt immer erst einmal alles zu den Vögeln. Sie suchen sich dort mit Begeisterung alles mögliche heraus. Die einen finden Samen, die anderen Grünfutter. In der Erde wird gepickt, weil dort vielleicht noch kleine Würmer sind. Und was sie nicht mögen, können sie oft noch zum Nestbau verwenden. Es bleibt kaum etwas übrig. Man braucht auch keine Angst zu haben, dass etwas giftig sein könnte. Das rühren die Vögel nicht an.
    Sehr gerne mögen Prachtfinken in Scheiben aufgeschnittene Salatgurkenstücke und etwas Eisbergsalat.

    Viele Grüße
    Angela
     
  8. Yakira

    Yakira Guest

    Also ich merke auch mal so das die Geschmäcker der Tiere doch sehr unterschiedlich sind. Mittlerweile mache ich mir da auch kein Kopf mehr und was sie nicht fressen holen sich die Wachteln:p
     
Thema: Grünfutter für Prachtfinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gouldamadinen löwenzahn blüte

    ,
  2. gouldamadine kresse

    ,
  3. grünfutter ruhephase gouldamadine

    ,
  4. prachtfinken essen,
  5. kresse prachtfinken ,
  6. Löwenzahn prachtfinken,
  7. prachtfinken grünfutter
Die Seite wird geladen...

Grünfutter für Prachtfinken - Ähnliche Themen

  1. Welches Grünfutter für den Nachwuchs

    Welches Grünfutter für den Nachwuchs: Ich habe seit Mittwoch den esten Nahwuchs, die Henne kümmert sich. Sie hat Aufzuchtsfutter mit Apfel, Körnerfutter und ein Stück Hirse im Angebot....
  2. Grünfutter für Gebirgsloris und wenn ja welches ?

    Grünfutter für Gebirgsloris und wenn ja welches ?: Huhu zusammen, ich bin relativer Gebirgslori-Frischling. Ich habe meine Süßen erst seit einigen Monaten. Neben den Loris habe ich auch noch...
  3. Grünfutter für Welli

    Grünfutter für Welli: Hallo, habe mal wieder eine Frage! Ich habe festgestellt das meine Wellis nur Obst oder Gemüse essen das grün ist. Die Vogelsaat die es im...
  4. Darreichungsvariante von Grünfütterung in der Aussenvoliere

    Darreichungsvariante von Grünfütterung in der Aussenvoliere: Die Vogelmire bzw. der Chicoree befinden sich in mit Wasser gefüllten' auf dem Kopf stehenden Trinkröhrchen. In dieser Darreichungsform hält sich...
  5. Grünfutter

    Grünfutter: Hallo, ich habe noch eine Frage. Meine Vögel bekommen jeden Tag oder fast jeden Tag etwas grünes. Vogelmiere, Gras, Löwenzahn, Küchenkräuter,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden