Hab mal wieder eine frage!!

Diskutiere Hab mal wieder eine frage!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, Ich würde gern wissen, wie die Mindestanforderungen für einen Graupapageikäfig sind.... Äääääääähm... doofer satz......

  1. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo alle zusammen,


    Ich würde gern wissen, wie die Mindestanforderungen für einen Graupapageikäfig sind....
    Äääääääähm... doofer satz... also was ich wissen möchte ist,
    wie Groß sollte der Käfig mindestens sein?! ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Für einen oder zwei Graue 2 m lang, 1m hoch, 1m breit.

    Auf diese Maße als Minimalanforderungen weise ich auch immer hin (wobei ich oft den Irrtum begehe, von 2m Höhe zu sprechen, was auch noich besser ist) .
    Kleinere Käfige kommen für mich nur dann in Frage, wenn die Vögel den Käfig nur als Futter- und Schlafplatz nutzen und jederzeit rauskönnen.
    Für eine zewitlich beschränkte Urlaubspflege bis zu drei Wochen reicht es aber wohl auch noch aus.

    Für mich selbst habe ich nach einigen Jahren Graupapageienhaltung die Entscheidung getroffen, das ich meine Grauen nicht mehr dauerhaft in einer Voliere dieser Größe unterbringen würde.
    Hält man sich aber an diese Maße, ist aus meiner Sicht zumindest täglicher mehrstündiger Freiflug (ab 5 Stunden) ein Muß, und zwar zu den Hauptaktivitätszeiten Tiere, d.h. in aller Regel früherer Morgen/vormittag und früherer Nachmnittag (acuh jahreszeitlich abhängig und z.Z. auch von dem einzelnen Individuum).

    Ich gebe aber gerne zu, das im Laufe der Jahre meine Ansprüche an die Haltungsbedingungen mit zunehmender Kenntnis der Bedürfnisse der Tiere auch gestiegen sind.
    Selbst habe ich ja auch (kleinere) Papageien in kleineren Käfigen gehalten und ich denke, daher kann ich gut vergleichen:
    Vögel in größeren Volieren/Vogelzimmer sind lebendiger und aktiver, sie entfalten viel mehr unterschiedliche Verhaltensweisen und bringen damit im Endeffekt auch dem Halter viel mehr Spaß.
     
  4. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo rüdiger, also wäre eine Voliere mit 1 m länge 1 m breite und 2 m höhe zu klein?! .... hmm...
    Dann muss ich mir was einfallen lassen!! .... Das Wohnzimmer muss wohl auf einige Schränke verzichten müssen!!!


    Es sollen zwei Graue rein passen, die tagsüber freiflug hätten, also eigentlich nur zum Essen und schlafen in der Voli wären.... und wenn ich halt mal 3 - 4 Std. ausser haus bin!
     
  5. #4 Rüdiger, 27. Oktober 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Oktober 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Jessy!

    Zu klein nach dem Maßstab, den ich mir selbst gesetzt habe sicherlich.
    Auch nach den Mindestmaßen sollte die Voliere größer sein, ja.

    Ich bin da aber auch immer wieder hin- und hergerissen, welche Bedeutung ich der Volierengröße beimessen soll:
    Ist es besser, Papageien in einer 2m langen Voliere zu halten und eventuell ohne Freiflugmöglichkeit?
    Oder ist die Haltung in einer kleineren Voliere mit viel Freiflug vorzuziehen?
    Ab wann soll man sagen: das ist nicht mehr tragbar?
    Wo soll man da die Grenze ziehen?
    Das Gutachten ist ja der Versuch eine solchen Grenzziehung.

