Hab mal ne Frage

Diskutiere Hab mal ne Frage im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi ich habe zwar keinen Graupapageien habe aber in einer sendung gesehen , dass dieser dort draußen auf einem ast sitzen durfte . Hatte dieser...

  1. #1 sabrina2006, 3. Oktober 2006
    sabrina2006

    sabrina2006 Guest

    Hi ich habe zwar keinen Graupapageien habe aber in einer sendung gesehen , dass dieser dort draußen auf einem ast sitzen durfte . Hatte dieser dann die Feder gestutzt oder wie das heißt ?
    Jedoch bekommt man doch z.b babys die fliegen können vom züchter oder ?
    Lassen die Leute dann dieses mit den Tieren machen , damit sie nicht mehr wegfliegen können oder wieso ?

    Vielleicht kann mich wer aufklären.

    Danke schonmal sabrina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sabrina,

    das der Graue gestutzt war, ist durchaus möglich :(
    Lt. Tierschutzgesetz darf zwar nicht gestutzt werden, damit der Mensch seine egoistischen Belange befriedigen kann, aber leider wird das wenig oder gar nicht verfolgt.

    Es gibt aber auch Tiere, die durch eine Behinderung flugunfähig sind.

    Gesunde Babys vom Züchter können fliegen und würden es auch tun wenn sie die Möglichkeit dazu haben (brauchen sie auch, um gesund zu bleiben).

    Mit viel Arbeit und Training (über Jahre) haben es auch einige geschafft, Graue frei fliegen zu lassen. Dies ist aber sehr risikoreich, denn Gefahren lauern z.B. durch Raubvögel.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. #3 sabrina2006, 3. Oktober 2006
    sabrina2006

    sabrina2006 Guest

    Danke für deine Antwort.
    Klar finden es viele denke ich mal toll , ihren papagei mit in den garten zu nehmen etc.
    aber wir würden es auch schlimm finden wenn uns wer die beine zusammenbindet , damit wir nicht weglaufen können.
    ach die grauen sind schon tolle tiere , aber meine wellis auch :zwinker:

    Danke sabrina
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sabrina,

    dass der Graue frei saß, kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Zum einen kann er, wie du schon vermutet hast, gestutzt sein. Dies würde ich aber einem Vogel nie antun, nur um ihn im Freien sitzen lassen zu können. Ein Vogel muss fliegen können, dies dient ihm auch zur Gesunderhaltung.
    Ich habe z.B. einen Grauen, der an Aspergillose erkrankt ist und eigentlich viel fliegen müsste, um sein gesamtes Atmungssystem (was auch durch die Knochen geht) richtig "durchspülen" zu können. Leider aber hat dieses Grauchen seine Schwungfedern am rechten Flügel abgebissen (event. eine Folge der Erkrankung?). Diesen Grauen kann ich auch im Freien sitzen lassen, würde ihn aber viel lieber fliegen sehen...

    Anbei Bilder von meinem kranken Schätzchen Baby im Freien:
     

    Anhänge:

  6. #5 sabrina2006, 3. Oktober 2006
    sabrina2006

    sabrina2006 Guest

    Hey echt schöne fotos von dir.
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sabrina,

    danke für das Kompliment, aber wie oben schon geschrieben, würde ich Baby lieber fliegen sehen und ihn, wie meine anderen Papageien auch, mit Voliere an die Luft stellen.

    Hier habe ich noch Bilder vom anderen Extrem. Im Freizeitpark Geiselwind sitzen diese Papageien im Eingangsbereich in einem schönen Rondell alle frei, aaaaber alle einseitig gestutzt und der Nähe der vielen Besucher ausgeliefert... :(
     

    Anhänge:

  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ihr Lieben,

    ich finde es auch traurig, dass heute immer noch Vögel gestutzt werden, um sie uns Menschen passend zu machen.
    In meinen Augen ist ein Vogel einfach das falsche Haustier, wenn man ihn stutzt und ihm somit seine wichtigste Fortbewegungsart stiehlt.
    Vögel sind einfach zum Fliegen geboren und nichts berechtigt uns dazu, ihnen diese Fähigkeit absichtlich zu rauben.