    Seit auch auf Situationen vorbreitet, in denen es keinen tägölichen Freiflug geben kann (nicht nur Urlaub, auch Krankheit kann ja dazu führen).
    Eure Vögel werden Euch eine größere Voliere sicherlich danken.
    Aber wenn ihr eine "Baukastenvoliere" nehmt, kann man sie auch später noch leicht vergrößern.
    Ich kann Euch da leider die Entscheidung nicht abnehmen, doch gibt es viele Papageien, denen es sicher nicht so gut gehen wird wie bei Euch.
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.198
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Am besten natürlich große Voliere, gutes Futte rund viel Freiflug.
    Im Zweifelsfall finde ich aber viel Freiflug, abwechslungsreiches Spielzeug und viel Ansprache besser als dauerndes Rumsitzen in einer riesigen dürftig ausgestatteteten Voliere.
    Die Mindestanforderungen sind übrigens so gedacht, daß die Vögel so ein Domizil OHNE Freiflug bewohnen können.
    Ein bißchen eine Eigenrechtfertigung, da ich selber auch gerne einen größeren Käfig (Voliere sag ich für Graugeier unter 3 M Länge ungern) hätte, als das Wohnzimmer Platz hergibt.
    Trotzdem KANN ich nicth auf die Geier verzichten udn versuche ihnen, den etweas beengten Platz eben anderweitig auszugleichen (auch wenn viel Freiflug dem Mobiliar sichtbar schadet ;) )

    Viele Grüße
     
  7. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    nochmal hallo,

    Ja du hast schon recht, alle meine Vögel haben große Volieren in denn sie Flattern können.... also sollen die beiden auch eine gerechte Voli bekommen.... die Wohnzimmer einrichtung wird zwar etwas leiden, weil einiges RAUS muss... aber EGAL! *g...
    Und NOCH hab ich ja keine Grauen! ..... aber vielleicht doch sehr bald... *freu:D
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Jessy :0-


    Ich hätte da noch eine andere Frage oder Anmerkung. Du hast 2 Wellis und (mittlerweile) 2 Nymphen die Du in einer Volie halten willst. Beide Arten sind Schwarmvögel die gerne unter ihresgleichen leben. Warum schenkst Du denen nicht ersteinmal einen kleinen Minischwarm in getrennten Volies, bevor Du Dir die nächste Vogelart zulegst ?

    Wenn alle Arten im Wohnzimmer leben mußt Du auch an getrennten Freiflug denken.
     
  9. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Federmaus,

    Ja, du hast schon recht,... aber die Nypmhen verstehen sich mit den Wellis hervorragend und ich glaube nicht das es ihnen schlecht bei mir geht!!!

    .... Alle meine Vögel leben in großen Volieren und leben auch nicht bei mir im Wohnzimmer, sondern haben den Speicher ausgebaut bekommen!!
    Dann muss ich noch sagen, das ich mir die Grauen ja nicht heute und morgen kaufen werde!!! .... in der zwischenzeit werden sicher noch der ein oder andere Welli dazukommen! ...

    Hab mich lediglich über die Maße von Graupapageien Käfigen informieren wollen, und wenn ICH denke das ich den ansprüchen der Vögel nicht gerecht werden kann, werde ich mir mit sicherheit keine ins Haus holen!!!!!
     
  10. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo zusammen.

    Sicherlich gibt es ein Optimum für die Vogelhaltung, wie z.B. eigene Vogelzimmer etc. Aber nicht Jeder hat die Möglichkeit und ich denke auch, dass man mit Freiflug und lievevolle Beschäftigung viel ausgleichen kann! Ich habe aus Platzgründen einen selbetgebauten Kletterbaum, einen "Spielplatz" am Fuße des Kletterbaums und eine Montana-Zimmervoliere von 91x71x180cm, worin sich 2 Graupapageien befiden! Mehr ist beim besten Willen nicht drin, sonst haben wir 4 keinen Platz mehr :D..