    Tja, das sieht man leider in mehreren Parks :( . Papageien sind dort halt auch ein Puplikumsmagnet.
    Ob das den Vögel gefällt, dort ständig für den Menschen parat zu stehen, ist eine ganz andere Frage :o .
     
  9. #8 sabrina2006, 4. Oktober 2006
    sabrina2006

    sabrina2006 Guest

    In einem freizeitpark beim schwarzwald sind auch aras in käfigen für die 2mal am tag anscheinend gut besuchte papageienshow . wir haben uns nur die käfige angesehen mit den armen gerupften tieren zur show sind wir net gegangen , da ich sows net unterstützen will .

    voll doof sowas
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Claudia5124, 5. Oktober 2006
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Wenn ich so etwas sehe, dann könnte ich platzen. In Leipzig in einer Zoohandlung sitzt auch eine Amazone, die gestutzt wurde. Ist ja auch toll wenn sie auf dem Käfig im Laden rumturnt und die ganzen Kunden davor stehen8( . Und wenn man noch hört, dass es den Vögeln ja nicht weh tut, dann wird mir immer so anders:+schimpf . Ich wäre auch froh, wenn meine Hähne richtig fliegen könten, aber auf Grund ihrer Rachitis sind sie halt nur eingeschränkt. Joshi kanns garnicht und Pepe nur ein bißchen.
     
  12. Uhu

    Uhu Guest

    Freiflug eines Graupapagei

    2002 haben wir einen Aussiedlerhof gekauft, mitten im Feld, umgeben von Bäumen und Hecken. Zu der Zeit hatten wir 4 Papageien, 2 Graue und 2 Aras. Natürlich wurde als erstes eine Außenvoliere gebaut, in der die Grauen draußen den Tag genießen sollten. Eines Tages passierte es dann: Cora, eine der Grauen, entwischte beim Transport aus dem Käfig und flog davon! Ich musste zur Arbeit. Als ich wieder nach Hause kam, suchte ich sie sofort und sie antwortete auch aus unserem Kirschbaum und rief ihren Partner, der in der Außenvoliere war. Zunächst einmal war ich froh, dass sie nicht zu weit weggeflogen war. Abends wollte ich sie mit Körnern locken, aber sie wollte nicht rein und verbrachte auch die Nacht im Kirschbaum. Am nächsten Tag wiederholte sich das Gleiche: Cora flog über unserem Grundstück herum, landete in den Bäumen, unterhielt sich mit uns. Aber an diesem Abend hat sie der Appetit auf Körner wohl doch zu sehr gequält. Als ich sie abends rief, landete sie sofort auf meiner Schulter und ließ sich ins Haus tragen. Das liest sich alles ganz leicht, war aber mit viel Herzklopfen und Angst verbunden. Cora durfte von dem Tag an jeden Tag frei auf unserem Grundstück fliegen, sie kam freiwillig jeden Abend auf meine Schulter geflogen und ließ sich reintragen, übernachtete dann in ihrem Käfig, bis es am nächsten Morgen wieder raus ging. Das schöne Freiflugleben, mit dem wir für Cora ein ideales Papageienleben bieten wollten endete im August 2003, als Cora an einer Bleivergiftung (aufgenommen vermutlich über Moos aus der Dachrinne) starb. Der Freiflug hat also immer mehrere Gesichter! Mit raubvögeln, von denen es bei uns viele gibt, hatte Cora nie Probleme. Mittlerweile haben wir über 70 Papageien, halten aber den größten Teil (bis auf zwei Aras) in Volieren, weil der Freiflug eben doch auch für die Papgeien Gefahren mit sich bringt. Trotzdem träumen wir weiter davon, auch anderen den Freiflug zu ermöglichen. Mal sehen, wie es weiter geht.
    Liebe Grüße vom Papageienhof
    Susanne
     
Thema:

Hab mal ne Frage

Die Seite wird geladen...

Hab mal ne Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...