    Bevor jetzt die Proteste folgen: die Türen stehem IMMER offen, wenn wir zuhause sind und da ich Hausfrau und Mutter 2er Kinder bin ist das meistens der Fall! Und ich denke die beiden sind damit zufrieden, denn bis jetzt gehen sie "nur" auf den Arm oder auf die Schulter, um zu uns zu kommen, sie nutzen den Freiraum nicht, um zu fliegen! Kann ja aber noch kommen.. :D

    Übrigens kümmere ich mich täglich um den Käfig, um abwechslungsreiches Futter, um Knabbermaterial, andere SPielsachen etc, schon um meinen "Rupfer" zu beschäftigen.. :o)

    So, jetzt könnt Ihr schimpfen :D :D
     
  11. #10 Doris+Galileo, 27. Oktober 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Also, unser Vogelkäfig (von Montana Cages: Typ Hacienda) ist 1,70m hoch, 0,90m breit und 0.70m tief und eigentlich bin ich froh, dass ich ihn nicht noch größer gekauft habe, da er sich eh nur ganz selten dort aufhält. Denn Galileo ist nur zum Schlafen und Fressen im Käfig bzw. manchmal am Vormittag, wo er eh oft vor sich hindöst und lieber ein Verdauungsschläfchen hält. Ansonsten hat er, sobald ich zuhause bin, immer Freiflug entweder im Arbeitszimmer (dort steht auch sein Käfig) oder im Wohnzimmer. Dort nutzt er dann sehr gerne seinen Kletterbaum und beschäftigt sich ausgiebig damit. Er hält sich also immer in den Räumen auf, wo wir gerade sind und möchte verständlicherweise nicht im Käfig bleiben. Wir haben festgestellt, dass ihm Kletterbäume viel besser gefallen als eine Riesenvoliere und so sind wir schon beim Kletterbaum Nummer 3 angelangt.

    Beim Kochen allerdings bestehe ich wegen der heißen Kochfelder darauf, dass er vorübergehend in den Käfig geht. Man kann ja nie wissen, was ihm so alles einfällt. :D

    Laut unserem Züchter reicht dieser Käfig bei solchen Haltungsbedingungen auch für 2 Graupapageien. ;) Galileo soll ja in jedem Fall noch eine Partnerin bekommen.

    Die Möbel leiden durch das Angebot der Kletterbäume übrigens nicht sonderlich, denn das Lieblingsanflugziel ist immer zuerst der Kletterbaum. Ist ja auch viel interessanter, weil dort auch noch tolles Spielzeug hängt... :D

    Richtige Vogelzimmer finde ich zwar supertoll, denke aber, dass der Kontakt zum Graupapagei dann nicht mehr so intensiv ist, da man sich ja nicht stundenlang in diesem Zimmer aufhält.

    Liebe Grüße von Doris + Galileo
     
  12. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Doris.

    Es beruhigt mich ja, dass es auch noch andere gibt, die "nur" einen Käfig haben.. :D

    Ich habe übrigens die nächst größere Version, den Typ "Heidelberg" und bin sehr zufrieden damit.. :)

    LG Rappy
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Doris+Galileo, 27. Oktober 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo!

    Ich denke, es muss jeder nach bestem Wissen und Gewissen und vor allem auch nach seinen wohnlichen Voraussetzungen entscheiden. Dabei darf man nicht vorschnell verurteilen. Bei uns hätte die nächstgrößere Käfigausführung zum Beispiel nicht mehr durch die Terassentür gepasst. Also mussten wir abwägen. Unsere jetzige Käfiggröße lässt sich genau durch unsere doppelflügelige Terassentür schieben (Käfig ist ja auf Rollen gelagert)und so kann Galileo bei schönem Wetter auch mal ein bißchen Zeit auf der überdachten Terasse oder im Garten verbringen. Ist doch auch was, oder? Manchmal muss man halt ein bißchen flexibel bleiben... :D

    Liebe Grüße von Doris + Galileo :0-
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.198
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Vielleicht sollte ich auch unsere Käfiggröße zugeben: 100 x 70 x 200 cm. Dazu kommt der außen anhängende Nistkasten.
    Für mehr ist nicht Platz im Wohnzimmer.
    Unsere Geier sind halt viel draußen und es mangelt beiden nicht an Fluggewandtheit.
     
Thema:

Hab mal wieder eine frage!!

Die Seite wird geladen...

Hab mal wieder eine frage!! - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...